AUFSTIEG / 23. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 1 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2007-07-26, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Auch diesmal schadet es nichts, zum Beginn der neuen Saison daran zu erinnern, dass die Angabe des Partienamens im Mail-Subject eines Zuges eine gute Idee ist, weil mir das beim automatisierten Herausfiltern der Züge aus den Spam-Massen hilft.

Wie im Vorjahr weise ich auch darauf hin, dass ich die Ergebnisse während des ZAT-Wochenendes (üblicherweise Samstag nachmittags/abends/nachts) inkrementell auf meiner Homepage veröffentliche, sodass interessierte Zuschauer quasi 'live' mit zusehen können - bitte sehr.

Während im realen Fußball an diesem Samstag gerade die erste Hauptrunde des DFB-Pokals ausgelost wurde, sind wir mit dieser Runde bereits fertig. Im echten Fußball wird ja inzwischen aus zwei Töpfen gelost, so dass echte Kracher in der 1. Runde nicht mehr möglich sind - wie fändet ihr eine solche Regelung eigentlich in United? Das Losglück in der 1. Runde, also während der Talenteinspielphase, hat nach der bisherigen Regelung ja erhebliche Auswirkungen auf die Ligaspiele in Runde 1 und 2. Andererseits ließe sich das Lospech auch mit zwei Töpfen nicht vollständig eliminieren, da bei 36 Profis und 28 Amateuren dann genau 8 Profis übrig bleiben würden, die gegeneinander antreten müssten. Von Stan Dard geführte Profis könnten natürlich in den Amateur-Topf gesteckt werden (sie stellen ja im Prinzip auch auf wie Amateure, indem sie ihre Talente so schnell wie möglich einspielen), aber damit zu rechnen, dass uns auf absehbare Zeit weitere 7 Manager abspringen, wäre nicht gerade eine angenehme Perspektive... Meinungen zu diesem Thema sind gern gesehen und werden im üblichen Modus behandelt, also anonym in der Auswertung veröffentlicht.

Die Lage

1. Liga: Kein Erstligist hat weniger als 3.5 WP zum Trainieren! Crossroads und der Rundenbeste Halifax legen mit jeweils drei Siegen einen Bilderbuchstart in die neue Saison hin und belegen zu Recht die beiden Spitzenplätze in der Tabelle, gefolgt von den Aufsteigern Heart of Scapa Flow und Glückswürfler Mulhouse-Sud. Nur einer der vier Neulinge steht bisher auf einem Abstiegsrang; dieser hat sich aber sofort massiv verstärkt, und ein anderer Aufsteiger hat sogar zweimal zugeschlagen. Eiderstedt hat zwar erst einen Punkt, aber sein Geld ebenfalls bereits angelegt. Die schwächste Vorstellung der Runde liefert Motörhead ab; Lokomotive Albany ist schon wieder Pechwürfler, genau wie im Vorjahr...

2. Liga A: Vier Vereine verlustpunktfrei an der Spitze, angeführt von Oberglückskeks Hexenkessel SV; vier Vereine ohne Punkt auf den hinteren Rängen, mit Oberpechmarie SV Comixense am Tabellenende - das Feld in dieser Liga zieht sich schon wieder weit auseinander (und die beiden genannten Vereine haben als einzige im Ligasystem mehr als zwei Punkte Abweichung von ihren Erwartungswerten). Bestes Team des Ligasystems ist in dieser Runde der FC Hollywood; Neuling Managerclub United tritt ohne Manager an und lieferte dabei die schwächste Leistung des Ligasystems ab, während die ebenfalls von Stan Dard betreute Nemesis bisher mithalten kann.

2. Liga B: Als einziges Team ohne Minuspunkt übernehmen die Viking Raiders sofort wieder die Tabellenspitze, obwohl eigentlich Neuling Kolere die stärkste Leistung dieser besonders ausgeglichenen Liga (weniger als 1.5 Erwartungspunkte zwischen Rang 1 und 11) in dieser Runde abliefert. Glückswürfler PS Spielerei gehört bisher eigentlich auf einen der Abstiegsränge, die derzeit Pechwürfler Blut-Rot Mannheim und der Rundenschwächste BKK Freud belegen. Die beiden Handelswertriesen haben schon massiv Jugend eingekauft.

100 WP in den stärksten 11 Spielern auf dem Platz vor dem nächsten Training haben acht Erstligisten und drei Zweitligisten, bei einem Ligagefälle von 7 WP; in jeder der beiden 2. Ligen spielen genau zwei Vereine mit weniger als 88 WP. Zwischen 92 und 96 WP existiert auch in diesem Jahr eine spürbare Lücke im Unterhaus.
Durch das Training in Spieler hoher Stufen, den Einsatz von Trainern und das Einspielen der Talente werden die Handelswerte in den beiden nächsten Runden ihr Saison-Maximum erreichen; im Moment haben drei Zweitligisten weniger als 14 MKj. an Handelswert, während drei Vereine mehr als 19 MKj. besitzen (die Mangelsdorfer Mannen sogar mehr als 20 MKj.), bei einem Ligasystemdurchschnitt von 16228 kKj.

Warteliste

Auf der Warteliste des Ligasystems steht derzeit niemand.

Der Verein Nemesis wird von Stan Dard betreut und kann sofort übernommen werden.

Regeldiskussion

Was das Bieten der von Stan Dard geführten Vereine auf angebotene Spieler angeht, so hat mich diesmal ein Manager dankenswerterweise darauf hingewiesen, dass die Nichtliga an Attraktivität verlieren würde, wenn man seinen Müll zu (mehr oder weniger) garantierten Preisen oberhalb NL-Wert über die Transferliste diesen Stan-Dard-Teams reindrücken könnte.

Bei bisher nur einem einzigen von Stan Dard geführten Verein, der pro Runde maximal einen Spieler kauft, ist diese Gefahr noch nicht sehr groß (zumal die realen Manager um diese Möglichkeit konkurrieren und dabei ihre Einnahmen um eine Runde verzögert erhalten würden, was sich wirtschaftlich starke Vereine eher leisten können als schwache bzw. verschuldete), aber in einem denkbaren Szenario mit deutlich mehr Stan-Dard-geführten Vereinen wären Situationen denkbar, in denen wir einer Abnahmegarantie ziemlich nahe kämen (und die Stan-Dard-Vereine damit auch noch wirtschaftlich weiter schwächen würden, was ja auch unerwünscht wäre).

Es sieht also so aus, als ob Stan Dard besser doch nur auf das GM-Angebot bieten sollte.

Theoretisch soll die Biet-Regel für Stan-Dard-Vereine übrigens Szenarien mit bis zu 11 solcher Vereine abdecken - bei 12 unbetreuten Zweitligisten am Saisonende werde ich die beiden 2. Ligen zusammenlegen, und im Oberhaus werden sich solche Vereine kaum über längere Zeit hinweg halten können.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an den Managerclub United. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

diverse: TEAMCHEF kann Liga-Bezeichnungen von bis zu 8 Zeichen Länge speichern, also insbesondere die Werte "1.Liga", "2.Liga A" und "2.Liga B". Bitte tragt die entsprechenden Werte ein.
diverse: Hintermannschaftswerte für Pokalamateure sind in Stufen zu notieren, nicht in WP.
Goaldies: (-20 kKj) Falsche Reihenfolge der Gegner beim Pokalspiel.
Grobitown Rangers: (-10 kKj) NL-Verkauf von der nicht existierenden Phase 2 nach Phase 12 verschoben.
Karlsmannen: (-20 kKj) Spiele in der falschen Reihenfolge im Zug angeordnet.
Ich habe mir das jetzt lange genug angesehen mit Deinen Zügen - die enthalten zwar alle geforderten Informationen, sind aber trotzdem so unlesbar, dass ich jedesmal mehrere Minuten lang alles nachformatieren muss. Entweder gibt es nächste Runde TEAMCHEF-Format oder eine saftige Geldstrafe. Details können wir per Mail klären.
SpVgg Kieselstein: Ich habe die Punkte für den 'Beauty Contest' in der Reihenfolge vergeben, in der Du die Spieler in Deinem Zug angegeben hast.
Kolere: (-90 kKj) Falscher Vereinsname an 8 Stellen in Deinem Zug, falsche Nummer des Pokalspiels.
Managerclub United: NMR-Training auf M. Schröpl und S. Valkyser. Du darfst die entdeckten Talente in Runde 2 noch umbenennen.
Motörhead: (-20 kKj) Falsche Reihenfolge der Gegner beim Pokalspiel.
Mulhouse-Sud: (-10 kKj) Falscher Name des Amateurteams im Pokalwettbewerb.
Ritter der Tafelrunde: (-10 kKj) NL-Verkäufe von der nicht existierenden Phase 2 nach Phase 12 verschoben.

Wolfgang Moritz weist dankenswerterweise auf das Projekt http://dosbox.sourceforge.net/ hin, welches es auch Benutzern anderer Betriebssysteme als Windows ermöglicht, eine DOS-Box auf ihrem Rechner laufen zu lassen, womit der Betrieb der Programms USW, TEAMCHEF und MULTICHANCEN auch auf solchen Maschinen möglich wäre.

GM-Angebot-Hitparade

18(7b)VMS nT 10 6(3b)M II 12 (2)
16(5b)V II 9 >12 [0] (5) 6(6b)M I 11 >13 [1.5]
14(4a)A III 10 >11 [1] (1) 5(2d)VMS nT 1 [0.5]
13(4b)F I 7 [-0.5] (33) 5(5d)F X 5 >9 [-1]
8(1a)T I 0 >9 [0.5] 4(7d)F II 4 >6 [-1]
7(3a)T X 7 >11 [0] 2(1c)S I 9 >12 [1.5]
7(5a)T III 10 >12 (2) 2(6d)VS nT 4 [0.5] (11)
6(2b)F V 7 >12 [0] 1(1b)A nT 2 >11

8 abgegebene Stimmen im beauty contest (nach 9, 9, 11 und 7 in den Vorjahren). Ich glaube einen leichten Trend hin zu Trainern und billig trainierbaren Spielern zu erkennen; auch die drei Torleute auf den Rängen 5-7 scheinen ihre Fans zu haben, das fertige Universaltalent scheint die Manager allerdings besonders zu faszinieren.

Der nach USW drittbeste Spieler des Angebots taucht in dieser Hitparade übrigens nicht auf - was am Zeitpunkt seiner Versteigerung liegen könnte, wie ein Manager anmerkte.