GM-Angebot

Versteigerung
1)MasterT X 7 >11 [0]für2133(1667)anKraichgau Rangers
2)Karl MayS II 11 >13für2644(1862)anKarlsmannen
3)MilestoneM II 12 (2)für2056(1901)anProfexa Vorwärts
4)BensemannV tT 4für1585(1539)anSteinbock Schilda
5)Ze RobertoV X 9 >11 [0]für1411(1376)anChemie Blumenthal
6)TrainerassistentM II 2 [-0.5]für1133(1050)anProfexa Vorwärts
7)Georg KochS II 8 >9 [0.5]für1057(1042)anGoaldies
 12019 
Neues Angebot
1)A III 10 >11 [1] (1)(NL-Wert:800)
2)F I 7 [-0.5] (33)(NL-Wert:504)
3)F II 11(NL-Wert:594)
4)V II 6 [0](NL-Wert:360)
5)S IV 9 >11 [0.5](NL-Wert:180)
6)M II 9(NL-Wert:540)
7)VM V 10 (2)(NL-Wert:0)

Profexa plündert sein Festgeldkonto und ist nun wieder ein ziemlich normaler Verein; die Karlsmannen gehen für den Starspieler sogar bis an ihr Kreditlimit. USW hält allerdings den Torwart für den wertvollsten Spieler dieser Runde; am teuersten bezahlt sehen diesmal die mittleren Spieler aus, wobei nachvollziehbar ist, dass Handelswertriese Schilda Trainingspotential hinzukauft und Profexa einen Trainer zum Auffüllen der durch den schmerzhaften Abstieg entstandenen Lücken.

Nach der in der Diskussion befindlichen Regeländerung hätte Stan Dard für Nemesis geboten: 1) - (keine Hintermannschaftsspieler), 2) & 3): 1298 kKj. (Kreditlimit), 4): - (keine Talente), 5): 1043 kKj., 6): 923 kKj., 7): 838 kKj. Was erneut nicht mal für ein Zweitgebot ausgereicht hätte - aber sonderlich viel Bargeld besitzt Nemesis derzeit ja auch nicht.