1. Liga 9.Spieltag

Motörhead - 3. FC Eiderstedt 3 : 0
Torschützen:Poldi (46., 74.), Schweini (28.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Wastl (47.)

Der erste Saisonsieg der in allen Belangen überlegenen Rocker! Manager Ahlemeyer am Ruder der Gäste wird wohl kaum freundliche Worte für den Schiedsrichter finden, aber entschieden wurde diese Begegnung durch die beiden Aufstellungen.

Aso Pauer - Mulhouse-Sud 2 : 3
Torschützen:Hennes Bender (48.), Franz Ferdinand (23.) *** Exoten-Obstler (28.)
Elfmetertore:- *** 2
Rote Karten:Marco Tschirpke (67.) *** ---
Gelbe Karten:Guano Apes *** Exoten-Obstler, Fallobst, Stinktier

Da fehlen einem echt die Worte. Selbst nach dem durchaus gerechtfertigten Platzverweis hätten die Asos dieses Derby der beiden Aufsteiger noch mit drei Treffern Differenz gewinnen müssen, so dass die beiden Elfmetertore das Spiel allein noch nicht gekippt hätten.

Halifax Heroes - SpVgg Kieselstein 6 : 1
Torschützen:Charisteax (10., 22., 62.), Besiktax (74.), Klasnix (34.), Xamax (46.) *** Paulchen (2.)

Dank der richtigen Taktik überrollt der Tabellenführer den Aufsteiger und bleibt auch im fünften Heimspiel dieser Saison ohne Punktverlust. Den Steinchen blieb hier wenig mehr als Zusehen und Staunen.

Mangelsdorfer Mannen - Steinbock Schilda 5 : 2
Torschützen:Jim Hall (21., 25.), Justin Robinson (60.), Meise vorm Fenster (1.), Zores Mores (67.) *** Schabernack (73.), M.Matrazzi (47.)
Gelbe Karten:--- *** M.Matrazzi, Pagerank, Schabernack II.

Seh'nse wohl! Taktisch war Pokalsieger Schilda haushoch überlegen und hätte den Meister Mangelsdorf aus dessen Stadion schießen müssen. Wer aber einen Stammspieler auf der Bank versauern lässt, das hausgemachte Defizit mit vier weiteren Härtepunkten wettzumachen versucht und damit seine Spieler verunsichert, der erhält prompt die Quittung dafür, in Form einer katastrophalen Defensivleistung der Gäste.

Crossroads - Heart of Scapa Flow 1 : 0
Torschützen:Otis Rush (81.) *** ---
Rote Karten:--- *** Enrico Pieranunzi (51.)
Gelbe Karten:--- *** Massimo Urbani, Stella by Starlight

Hm, das war's irgendwie nicht: Ohne Härteeinsatz wäre die Siegchance der Gäste höher gewesen, wenngleich immer noch einstellig. Ohne einen gesperrten Leistungsträger war Scapa Flow nicht in der Lage, im Duell der Musikanten etwas zu reißen.

Lokomotive Albany 1830 - Kraichgau Rangers 5 : 1
Torschützen:Titel (8., 77.), Versuch (23., 80.), Noch ein (31.) *** Nörgler (21.)

Ob ich meinen PC mal neu booten sollte? Kraichgau war "ohne Taktieren" klar überlegen, kassierte aber einen Treffer nach dem anderen. Ungefähr so muss sich Manager Reschke unter völliger Vernachlässigung des Gegners die Sache vorgestellt haben...