AUFSTIEG / 23. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2008-02-14, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Wenn von den erneut zahlreichen guten Wünschen (danke schön) irgendwas bei den internationalen Aktienbörsen ankäme, dann würde ich mich vermutlich besser fühlen können. Na ja, es gibt eben zwei Richtungen... dieses neue Schwarzer-Peter-Spiel namens CDO dient allerdings nicht wirklich zur Beruhigung der Nerven von Investoren, vor allem wenn einige Finanzvorstände gerade dabei sind, den Begriff "kreative Buchführung" mit neuem Leben zu füllen. Stellenweise erreicht der Wahrheitsgehalt von Quartalsberichten bereits das Niveau von Wahlkampfreden, was gerade in diesen Zeiten keineswegs ein gutes Zeichen ist.

Die Lage

1. Liga: Das Spitzenquartett fächert sich auf: Der neue EW-Tabellenführer Crossroads führt auch in der realen Tabelle vor dem Rundenbesten Heart of Scapa Flow, den Halifax Heroes sowie Glückswürfler Mangelsdorfer Mannen.
Das Mittelfeld besteht aus genau einem Verein; dahinter sind die Vereine auf den Positionen 6 bis 9 (mit dem Rundenschwächsten Lokomotive Albany 1830) allesamt punktgleich! Das Schlusstrio aus Pechwürfler Aso Pauer, dem 3. FC Eiderstedt und Motörhead liegt mit drei Punkten Rückstand ebenfalls gleichauf.

2. Liga A: Der FC Hollywood liegt 7 Punkte, der Oberglückskeks Hexenkessel SV auch schon 4 Punkte vor dem Rundenbesten Ritter der Tafelrunde an der Tabellenspitze.
Hinter einem dichten Mittelfeld müssen noch fünf Vereine ernsthaft um den Klassenerhalt bangen, von denen die Karlsmannen weiterhin Schlusslicht und inzwischen auch Oberpechmarie sind; der Rundenschwächste Managerclub United ist auf den anderen Abstiegsrang zurückgefallen.

2. Liga B: Vorne marschiert das Trio aus Sesamstraßen Kicker, der PS Spielerei und dem VfL Chaos 2003 im Gleichschritt, während Glückswürfler Brunswick Lions trotz Urlaubsvertretung durch Stan Dard den Rückstand auf die Spitze verkürzt. Rundenbester ist allerdings Blut-Rot Mannheim, dem durch diesen Befreiungsschlag der Sprung in die obere Tabellenhälfte gelingt.
Am Tabellenende holen die beiden bisherigen Schlusslichter Titanic Players und Profexa Vorwärts satte 8:0 Punkte! Dagegen nähern sich die Viking Raiders und Pechwürfler SG Chemie Blumenthal-Ost inzwischen bedenklich der Abstiegszone, aber noch heftiger hat es BKK Freud und den Rundenschwächsten Wonderous Wirblers erwischt, die nun auf die beiden letzten Plätze abgestürzt sind.

Wenn man diejenigen Aufstellungen betrachtet, die Stan Dard in der kommenden Runde wahrscheinlich verwenden würde, dann sind die drei stärksten Vereine des Ligasystems (aus zwei verschiedenen Ligen) auf den WP genau gleich stark. Die WP-Durchschnitte der einzelnen Ligen sind derzeit 117 (+1) in der 1. Liga, 110 (+0) in der 2. Liga A und 114 (+1) in der 2. Liga B (in Klammern die Vorjahreswerte). Nach Handelswert ist das Oberhaus im Schnitt nur noch einen MS I 10 stärker als das Unterhaus (im Vorjahr war es noch ein S nT 10).

Warteliste

Auf der Warteliste des Ligasystems steht derzeit niemand.

Dies & Das

Teamkader-Printout per Mail versandt an Brunswick Lions und Halifax Heroes. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Brunswick Lions: Deine NL-Verkäufe wurden abgewickelt; Stan Dard trainierte K.Lender, N.Derung sowie P.Netranz und übernahm die Aufstellungen. Schönen Gruß an die Hobbits.
Halifax Heroes: (-30 kKj) Du hattest Messix letzte Runde über die Transferliste verkauft. Ich musste Deine beiden Aufstellungen daher umbauen, um wenigstens die 3:1-Regel nicht zu brechen.
Lucky Losers: (-10 kKj) Vereinsname und Ligaangabe fehlten zum 15. Spieltag.
Profexa Vorwärts: NL-Verkäufe in Runde 8 sind nur nach einem NMR in Runde 7 zulässig.

Zur Abstimmung vorgeschlagener Regeltext

  1. Ein Verein, der weder von einem Manager noch von einem Verwalter betreut wird, versucht, unter Beachtung der nachfolgenden Einschränkungen in den Runden 1-7 der Saison Gebote für Spieler abzugeben, die auf dem GM-Angebot angeboten werden.
  2. Der Verein kauft pro Runde maximal einen Spieler; alle weiteren Gebote verfallen.
  3. Der Verein bietet niemals für Torleute bzw. Ausputzer.
  4. Der Verein bietet niemals für Spieler jünger als Alter I.
  5. Ist der Verein zu Beginn einer Runde verschuldet, dann gibt er in dieser Runde keine Gebote ab.
  6. Der Liquiditätsbonus eines Vereins berechnet sich als der Kassenstand des Vereins geteilt durch 100, interpretiert als Prozentwert. Ein Verein mit einem Kassenstand von 1763 kKj. besitzt also einen Liquiditätsbonus von 17.63%.
  7. Die exakte Höhe eines Gebotes beträgt (80% plus Liquiditätsbonus) mal USW-Wert des angebotenen Spielers (unter Verwendung derselben Parameter, wie sie vom Spielleiter für die Bestimmung des GM-Angebotes der laufenden Saison verwendet wurden), kaufmännisch gerundet auf den nächsten ganzzahligen kKj.-Betrag.
    Beispiele: Verein A mit einem Kassenstand von 482 kKj. bietet (80 + 4.82) = 84.82% des USW-Wertes eines Spielers; Verein B mit einem Kassenstand von 3194 kKj. bietet (80 + 31.94) = 111.94% des USW-Wertes eines Spielers.
  8. Der Kreditspielraum für Gebote beträgt in Runde 1 der Saison 500 kKj. und sinkt in jeder weiteren Runde um 50 kKj.; Gebote, bei denen Stan Dard diesen Kreditspielraum überschreiten würde, werden auf das durch diese Einschränkung maximal erlaubte Gebot reduziert.
  9. Stan Dard entdeckt in Runde 1 drei neue Talente; die Auswahl der Reihenqualifikationen nimmt der Spielleiter hierbei nach eigenem Ermessen vor, wobei er
  10. In Runde 7 Phase 15 verkauft Stan Dard die schlechtesten Spieler seines Mannschaftskaders an die Nichtliga; die Bewertung der Spieler nimmt der Spielleiter hierbei nach eigenem Ermessen vor, wobei er mindestens einen Torwart, mindestens einen Ausputzer und mindestens 9 weitere im Feld einsetzbare Spieler im Mannschaftskader behält. Zu anderen Zeitpunkten nimmt Stan Dard keine Verkäufe vor.
  11. Stan Dard setzt niemals Spieler auf die Transferliste und bietet nicht für dort angebotene Spieler.

Jeder Manager kann zu dieser Regel in Runde 9 dieser Saison mit "Ja" oder "Nein" abstimmen; bei einfacher Mehrheit der Ja-Stimmen tritt die Regel ab Runde 1 der 24. Saison in Kraft.