2. Liga B 18.Spieltag

Blut-Rot Mannheim - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Mit dieser starken Leistung hätte Mannheim den Tabellenführer beinahe in die Knie gezwungen! Durch ihren Härteeinsatz drückte die Sesamstraße aber die Siegchance der Blutroten unter 50% und überstand die Handvoll gefährlicher Situationen unbeschadet.

BKK Freud - PS Spielerei 3 : 2
Torschützen:Trotzkopf (76.), Heulsuse (39.), Kleptomanie (24.) *** Albers (27.), Rosberg (45.)

Nach Erwartungswert hätte das in der Tat fast genau für einen Punkt der Gäste reichen müssen. Das Remis war allerdings das deutlich unwahrscheinlichste der drei möglichen Ergebnisse - und dieses zu erwürfeln, damit zeigte sich der Auswertungsrechner überfordert.

Viking Raiders - SG Chemie Blumenthal-Ost 2 : 4
Torschützen:Heimdall (18.), Widar (89.) *** Karimi (3., 22.), Guerrero (5.), Dos Santos (15.)
Gelbe Karten:Odin *** Karimi, Van Nistelrooy

Tiefe Sorgenfalten auf der Stirn von Manager Schediwy: Der Küchenbrand greift inzwischen auch auf andere Räume des Hauses über. Blumenthal hatte durch die richtige Taktik eine leichte Überlegenheit herausgespielt und durch vier schnelle Treffer bei den ersten fünf Angriffen den völlig verunsicherten Raiders früh den Zahn gezogen.

Wonderous Wirblers - VfL Chaos 2003 3 : 6
Torschützen:Burim Burin (3., 63.), Melchior Meltemi (81.) *** Kabinettsitzung (23., 56.), Verkehrskollaps (47., 88.), Depression (64.), Gesundheitsreform (77.)

Das war noch sehr moderat, wie der VfL hier mit den unter Stan Dard völlig wehrlosen Wirblers umsprang! Dennoch ziehen die Chaoten mit diesem mühelosen Erfolg an der PS Spielerei vorbei und belegen nun mit dem deutlich besseren Torverhältnis einen Aufstiegsplatz, während nun schon fast fünf Punkte die Winde vom rettenden Ufer trennen und eine wundersame Rettung wie im Vorjahr kaum ein zweites Mal zu erwarten ist.

Brunswick Lions - Kolere 3 : 2
Torschützen:E.Goist (77.), T.Beutel (60.) *** Kok (39., 53.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Konijn, Kyra

Mit diesem geradezu abenteuerlichen Sieg gegen die haushoch überlegenen Gäste dürfte Brunswick diesmal gerettet sein. Kolere dagegen muss neben den beiden nicht gegebenen Treffern und dem Elfmeter zu allem Überfluss auch noch die Gelbe Karte für "Serientäter" Kyra verkraften, der erst am letzten Spieltag der Saison nochmal ins Geschehen eingreifen darf.

Titanic Players - Profexa Vorwärts 5 : 2
Torschützen:Hydra (46., 50.), Ogre (13.), Zores Mores (42.), Unicorn (68.) *** Milestone (77., 81.)

Klar, die Titanics hatten hier richtig geraten und konnten Profexa deshalb ziemlich heftig abfackeln. Andererseits ist bei den Gästen der letzte Einsatzwille auch nicht zu erkennen - bei einem Mannschaftskader von 17 Spielern und in Anbetracht der prekären Lage des Vereins wirken dessen 0 DP doch irgendwie befremdlich.