AUFSTIEG / 23. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 11 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2008-05-08, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Zum Abschluss der Saison fielen zahlreiche Entscheidungen ziemlich knapp, einige sogar nur durch das Torverhältnis oder durch einen Elfmeter im entscheidenden Spiel. Leicht entwertet wird die sonstige Dramatik gerade des Abstiegskampfes allerdings durch die Tatsache, dass sich auch am Ende dieser Saison bisher nur ein einziger neuer Bewerber für das Qualifikationsturnier gemeldet hat und somit alle sportlichen Absteiger eine relativ gute Chance haben, sich im Relegationsturnier für die kommende Saison zu qualifizieren. Womöglich muss sogar wieder einer der Zweitliga-Absteiger als Zombie von Stan Dard in die neue Saison geführt werden... nun denn, das werden wir in der Saisonpause sehen.

Glückwunsch jedenfalls an Meister und Pokalsieger, an die vier Aufsteiger und an alle, die dem Abstieg von der Schippe gesprungen sind - und an die anderen der hoffentlich tröstende Hinweis, dass United nun mal ein Würfelspiel ist.

Dies & Das

Teamkader-Printout per Mail versandt an BKK Freud, Lucky Losers und den Managerclub United. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

BKK Freud: NMR-Training Engelchen, Mimose. Einziger NMR und auch die einzige negative Erwähnung in der laufenden Saison - das kostet leider das Lob im Saison-Info.
Lucky Losers: NMR-Training Cleon I, Dors Venabili. Einziger NMR in dieser Saison, aber ohne weitere Folgen nach den vorangegangenen Geldstrafen.
Managerclub United: NMR-Training bischoff, L.Kautzsch. Dritter NMR in der laufenden Saison und ungefähr die sechste Runde ohne Zug von Dir zu Beginn der Auswertung. Willst Du wirklich weiter mitspielen?
Nemesis: (-60 kKj.) Training auf Borgius, Cassius, Dio. Da Du kein Training angegegen hattest, musste ich Deinen gesamten Mannschaftskader gegen Deine (auch noch handschriftlichen) Aufstellungen abgleichen, um das tatsächliche Training mühsam herauszufinden - und dabei hättest Du auch noch einen WP zerfallen lassen, den Stan Dard gnädigerweise nach der NMR-Regel bei Dio investierte.
Sperren 1. Liga:
SpVgg Kieselstein:Paulchen (1)
Crossroads:Lester Burnham (1)
Lokomotive Albany 1830:Felix (19)
Sperren 2. Liga A:
Ritter der Tafelrunde:Iwein (1)
FC Hollywood:Kevin Costner (1)
Nemesis:MP0030CB (2)
Karlsmannen:Karl Nickel (1), Karl der Kahle (1)
Sperren 2. Liga B:
Blut-Rot Mannheim:Waldhof (1), Xavier (1)
Profexa Vorwärts:Hadrian (1), Romulus (1), Mark Aurel (1)
Viking Raiders:Ehre (1), Heimdall (1)
Wonderous Wirblers:Thadeus Tarantala (1), Burim Burin (1), Simon Simoon (1)
SG Chemie Blumenthal-Ost:Van Nistelrooy (2), Karimi (1)
PS Spielerei:Ide (1)

Analyse des Saisonverlaufs

1. Liga - Hinrunde
PlatzVereinTorePunkteDP
1) Mangelsdorfer Mannen 25:17 16:6 18
2) Halifax Heroes 23:14 15:7 68
3) Crossroads 13:6 15:7 28
4) Heart of Scapa Flow 22:10 14:8 50
5) Mulhouse-Sud 17:15 14:8 38
6) Steinbock Schilda 10:11 10:12 16
7) Kraichgau Rangers 20:22 10:12 42
8) Aso Pauer 19:12 9:13 42
9) Lokomotive Albany 1830 9:16 9:13 20
10) 3. FC Eiderstedt 8:13 8:14 22
11) SpVgg Kieselstein 14:28 8:14 28
12) Motörhead 9:25 4:18 48
1. Liga - Rückrunde
PlatzVereinTorePunkteDP
1) Heart of Scapa Flow 19:7 16:6 0
2) Kraichgau Rangers 17:7 15:7 8
3) Crossroads 25:18 15:7 38
4) Steinbock Schilda 26:13 14:8 8
5) Halifax Heroes 24:24 14:8 42
6) Motörhead 15:15 13:9 12
7) SpVgg Kieselstein 15:13 11:11 32
8) Mangelsdorfer Mannen 19:27 10:12 0
9) Lokomotive Albany 1830 16:26 8:14 30
10) 3. FC Eiderstedt 11:19 7:15 42
11) Aso Pauer 8:12 5:17 0
12) Mulhouse-Sud 8:24 4:18 40

Wie bei Schilda im Vorjahr erkennt man bei Scapa Flow und Kraichgau den Torwartkauf: Keine Härte mehr in der Rückrunde und kaum noch Gegentore. Mulhouse konnte die gute Vorrunde nicht bestätigen, Oberglückskeks Mangelsdorf bricht in der zweiten Saisonhälfte ebenfalls ein, Motörhead kann sich trotz einer starken Rückrunde nicht mehr retten und Oberpechmarie Aso Pauer wird Letzter trotz positivem Torverhältnis.

2. Liga A - Hinrunde
PlatzVereinTorePunkteDP
1) FC Hollywood 35:7 19:3 20
2) Ritter der Tafelrunde 22:14 15:7 16
3) Hexenkessel SV 11:5 15:7 20
4) Lucky Losers 17:10 13:9 32
5) Grobitown Rangers 12:11 12:10 56
6) American Soccer Club II 21:30 10:12 30
7) Goaldies 22:25 9:13 50
8) Die Spekulanten 10:13 9:13 8
9) Nemesis 27:39 9:13 4
10) Karlsmannen 8:13 7:15 36
11) Managerclub United 14:22 7:15 48
12) SV Comixense 17:27 7:15 24
2. Liga A - Rückrunde
PlatzVereinTorePunkteDP
1) FC Hollywood 38:11 18:4 16
2) Die Spekulanten 22:6 17:5 0
3) Grobitown Rangers 26:20 16:6 48
4) Hexenkessel SV 16:13 13:9 24
5) American Soccer Club II 21:16 12:10 16
6) Lucky Losers 16:19 10:14 12
7) Ritter der Tafelrunde 19:22 9:13 14
8) Karlsmannen 25:26 8:14 40
9) Managerclub United 12:22 8:14 20
10) Nemesis 18:30 8:14 72
11) Goaldies 11:18 7:15 50
12) SV Comixense 14:33 6:16 30

Die Spekulanten profitierten von ihrem Ausputzerkauf deutlich mehr als ASCII von seinem; die Ritter konnten in der zweiten Saisonhälfte nicht mehr vorne mithalten. Grobitown und die Karlsmannen spielten in der Rückrunde erkennbar offensiver; Nemesis setzte unter Stan Dard in der Hinrunde natürlich keine Härte ein, legte unter seinem neuen Manager in der Rückrunde aber richtig los, ohne jedoch dadurch sportlich etwas zu reißen.

2. Liga B - Hinrunde
PlatzVereinTorePunkteDP
1) Sesamstraßen Kicker 21:9 17:5 24
2) VfL Chaos 2003 26:14 13:9 48
3) PS Spielerei 26:26 13:9 46
4) Brunswick Lions 18:13 12:10 8
5) Kolere 17:12 12:10 30
6) Viking Raiders 24:25 12:10 80
7) SG Chemie Blumenthal-Ost 21:21 11:11 36
8) Blut-Rot Mannheim 22:19 10:12 8
9) Titanic Players 11:16 9:13 34
10) Wonderous Wirblers 16:30 9:13 50
11) BKK Freud 16:22 7:15 22
12) Profexa Vorwärts 26:37 7:15 0
2. Liga B - Rückrunde
PlatzVereinTorePunkteDP
1) PS Spielerei 37:18 15:7 26
2) Titanic Players 39:22 13:9 34
3) VfL Chaos 2003 27:24 13:9 0
4) Sesamstraßen Kicker 30:22 12:10 12
5) BKK Freud 16:21 12:10 34
6) Profexa Vorwärts 42:27 11:11 58
7) Blut-Rot Mannheim 25:22 11:11 42
8) SG Chemie Blumenthal-Ost 29:26 10:12 48
9) Brunswick Lions 23:28 10:12 16
10) Kolere 16:26 9:13 86
11) Viking Raiders 15:25 9:13 26
12) Wonderous Wirblers 12:50 7:15 54

Mit der besten Rückrunde schafft die PS Spielerei noch den Aufstieg. Der VfL Chaos hörte mit dem Prügeln auf, sobald der gute Saisonverlauf erkennbar war; Kolere ertrank in der Rückrunde in Disziplinarstrafen, während die Wikinger bei stark reduziertem Härteeinsatz in der Rückrunde mächtig ins Trudeln kamen. Profexa konnte seine schwache Hinrunde auch durch erhöhten Einsatz nicht mehr kompensieren.

1. Liga 21.Spieltag

Motörhead - Kraichgau Rangers 0 : 2
Torschützen:--- *** Eddy (31.), Franke (10.)
Gelbe Karten:--- *** Eddy, P-Andi

Für Motörhead ging es noch um den Klassenerhalt, für die Rangers nur um die Goldene Ananas. Aber die Gäste gingen deutlich motivierter zu Werke und zeigten zum Abschluss der Saison, wozu sie auch auf fremden Plätzen in der Lage sind. Dass Motörhead trotz zugesandtem Printout fröhlich mit falschen Spielerdaten weiterspielt, verbessert seine Lage natürlich auch nicht gerade.

Aso Pauer - Lokomotive Albany 1830 5 : 1
Torschützen:Hennes Bender (42., 54., 81.), Marco Tschirpke (88.), Martin Reinl (22.) *** Noch ein (20.)

Abstiegskampf, die Zweite: Eieiei! Albany warf in der Erkenntnis, punkten zu müssen, alles nach vorne, war taktisch klar überlegen - und lief dann geradezu reihenweise in die Konter der Gastgeber, die dreimal so viele Treffer erzielten, wie ihnen im Schnitt zugestanden hätten. Nachdem bereits zwei Konkurrenten versagt haben, könnten Mulhouse-Sud und die Kieselsteine nun vorzeitig alles klar machen.

Halifax Heroes - Mulhouse-Sud 2 : 0
Torschützen:Besiktax (14.), Charisteax (20.) *** ---

Es ist nicht nur der deutlich überlegene Mannschaftskader der Gastgeber, der diese Begegnung entschied - Manager Schlumpberger hatte den Gegner zudem perfekt eingeschätzt und somit eine für die letzte Saisonrunde ungewöhnlich hohe Siegchance von fast 80% herausgespielt, die seine Spieler souverän zum neunten Heimsieg der Saison nutzte. Beide dürfen also weiter zittern: Mulhouse braucht wahrscheinlich noch einen Punkt für den Klassenerhalt und Halifax hält seine theoretische Titelchance am Leben.

Mangelsdorfer Mannen - 3. FC Eiderstedt 4 : 1
Torschützen:Daniel Stritzke (2., 21., 26.), Heiko Fischer (39.) *** Unterrath (30.)

Hm... also das war ja mal gar nichts, was Eiderstedt hier aufgestellt hatte: Mit diesem Mäuerchen hätte man den Titelverteidiger nicht mal auf neutralem Platz aufhalten können, umso weniger also in dessen Stadion. Vorausgesetzt natürlich, der wäre auch tatsächlich dort gekommen, wo die Gäste das erwartet hätten, statt diese souverän auszuspielen und damit fast sicher in die 2. Liga zu schicken.

Crossroads - SpVgg Kieselstein 1 : 0
Torschützen:Otis Rush (4.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Paulchen

Hielten sich die Kieselsteine wirklich für deutlich stärker als den Tabellenführer? Ihre Taktik sah jedenfalls danach aus, in krasser Verkennung der tatsächlichen Stärkeverhältnisse angesichts eines Spiels, das im Gegensatz zum Pokal nicht auf neutralem Platz stattfand. Crossroads hatte taktisch sogar relativ schlecht geraten, war aber dennoch leicht überlegen und brachte einen knappen, aber nicht unverdienten Sieg (den zehnten im eigenen Stadion in dieser Saison) über die Runden. Damit hat nur noch Scapa Flow eine theoretische Chance, die Musiker-Konkurrenz noch abzufangen.

Heart of Scapa Flow - Steinbock Schilda 2 : 0
Torschützen:Stanley Jordan (48.), Jim Hall (72.) *** ---

Durch eine gewitzte Taktik wahrt Scapa Flow seine Titelchance! Schilda hatte nur einen Punkt gewollt, aber die Gastgeber hatten in dieser Begegnung mit satten 270 linearen WP auf dem Platz eben noch ein weiteres As im Ärmel. Und Crossroads muss immerhin gegen diesen zähen Gegner am letzten Spieltag auswärts ran.

Warteliste

Auf der Warteliste des Ligasystems steht (1): Dieter Treytnar (mit Anmeldung zum Qualifikationsturnier).

1. Liga 22.Spieltag

Crossroads liegt zwei Punkte vor Scapa Flow an der Spitze, hat aber das schlechtere Torverhältnis; für die drei noch fehlenden Absteiger gibt es fünf Kandidaten, wobei Eiderstedt auf Rang 11 immerhin das beste Torverhältnis besitzt.

Steinbock Schilda - Crossroads 3 : 1
Torschützen:A.Matrazzi (75.) *** Junior Wells (6.)
Elfmetertore:2 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Lester Burnham

Nochmal 270 lineare WP auf dem Platz - und Crossroads hatte auswärts mehr WP im Sturm als Schilda! Aber die dabei eingesetzten Mittel blieben nicht ohne Folgen: Dreimal zeigte der Schiri auf den Punkt, und zweimal konnte Schilda diese besonders gute Chance nutzen. Verspielt Crossroads also den Titel auf der Zielgeraden? Scapa Flow braucht jetzt einfach nur noch zwei Punkte - allerdings auswärts bei Mulhouse, die noch gegen den Abstieg kämpfen...

SpVgg Kieselstein - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:Esel (37.), Schoof (83.) *** ---

Titelverteidiger Mangelsdorf beendet die Saison mit einer verdienten Niederlage beim Aufsteiger, der damit den Klassenerhalt endgültig sichert. Nach Erwartungswert hätten die Mannen sogar fast selbst den Weg in die 2. Liga antreten müssen, aber als Oberglückskeks des Ligasystems kamen sie nicht ernsthaft in Abstiegsgefahr. Während der 3.FC Eiderstedt nach diesem Ergebnis als zweiter Absteiger feststeht, dürfen die Kieselsteine im Pokalfinale noch nach einem Titel greifen.

Mulhouse-Sud - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Massimo Urbani (63.), Enrico Pieranunzi (41.)

Nach den Ergebnissen von Runde 10 hatte im Lager der Gäste Weltuntergangsstimmung geherrscht - umso lauter dürfte nun der Jubel sein: Scapa Flow hat in seiner ersten Saison im Oberhaus die Meisterschaft gewonnen! Souverän spielten die Gäste den selbst noch um den Klassenerhalt kämpfenden Mitaufsteiger in dessen Stadion aus und beendet die Saison mit einer um 12 Treffer besseren Tordifferenz als Crossroads. Mulhouse-Sud hingegen muss nun hoffen, dass weder Albany noch Motörhead durch Siege mit drei bzw. zwei Treffern Differenz vorbeiziehen.

3. FC Eiderstedt - Halifax Heroes 2 : 4
Torschützen:Wastl (34.), Gabriel (6.) *** Klasnix (57.), Charisteax (16.), Schabernax (81.), Besiktax (76.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Humptyx, Quick, Step *** ---

Eiderstedt war bereits abgestiegen, für Halifax ging es nur noch um die Erwartungswertmeisterschaft (welche sie mit diesem Spiel sicherten). Also konnten beide Teams befreit aufspielen und boten den Zuschauern 51 Torchancen, bei klaren Vorteilen für die Gäste und einem verdienten Auswärtssieg für die Heroes, die am Ende nur einen einzigen Punkt am realen Meistertitel vorbei geschrammt sind.

Kraichgau Rangers - Aso Pauer 1 : 0
Torschützen:Pudel (80.) *** ---

Absteiger Aso Pauer hielt an der richtigen Stelle dagegen, aber das reichte nicht für die Oberpechmarie dieser Saison, um die Gastgeber komplett abzublocken. Kurz vor Schluss erzielte Pudel den verdienten Siegtreffer für die Rangers, die nach großen Hoffnungen die Saison auf Rang 5 und mit einer tadellosen Heimbilanz von 20:2 Punkten beenden.

Lokomotive Albany 1830 - Motörhead 0 : 0

Nur mit einem klaren Sieg hätte sich eines der beiden Teams noch im Oberhaus halten können, aber nachdem Motörhead trotz gebrochener 3:1-Regel Albany ausgemauert hatte, konnte Mulhouse jubeln: Der Aufsteiger bleibt drin, und die beiden Kontrahenten dieser Begegnung steigen ab.

2. Liga A 21.Spieltag

Managerclub United - Karlsmannen 1 : 5
Torschützen:Gebhard (1.) *** Karlschlag (71., 72.), Pannenkarl (66.), Karl May (20.), Karl Klugmann (39.)

Los geht's mit der Wiederbelebung des Abstiegskampfes: Völlig verdient falten die Karlsmannen ihren Konkurrenten in dessen Stadion zusammen! Natürlich tat dem Managerclub die Sperre weh, aber die von Stan Dard aufgrund des NMRs gewählte abstruse Taktik war noch schlimmer. Man U ist noch keineswegs in Sicherheit...

Ritter der Tafelrunde - Lucky Losers 4 : 1
Torschützen:Nimue (15., 61.), Parzival (12.), Guinevere (59.) *** Dors Venabili (38.)

Schaulaufen in Camelot: Leicht und locker spielten die Ritter ihren Stiefel herunter, nachdem Stan Dard auf der Bank der Losers auf dem völlig falschen Dampfer war. Beide beenden diese Saison im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Goaldies - FC Hollywood 0 : 2
Torschützen:--- *** Kevin Costner (20.), Russell Crowe (80.)
Gelbe Karten:Schuhmacher *** ---

Auch die Goaldies zittern sich der Ziellinie entgegen: Im Duell 10 gegen 10 hatten die Gastgeber deutlich mehr Mumm in den Knochen, aber für ein ausgeglichenes Spiel reichte das auch im eigenen Stadion und mit der besseren Taktik nicht. Der FC Hollywood nutzte die verbliebene knappe Überlegenheit zu seinem sechsten Auswärtssieg in dieser Saison.

American Soccer Club II - SV Comixense 5 : 1
Torschützen:Paragraph (20., 31.), Gatter (9., 50.), Acidius Cassius (36.) *** Laureline (46.)
Gelbe Karten:Ampersand, Betge, Eberl, Paragraph *** Prinz Eisenherz, Veronice

Ausgerechnet im Duell der beiden Altmeister schicken die Amis ihren alten Weggefährten wieder ins Amateurlager, aus dem dieser erst zu Beginn der Saison zurückgekehrt war. Beide Teams traten hochmotiviert auf, aber die Siegchance der Gastgeber lag mit und ohne Härteeinsatz auf beiden Seiten immer zwischen 80% und 90%, sodass das Ergebnis auch in dieser Höhe durchaus in Ordnung geht.

Nemesis - Die Spekulanten 0 : 5
Torschützen:--- *** Skala Prinos (21., 83.), Judit (2., 67.), Sohan (61.)
Gelbe Karten:ARTSTA01CL, GREL06.doc, MP0030CB, MS0540CB *** ---

Den Klassenerhalt haben die zu Saisonbeginn noch führerlosen Gastgeber immerhin geschafft, aber zwischen Anspruchsdenken und Realität klafft denn doch noch ein gewaltiger Abgrund, wie der Schlagabtausch gegen die massiv aufgerüsteten Spekulanten deutlich zeigte.

Hexenkessel SV - Grobitown Rangers 1 : 2
Torschützen:Highlander (29.) *** Dora (52., 88.)

Ein einziges Pünktchen brauchten die Hexen noch im Duell gegen den nur mit 10 Spielern angereisten Verfolger, der zudem auch noch die falsche Taktik erwischt hatte. Ergebnis: 5% Siegchance (immerhin mehr, als Manager Kamlah erwartet hatte) und ein sensationeller Auswärtssieg, der im Kampf um den Aufstieg alles auf den Kopf stellt. Denn nun müssen die Hexen den fehlenden Punkt in Hollywood holen!

Transferliste - Neues Angebot

1)Von Titanic Players:Zores MoresMS III 5>8 0 DP  NL-Wert:220
2)Von Titanic Players:KarthikeyanV III 4>7 0 DP  NL-Wert:160
3)Von Steinbock Schilda:SchabernackVMS VI 4>7[0.5]0 DP  NL-Wert:0

Die Spieler sind schon gealtert und werden am Ende der Saisonpause versteigert.

2. Liga A 22.Spieltag

Durch seinen Sensationssieg bei den Hexen kann Grobitown bei einem eigenen Sieg oder einer hohen Niederlage der Hexen in Hollywood noch aufsteigen; am Tabellende können die Karlsmannen mit einem Sieg noch den Managerclub United und die Goaldies einholen.

Grobitown Rangers - Nemesis 0 : 0

Hier hatte Grobitown nun mehr als 60% Siegchance - und nutzt diese nicht! Nemesis wehrte sich im Rahmen seiner begrenzten Mittel, hatte jedoch auch noch taktisch falsch geraten und wirkte sichtlich überfordert. Damit bleiben die Gastgeber der 2. Liga A wohl erhalten, denn der Hexenkessel kann sich nun eine Niederlage mit fünf Treffern Differenz erlauben.

Die Spekulanten - American Soccer Club II 1 : 0
Torschützen:Chris (49.) *** ---

Beim Aufeinandertreffen der beiden Ausputzerkäufer der Liga zeigten beide Manager gehörigen Respekt voreinander. Die ansonsten eher auf fremden Plätzen überzeugenden Spekulanten hatten dabei besser taktiert und eine dann doch beeindruckend hohe Siegchance von fast 70% herausgespielt, die sie dazu nutzen konnten, um ihre Heimbilanz am Ende der Saison gerade so eben positiv zu gestalten. ASCII bleibt als einziger Verein seiner Liga auswärts ohne Remis - hopp oder topp!

FC Hollywood - Hexenkessel SV 4 : 0
Torschützen:Robert De Niro (46., 71.), Kevin Costner (36.), Warren Beatty (6.) *** ---
Gelbe Karten:Antonio Banderas, Warren Beatty *** ---

Statt sich hinten reinzustellen und ihr Torverhältnis zu schonen, versuchten die ahnungslosen Hexen, beim Giganten ihrer Liga mitzuspielen! Die letzte Viertelstunde war nervenzerfetzend für die Gäste-Fans, doch der FC Hollywood, der zur Krönung seines Durchmarsches der Verlockung der runden Zahl erlegen war, ließ es mit diesem Ergebnis gut sein - und ersparte Manager Kamlah den Schock, mit seiner Truppe in der 1. Liga antreten zu müssen...

SV Comixense - Goaldies 0 : 0

Im Duell der beiden schwächsten Teams ihrer Liga stand Comixense bereits als erster Absteiger fest, während die Gäste noch einen Punkt benötigten, um das Überleben zu sichern. Und mit dem richtigen taktischen Gespür fanden die Goaldies die rettende Taktik, während Manager Bischoff bei den Gastgebern dies hatte kommen sehen und dennoch störrisch auf seiner Entscheidung beharrt hatte.

Karlsmannen - Ritter der Tafelrunde 2 : 1
Torschützen:Karl May (77.), Karlschlag (43.) *** Morgan Le Fay (4.)
Rote Karten:Karl Nickel (87.) *** Iwein (68.)
Gelbe Karten:Karl der Kahle *** Uther Pendragon

Mit einer grandiosen kämpferischen Leistung wahren die Karlsmannen ihre Chance auf eine Rettung: Die Ritter hatten geahnt, dass die Gastgeber auf Sieg spielen mussten, doch diese kamen sogar über die mit Härte verstärkte Mauer der Gäste deutlich drüber, waren nach den beiden Platzverweisen das bessere Team und konnten die Begegnung in der zweiten Halbzeit noch zu ihren Gunsten wenden. Wenn jetzt der Managerclub verliert, dann haben die tapferen Pechwürfler tatsächlich überlebt...

Lucky Losers - Managerclub United 1 : 0
Torschützen:Golan Trevize (40.) *** ---

Das entscheidende Spiel im Abstiegskampf sah Stan Dard auf beiden Trainerbänken - und die Gäste 'rieten' besser! Damit hatte der Managerclub mehr als 85% Wahrscheinlichkeit für das Überleben... aber die Losers würfeln einen Sieg heraus, der den Karlsmannen endgültig den Klassenerhalt beschert und Man U durch das schlechtere Torverhältnis auf Rang 11 festnagelt (was angesichts der zahlreichen NMRs der Gäste in der laufenden Saison irgendwie doch gerecht erscheint).

2. Liga B 21.Spieltag

Profexa Vorwärts - PS Spielerei 2 : 0
Torschützen:Milestone (19., 22.) *** ---
Rote Karten:Romulus (84.) *** ---
Gelbe Karten:Hadrian, Mark Aurel *** Ide

Manager Edbauer scheint die Auswertung nicht zu lesen - und was er mit den 9 Härtepunkten im Sturm erreichen wollte, ist mir auch nicht klar. Profexa knüppelte noch heftiger drauflos, aber der Schiri ließ dieses Gekloppe lange Zeit ungeahndet. Dass die klar überlegenen Römer verdient beide Punkte einfuhren und damit die Wirblers endgültig aus der Liga kickten, geriet hierbei fast zur Nebensache.

VfL Chaos 2003 - Sesamstraßen Kicker 5 : 0
Torschützen:Depression (5., 29., 36., 63.), Rechtschreibreform (47.) *** ---

Was für ein Paukenschlag: Der VfL schickt den Tabellenführer mit einer Packung nach Hause! Bei den Gastgebern, die richtig taktiert und ihren Gegner beinahe perfekt erwischt hatten, klappte aber auch alles - aus acht Torchancen fünf Treffer zu machen, das gelingt nicht alle Tage. Und nun ist der Aufstiegskampf völlig offen bis zum letzten Spieltag, wo die Chaoten bei den Autos nur noch einen Punkt brauchen!

Kolere - Viking Raiders 1 : 0
Torschützen:Kogel (22.) *** ---
Rote Karten:--- *** Ehre (27.)
Gelbe Karten:--- *** Heimdall, Holger

Der frühe Platzverweis machte den spürbar positiven Härteeffekt zunichte - und danach waren die besser eingestellten Gastgeber wieder überlegen. Neuling Kolere ist mit diesem Sieg gerettet, während die Wikinger am Ende einer völlig verkorksten Saison sogar noch ums Überleben bangen müssen.

Wonderous Wirblers - SG Chemie Blumenthal-Ost 2 : 1
Torschützen:Manni Mangofango (7., 17.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1 (2 verschossen)
Rote Karten:Burim Burin (44.) *** ---
Gelbe Karten:Felix Furiani, Thadeus Tarantala, Wendelin Vedaval *** Guerrero

Wieso Manager Paas glaubte, Blumenthal wäre in der Lage, mindestens fünf überstarke Feldspieler in die stärkste Reihe zu stellen, wird mir wohl ein Rätsel bleiben. Der Schiedsrichter reagierte zudem recht unwirsch auf die Spielweise der Gastgeber: Drei Strafstöße, ein Platzverweis und drei Verwarnungen sind die Schreckensbilanz von 7 Härtepunkten. Die Winde ließen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und holten verdient beide Punkte gegen die aus dem Spiel heraus chancenlosen Chemiker.

Brunswick Lions - BKK Freud 1 : 1
Torschützen:Z.Tel (61.) *** Heulsuse (23.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:E.Goist *** ---

Eine gerechte Punkteteilung im Duell der beiden schwächsten Mannschaften dieser Liga. Doch während Brunswick dies bereits relativ egal sein kann, ist der Punktgewinn für die von Stan Dard taktisch unglücklich eingestellten Gäste ein Hoffnungsschimmer, denn am letzten Spieltag treffen sie auf die bereits als Schlusslicht feststehenden Winde und könnten mit einem Sieg nochmal Druck auf die Konkurrenz ausüben.

Titanic Players - Blut-Rot Mannheim 5 : 1
Torschützen:Hydra (76., 88.), Zores Mores (7.), Ogre (1.), Unicorn (26.) *** Rheinau (16.)
Rote Karten:--- *** Xavier (64.)
Gelbe Karten:--- *** Grünewalt, Waldhof

Die Hoffnung der Gäste, ihren Gegenüber auf eine falsche Fährte gelockt zu haben, erfüllte sich nicht: Die Titanics waren beim Wettwürfeln klar überlegen, gewannen allerdings deutlich zu hoch. Und damit rutscht Mannheim ganz zuletzt doch noch in den Abstiegsstrudel hinein, bei nur noch einem Punkt Vorsprung gegenüber Rang 11!

2. Liga B 22.Spieltag

Noch fünf Vereine können auf Rang 11 landen, und der zweite Aufsteiger ist ebenfalls noch auszuspielen:

Blut-Rot Mannheim - Brunswick Lions 3 : 1
Torschützen:Grünewalt (49.), SVW (54.), Xavier (59.) *** P.Netranz (42.)
Gelbe Karten:Neuostheim, SVW *** ---

Auswärts hatte Mannheim in dieser Saison keinen Sieg zustande bekommen, aber daheim sind die Blutroten eine Macht und räumen mit diesem eher noch zu niedrig ausgefallenen Erfolg letzte Zweifel am Klassenerhalt aus. Gegen die ziellos über den Platz verstreuten Löwen war dies aber auch nicht schwer.

BKK Freud - Wonderous Wirblers 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Simon Simoon, Thadeus Tarantala, Wendelin Vedaval

Stan Dard wählte eine hausbackene Taktik und gab den Winden dadurch eine 50%-Chance, diese zu erraten - was den Gästen auch gelang. Der zweite Münzwurf, nämlich für den ersten Auswärtssieg der Wirblers in dieser womöglich letzten Saison der Vereinsgeschichte, ging allerdings daneben. Dadurch steht die BKK nun vorerst auf Rang 9 und zwingt sowohl die Wikinger als auch Profexa dazu, noch einen Punkt zu holen!

Viking Raiders - Titanic Players 3 : 0
Torschützen:Goal (39., 68.) *** ---
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Forsen *** ---

Bei einer Niederlage, die aufgrund der unglücklichen Taktikwahl der Wikinger durchaus im Bereich des Möglichen gelegen hatte, wären diese durch das schlechtere Torverhältnis hinter der BKK Freud gelandet. Die Titanics machten den Gastgebern nach Kräften das Leben schwer, doch in einer insgesamt exakt ausgeglichenen Begegnung hatten die Raiders in dieser Katastrophensaison endlich mal das Glück auf ihrer Seite und springen dem Abstiegsdämon gerade noch aus dem bereits sperrangelweit geöffneten Rachen.

SG Chemie Blumenthal-Ost - Kolere 4 : 1
Torschützen:Jansen (14.), Van Nistelrooy (38.), Guerrero (88.), Karimi (20.) *** Kok (21.)
Gelbe Karten:Karimi, Toni, Van Buyten, Van Nistelrooy *** Kok, Kokos

Kolere war bereits gerettet, Blumenthal hätte sich eine Niederlage mit 10 Treffern Differenz leisten können. Beide Teams spielten nach vorne mit gutem kämpferischen Einsatz, und da die Gäste mit der Härte effizienter umgingen, wurde es in diesem Schlagabtausch zeitweise durchaus spannend. Die Gäste nutzten jedoch zu wenige ihrer zahlreichen Torchancen, um auch im Ergebnis mithalten zu können.

PS Spielerei - VfL Chaos 2003 10 : 2
Torschützen:Rosberg (3., 26., 65., 70.), Pizzonia (44., 75.), Albers (52., 86.), Hamilton (87.), Ide (8.) *** Reformstau (40.), Arbeitsmarkt (57.)

Das "Endspiel" um den zweiten Aufstiegsplatz hielt nicht, was es aufgrund der Tabellensituation versprochen hatte: Das Überraschungsteam der Saison hielt sich für noch nicht erstligareif (angesichts von Rang 26 in der Handelswerttabelle des Ligasystems eine weise Entscheidung) und ließ der aktuellen Nummer 1 dieser Rangliste (vor Steuern) den Vortritt. Damit ist gleichzeitig auch die Sesamstraße aufgestiegen, die im Falle einer Punkteteilung hier sich anschließend keine zweistellige Niederlage hätte erlauben dürfen...

Sesamstraßen Kicker - Profexa Vorwärts 6 : 5
Torschützen:Renato (17., 70.), Rigoletto (37.), Rudo (9.) *** Milestone (48.), Commodus (75.), Antoninus Pius (36.), Trajan (86.), Romulus (62.)
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:--- *** Fred Freundlich, Hadrian, Trajan

Was für ein Spiel! Nicht ahnend, dass ihnen ein Punkt zur Rettung gereicht hätte, versuchte Profexa, beim zweitbesten Team des Ligasystems zu gewinnen - und ohne die beiden allerdings nicht unberechtigten Elfmeter gegen die Gäste hätte das funktioniert, wenngleich mit nur 16% Wahrscheinlichkeit. Hätten die Römer doch mal in der Hinrunde weniger körperlos agiert, statt nun in die Relegation zu müssen! Die Sesamstraße hingegen darf nun die Meisterschaft der 2. Liga B feiern - ein Punkt hätte dafür bei gleicher Tordifferenz gegenüber den Autos nach deren Erdrutschsieg gerade eben nicht gereicht.

Reorganisation des Ligasystems in der Saisonpause

Aufgrund des Besetzungsnotstandes unseres Ligasystems haben sich in den vergangenen Saisons einige Prozeduren mehr oder weniger verselbständigt und damit den Charakter einer Regel erhalten, wodurch die Einteilung aller Vereine in Ligen während der Saisonpause inzwischen ein relativ komplexes und von den Teilnehmern der Partie durch eigene Entscheidungen beeinflussbares Verfahren geworden ist.

Um allen Teilnehmern der Partie gleichermaßen einen Überblick zu bieten, was in der Saisonpause diesbezüglich alles passiert und in welcher Hinsicht sie selbst dabei aktiv werden können, habe ich versucht, den Ablauf an dieser Stelle zusammenzufassen (und will diese Seite in Zukunft in Runde 11 jeder Saison veröffentlichen). Die detaillierteren Regeln für die Abwicklung des Qualifikationsturniers selbst werden von der vorliegenden Beschreibung nicht komplett abgedeckt, da sich diese aus Gründen der Übersichtlichkeit auf den Ablauf und die Wahlmöglichkeiten der Teilnehmer beschränken will.

Alle nachfolgend beschriebenen Vorgänge finden in Phase 9 der Runde 0 der kommenden Saison statt.

  1. Zu Beginn des Verfahrens altern alle Vereine. Jedem Verein der 2. Liga, der nach dem Altern nicht mehr mindestens 8 Spieler in seinem Mannschaftskader besitzt, wird in diesem Moment die Lizenz entzogen; dadurch sinkt die Anzahl der Vereine des Ligasystems vorübergehend. Vereine der 1. Liga mit weniger als 8 Spielern bleiben ihrer Liga erhalten und werden mit sofortiger Wirkung von Stan Dard übernommen, der diese Vereine ab Runde 1 der kommenden Saison betreuen wird.
    Der jeweils in Runde 7 der laufenden Saison amtierende Manager (der das Problem verursacht hat) eines jeden von einem solchen Lizenzentzug betroffenen Vereins wird für sämtliche Turniere der Saisonpause gesperrt (damit ein Dropout in Runde 8-10 ihn nicht vor dieser Sperre bewahren kann).
  2. Nun kann jeder Teilnehmer der Partie die Betreuung seines Vereins aufgeben. Regeltechnisch entspricht dies einem Dropout des Manager, kann jedoch in Runde 0 ausnahmsweise sinnvoll sein und wird deshalb vom Spielleiter nicht als 'moralisch verwerflich' angesehen.
    Macht der Betreuer eines Vereins keine diesbezügliche Angabe, dann wird er für die kommende Saison als Manager des Vereins angesehen - egal, ob er zuvor Manager oder nur vorläufiger Betreuer des Vereins bis zum Saisonende war. Ehemalige Verwalter dürfen nach der Aufgabe ihres Vereins am Qualifikationsturnier in derselben Runde teilnehmen, ehemalige Manager sind für die Teilnahme an diesem Turnier gesperrt, haben aber die Möglichkeit, an einem eventuell ausgetragenen Auffüllturnier teilzunehmen.
  3. Nun findet der Wechsel von Vereinen zwischen der 1. und den beiden 2. Ligen statt. Die vier letztplatzierten Vereine der 1. Liga steigen in die 2. Liga ab, die beiden erstplatzierten Vereine jeder der beiden 2. Ligen steigen in die 1. Liga auf. Sollten dabei zwei oder mehr Vereine exakt punkt- und torgleich in der Ligatabelle sein, dann tragen diese Vereine untereinander jeweils ein Entscheidungsspiel aus, und zwar mit den bereits gealterten Mannschaften und nach den Regeln für Freundschaftsspiele in UNITED/XY (aufgrund von Härtefolgen gesperrte Spieler sind dabei ausnahmsweise einsetzbar, Härte darf eingesetzt werden und kann zu Elfmetern sowie Gelben bzw. Roten Karten führen, welche jedoch keine Sperren nach sich ziehen können).
    Betreuer von Vereinen, die aus der 1. Liga in die 2. Liga absteigen, dürfen einen Ligawunsch abgeben; diese Wünsche werden in der Reihenfolge der Ligaplatzierung der Abschlusstabelle erfüllt, soweit möglich, und Vereine ohne Ligawunsch werden danach zufällig einer der beiden 2. Ligen zugeteilt. Dabei steigen insgesamt jeweils genau zwei Vereine in jede der beiden 2. Ligen ab und ersetzen dort die beiden Aufsteiger aus dieser Liga.
  4. Nun wird den vier sportlichen Absteigern aus der 2. Liga, welche in der Abschlusstabelle auf Rang 11 bzw. 12 gelandet sind, die Lizenz entzogen; bei exaktem Punkt- und Torgleichstand erfolgt ein Entscheidungsspiel wie im Falle des Aufstiegs. Dadurch sinkt die Anzahl der Vereine des Ligasystems vorübergehend.
  5. Nun wird allen Vereinen der 2. Liga, die zu diesem Zeitpunkt keinen Betreuer besitzen, ebenfalls die Lizenz entzogen, wodurch die Anzahl der Vereine weiter sinken kann. Vereine der 1. Liga ohne Betreuer bleiben dem Ligasystem erhalten und werden zu Beginn der kommenden Saison von Stan Dard betreut.
  6. Nun findet zwischen allen teilnahmeberechtigten Kandidaten ein Qualifikationsturnier mit neu aufgebauten Vereinen statt, wobei alle Turnierteilnehmer ihren derzeitigen Platz auf der Warteliste aufgeben. Die bestplatzierten Vereine dieses Turniers füllen die freien Plätze des Ligasystems auf; durch das Qualifikationsturnier steigt die Anzahl der Vereine des Ligasystems wieder auf maximal 36.
    Haben mehr Vereine am Turnier teilgenommen, als freie Plätze zu vergeben waren, dann wandern die Manager der gescheiterten Vereine auf die Warteliste des Ligasystems, und zwar in der Reihenfolge ihrer Platzierung in diesem Turnier.
  1. Sind nach dem Qualifikationsturnier weniger als 36 Vereine für die Teilnahme an der kommenden Saison qualifiziert, dann findet nun ein Relegationsturnier um die noch freien Plätze statt. Teilnahmeberechtigt an diesem Turnier sind die vier sportlichen Absteiger aus der 2. Liga (sofern sie nicht aufgrund eines Verstoßes gegen die 8-Spieler-Regel gesperrt sind) mit ihrem gealterten Mannschaftkader; das Turnier wird nach denselben Regeln ausgetragen wie das Qualifikationsturnier. Für die Teilnahme ist die Abgabe einer Aufstellung durch den Manager erforderlich. Die bestplatzierten Vereine dieses Turniers füllen die freien Plätze des Ligasystems auf; durch das Qualifikationsturnier steigt die Anzahl der Vereine des Ligasystems wieder auf maximal 36.
    Haben mehr Vereine am Turnier teilgenommen, als freie Plätze zu vergeben waren, dann wandern die Manager der gescheiterten Vereine auf die Warteliste des Ligasystems, und zwar in der Reihenfolge ihrer Platzierung in diesem Turnier, aber hinter den bereits dort befindlichen Kandidaten.
  2. Sind nun immer noch freie Plätze in mindestens einer der beiden 2. Ligen vorhanden, dann wird ein Auffüllturnier zwischen neu aufgebauten Vereinen durchgeführt. Teilnahmeberechtigt an diesem Turnier sind nur Kandidaten, die für die Teilnahme am ersten Qualifikationsturnier gesperrt waren, also während der abgelaufenen Saison die Betreuung eines Vereins aufgegeben haben (sofern sie nicht aufgrund eines Verstoßes gegen die 8-Spieler-Regel gesperrt sind). Sinngemäß gelten für dieses Turnier alle Regeln wie für das Qualifikationsturnier.
  3. Sind nun immer noch freie Plätze in mindestens einer der beiden 2. Ligen vorhanden, dann werden von denjenigen Vereinen, die gegenüber der vorherigen Saison aus dem Ligasystem ausgeschieden sind, so viele Vereine durch Stan Dard wiederbelebt, dass die Anzahl der Vereine im Ligasystem auf 36 ergänzt wird. Dabei wählt Stan Dard vorrangig Vereine mit dem höchsten Geschätzten Handelswert nach Bewertung durchUNITED/XY unter Verwendung der aktuell gültigen Handelswerttabelle des Ligasystems.
  4. Abschließend werden die in diesen beiden Turnieren bestimmten zusätzlichen Teilnehmer den beiden 2. Ligen zugeteilt, und zwar zuerst die erfolgreichen Teilnehmer des Relegationsturniers sowie die von Stan Dard wiederbelebten Vereine, welche jeweils in derjenigen Liga verbleiben, in welcher sie in der vorherigen Saison gespielt haben bzw. in welche sie ggf. durch den Abstieg aus der 1. Liga eingeteilt wurden. Für die danach noch freien Plätze darf jeder erfolgreiche Teilnehmer des Qualifikations- bzw. des Auffüllturniers einen Wunsch abgeben, in welcher der beiden 2. Ligen er in der kommenden Saison mit seinem neuen Verein spielen will; diese Wünsche werden genau wie die entsprechenden Wünsche der Erstliga-Absteiger ausgewertet, und zwar Wünsche von Teilnehmern des Qualifikationsturniers vorrangig gegenüber Wünschen von Teilnehmern des Auffüllturniers.
  5. Es ist möglich, dass am Ende dieses Ablauf unbetreute Vereine im Ligasystem existieren, obwohl teilnahmewillige Kandidaten ohne Verein vorhanden sind (nicht zuletzt aufgrund eines Verstoßes des betreffenden Kandidaten gegen die 8-Spieler-Regel in der abgelaufenen Saison, aber auch durch das Scheitern in einem der Turniere bei gleichzeitiger Existenz eines unbetreuten Erstligisten); diese Kandidaten können sich ab Runde 1 der kommenden Saison auf dem üblichen Weg um diese unbetreuten Vereine bewerben.

Inhaltliche Zusammenfassung zum besseren Verständnis:

Hoffentlich habe ich bei dieser Beschreibung nichts übersehen...

Ergebnis des Pokalendspiels:

SpVgg Kieselstein - FC Hollywood 1 : 3
Torschützen:Toni (82.) *** Sean Connery (61., 83.), Wesley Snipes (64.)
Gelbe Karten:Esel, Paulchen *** Kevin Costner, Morgan Freeman

Ein schöner Höhepunkt zum Abschluss der Saison: Ein Pokalfinale mit 266 WP auf neutralem Platz, und zwei Teams, die alles nach vorne warfen! Dabei war der Zweitligist nach Erwartungswert ein halbes Tor besser und krönt mit diesem Erfolg eine traumhafte Saison, mit der die Filmstars zu den Großen des Ligasystems aufgestiegen sind.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 632 551 +26 43:17 30:14 50 4.5 932 V.Bongartz
2) Crossroads 1010 335 +14 38:24 30:14 66 3.5 1064 A.Moser
3) Halifax Heroes 911 506 +9 47:38 29:15 110 4 1015 M.Schlumpberger
4) Mangelsdorfer Mannen 830 317 0 44:44 26:18 18 3 1392 R.Gunst
5) Kraichgau Rangers 920 218 +8 37:29 25:19 50 4.5 1817 T.Schreckenberger
6) Steinbock Schilda 740 146 +12 36:24 24:20 24 3 1266 J.Haack
7) SpVgg Kieselstein 632 128 -12 29:41 19:25 68 3.5 194 P.Drexler
8) Mulhouse-Sud 605 227 -14 25:39 18:26 78 2 2227 D.Fröhlich
9) Motörhead 524 137 -16 24:40 17:27 60 3 923 F.Eberl
10) Lokomotive Albany 1830 524 137 -17 25:42 17:27 50 2.5 1216 A.Reschke
11) 3. FC Eiderstedt 263 056 -13 19:32 15:29 64 2 1694 M.Ahlemeyer
12) Aso Pauer 344 128 +3 27:24 14:30 42 3 2344 W.Moritz
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) FC Hollywood 1010 641 +55 73:18 37:7 44 5.5 1258 T.Gebhard
2) Hexenkessel SV 641 443 +9 27:18 28:16 44 2.5 762 D.Hogetoorn
3) Grobitown Rangers 542 542 +7 38:31 28:16 104 3.5 1607 D.Kamlah
4) Die Spekulanten 443 461 +13 32:19 26:18 8 4 673 T.Lauterbach
5) Ritter der Tafelrunde 731 236 +5 41:36 24:20 30 3.5 1836 L.Grossmann
6) Lucky Losers 551 326 +4 33:29 23:21 44 3.5 870 T.Voigt
7) American Soccer Club II 542 407 -4 42:46 22:22 46 3 1979 L.Kautzsch
8) Nemesis 425 236 -24 45:69 17:27 76 3 1262 M.Seidel
9) Goaldies 155 254 -10 33:43 16:28 100 2.5 962 M.Frenzel
10) Karlsmannen 344 137 -8 31:39 15:29 76 4 335 K.-H.Peuckmann
11) Managerclub United 326 236 -18 26:44 15:29 68 2.5 613 T.Walk
12) SV Comixense 326 137 -29 31:60 13:31 54 2.5 2219 G.Bischoff
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Sesamstraßen Kicker 830 425 +20 51:31 29:15 36 3.5 1992 H.Girke
2) PS Spielerei 1010 317 +19 63:44 28:16 72 3 3815 T.Edbauer
3) VfL Chaos 2003 731 335 +15 53:38 26:18 48 3 912 C.Neumann
4) Titanic Players 731 137 +12 50:38 22:22 68 3.5 872 H.Springer
5) Brunswick Lions 731 137 0 41:41 22:22 24 2.5 1187 L.Kapitza
6) Blut-Rot Mannheim 722 056 +6 47:41 21:23 50 3 1220 M.Hellige
7) SG Chemie Blumenthal-Ost 722 218 +3 50:47 21:23 84 3 919 S.Bauer
8) Kolere 731 128 -5 33:38 21:23 116 3.5 741 T.Kraijenbrink
9) Viking Raiders 713 146 -11 39:50 21:23 106 3.5 794 R.Schediwy
10) BKK Freud 542 137 -11 32:43 19:25 56 3.5 1926 M.Betge
11) Profexa Vorwärts 254 416 +4 68:64 18:26 58 3.5 1375 B.Lickes
12) Wonderous Wirblers 524 047 -52 28:80 16:28 104 3.5 2949 M.Paas
1. Liga
17Hektor(Crossroads)
14Charisteax(Halifax Heroes)
14Nörgler(Kraichgau Rangers)
12M.Matrazzi(Steinbock Schilda)
12Jim Hall(Mangelsdorfer Mannen)
12Bill Frisell(Heart of Scapa Flow)
10Hennes Bender(Aso Pauer)
9Bill Evans(Heart of Scapa Flow)
8Harry(SpVgg Kieselstein)
8Eisspaziergang(Mulhouse-Sud)
2. Liga A
18Sean Connery(FC Hollywood)
17NSAVZU01(Nemesis)
13Paragraph(A S C I I)
12Kevin Costner(FC Hollywood)
11Uther Pendragon(Ritter der Tafelrunde)
10Ricardo(Goaldies)
10Acidius Cassius(A S C I I)
10Pannenkarl(Karlsmannen)
9Paul(Grobitown Rangers)
9Gebhard(Managerclub United)
2. Liga B
18Milestone(Profexa Vorwärts)
18Rosberg(PS Spielerei)
17Renato(Sesamstraßen Kicker)
16Pizzonia(PS Spielerei)
15Depression(VfL Chaos 2003)
15Unicorn(Titanic Players)
13Heulsuse(BKK Freud)
12Albers(PS Spielerei)
11Commodus(Profexa Vorwärts)
10Mark Aurel(Profexa Vorwärts)