1. Liga 22.Spieltag

Crossroads liegt zwei Punkte vor Scapa Flow an der Spitze, hat aber das schlechtere Torverhältnis; für die drei noch fehlenden Absteiger gibt es fünf Kandidaten, wobei Eiderstedt auf Rang 11 immerhin das beste Torverhältnis besitzt.

Steinbock Schilda - Crossroads 3 : 1
Torschützen:A.Matrazzi (75.) *** Junior Wells (6.)
Elfmetertore:2 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Lester Burnham

Nochmal 270 lineare WP auf dem Platz - und Crossroads hatte auswärts mehr WP im Sturm als Schilda! Aber die dabei eingesetzten Mittel blieben nicht ohne Folgen: Dreimal zeigte der Schiri auf den Punkt, und zweimal konnte Schilda diese besonders gute Chance nutzen. Verspielt Crossroads also den Titel auf der Zielgeraden? Scapa Flow braucht jetzt einfach nur noch zwei Punkte - allerdings auswärts bei Mulhouse, die noch gegen den Abstieg kämpfen...

SpVgg Kieselstein - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:Esel (37.), Schoof (83.) *** ---

Titelverteidiger Mangelsdorf beendet die Saison mit einer verdienten Niederlage beim Aufsteiger, der damit den Klassenerhalt endgültig sichert. Nach Erwartungswert hätten die Mannen sogar fast selbst den Weg in die 2. Liga antreten müssen, aber als Oberglückskeks des Ligasystems kamen sie nicht ernsthaft in Abstiegsgefahr. Während der 3.FC Eiderstedt nach diesem Ergebnis als zweiter Absteiger feststeht, dürfen die Kieselsteine im Pokalfinale noch nach einem Titel greifen.

Mulhouse-Sud - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Massimo Urbani (63.), Enrico Pieranunzi (41.)

Nach den Ergebnissen von Runde 10 hatte im Lager der Gäste Weltuntergangsstimmung geherrscht - umso lauter dürfte nun der Jubel sein: Scapa Flow hat in seiner ersten Saison im Oberhaus die Meisterschaft gewonnen! Souverän spielten die Gäste den selbst noch um den Klassenerhalt kämpfenden Mitaufsteiger in dessen Stadion aus und beendet die Saison mit einer um 12 Treffer besseren Tordifferenz als Crossroads. Mulhouse-Sud hingegen muss nun hoffen, dass weder Albany noch Motörhead durch Siege mit drei bzw. zwei Treffern Differenz vorbeiziehen.

3. FC Eiderstedt - Halifax Heroes 2 : 4
Torschützen:Wastl (34.), Gabriel (6.) *** Klasnix (57.), Charisteax (16.), Schabernax (81.), Besiktax (76.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Humptyx, Quick, Step *** ---

Eiderstedt war bereits abgestiegen, für Halifax ging es nur noch um die Erwartungswertmeisterschaft (welche sie mit diesem Spiel sicherten). Also konnten beide Teams befreit aufspielen und boten den Zuschauern 51 Torchancen, bei klaren Vorteilen für die Gäste und einem verdienten Auswärtssieg für die Heroes, die am Ende nur einen einzigen Punkt am realen Meistertitel vorbei geschrammt sind.

Kraichgau Rangers - Aso Pauer 1 : 0
Torschützen:Pudel (80.) *** ---

Absteiger Aso Pauer hielt an der richtigen Stelle dagegen, aber das reichte nicht für die Oberpechmarie dieser Saison, um die Gastgeber komplett abzublocken. Kurz vor Schluss erzielte Pudel den verdienten Siegtreffer für die Rangers, die nach großen Hoffnungen die Saison auf Rang 5 und mit einer tadellosen Heimbilanz von 20:2 Punkten beenden.

Lokomotive Albany 1830 - Motörhead 0 : 0

Nur mit einem klaren Sieg hätte sich eines der beiden Teams noch im Oberhaus halten können, aber nachdem Motörhead trotz gebrochener 3:1-Regel Albany ausgemauert hatte, konnte Mulhouse jubeln: Der Aufsteiger bleibt drin, und die beiden Kontrahenten dieser Begegnung steigen ab.