2. Liga A 2.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - American Soccer Club II 1 : 4
Torschützen:Kay der Seneschall (7.) *** Paragraph (14., 74.), Acidius Cassius (47.), Ampersand (28.)

Die Ritter behaupteten zwar, 122 WP aufgestellt zu haben, aber es blieb dann doch eher beim Versuch. Und als ASCII dann wenig überraschend die ideale Taktik gegen die Tafelrunde aufgestellt hatte, wurde es eng für die Gastgeber. Dass das Spiel dann gleich dermaßen den Bach hinunter ging, hat allerdings der Zufallszahlengenerator zu verantworten.

Langenhagen Pigs - Lucky Losers 10 : 3
Torschützen:Xaver Holleried (2., 20., 29., 65., 74.), Otto Barnfeld (43., 51., 86.), Bernd Hanselmann (16., 78.) *** Dors Venabili (16., 80.)
Elfmetertore:- *** 1

Was immer sich die Losers hier erhofft hatten - so scheint es nicht zu funktionieren. Langenhagen bot seinen begeisterten Zuschauern eine tolle Show und schoss die Gäste zweistellig vom Platz, wobei das Ergebnis selbst in dieser Deutlichkeit so einigermaßen in Ordnung geht.

Reissdorfer Thekentornados - Die Spekulanten 3 : 1
Torschützen:Al Dorado (50.), Al Gorithmus (75.), Testos Teron (84.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** 1

Die in Bestbesetzung angetretenen Thekentornados wurden ihrem Namen gerecht und kontrollierten diese Begegnung souverän. Die Spekulanten bekamen nur durch einen Schiedsrichterpfiff überhaupt eine Gelegenheit, ein Tor zu erzielen, sodass der Sieg der Gastgeber nie ernsthaft in Gefahr geriet.

Grobitown Rangers - Goaldies 2 : 0
Torschützen:Xanthippe (56.), Zachaarias (33.) *** ---

Diesmal stimmten im manuell verschlimmbesserten Zugformular der Goaldies gleich mehrere Dinge nicht, aber nachdem ich ihre Aufstellung endlich hatte eingeben können, zeigte sich, dass es keine Rolle gespielt hätte: Grobitown kontrollierte Ball und Gegner, zeigte sich sicher bei der Verwertung seiner wenigen Torchancen und durfte beide Punkte einsacken.

Motörhead - Karlsmannen 1 : 0
Torschützen:Zidane (64.) *** ---
Rote Karten:--- *** Karl Martell (15.)
Gelbe Karten:--- *** Schabernack

Ein Pfiff, eine Karte - und das Spiel war praktisch entschieden. Mit 11 Mann hätten die Karlsmannen hier absolut mithalten können, aber ohne Karl Martell reichte die Substanz nicht mehr, sodass nun Motörhead in der stärksten Reihe Stärker war als der Gegner und schließlich den verdienten Siegtreffer erzielte.

Nemesis - Lokomotive Albany 1830 2 : 0
Torschützen:Dio (76.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

Diese Schiedsrichter! Zum Glück war der Elfmeter nicht spielentscheidend, aber es waren schon wieder nur zwei Härtepunkte. Ansonsten waren die Gäste bei nahezu identischen Aufstellungen etwas besser gewesen, hatten aber keine ihrer Torchancen zu verwerten verstanden.