AUFSTIEG / 24. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 3 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2008-08-28, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Hallo, Sommerloch!

Während sich die Bundesligavereine noch in der Vorbereitung der neuen Saison befinden und weltweit die Sportgerichte darüber streiten, welche Fußballprofis denn nun tatsächlich für die Olympischen Spiele abgestellt werden müssen (diese Olympiade erst nicht in den offiziellen Spielplan aufzunehmen, der genau dafür da ist, dies zu regeln, und dann zu behaupten, der Spielplan sei gar nicht wichtig und es gelte "Gewohnheitsrecht", das ist mal wieder eine echte Meisterleistung der FIFA), haben wir in unserem beschaulichen kleinen Universum bereits das erste Viertel der Ligaspiele sowie drei Viertel der Pokalspiele dieser Saison hinter uns. Langsam aber sicher fächern sich die Tabellen auf, die Titelkandidaten sammeln sich im Vorderfeld ihrer Ligen und die Abstiegskandidaten ringen bereits jetzt um auch nur annähernd ausgeglichene Punktekonten. Die diesmal drei NMRs sowie einige erst lange nach ZAT abgeschickte Züge sind hoffentlich der Urlaubszeit geschuldet, ja? Dafür gab es diesmal keine einzige Geldstrafe - das ist doch auch was Schönes!

Und bald wird auch in der realen Bundesliga wieder der Ball rollen und man wird dann wieder über Ergebnisse diskutieren können statt über das nächste Millionen-Angebot aus Spanien für Rafael van der Vaart oder die Buddha-Statuen im neuen Münchener Wohlfühl-Areal...

Die Lage

1. Liga: Glückswürfler Halifax Heroes liegt zwei Punkte vor seinen drei punktgleichen Verfolgern. Würfelbereinigt müssten jedoch zwei der starken Aufsteiger die Tabelle anführen: Mit dem höchsten Rundenwert des Ligasystems in der laufenden Saison setzt sich der FC Hollywood vor der PS Spielerei an die Spitze der 'wahren' Tabelle.
Letzte Runde noch Rundenbester, diesmal Rundenschwächster und auch noch Pechwürfler: Kraichgau Rangers fällt ans Tabellenende zurück, kauft allerdings sofort mit der Brechstange einen neuen Leistungträger. Dabei dürften sie eigentlich nicht mal auf einem Abstiegsrang stehen!

2. Liga A: Altmeister ASCII verteidigt seine Tabellenführung; Glückswürfler Reissdörfer Thekentornados ist nun ihr schärfster Verfolger, während die beiden Plätze an der Sonne eigentlich dem abermaligen Rundenbesten Ritter der Tafelrunde sowie Motörhead zustünden. Von dem Trio am Tabellenende steht Pechwürfler Spekulanten eher versehentlich so weit unten, die beiden anderen Vereine dort müssen hoffen, dass noch andere Konkurrenten ins Schlingern geraten - so wie diesmal etwa der Rundenschwächste Karlsmannen.

2. Liga B: Neue Tabellenführer sind punktgleich der VfL Chaos 2003 sowie der neue Oberglückskeks Viking Raiders, gefolgt vom bisherigen Spitzenreiter Titanic Players und dem Rundenbesten 3.FC Eiderstedt, welcher würfelbereinigt inzwischen an der Spitze stünde. Ganz hinten krebsen der Rundenschwächste Aso Pauer und die BKK Freud unverdient auf den Abstiegsrängen herum, aber noch mehr über ihr Pech klagen darf die neue Oberpechmarie Blut-Rot Mannheim mit nur einem Punkt mehr auf ihrem Konto. Kolere hat dagegen als einziger Verein des Ligasystems sogar mehr Glücks- als Erwartungspunkte.

Drei Vereine (nach vier im Vorjahr) besitzen auch jetzt noch mindestens ein nicht vollständig eingespieltes Talent; alle drei bewegen sich nach Handelswert sortiert eher in den mittleren Regionen des Ligasystems. Am unteren Rand des sportlichen Leistungsspektrums ist das Ligasystem gegenüber dem Vorjahr schwer eingebrochen: Im Gegensatz zu sämtlichen Erstligisten hat die Hälfte aller Zweitligisten noch keine 100 WP trocken auf dem Platz, zwei von ihnen sogar keine 90 WP! Umgekehrt hat die halbe 1. Liga mehr als 109 WP auf dem Platz - im Unterhaus kann das gerade mal ein einziger Verein von sich sagen.
Genau wie im Vorjahr spielt nur die Hälfte der 12 nach UNITED/XY wertvollsten Vereine des Ligasystems in der 1. Liga - sie belegen dort allerdings die ersten fünf Plätze nach Handelswert. Wirtschaftlich erstligareif sehen derzeit aus: Ritter der Tafelrunde, ASCII und Grobitown Rangers in der 2. Liga A, Titanic Players, 3. FC Eiderstedt und Viking Raiders in der 2. Liga B. UNITED/XY sieht aktuell immerhin drei Vereine mit mehr als 21 MKj. (im Vorjahr war es nur einer) und vier mit weniger als 15 MKj. (gegenüber drei im Vorjahr), letztere gleichmäßig auf beide Unterhäuser verteilt. Der Durchschnitt des Ligasystems liegt wie in den beiden letzten Jahren bei 17500 kKj. - auch bei uns geht die soziale Schere langsam weiter auf.

1. Liga 5.Spieltag

Hexenkessel SV - Steinbock Schilda 0 : 0
Gelbe Karten:Csilla, Pepe *** ---

Auch wenn sich an der Taktik der Gäste noch Feinheiten hätten verbessern lassen, war ihre allgemeine Ausrichtung goldrichtig und bescherte ihnen klare Feldvorteile. Für ein Erwartungstor reichte es allerdings nicht ganz, und für einen richtigen Treffer ebenfalls nicht.

Kraichgau Rangers - FC Hollywood 3 : 5
Torschützen:Nörgler (26., 89.), Pudel (30.) *** Wesley Snipes (25., 62., 79.), Robert De Niro (49.), Morgan Freeman (27.)

Wehe, wenn sie losgelassen! Nach vier Ligaspielen ohne Torerfolg durften die Gäste ihren Offensivdrang nach Herzenslust ausleben und fegten die Rangers völlig verdient aus deren Stadion. Nach seinem Fehlstart zeigt sich der Aufsteiger gut erholt, während Kraichgau wohl erst nach dem nächsten Spielerkauf wieder wettbewerbsfähig sein wird.

Halifax Heroes - Heart of Scapa Flow 1 : 0
Torschützen:Charisteax (88.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Jim Hall, Marc Johnson, Stanley Jordan

Mit seinem Tor des Tages war Charisteax der Held des Tages bei dieser Meisterschafts-Revanche. In einer relativ ausgeglichenen Begegnung zweier grundverschiedener Teams hätten beide Gegner ungefähr einen Treffer verdient gehabt, aber wenn man beide Erwartungswerte abrundet, kommt das Ergebnis exakt so hin.

SpVgg Kieselstein - Mulhouse-Sud 2 : 0
Torschützen:Hoos (38.), Harry (10.) *** ---

Beide Teams wirkten in dieser Verfassung nicht zwingend erstligatauglich, aber das, was die Kieselsteine im eigenen Stadion aufbieten konnten, reichte für einen ungefährdeten ersten Sieg in dieser Saison aus, durch den die Spielvereinigung die Rote Laterne an Kraichgau weiterreichen kann.

PS Spielerei - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

Zwei bärenstarke Mannschaften, aber nur je eine Torchance auf beiden Seiten und ein fast zwangsläufiges Unentschieden zwischen diesen Teams. Und dabei haben die Autos ihre Kriegskasse noch gar nicht geöffnet.

Sesamstraßen Kicker - Crossroads 4 : 1
Torschützen:Rinault (43., 88.), Rigoletto (29.), Remasuri (27.) *** Otis Spann (30.)

Obwohl Manager Girke ausdrücklich Null Punkte an Heimvorteil einsetzen wollte (davon dann aber alle sechs im Mittelfeld...), war die Sesamstraße ihrem Gast überraschend deutlich überlegen und erwies sich zudem auch noch als äußerst treffsicher. Die Kicker schließen damit in der Tabelle zu den Musikern auf und haben zudem in ihrer Liga das meiste Geld auf dem Konto - die Aufsteiger sind diesmal wirklich vom Allerfeinsten.

Nichtliga-Verkäufe

Lokomotive Albany 1830:Titel (200 kKj)
Lucky Losers:Muckebatscher (40 kKj), Munn Li Compor (200 kKj)
Motörhead:Schweini (160 kKj)
Mulhouse-Sud:Mulhouse Station (480 kKj)
SG Chemie Blumenthal-Ost:Karthikeyan (160 kKj)

1. Liga 6.Spieltag

FC Hollywood - SpVgg Kieselstein 3 : 2
Torschützen:Wesley Snipes (47.), Robert De Niro (37.), Sean Connery (58.) *** Maus (77.), Harry (30.)

Eigentlich hätte es hier nur um die Höhe des Sieges für die Schauspieler gehen dürfen, aber nach dem überraschenden Anschlusstreffer der Gäste musste der FC noch eine nervenaufreibende letzte Viertelstunde überstehen, bevor beide Punkte gesichert waren. Dabei hatten sich die Kieselsteine taktisch überhaupt nicht gewehrt.

Mulhouse-Sud - Hexenkessel SV 2 : 0
Torschützen:Traintroptard (3., 86.) *** ---

Auch hier fiel es dem Betrachter schwer, zu erkennen, mit welcher taktischen Idee sich die Hexen einen Punkt hätten verdienen wollen. Mulhouse war nur knapp überlegen, aber Traintroptard war die gesamten 90 Minuten hellwach, was man von seinem Gegenspieler nicht direkt sagen kann. Damit bleiben die Gastgeber das beste Heimteam ihrer Liga in der laufenden Saison.

Mangelsdorfer Mannen - Sesamstraßen Kicker 5 : 0
Torschützen:Claas Abert (12., 39., 85.), Daniel Stritzke (7.), Büdi Siebert (53.) *** ---

Die Gäste wollen nicht mehr als 15% Siegchance haben, und Mangelsdorf nutzte seine Torchancen mit einer fast schon erschreckenden Konsequenz. In dieser Form sind die Musiker ein ernsthafter Anwärter auf die Meisterschaft, während die Kicker nochmal gründlich über ihre Taktik nachdenken sollten.

Steinbock Schilda - Halifax Heroes 1 : 1
Torschützen:Helgoland (55.) *** Charisteax (61.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Die Steinböcke erwiesen sich als erstaunlich zäher Brocken, der dem Tabellenführer schwer im Magen lag - und durch den Elfmeter hätten die Gastgeber sogar gewinnen können. Bei exakt gleichen Erwartungstoren für beide Teams geht die Punkteteilung aber vollauf in Ordnung.

Heart of Scapa Flow - PS Spielerei 2 : 0
Torschützen:Hermeto Pascoal (46., 70.) *** ---

Zwei Punkte sind zwei Punkte, auch wenn diese Begegnung den Herzen in der Erwartungswerttabelle gar nicht zuträglich sein wird: Die Autos waren etwas stärker, als Scapa Flow erwartet hatte, und konnten sich sogar einen leichten Vorteil an Siegchance herausspielen.

Crossroads - Kraichgau Rangers 7 : 5
Torschützen:Rob Roy (28., 48., 71.), Vercingetorix (15., 77., 78.), Junior Wells (5.) *** Nörgler (5., 7., 77.), Mussweg (41., 64.)
Elfmetertore:- *** - (2 verschossen)
Rote Karten:--- *** Friese (35.)
Gelbe Karten:--- *** P-Andi

Ich tendiere zu "mutig", was die Taktik der Gäste angeht. Dass dann allerdings ein Spiel mit einem vollen Dutzend Treffern und einer Bestrafungsorgie gegen beide Teams durch den völlig überforderten Schiedsrichter entstehen würde, war vorher nicht abzusehen. Die Zuschauer hatten jedenfalls ihren Spaß an dieser Begegnung.

Warteliste

Auf der Warteliste des Ligasystems steht derzeit (1): Tilman Walk.

2. Liga A 5.Spieltag

Ritter der Tafelrunde - Karlsmannen 0 : 0

Ja, wo sind sie denn? Sage und schreibe 96% Siegchance und jede Menge Torchancen für die Tafelritter, aber kein einziges Törchen! Zum Glück wenigstens auch keines für die Gäste, denn ein solches hätten diese ebenfalls verdient gehabt.

Die Spekulanten - Lucky Losers 0 : 2
Elfmetertore:- *** 2
Gelbe Karten:Judit, Samath, Skala Prinos *** Cleon I, Janov Pelorat, R. Daneel Olivaw

Die zwei Elfmetertore sehen natürlich komisch aus, aber taktisch war das eine Klasseleistung des Tabellenletzten, der die Spekulanten souverän ausspielte und selbst noch mehrere eigene Torchancen besaß. Das sind nun also die beiden ersten Punkte in dieser Saison für die zuletzt etwas angeschlagen wirkenden Losers.

Reissdorfer Thekentornados - Lokomotive Albany 1830 2 : 2
Torschützen:Testos Teron (15.), Al Bukörki (53.) *** Augsburg (35.), Versuch (83.)

Taktisch hatte Reissdorf perfekt geraten, aber es kamen nur knapp mehr als 50% Siegchance dabei zustande. Albany machte aus seinen drei Torchancen einen Auswärtpunkt, den ich anhand der Aufstellungen nicht erwartet hätte.

Grobitown Rangers - Langenhagen Pigs 0 : 0

Im Duell zwischen Stan Dard und Stan Dard hatte der Gäste-Coach besser geraten und ein fast genau ausgeglichenes Spiel mit hoher Remisbreite hingekriegt, das mit einem ausgesprochen wünschenswerten Ergebnis endete.

Motörhead - American Soccer Club II 1 : 1
Torschützen:Poldi (43.) *** Eberl (49.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Milon (36.) *** ---
Gelbe Karten:Frendn, Zidane *** ---

Nach dem Platzverweis war der positive Härteeffekt mehr als aufgebraucht, und durch den Elfmeter hätten die immer noch überlegenen Rocker sogar verlieren können. Dabei hatten sie weniger als die Gäste darunter gelitten, mit der Jugendarbeit noch nicht fertig zu sein, und hätten das Spitzenspiel der Liga auch ohne Prügelei überlegen gestalten können.

Nemesis - Goaldies 3 : 2
Torschützen:Borgius (26.), NSAVZU01 (88.) *** Wächter (86.), Lehmann (3.)
Elfmetertore:1 *** -

Obwohl Nemesis die bessere Taktik, mehr Masse und dazu noch den Heimvorteil besaß, bedurfte es eines Elfmeters, um den hochverdienten Sieg der Gastgeber perfekt zu machen. Damit rutscht der einzige Briefpost-Mitspieler des Ligasystems nun erst mal in die obere Tabellenhälfte, während die Goaldies als einziger Verein ihrer Liga weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten.

2. Liga A 6.Spieltag

Lucky Losers - Grobitown Rangers 1 : 1
Torschützen:Janov Pelorat (14.) *** Dora (45.)

Stan Dard ließ sich brav von den Losers ausmauern, die Rangers behielten aber eine Torchance und machte diese gnadenlos rein. Bei knapp mehr als 50% Siegwahrscheinlichkeit hätten die Gastgeber hier durchaus gewinnen dürfen.

Langenhagen Pigs - Ritter der Tafelrunde 2 : 2
Torschützen:Xaver Holleried (24.), Florian Dachs (86.) *** Morgan Le Fay (14.), Uther Pendragon (52.)

Gut gemeint ist nicht dasselbe wie gut gemacht: Langenhagen war stärker als von den Rittern erwartet, sodass die eigentlich gute Taktik der Gäste nicht mal für ein ausgeglichenes Spiel reichte. Größenordnungsmäßig kommt das Ergebnis aber prima hin.

American Soccer Club II - Nemesis 2 : 1
Torschützen:Dollar (43.), Slash (83.) *** MP0030CB (22.)
Rote Karten:--- *** neu2 (43.)
Gelbe Karten:--- *** _cscd_crtl

Nach dem frühen Führungstreffer stellten sich die Computerviren mit Mann und Maus hinten rein und versuchten, sich über die Zeit zu mauern. ASCII übernahm die Spielkontrolle und veranstaltete ein munteres Zielschießen aus der zweiten Reihe, das erst spät und etwas glücklich zum Erfolg führte, denn die Gäste hatten ihnen auch nach dem Platzverweis eine Siegchance von mehr als der Hälfte verwehren können.

Karlsmannen - Reissdorfer Thekentornados 2 : 5
Torschützen:Karl May (58.), Karl Nickel (53.) *** Testos Teron (13., 56.), Al Gorithmus (39.), Al Di (48.), Hein Spack (8.)

Reissdorf wirkte beim fröhlichen Wettwürfeln deutlich motivierter und überzeugte vor allem in der Defensive, wodurch dieser verdiente Auswärtssieg dann doch etwas zu deutlich ausfiel. Der erste Fleck auf der bislang weißen Heim-Weste der Karlsmannen, während die Gäste sich nach dem bereits zweiten Auswärtssieg in der Spitzengruppe der Tabelle festsetzen können.

Lokomotive Albany 1830 - Motörhead 1 : 0
Torschützen:Nur (65.) *** ---

Mit diesem knappen, aber nicht unverdienten Erfolg zieht Albany in der Ligatabelle an seinem Gegner vorbei und hält Anschluss zu den Aufstiegsrängen. Taktisch waren die Eisenbahner besser eingestellt, aber sie hatten doch ganz schön daran zu knabbern, wenigstens diesen einen Treffer zu erzielen.

Goaldies - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Keller (32.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Taktisch war das eigentlich genial, was die Spekulanten hier gemacht hatten: Mit derartig bescheidenen Mitteln auswärts mehr als 50% Siegchance auf den Platz zu zaubern, das hat schon was! Letztlich haperte es jedoch gewaltig bei der Verwertung ihrer Torchancen, während die Goaldies den ihnen zustehenden Treffer schon früh erzielten und nun endlich das erste Erfolgserlebnis in der laufenden Saison genießen dürfen.

2. Liga B 5.Spieltag

Kolere - Blut-Rot Mannheim 3 : 0
Torschützen:Kogel (18.), Kokos (71.), Kok (28.) *** ---

Tja, eigentlich waren die Mannheimer durch ihre richtige Taktikwahl klar überlegen. Nachdem jedoch ihr Versuch, zwei Punkte Heimvorteil einzusetzen, von der Kontrollinstanz des Ligasystems unterbunden worden war, kamen die Gäste völlig von der Rolle und versiebten sämtliche 21 Torchancen auf das Kläglichste.

SG Chemie Blumenthal-Ost - Titanic Players 0 : 3
Torschützen:--- *** Warlock (73.), Griffon (24.), Hydra (4.)

Mit ganz breiter Brust liefen die Titanics ins Stadion der Chemiker ein und führten diese bei eigentlich ähnlicher Taktik regelrecht vor. Diese Verschiebung der Stärkeverhältnisse in den letzten Jahren ist angesichts der Tatsache, dass die Gäste auch noch über 2 MKj. mehr an Bargeld besitzen, umso erstaunlicher.

Agricola Team - BKK Freud 0 : 0

Mit der richtigen Taktikwahl erbeuten die Bubis den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison. Eine Torchance besaßen sie zwar nicht, aber sie nahmen ihrem Gegner durch ihren Härteeinsatz immerhin die Hälfte von dessen Torchancen weg.

Viking Raiders - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:Yggdrasil (79.), Ehre (77.) *** ---

Der Versuch der Gäste, wenigstens eine einzige Torchance zu erfinden, schlug fehlt: Die Wikinger hatten die Partie voll im Griff und machten kurz vor Schluss mit einem Doppelschlag alles klar.

VfL Chaos 2003 - Aso Pauer 6 : 0
Torschützen:Hessischer Landtag (26., 29., 73., 78., 85.), Rentenreform (15.) *** ---

Der Hessische Landtag hat in diesem Jahr schon einiges an Wirbel verursacht, aber fünf Treffer hintereinander in einem Spiel, darunter ein lupenreiher Hattrick innerhalb von 12 Minuten, das sieht man nicht alle Tage. Der VfL ist zwar hoch verschuldet, aber mit diesem Team in der 2. Liga zu spielen muss derzeit so richtig Spaß machen.

3. FC Eiderstedt - Brunswick Lions 0 : 2
Torschützen:--- *** L.Fenbein (21., 61.)

Autsch. Und dabei hatte Stan Dard die Gäste auch noch brav ihre fehlenden Talenteinsätze ableisten lassen. Brunswick hatte bei gleicher Taktik 12% Siegchance und hätte ungefähr ein halbes Tor erzielen dürfen.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Brunswick Lions, Grobitown Rangers und Langenhagen Pigs. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Lokomotive Albany 1830: Zug während der bereits laufenden Auswertung noch akzeptiert, NMR-Training wurde rückgängig gemacht.
Brunswick Lions: NMR-Training auf F.Enberg, K.Lender, T.Beutel.
Grobitown Rangers: NMR-Training auf Charlotte, Julius, Niklaus, Wilhelm.
Langenhagen Pigs: NMR-Training auf Detlef Fransen, Fred Huipold, Klaus Hickhack.
Nemesis: Im AB-Amtlichen steht etwas von "21 €" bei Einzahlungen...?

2. Liga B 6.Spieltag

Titanic Players - Viking Raiders 2 : 3
Torschützen:Ogre (10.), Behemoth (73.) *** Yggdrasil (6., 11.), Goal (85.)
Rote Karten:Unicorn (25.) *** ---
Gelbe Karten:Hydra *** ---

Du liebe Zeit! Alles sah völlig klar aus, aber als der Schiedsrichter bereits Mitte der ersten Halbzeit Unicorn für das einzige Foulspiel der gesamten Begegnung zum Duschen schickte, brach die Überlegenheit der Titanics in sich zusammen. Die dann ausgeglichene Partie wogte hin und her, bis kurz vor Schluss der Spieler "Goal" seinem Namen alle Ehre machte.

Profexa Vorwärts - Kolere 5 : 0
Torschützen:Commodus (63., 73., 81.), Mark Aurel (19.), Milestone (4.) *** ---

Diesmal geht das Ergebnis in Ordnung: Profexa war in allen Belangen überlegen und nutzte seine Chancen weidlich aus. Die Gäste hätten allerdings durchaus einen Ehrentreffer verdient gehabt.

Aso Pauer - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Eiderstedt hatte taktisch ganz ausgezeichnet geraten und fast zwei Drittel Wahrscheinlichkeit auf einen Auswärtssieg! Aber angesichts der Pechsträhne, welche die Asos in letzter Zeit verfolgt, finde ich diese Punkteteilung noch akzeptabel.

Blut-Rot Mannheim - Agricola Team 0 : 1
Torschützen:--- *** Weide (48.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Neuostheim *** ---

Tja, wenn Mannheim seine 6 Sonderpunkte als Heimvorteil eingesetzt hätte und nicht als Härte, dann wären die Gastgeber sicherlich deutlicher überlegen gewesen. Und die Strafe folgte auf dem Fuße: Agricola verwandelte seine einzige Torchance aus dem Spiel heraus und hätte durch den Elfmeter beinahe noch einen zweiten Treffer erzielt.

BKK Freud - VfL Chaos 2003 0 : 1
Torschützen:--- *** Krisensituation (20.)

Und auch im sechsten Ligaspiel der Saison erzielt die BKK Freud keinen Treffer. Was die Chaoten hier aufgefahren hatten, sah allerdings auch erschreckend genug aus, wenngleich der Auswärtssieg angesichts der geringen Zahl an Strafraumszenen keineswegs hochwahrscheinlich war.

Brunswick Lions - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 0

Eine einzige Torchance hatten Stan Dards Lions übrig behalten - Blumenthal hatte einen taktischen Volltreffer gelandet. So funktioniert das natürlich prima mit dem Einspielen von Talenten bei den Gästen.

Sperren 1. Liga:
Heart of Scapa Flow:Joey Baron (19)
Kraichgau Rangers:Friese (1)
SpVgg Kieselstein:Delfin (32)
Steinbock Schilda:Wonder (3)
Sperren 2. Liga A:
Lokomotive Albany 1830:Felix (11)
Motörhead:Milon (1)
Nemesis:neu2 (1)
Sperren 2. Liga B:
Blut-Rot Mannheim:Uwe Zimmermann (2)
Titanic Players:Unicorn (1)

Ergebnisse der zweiten Pokal-Hauptrunde:

Crossroads - PS Spielerei 7 : 6 n.E. (4 : 4 n.V., 2 : 2)
Torschützen:Rob Roy (114.), Doc Holliday (45.), Otis Spann (22.), Junior Wells (102.) *** Hamilton (15., 115.), Pizzonia (109.), Heidfeld (10.)
Gelbe Karten:Artie Shaw, Doc Holliday, Otis Spann, Rob Roy *** ---

Ein witziger Spielverlauf: Nur vier Treffer in der regulären Spielzeit, dann aber weitere vier in der Verlängerung, und im Elfmeterschießen ein Sieg für das zuvor klar unterlegene Team. Dieses Wettwürfeln hätten die Autos in den ersten 90 Minuten deutlich zu ihren Gunsten entscheiden müssen.

Grobitown Rangers - Halifax Heroes 0 : 2
Torschützen:--- *** Bonifax (51.), Charisteax (11.)

Stan Dard stellte das exakte Gegenteil dessen auf, was sein Gegenüber Schlumpberger befürchtet hatte. So fiel es dem Erstligisten leicht, mehr als 80% Siegchance herauszuspielen und verdient in die 3. Runde einzuziehen.

Agricola Team - FC Hollywood 0 : 1
Torschützen:--- *** Warren Beatty (19.)
Gelbe Karten:Gemüse, Weide *** ---

Auch das hier war weitaus deutlicher, als das knappe Ergebnis suggeriert: Hollywood war in allen Belangen klar überlegen und hätte diese Begegnung höher gewinnen müssen.

Lokomotive Albany 1830 - Motörhead 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1

Mathematisch betrachtet war der Härteeinsatz richtig, denn er brachte den Eisenbahnern etwas mehr Siegchance als den Rockern. Die Partie blieb allerdings offen und die Remisbreite hoch, doch statt der großen Lotterie mit vielen Elfmetern entschied letztlich ein einziger Strafstoß das Spiel.

Aso Pauer - Profexa Vorwärts 4 : 0
Torschützen:Hennes Bender (9., 27., 28., 48.) *** ---
Gelbe Karten:Franz Ferdinand, Günter Grünwald, Olaf Schubert, Richard Rogler *** ---

Taktisch hatten beide voll aneinander vorbei geraten, was Profexa klare Vorteile beschert hatte, die Aso Pauer durch seinen tollen Kampfgeist exakt wieder ausgleichen konnte. So hätten denn beide Teams, die in der vergangenen Saison so gerupft worden waren, jeweils zwei Treffer erzielen sollen... aber Fortuna bescherte diesmal der bisherigen Oberpechmarie den Einzug in die nächste Runde.

Schnee-Weiß Ludwigshafen II - SpVgg Kieselstein 2 : 4 n.E. (0 : 0 n.V.)

Lustigerweise waren es ausgerechnet technische Probleme bei der Aufstellung des Profis, die dazu führten, dass der Amateur keine Torchance bekam. Dennoch ging der Plan der Farbenstädter auf, das Elfmeterschießen zu erreichen, aber das nützte ihnen nichts. Auch in ihrer zweiten Saison im Oberhaus sammelt die Spielvereinigung reichlich WP im Pokalwettbewerb.

SG Chemie Blumenthal-Ost (A) I - Steinbock Schilda 1 : 10
Torschützen:--- *** Schabernack II. (16., 25., 30., 41., 90.), Vierauge (4., 52., 67.), STE196CI (63., 74.)

Die Idee der Amateur-Chemiker war nicht übel, aber ein ehemaliger Pokalsieger wie Schilda kennt so etwas natürlich und war darauf vorbereitet. Souveräne 100% Siegwahrscheinlichkeit für die Steinböcke.

Eintracht Zwietracht II - Mangelsdorfer Mannen 1 : 7
Torschützen:--- *** Daniel Stritzke (49., 64., 87.), Justin Robinson (79.), Claas Abert (11.), Jim Hall (1.), Büdi Siebert (72.)

Auch Mangelsdorf konnte es sich leisten, "einen aufzuführen" und damit 96% Siegchance gegen einen allerdings relativ ungefährlichen Amateur herauszuholen.

TSV Aufderhöhe I - Nemesis 7 : 10 n.E. (5 : 5 n.V., 4 : 4)
Torschützen:--- *** NSAVZU01 (20., 76.), Dio (88.), GREL06.doc (112.), Sirus (38.)
Gelbe Karten:--- *** GREL06.doc

Durch den Härteeinsatz zog Nemesis sage und schreibe 50% an Siegchance auf seine Seite herüber! Ohne diesen hätte der Amateur den Profi nämlich fast exakt ausgemauert. Aufderhöhe erzielte dann zwar noch einen Treffer mehr als erwartet, hatte im Elfmeterschießen aber nichts mehr zu bestellen.

SG Chemie Blumenthal-Ost (A) II - Ritter der Tafelrunde 4 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)

Tja... die Ritter hatten zwar keine Torchance, aber der Amateur selbst auch nur eine einzige - und keinen Torwart für das Elfmeterschießen! Kann man da noch von einer aufgegangenen Taktik der Chemiker reden, wenn dabei eine so kleine Wahrscheinlichkeit auf ein Weiterkommen herauskommt?

SpVgg Kieselstein (A) II - Blut-Rot Mannheim 0 : 2
Torschützen:--- *** Der kleine Fritz (74., 82.)

Stan Dard musste den nicht angetretenen Amateur auf 8-8-16-16-16 stellen, wogegen Mannheim 90% Siegchance herausspielen konnte.

Lady in the Night - Brunswick Lions 0 : 3
Torschützen:--- *** N.Derung (68.), E.Goist (72.), P.Netranz (35.)

Das schnellste Pokalspiel der Runde: Gleichverteilung gegen Space-Taste. Stan Dard hatte für Brunswick eine gute Taktik gefunden und mehr als 85% Wahrscheinlichkeit erreicht, den Sieg schon in der regulären Spielzeit einzufahren.

Enten-Errors I - Kolere 2 : 3
Torschützen:--- *** Kat (24., 84.), Kolossaal (47.)

Wenn der Amateur mitspielt, dann wird es gleich viel interessanter: Obwohl Kolere sich voll für eine der beiden Reihen entschieden hatte, die die Errors gleichzeitig abzublocken versuchten, blieb ein leichter Vorteil für die Enten übrig. Nur durch eine starke Vorstellung seiner Hintermannschaft erreichte der Zweitligist die nächste Runde.

Laphroaig I - 3. FC Eiderstedt 0 : 3
Torschützen:--- *** Wastl (17., 32.), Unterrath (74.)

Tja, so sieht das aus, wenn ein Amateur einen cleveren Profi "ausmauert": Eiderstedt hatte trotzdem über 85% Siegchance, und zudem versiebte die schottische Whiskey-Destille dann auch noch sämtliche Torchancen. War wohl nix mit dem "Zielwasser", was?

Wrath of Scapa Flow II - Titanic Players 0 : 2
Torschützen:--- *** Troll (1., 37.)

Mit einer souveränen Vorstellung spielten die Titanics mehr als 90% Siegchance gegen den von Stan Dard gleichverteilten Amateur heraus.

Raumgilde II - Lokomotive Leiptsch I 3 : 1

Hochverdient erreicht die Raumgilde die dritte Pokalrunde: Auch ihr Gegner war nicht angetreten, und das Erwartungsergebnis wurde im Rahmen der Rundungstoleranz getroffen.

Und nur im einzigen Amateurduell erreicht ein Amateur die nächste Runde - diesmal ist kein Profi gegen einen Amateur ausgeschieden!

GM-Angebot

Versteigerung
1)Kevin SpaceyA III 4 >12 [0.5]für2238(1696)anFC Hollywood
2)WonderM II 11 >12 [0.5] (3)für2223(2200)anSteinbock Schilda
3)GranitM I 10für2328(2298)anProfexa Vorwärts
4)ThinM I 1 [-0.5]für1450(1283)an3. FC Eiderstedt
5)BrockenhammerVS III 10für1566(1227)anKraichgau Rangers
6)Uwe ZimmermannF IV 6 [0] (2)für1196(1002)anBlut-Rot Mannheim
7)AmanatidisMS tT 2für1002(920)anDie Spekulanten
 12003 
Neues Angebot
1)T II 8 >11 [1.5](NL-Wert:960)
2)V I 11 >12 (1)(NL-Wert:880)
3)V II 11(NL-Wert:660)
4)V V 4 >10 [0](NL-Wert:0)
5)S V 7 >12 [0.5], (1)(NL-Wert:0)
6)M III 10 >12(NL-Wert:400)
7)VS IV 11 (2)(NL-Wert:242)

Wie bereits einmal in einer früheren Saison habe ich auch diesmal ein Gebot, das zum Kauf eines Spielers gereicht hätte, gestrichen, weil in diesem Gebot die Daten des Spielers in einer Weise falsch angegeben waren, durch welche der Spieler erheblich mehr wert gewesen wäre als in der tatsächlich angegebenen Form (es ging um eine Altersstufe und weit über 1000 kKj. Differenz an USW-Wert). Wer konkrete Spielerdaten angibt, dem unterstelle ich, dass er an diese Daten glaubt - und dann erkenne ich Gebote bei starker Abweichung nach oben gegenüber den tatsächlichen Werten nicht an. Bei Abweichungen nach unten, etwa dem Weglassen des Trainingsaufwandes für Thin, gehe ich hingegen davon aus, dass der Käufer nur zu schreibfaul war. Wer sich dieser Interpretation nicht aussetzen möchte, kann gerne auf die Angabe der Spielerdaten verzichten - die Position innerhalb des Angebots reicht mir. Wer sich dabei dann vertut und den falschen Spieler kauft, muss dies allerdings auf seine eigene Kappe nehmen...

Dass der an Position 3 angebotene Spieler den höchsten Erlös einer Runde produzierte, das hatten wir noch nicht oft... das letzte Mal war das in Saison 20 Runde 6, als der Hexenkessel SV ein S nT 7 für 170% seines Wertes kaufte. Auch die Kraichgau Rangers scheinen sich enorme Sorgen um den Klassenerhalt zu machen, denn selbst das Zweitgebot für Brockenhammer lag noch über dessen Handelswert. Die beiden besten Spieler der Runde gehen wie üblich an die Handelswertriesen (und wie üblich auch beide unter dem taxierten Wert), aber das tiefgekühlte Talente mit dem komfortablen Trainingspotential von 8 bequem trainierbaren WP kauft mit den Spekulanten ein Verein, dem man eine so hohe WP-Produktion auf den ersten Blick gar nicht zutrauen würde.

Transferliste

Versteigerung

1)HolzhütteT I 2für320andie Nichtliga
2)Dave BrubeckS nT 2für567anAmerican Soccer Club II

Auch in dieser Saison kauft ASCII wieder ein Feldtalent über die Transferliste... man kann schon fast seinen Kalender danach stellen.

Neues Angebot

1)Von Sesamstraßen Kicker:RinaultM III 6>9 0 DP  NL-Wert:240
2)Von FC Hollywood:Sean ConneryMS IV 6>9 0 DP  NL-Wert:132

Und die beiden Aufsteiger schmeißen ihre Loser raus - tja: Wer hat, der hat!

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Halifax Heroes 210 210 +5 6:1 10:2 0 4.5 1595 M.Schlumpberger
2) Mangelsdorfer Mannen 210 030 +9 11:2 8:4 0 5 518 R.Gunst
3) Heart of Scapa Flow 300 102 +7 10:3 8:4 24 3 147 V.Bongartz
4) Crossroads 210 111 +4 23:19 8:4 28 4.5 43 A.Moser
5) FC Hollywood 111 111 +1 8:7 6:6 12 5 -550 T.Gebhard
6) Mulhouse-Sud 300 003 -3 4:7 6:6 4 3 1428 D.Fröhlich
7) Sesamstraßen Kicker 201 102 -7 12:19 6:6 0 3.5 2387 H.Girke
8) Steinbock Schilda 111 021 +2 8:6 5:7 0 4.5 -658 J.Haack
9) PS Spielerei 120 012 -4 7:11 5:7 16 2.5 2290 T.Edbauer
10) Hexenkessel SV 021 021 -3 1:4 4:8 8 2.5 1142 D.Hogetoorn
11) SpVgg Kieselstein 111 003 -4 10:14 3:9 8 4.5 -343 P.Drexler
12) Kraichgau Rangers 111 003 -7 11:18 3:9 34 2 600 T.Schreckenberger
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) American Soccer Club II 300 120 +10 15:5 10:2 0 4 1889 L.Kautzsch
2) Reissdorfer Thekentornados 210 201 +6 17:11 9:3 8 3.5 980 G.Dehmer
3) Ritter der Tafelrunde 111 210 +5 16:11 8:4 14 4.5 2334 L.Grossmann
4) Lokomotive Albany 1830 300 021 +4 10:6 8:4 8 3.5 -223 A.Reschke
5) Motörhead 210 102 +10 14:4 7:5 30 3.5 1603 F.Eberl
6) Nemesis 210 012 +1 8:7 6:6 36 4 1925 M.Seidel
7) Langenhagen Pigs 120 012 +1 13:12 5:7 0 3 -380 D.Treytnar
8) Karlsmannen 201 012 -2 11:13 5:7 14 2.5 628 K.-H.Peuckmann
9) Grobitown Rangers 120 012 -9 5:14 5:7 22 3 2207 D.Kamlah
10) Die Spekulanten 102 012 -3 8:11 3:9 24 2 -155 T.Lauterbach
11) Goaldies 111 003 -8 6:14 3:9 0 3 1322 M.Frenzel
12) Lucky Losers 012 102 -15 12:27 3:9 24 4 -676 T.Voigt
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 201 300 +11 16:5 10:2 20 4 -461 C.Neumann
2) Viking Raiders 210 210 +5 8:3 10:2 0 4.5 1294 R.Schediwy
3) Titanic Players 201 210 +8 13:5 9:3 14 4 1943 H.Springer
4) 3. FC Eiderstedt 201 120 +5 10:5 8:4 12 3.5 810 M.Ahlemeyer
5) Agricola Team 111 201 +6 10:4 7:5 36 3.5 1300 M.Kopp
6) Brunswick Lions 111 111 +3 8:5 6:6 0 4.5 675 L.Kapitza
7) Profexa Vorwärts 210 012 +3 6:3 6:6 0 3 -460 B.Lickes
8) Kolere 201 012 -8 8:16 5:7 0 4 1111 T.Kraijenbrink
9) SG Chemie Blumenthal-Ost 111 012 -9 4:13 4:8 22 2.5 -267 S.Bauer
10) Blut-Rot Mannheim 012 102 -8 3:11 3:9 8 3 464 M.Hellige
11) BKK Freud 012 012 -5 0:5 2:10 26 2.5 -373 M.Betge
12) Aso Pauer 021 003 -11 4:15 2:10 16 4 420 W.Moritz
1. Liga
5Nörgler(Kraichgau Rangers)
5Jim Hall(Heart of Scapa Flow)
5Vercingetorix(Crossroads)
4Wesley Snipes(FC Hollywood)
4Rob Roy(Crossroads)
4Doc Holliday(Crossroads)
4Junior Wells(Crossroads)
4Rudo(Sesamstraßen Kicker)
3Pudel(Kraichgau Rangers)
3Büdi Siebert(Mangelsdorf)
2. Liga A
7Uther Pendragon(Ritter der Tafelrunde)
7Klose(Motörhead)
6Xaver Holleried(Langenhagen Pigs)
5Ipsarion(Die Spekulanten)
4Paragraph(A S C I I)
4Al Gorithmus(Reissdorfer TT)
4Testos Teron(Reissdorfer TT)
4Nur(Lok.Albany 1830)
3Morgan Le Fay(Ritter der Tafelrunde)
3Otto Barnfeld(Langenhagen Pigs)
2. Liga B
5Stall(Agricola Team)
5Hessischer Landtag(VfL Chaos 2003)
4Z.Tel(Brunswick Lions)
3Unicorn(Titanic Players)
3Kok(Kolere)
3Commodus(Profexa Vorwärts)
3Yggdrasil(Viking Raiders)
3Globalisierung(VfL Chaos 2003)
3Verkehrskollaps(VfL Chaos 2003)
3L.Fenbein(Brunswick Lions)