2. Liga B 6.Spieltag

Titanic Players - Viking Raiders 2 : 3
Torschützen:Ogre (10.), Behemoth (73.) *** Yggdrasil (6., 11.), Goal (85.)
Rote Karten:Unicorn (25.) *** ---
Gelbe Karten:Hydra *** ---

Du liebe Zeit! Alles sah völlig klar aus, aber als der Schiedsrichter bereits Mitte der ersten Halbzeit Unicorn für das einzige Foulspiel der gesamten Begegnung zum Duschen schickte, brach die Überlegenheit der Titanics in sich zusammen. Die dann ausgeglichene Partie wogte hin und her, bis kurz vor Schluss der Spieler "Goal" seinem Namen alle Ehre machte.

Profexa Vorwärts - Kolere 5 : 0
Torschützen:Commodus (63., 73., 81.), Mark Aurel (19.), Milestone (4.) *** ---

Diesmal geht das Ergebnis in Ordnung: Profexa war in allen Belangen überlegen und nutzte seine Chancen weidlich aus. Die Gäste hätten allerdings durchaus einen Ehrentreffer verdient gehabt.

Aso Pauer - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Eiderstedt hatte taktisch ganz ausgezeichnet geraten und fast zwei Drittel Wahrscheinlichkeit auf einen Auswärtssieg! Aber angesichts der Pechsträhne, welche die Asos in letzter Zeit verfolgt, finde ich diese Punkteteilung noch akzeptabel.

Blut-Rot Mannheim - Agricola Team 0 : 1
Torschützen:--- *** Weide (48.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Neuostheim *** ---

Tja, wenn Mannheim seine 6 Sonderpunkte als Heimvorteil eingesetzt hätte und nicht als Härte, dann wären die Gastgeber sicherlich deutlicher überlegen gewesen. Und die Strafe folgte auf dem Fuße: Agricola verwandelte seine einzige Torchance aus dem Spiel heraus und hätte durch den Elfmeter beinahe noch einen zweiten Treffer erzielt.

BKK Freud - VfL Chaos 2003 0 : 1
Torschützen:--- *** Krisensituation (20.)

Und auch im sechsten Ligaspiel der Saison erzielt die BKK Freud keinen Treffer. Was die Chaoten hier aufgefahren hatten, sah allerdings auch erschreckend genug aus, wenngleich der Auswärtssieg angesichts der geringen Zahl an Strafraumszenen keineswegs hochwahrscheinlich war.

Brunswick Lions - SG Chemie Blumenthal-Ost 0 : 0

Eine einzige Torchance hatten Stan Dards Lions übrig behalten - Blumenthal hatte einen taktischen Volltreffer gelandet. So funktioniert das natürlich prima mit dem Einspielen von Talenten bei den Gästen.