2. Liga B 12.Spieltag

Kolere - SG Chemie Blumenthal-Ost 3 : 3
Torschützen:Kok (63.), Kokos (58.), Kolossaal (89.) *** Gomez (49., 88.), Jansen (65.)
Gelbe Karten:--- *** Demichelis, Jansen, Karimi, Van Nistelrooy

Der offene Schlagabtausch wurde in der Schlussphase noch richtig dramatisch. Am Ende hatten die klar überlegenen Gäste dann doch nicht gewonnen - und ein Auswärtssieg hätte ihnen erlaubt, den Abstand zu einem Abstiegsplatz wenigstens konstant zu halten. Kolere macht gerade die Erfahrung, dass die zweite Saison für neu aufgebaute Vereine oftmals die schwerste ist.

Profexa Vorwärts - Aso Pauer 0 : 0

Noch ein reichlich einseitiger Schlagabtausch - aber wo sind denn die vielen Tore, die hier hätten fallen müssen? Satte 36 Torchancen bekamen die Zuschauer zu sehen, die meisten davon im Strafraum der Gäste, aber etwas Zählbares kam dabei nicht zustande.

Agricola Team - Titanic Players 0 : 2
Torschützen:--- *** Griffon (23., 48.)

Und schon steht der Neuling nur noch auf Rang 5. Aber die Titanics hatten den Gegner prima ausgemauert und eine deutliche Überlegenheit herausgespielt, die sie dann auch in zwei Treffer umsetzen konnten. Die Spitzengruppe dieser Liga bleibt eng beisammen.

Viking Raiders - BKK Freud 0 : 0

Die Heimbilanz der Wikinger bleibt ausgeglichen - wenn man schon einen Abstiegskandidaten wie die gut eingestellten Bubis nicht in die Knie zwingen kann, dann ist ihr Tabellenplatz mit Vorsicht zu genießen.

VfL Chaos 2003 - Brunswick Lions 1 : 0
Torschützen:Hessischer Landtag (62.) *** ---

Mit einer souveränen Vorstellung gewinnen die Chaoten das Spitzenspiel der Liga und bauen ihre Tabellenführung deutlich aus. Die Lions kamen nicht ins Spiel und mussten die Überlegenheit des VfL anerkennen. Sehr passender Torschütze übrigens, angesichts der aktuellen Ereignisse...

3. FC Eiderstedt - Blut-Rot Mannheim 2 : 1
Torschützen:Quick (81.), Stan II (37.) *** Grünewalt (31.)

In einer trotz der taktischen Überlegenheit der Gastgeber absolut ausgeglichenen Begegnung hatte Eiderstedt am Ende das bessere Stehvermögen und erzielte kurz vor Schluss einen Siegtreffer, den niemand hatte kommen sehen. Damit setzt sich der FC deutlich auf Rang 2 der Tabelle, während der Marsch der Blutroten in Richtung Tabellenspitze ein wenig ins Stocken gerät.