2. Liga A 15.Spieltag

Lucky Losers - American Soccer Club II 2 : 8
Torschützen:Lisung Randa (10., 76.) *** Betge (26., 28., 46., 55.), Eberl (5., 39., 73.), Paragraph (48.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Hober Mallow (62.) *** ---
Gelbe Karten:Hari Seldon, Janov Pelorat, Lisung Randa, Zores Mores *** Betge, Paragraph

Diesmal setzten die Losers den zuletzt überschätzten Mule gleich ganz auf die Bank und dafür lieber mehr Härte ein - ob das so eine tolle Idee war? ASCII war allerdings bereits vor dem Platzverweis gegen Hober Mallow taktisch klar überlegen gewesen und erzielte allein zwischen der 25. und 55. Spielminute ein halbes Dutzend Treffer, womit der Zeichensatz nun das beste Torverhältnis des Spitzentrios aufweist.

Die Spekulanten - Nemesis 2 : 6
Torschützen:Partybiene (81.), Ipsarion (41.) *** GREL06.doc (17., 65.), Groma (46., 53.), Borgius (25.), Daleks (55.)

Manager Seidel glaubte, die Stärke des Gegners erkannt zu haben - und wählte dann eine Taktik, bei der diese Stärke ihre maximale Wirkung entfalten konnte! Tatsächlich hatte er damit sogar gut geraten, aber die Spekulanten waren dennoch leicht überlegen. Was die Hintermannschaft der Gastgeber allerdings ablieferte, das ist mit "Leistungsverweigerung" noch sehr milde umschrieben.

Reissdorfer Thekentornados - Ritter der Tafelrunde 2 : 3
Torschützen:Hein Spack (33.), Testos Teron (55.) *** Galahad (43.), Kay der Seneschall (69.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Al Di, Rio Lobo *** ---

Die Ritter halten Schritt mit ASCII - auch wenn sie hier angesichts ihrer unglücklichen Taktikwahl eine gehörige Portion Glück brauchten, um eine deutlich unterlegen geführte Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Das I-Tüpfelchen war dabei natürlich das Elfmetertor für den einzigen kosmetischen Härtepunkt der Tornados.

Grobitown Rangers - Motörhead 1 : 0
Torschützen:Romeo (15.) *** ---

Manager Kamlah hatte vollkommen übersehen, dass die von ihm so gefürchteten Rocker nicht weniger als vier Sperren abzusitzen hatten! Zudem war der Gäste-Coach im Stadion nicht anwesend, sodass Stan Dard brav zwei Spieler in jede Feldreihe stellte und ansonsten seine Hände in Unschuld wusch.

Lokomotive Albany 1830 - Langenhagen Pigs 4 : 3
Torschützen:Versuch (14., 47.), Nur (2.), Würzburg (32.) *** Bernd Hanselmann (73.), Frank Forstner (23.)
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)
Gelbe Karten:Würzburg *** Bernd Hanselmann, Fred Huipold

Frank Beckenbauer würde die Taktik der Gäste aktuell vermutlich "größenwahnsinnig" nennen. Und ohne die Hilfe des Schiri wäre den Schweinen hier auch ordentlich das Fell über die Ohren gezogen worden. Albany hatte genügend Platz zur freien Entfaltung und beherrschte diese Begegnung nach Belieben.

Goaldies - Karlsmannen 6 : 1
Torschützen:Wächter (14., 53., 56.), Keller (37., 59.), Dida (76.) *** Pannenkarl (33.)
Gelbe Karten:--- *** Justin Robinson, Karl Zone, Schabernack

Gäste-Coach Peuckmann hatte der Versuchung, richtig raten zu wollen, nicht widerstehen können - doch das Ergebnis zeigt, dass man sich manche Gegner vorher genauer ansehen sollte. Der in seiner Deutlichkeit sicherlich etwas übertrieben Sieg der Goaldies übertüncht jedoch auch in deren Lager gewisse Querelen im Team, welche gerade im Abstiegskampf alles andere als hilfreich sein dürften.