AUFSTIEG / 24. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 9 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2009-02-26, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Wieder keine Geldstrafe... dafür aber leider zwei Erstligisten ohne Manager.

Die Lage

1. Liga: Sowohl EW-Tabellenführer Halifax Heroes als auch der einzige verbliebene Verfolger Steinbock Schilda marschieren im Gleichschritt, bleiben ohne Gegentor und vergrößern in beiden Tabellen den Abstand zum Rest des Feldes.
Im bisher so spannenden Abstiegskampf scheint eine Vorentscheidung gefallen zu sein: Crossroads als Rundenschwächster sowie Mulhouse-Sud stehen ohne Manager auf Abstiegsrängen. Nach Erwartungswert müssten allerdings Glückswürfler Heart of Scapa Flow und der Hexenkessel SV auf Abstiegsrängen stehen, während Pechwürfler PS Spielerei so weit unten nichts zu suchen hat. Dabei hat der überraschende Rundenbeste, die Kraichgau Rangers, in der Tabelle sogar einen Platz gutgemacht, während die SpVgg Kieselstein trotz ihres zweiten Saisonsieges als erster Absteiger feststeht.

2. Liga A: Motörhead als neuer Glückswürfler seiner Liga übernimmt die Tabellenführung! Allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem EW-Tabellenführer Ritter der Tafelrunde, die in ihrer schwächsten Runde in dieser Saison erstmals weniger als 2 Punkte verdient hatten. Die drei Verfolger American Soccer Club II, Lokomotive Albany und Grobitown Rangers liegen nun 2-3 Punkte hinter der Führungsduo.
In der unteren Tabellenhälfte sichert sich der Rundenbeste Reissdorfer Thekentornados mit zwei Heimsiegen einen Abstand von 6 Punkten zu den Abstiegsrängen, wo sich weiterhin Oberpechmarie Die Spekulanten sowie die Karlsmannen tummeln. Dorthin gehört nach Erwartungswert allerdings immer noch der aktuelle Rundenschwächste Lucky Losers. Die Goaldies starten derweil voll durch und stehen nun erstmals in dieser Saison auf Rang 10!

2. Liga B: 5.5 WP für den neuen Oberglückskeks 3.FC Eiderstedt! Das bedeutet den Einzug ins Pokalfinale sowie 4 Punkte Vorsprung in der Tabelle. Auf Rang 2 bleibt das Agricola Team als allerdings schwächstes Team dieser Runde mit nunmehr zwei Punkten Vorsprung gegenüber seinen drei Verfolgern. Blut-Rot Mannheim ist zum dritten Mal in dieser Saison Rundenbester und baut seine Führung nach Erwartungswert weiter aus.
Hinten fällt Kolere weiter zurück, während der andere Absteiger wohl zwischen drei punktgleichen Vereinen ausgespielt werden wird: Pechwürfler SG Chemie Blumenthal-Ost mit seiner bisher besten Saisonrunde, Aso Pauer und BKK Freud.

Die Streuung der Glückswürfelei hält sich in einem erträglichen Rahmen: Nur ein Verein hat eine Abweichung von mehr als 5 Punkten von seinem Erwartungsergebnis, was Die Spekulanten allerdings kaum trösten wird. 4 Punkte Abweichung gibt es nach unten zweimal und nach oben dreimal. In der 1. Liga gibt es allerdings keinen einzigen Verein mit einer Abweichung von weniger als einem Punkt, während in der 2. Liga A immerhin 7 Vereine ganz dicht an ihrem Erwartungswert liegen.

Warteliste

Auf der Warteliste des Ligasystems stehen derzeit (2): (Tilman Walk), Lucas Pfeiffer.

Alexander Moser gibt seinen Verein Crossroads aus Zeitmangel mit sofortiger Wirkung auf. Nach Handelswert gehört der Erstligist nur noch zum unteren Drittel des Ligasystems und steuert nach seinem wahrscheinlichen Abstieg auf die Auflösung zu, sodass im nächsten Qualifikationsturnier voraussichtlich ein weiterer Platz zu vergeben sein wird.

Stan Dard übernimmt bis auf Weiteres auch die Betreuung des Vereins Mulhouse-Sud, von dessen Manager seit zwei Runden kein Zug mehr eingetroffen ist. Dieser Verein ist wirtschaftlich etwas stärker als Crossroads und dürfte nach dem vermutlichen Abstieg etwa auf dem Niveau eines neu aufgebauten Vereins sein.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Mulhouse-Sud. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Mulhouse-Sud: NMR-Training L'Endenischgrille, Sans Velo. Zweiter NMR in Folge; das Team wird von Stan Dard weiter verwaltet und dann im Falle eines Abstiegs voraussichtlich aufgelöst.
Lucky Losers: Am 17. Spieltag waren sowohl Lisung Randa als auch Janov Pelorat gesperrt; dafür spielten Kartenkrieger und Heuler, was dann zu einem leichten Bruch der 3:1-Regel führte, der durch Umstellungen aber nicht sinnvoll zu vermeiden gewesen wäre.

Regeldiskussion

Ein Manager möchte gerne die Einführung von Nichtligaverkäufen für alle Manager in Runde 8 Phase 2 (vor den Spielen), was bisher nur NMR-ler aus Runde 7 dürfen. Er möchte damit die Abgabe von Bedingungen bei der Entrümpelung eines Vereins in Runde 7 Phase 15 überflüssig machen.

Ganz überflüssig würden solche Bedingungen durch eine solche Regeländerung allerdings nicht, weil Verkäufe in Runde 8 Phase 2 nicht das Zahlen von Zinsen in Runde 7 Phase 18 verhindern. Ich persönlich sehe das Entrümpeln eines Vereins in der bisherigen Form als Herausforderung für den Manager an, mit knappen Ressourcen ein möglichst gutes Ergebnis zu erreichen, und finde, das Spiel braucht nicht unnötig vereinfacht zu werden, wenn es in der bisherigen Form doch gut funktioniert.

Prozedur wie üblich: Meinungsbildung in Runde 10 (Beiträge werden von mir anonymisiert veröffentlicht), Abstimmung in Runde 11, Inkrafttreten wäre dann in der kommenden Saison.