2. Liga A 18.Spieltag

Lucky Losers - Nemesis 0 : 5
Torschützen:--- *** NSAVZU01 (45.), Daleks (58.), Borg (80.), GREL06.doc (73.), Borgius (46.)
Rote Karten:Hober Mallow (55.) *** ---
Gelbe Karten:Golan Trevize, Mule, Toran *** Daleks, Dio, GREL06.doc, MP0030CB

Die Gäste nahmen den Kampf an und waren beim Wettwürfeln immerhin gleichwertig. Bis kurz vor der Pause waren beide Angriffsreihen mit den zahlreichen Torchancen geradezu fahrlässig umgegangen, aber nach dem Doppelschlag der Gäste und der Roten Karte gegen Hober Mallow (der nicht zum ersten Mal in dieser Saison auffällig wurde) brachen die Losers wie ein Kartenhaus zusammen.

Die Spekulanten - Motörhead 1 : 3
Torschützen:Partybiene (16.) *** Ace of Spades (6.), Frendn (16.), Flonia (50.)

Mit einer kompromisslosen Aufstellung holten sich die Rocker bereits ihren fünften Auswärtssieg in dieser Saison und bekräftigen damit ihren Anspruch auf einen Aufstiegsplatz. Was die Spekulanten aufboten, sah gar nicht übel aus, aber gegen einen solchen Gegner kann man sich nicht leisten, falsch zu raten.

Reissdorfer Thekentornados - Grobitown Rangers 2 : 1
Torschützen:Hein Spack (5.), Al Gorithmus (84.) *** Thor (16.)

Mit der besseren Taktik spielten die Tornados ihren Gegner souverän aus und sollten mit 18 Punkten den Klassenerhalt in der Tasche haben. Grobitown muss derweil die Spitze ziehen lassen - auswärts sind die Rangers in diesem Jahr einfach noch nicht stabil genug.

Karlsmannen - Langenhagen Pigs 0 : 1
Torschützen:--- *** Florian Dachs (3.)

In einer allgemein enttäuschenden Begegnung ohne viele Höhepunkte entschied ein Glücksschuss den Ausgang des Spiels zugunsten der leicht unterlegenen Gäste schon nach wenigen Minuten. Beide Aufstellungen lösten beim Betrachter Stirnrunzeln aus. Auch die Schweine haben damit ihre 18 Zähler eingefahren.

Lokomotive Albany 1830 - American Soccer Club II 5 : 1
Torschützen:Würzburg (26., 34., 60., 86.), Nur (83.) *** Betge (7.)
Gelbe Karten:Nürnberg, Versuch *** ---

Das hätten sich die Amis vermutlich nicht träumen lassen: Mit einer beeindruckenden Vorstellung fegten die Eisenbahner die Gäste vom Platz, und dies vollkommen verdient. Gegen Ende der Saison wird Albany endlich so richtig gut, aber der Abstand zur Spitze wird einfach nicht kleiner... da helfen auch satte 8 Heimsiege nichts, wenn man auswärts gerade mal drei magere Pünktchen einfährt.

Goaldies - Ritter der Tafelrunde 2 : 0
Torschützen:Wächter (69.), Ricardo (1.) *** ---

Endlich haben die Goaldies sich gefunden - und mühelos überrollten sie hier den Tabellenführer, der das Unheil hatte kommen sehen. Und in diesem Moment verlassen die Gastgeber nach einem Zwischenspurt von 7:1 Punkten aus den beiden letzten Runden die Abstiegsränge, während die Ritter ihre Tabellenführung an Motörhead abtreten müssen.