2. Liga B 1.Spieltag

Viking Raiders - FC Lurchschutzgebiet 1 : 2
Torschützen:Thor (66.) *** Wasserläufer (18.), Geburtshelferkröte (53.)
Gelbe Karten:--- *** Bergmolch, Rückenschwimmer, Seefrosch

Was für ein Desaster! Die Lurche hatten nicht mal einen halben Treffer und damit auch keinen Punkt verdient gehabt; trotz erkennbarer Probleme des Managers beim Addieren von Zahlen durften die Gäste mit 5% Siegchance doch tatsächlich beide Zähler mit nach Hause nehmen.

Galaktische Raumgilde - Kallemänner 4 : 3
Torschützen:Raves (18., 56.) *** Karl Tell (90.), Karl Truschel (59.)
Elfmetertore:2 *** 1
Gelbe Karten:Ori, Raves *** Karl Kopf, Karl Kutta, Karl Stein, Karl Truschel

Und gleich noch sowas. In der allgemeinen Elfmeterorgie waren die Kallemänner zu beträchtlichen Opfern bereit gewesen, um hier einen Sieg zu stehlen, und den hätten sie angesichts ihrer völlig richtigen Idee auch verdient gehabt.

Kolere - Brunswick Lions 1 : 2
Torschützen:Kip (4.) *** N.Derung (14.), M.Erson (67.)

Als Kolere nach dem Einmarsch seiner 11 Spieler versuchte, auch noch sämtliche Jugendmannschaften sowie die Balljungen auf den Platz zu stellen und damit sage und schreibe 201 (!) WP in der Verteidigung aufzubieten, musste der Schiedsrichter ein Machtwort sprechen. In der anschließend regulär abgewickelten Begegnung genügten den Lions zwei Torchancen zu einem verdienten Auswärtssieg.

Titanic Players - Profexa Vorwärts 0 : 0
Gelbe Karten:Warlock *** ---

Stan Dard spielte konservativ, hielt die starken Titanics auf 1:1 Torchancen und nahm völlig verdient einen Punkt mit. Profexa mag seine Schwächen haben, aber eben auch seine Stärken.

Mulhouse-Sud - Blut-Rot Mannheim 1 : 4
Torschützen:L´Endenischgrille (24.) *** Der kleine Fritz (21., 32.), Christian Wörns (87.), Xavier (47.)

Zwei Tage nach ZAT hatte Manager Pfeifer einen Zug in einem unlesbaren Binärformat eingereicht, in dem zudem falsche Spielerdaten zu einem massiven Bruch der 3:1-Regel führten. Mannheim strafte diesen laschen Auftritt der Ostfranzosen gnadenlos ab und gewann auch in dieser Höhe völlig verdient.

SpVgg Kieselstein - VfL Chaos 2003 2 : 1
Torschützen:Igel (83.) *** Rechtschreibreform (90.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Globalisierung, Rechtschreibreform

Manch einem Gegner hätte die entschlossene Taktik der Gäste eine böse Überraschung bereitet - nicht so den robusten Kieselsteinen, die ihre Stärken voll zur Geltung brachten und durch den berechtigten Strafstoß ihr Debut im Unterhaus mit einem Sieg feiern dürfen.