AUFSTIEG / 25. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 4 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2009-09-11, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Technisch ist alles wieder auf der Reihe. Geldstrafen gab es diesmal auch keine, was mich natürlich freut; weniger schön sind die drei NMRs, von denen zumindest einer allerdings einem Versandproblem des Amtsblatt-Heftes zuzuschreiben ist. Und den Manager für Mulhouse-Sud dürfen wir auch zurück in dieser Partie begrüßen.

Die Lage

1. Liga: Titelverteidiger Halifax Heroes setzt sich an die Tabellenspitze, wenngleich nur durch das bessere Torverhältnis gegenüber Glückswürfler Ritter der Tafelrunde. Das Verfolgerfeld mit u. a. dem Rundenbesten und EW-Tabellenführer 3. FC Eiderstedt liegt aber dichtauf, selbst der Sesamstraße auf Rang 7 fehlen nur zwei Zähler nach ganz vorne.
Am Tabellenende formiert sich ein Quartett mit bereits zwei Zählern Rückstand zum Mittelfeld: Oberpechmarie FC Hollywood bleibt Schlusslicht, aber auch die PS Spielerei, Motörhead (diesmal mit Spielerkauf) und Heart of Scapa Flow (die drei Vereine dieser Liga mit weniger als einem Erwartungspunkt in dieser Runde) verlieren den Anschluss zum Hexenkessel SV auf Rang 8.

2. Liga A: Trotz ihrer ersten Niederlage führt Glückswürfler Managerclub United weiterhin klar die Tabelle an - und kauft sich jetzt einen 10er-Feldspieler hinzu! Vier Zähler dahinter formieren sich 7 Bewerber für den zweiten Aufstiegsplatz mit nur zwei Punkten Differenz, darunter Pechwürfler Grobitown Rangers (als würfelbereinigt bestes Team des Ligasystems in dieser Saison) sowie der diesmalige Rundenbeste Lokomotive Albany 1830. Auch Altmeister ASCII dürfte durch seinen spektakulären Ausputzerkauf nun stark zu beachten sein. Selbst Stan Dards Lucky Losers haben bisher ein positives Punkteverhältnis (allerdings nicht ganz verdient).
Hier gibt es ebenfalls eine Zwei-Klassen-Gesellschaft mit drei Punkten Lücke zu den vier Schlusslichtern, die auch würfelbereinigt auf diese vier letzten Plätze gehören und die bisher alle relativ neutral gewürfelt haben. Der diesmalige Rundenschwächste Goaldies schlägt sich angesichts seines mikroskopischen Handelswertes dennoch wacker.

2. Liga B: Oberglücksmarie FC Lurchschutzgebiet führt einen Punkt vor Kieselstein und Neuling Galaktische Raumgilde. Dahinter wird massiv aufgerüstet: Die beiden würfelfrei besten Vereine, nämlich EW-Tabellenführer Blut-Rot Mannheim und der abermalige Rundenbeste Viking Raiders, schlagen ebenso beim GM-Angebot zu wie die im Abstiegskampf steckenden Mulhouse-Sud (nun wieder mit Manager) und Kolere. Profexa Vorwärts, das unauffällig im Mittelfeld der Tabelle herumdümpelt, ist diesmal sogar Rundenschwächster, während Pechwürfler VfL Chaos 2003 (mit 4 Pechpunkten aus 4 Runden, was auch schon zwei fehlende Trainings-WP bedeutet) weiterhin völlig zu Unrecht auf einem Abstiegsplatz steht.

Insgesamt 9 Vereine des Ligasystems (nach 7 und 4 in den beiden Vorjahren) haben vor dem nächsten Training noch keine 100 WP trocken auf dem Platz (und diese Vereine haben im Schnitt kaum mehr Bargeld als das Ligasystem) - das Ligasystem wird an seiner Unterseite also immer schwächer, was Einsteigern das Leben tendenziell leichter machen sollte. 112 WP trocken (nach 110 im Vorjahr) sind im Oberhaus Durchschnitt, werden im Unterhaus jedoch nur von zwei Vereinen übertroffen.
Nach UNITED/XY-Handelswert führt derzeit der 3. FC Eiderstedt vor den Rittern der Tafelrunde, den Mangelsdorfer Mannen, Sesamstraßen Kicker und den Grobitown Rangers als wertvollstem Zweitligist; neben diesen sind im Moment noch Lokomotive Albany 1830 und erstmals seit langer Zeit auch wieder Altmeister American Soccer Club II wirtschaftlich erstligareif, aber überraschenderweise kein Verein der 2. Liga B.
Zu den 7 (im Vorjahr 6) wirtschaftlich schwächsten Vereinen des Ligasystems mit weniger als 15500 kKj. gehören zwei Vereine der 2. Liga A (Reissdorfer Thekentornados und Goaldies) sowie vier Vereine der 2. Liga B (Kallemänner, Kolere, VfL Chaos 2003 und Mulhouse-Sud) - und mit Heart of Scapa Flow sogar ein Erstligist.

Warteliste

Die Warteliste des Ligasystems ist leer.

Der Verein Lucky Losers wird von Stan Dard verwaltet und kann sofort übernommen werden.

Lucas Pfeifer kehrt zurück ans Ruder von Mulhouse-Sud und hat bereits in dieser Runde Züge für seinen Verein abgegeben.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Brunswick Lions, Galaktische Raumgilde, FC Lurchschutzgebiet. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Brunswick Lions: NMR-Training K.Lender, Panagia.
Galaktische Raumgilde: NMR-Training Ori, Replikatoren, Romulaner. Das an Dich versandte Amtsblatt-Heft kam laut Herausgeber kurz vor ZAT mit dem Vermerk "Empfänger nicht ermittelbar" zurück - war der zweite Versuch (diesmal mit Hausnummer...) erfolgreicher?
FC Lurchschutzgebiet: NMR-Training Seefrosch, Teichmolch.

Presse

Manager Walk beglückwünscht Hexenkessel zum Erfolg im letzten Pokalspiel unter Manager Hogetoorn.

Interessant bei diesem Spiel war insbesondere der bemerkenswerte Einsatz von Schiedsrichter Hogetoorn (dem Cousin), Vereinsarzt Hogetoorn (ein Neffe) und Linienrichter Hogetoorn (ein Onkel). So macht Fußball Spass, in der Familie! Wir reden jetzt mal nicht über die statistische Wahrscheinlichkeit, dass 3 Elfmeter und 5 persönliche Strafen bei weniger als 10 Härtepunkten zustande kommen. Nachdem sich der ehrenwerte Ausrichter geweigert hat, ein förmliches Verfahren gegen dieses einsatzfreudige Schiedsrichtergespann einzuleiten, wird der Managerclub unter meiner Leitung diese Saison aus Protest nicht mehr an Pokalspielen teilnehmen! Aussagen wie "gerechtes Ergebnis" und "bessere Taktik" können das unabhängigen Beobachtern zufolge "krass überzogene" Verhalten der nur scheinbar Unparteiischen nicht bemänteln, die einer Mannschaft, die kein einziges Feldtor schießt, so lange Strafstöße zuerkennt, bis sich das vermutlich von der asiatischen Wettmafia gewünschte Ergebnis einstellt...

Dagegen freue ich mich, dass Manager Hogetoorn seinen Sohn nach dem Spiel mit wenig Gegenwehr in meine Obhut gegeben hat (das nennt man Talentsuche, harrharr) und setze schon mal ein paar Sondereinheiten Konditionstraining im Trainingslager an... man sieht sich immer zweimal!

Hexenkessel, Du kannst der Revanche nur durch Abstieg entkommen!