2. Liga A 11.Spieltag

Die Spekulanten - Managerclub United 2 : 1
Torschützen:Skala Prinos (33.), Ipsarion (90.) *** Hogetorn (59.)

Buchstäblich mit dem Schlusspfiff nutzte Ipsarion die letzte Torchance dieser aufregenden Begegnung zum glücklichen Siegtreffer der Spekulanten gegen den Tabellenführer. Die Gastgeber hatten trotz der besseren Taktik eine nur knapp ausgeglichene Begegnung erreichen können, aber diesmal stand Fortuna bei ihnen Pate.

American Soccer Club II - Reissdorfer Thekentornados 1 : 2
Torschützen:Klammer zu (66.) *** Mark von Bimmel (5.), Testos Teron (84.)

Aua, aua. Die diesmal von Stan Dard betreuten Amis hatte beim Wettwürfeln satte 85% Siegchance, versiebte aber mehr als zwei Dutzend Torchancen, während die Tornados dreimal so gut trafen wie erwartet. Die Schlusslichter mucken auf - in dieser Liga gibt es keine Freilose.

Grobitown Rangers - Langenhagen Pigs 4 : 0
Torschützen:Xanthippe (34.), Zachaarias (52.), Ypsilon (20.), Wilhelm (87.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Florian Dachs, Fred Huipold, Klaus Hickhack

Die Schweine mauerten schwungvoll ins Leere, und die Rangers nutzen die ihnen gebotenen Freiheiten zu zahlreichen schönen Angriffen und einem leicht überhöhten, aber ungefährdeten Heimsieg. Grobitowns Handelswert wächst und wächst...

Goaldies - Lokomotive Albany 1830 1 : 3
Torschützen:Grobelar (67.) *** Hola (47.), Nürnberg (20.), Nur (71.)
Gelbe Karten:Grobelar *** ---

Albany zeigt dem Schlusslicht mehr als deutlich dessen Grenzen auf: Im Schlagabtausch hatten die Gäste mehr als 75% Siegchance. Ein Ausputzerkauf allein macht keinen Klassenunterschied ungeschehen.

Kraichgau Rangers - Crossroads 2 : 0
Torschützen:Letzter Held (90.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:Kurt *** Bellatrix, Vercingetorix

Angefeuert von ihren Fans zeigten die Rangers ein gutes Stehvermögen: Mit einem starken Schlussspurt konnten sie einen bei gleicher Taktik verdienten Heimsieg einfahren und mit ihrem Gegner in der Ligatabelle gleichziehen.

FC Südlich - Lucky Losers 3 : 1
Torschützen:Schroll (38., 90.), Meister (34.) *** Dors Venabili (88.)

Die Südlichter rieten richtig und setzten sich auch ohne drei gesperrte Leistungsträger verdient gegen den Stan-Dard-Verein durch. Der Neuling hat sich trotz seines bescheidenen Torverhältnisses an der Tabellenspitze festgebissen.