2. Liga B 11.Spieltag

Kallemänner - Profexa Vorwärts 5 : 0
Torschützen:Karl Truschel (36., 41., 79., 84.), Kalle Loni (52.) *** ---

Auf den ersten Blick sah die Taktik der Gäste effizienter aus, zumal diese richtig geraten hatten. Die Kallemänner waren aber dennoch besser und schossen letztlich alle fünf zu erwartenden Treffer in dieser munteren Begegnung.

Brunswick Lions - VfL Chaos 2003 0 : 0
Rote Karten:Panagia (68.) *** ---
Gelbe Karten:Z.Tel *** ---

Im Abstiegskampf zählt nicht Schönheit, sondern Effizienz - und von dieser hatten die Gäste reichlich zu bieten. Auch ohne eigene Torchance erarbeitete sich der VfL einen nennenswerten Anspruch auf seinen ersten Auswärtspunkt in der laufenden Saison - und dieser wurde vom Würfel dann genehmigt.

Kolere - Blut-Rot Mannheim 1 : 4
Torschützen:Kat (42.) *** Maurizio Gaudino (55., 89.), Xavier (41.), Der kleine Fritz (49.)
Gelbe Karten:--- *** Uwe Zimmermann, Xavier

Der Unterschied im Potential der beiden Vereine ist beträchtlich: Wenn der Gast mehr als 75% Siegchance hat, dann kann das nicht alleine an seiner guten Taktik gelegen haben. Kann Mannheim in dieser Saison endlich sein Potential voll ausschöpfen?

Titanic Players - Galaktische Raumgilde 4 : 0
Torschützen:Colossus (51., 65.), Cyclops (30., 90.) *** ---
Rote Karten:--- *** Dalek (76.)
Gelbe Karten:--- *** Borg

Wieder ein Ergebnis, dass sich dem Betrachter erst auf den zweiten Blick erschließt: Die Raumgilde hatte richtig geraten, aber die sperrengeschwächten Titanics hielten das locker aus und gewannen zwar viel zu hoch, aber doch verdient.

Mulhouse-Sud - Viking Raiders 0 : 0
Gelbe Karten:GrassedansJeans, Sans Velo *** ---

Manager Pfeifer hatte seinen Gast voll erwischt und mit immerhin 8 Torchancen fast vier Mal so viel Siegchance wie die Gäste aufgrund der von Mulhouse-Sud eingesetzten Härte. Die Punkteteilung ist aber dennoch das gerechteste Ergebnis.

SpVgg Kieselstein - FC Lurchschutzgebiet 7 : 1
Torschützen:Flo (30., 38., 49., 63., 74.), Maus (1.), Igel (57.) *** Kammmolch (54.)

Stan Dard griff bei der Taktik für die Lurch voll ins Klo, und die Kieselsteine durften sich nach Herzenslust in der Offensive austoben. Damit zieht die Spielvereinigung in der Ligatabelle am bisherigen Tabellenführer vorbei.