AUFSTIEG / 25. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de
http://www.schroepl.net/pbm/partien/aufstieg/
ZAT: Do., 2009-12-31, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Keine Geldstrafen, dafür aber zwei NMRs.

Denkt daran, den nächsten ZAT nicht im Feiertagstrubel hinter die Heizung fallen zu lassen - der besinnliche Jahreswechsel ist ideal für die nächste Auswertung, die also schon direkt am Donnerstag beginnen könnte...

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an American Soccer Club II, Blut-Rot Mannheim und FC Südlich. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

American Soccer Club II: NMR-Training Apostroph, Eiguckeda, Gatter, Tilde. Zweiter NMR in dieser Saison, nur ein pünktlicher Zug innerhalb der letzten 4 Runden - das sieht nach einer echten Krise bei einem Manager der ersten Stunde aus.
Blut-Rot Mannheim: NMR-Training Anette Langendorf, Birgit Fischer, Curt Engelhorn. Erster NMR in dieser Saison.

Auslosung des Pokal-Halbfinales

Ich fürchte, von dieser Auslosung wird keiner der Teilnehmer so richtig begeistert sein:

  1. Halifax Heroes - FC Hollywood (1-1)
  2. The Toors II - Lokomotive Albany 1830 (Am-2A)

Beide Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen; der Amateur kann 95 WP einsetzen.

Sperren 1. Liga:
PS Spielerei:Nakajima (9)
Agricola Team:Liebhaber (5)
Halifax Heroes:Schnurstrax (3), Cagliarix (1)
Mangelsdorfer Mannen:Daniel Stritzke (1)
Sperren 2. Liga A:
Die Spekulanten:Fenin (1)
Kraichgau Rangers:Benz (3)
Sperren 2. Liga B:
Kolere:Kwaal (1), Kat (1), Kind (1)
Blut-Rot Mannheim:Anette Langendorf (20)
SpVgg Kieselstein:Autobär (1)

Die Lage

1. Liga: Glückswürfler Halifax Heroes liegt nur noch einen Zähler vor seinem einzigen ernstzunehmenden Verfolger Steinbock Schilda; das Agricola Team hat mit seiner schwächsten Saisonleistung durch zwei Niederlagen in dieser Runde den Kontakt zur Spitze verloren. Und Oberpechmarie 3. FC Eiderstedt wurde inzwischen ein halbes Dutzend Punkte weggewürfelt.
Im Mittelfeld machen mit den Mangelsdorfer Mannen und dem FC Hollywood die beiden besten Teams der Runde Boden gut, während der Rundenschwächste Motörhead auf einen Abstiegsplatz abrutscht. Die letzten vier Plätze der Tabelle sind identisch zu denen der Erwartungswerttabelle; Heart of Scapa Flow spielt seine bisher beste Runde in dieser Saison, hat aber auch diesmal keine zwei Punkte verdient.

2. Liga A: So schnell kann's gehen: Glückswürfler Managerclub United hat erstmals in dieser Saison weniger als zwei Erwartungspunkte - und schon ist die Tabellenführung weg. Vorne ist nun EW-Tabellenführer Grobitown Rangers; der Rundenbeste Lokomotive Albany 1830 (nach Erwartungswert auf Rang 2) und der FC Südlich haben vom Ausrutscher des bisherigen Spitzenreiters nicht profitieren können und liegen weiterhin drei bzw. vier Punkte zurück.
Am Tabellenende sieht das Duell der beiden Schlusslichter Goaldies und Die Spekulanten zwar acht schöne Tore, aber keinen Sieger, womit beide Vereine den Rückstand nicht verkürzen können, obwohl die Reissdorfer Thekentornados nun auch noch Rundenschwächster und nach Erwartungswert inzwischen Tabellenletzter sind. Für Pechwürfler Die Spekulanten dürfte es kein Trost sein, der einzige Verein seiner Liga mit einer Würfelabweichung von mehr als 3 Punkten zu sein.

2. Liga B: Oberglückskeks SpVgg. Kieselstein führt mit zwei Zählern Vorsprung vor EW-Spitzenreiter Titanic Players; einen Zähler dahinter folgen der FC Lurchschutzgebiet und der Rundenbeste Viking Raiders mit einem bzw. zwei weiteren Zählern Rückstand, während sowohl Blut-Rot Mannheim unter der Betreuung von Stan Dard als auch die Kallemänner durch ihre jeweils schwächste Saisonleistung ins Mittelfeld zurückfallen.
Der Abstiegskampf wird derweil spannender: Pechwürfler VfL Chaos 2003 holt 4 WP, Mulhouse-Sud liefert seine deutlich beste Leistung in dieser Saison ab. Die Konkurrenz sollte sich also warm anziehen, vor allem EW-Schlusslicht Kolere sowie der Rundenschwächste Profexa Vorwärts.

Allgemeines über das Ligasystem

Die fünf stärksten Teams des Ligasystems nach linearen WP werden durch jeweils genau einen solchen WP voneinander getrennt; einen WP dahinter gibt es die erste WP-Zahl doppelt (das sind dann alle Teams mit mehr als 120 WP trocken, von denen mehr als die Hälfte im Oberhaus spielt). Schwächer als 105 WP ist nur ein einziger Verein im Ligasystem.
Die WP-Durchschnitte der einzelnen Ligen sind derzeit 117 (+1) in der 1. Liga, 112 (-2) in der 2. Liga A und 111 (-2) in der 2. Liga B (in Klammern die Abweichung gegenüber den Vorjahreswerten), wobei letztere nach Handelswert im Schnitt etwa 1.5 WP hinter ihrer Schwesterliga liegt. Nach Handelswert ist das Oberhaus im Schnitt nun sogar einen S nT 9 stärker als das Unterhaus (in den beiden Vorjahren waren es nur ein S nT 8 bzw. ein MS I 10).

Warteliste

Die Warteliste des Ligasystems ist leer.

1. Liga 15.Spieltag

PS Spielerei - Sesamstraßen Kicker 1 : 2
Torschützen:Kubica (81.) *** Rigby (72.), Rudo (63.)

Eine Stunde lang passierte wenig, weil beide Teams sehr zurückhaltend agiert hatten - doch dann überschlugen sich die Ereignisse, und nun ist der Heimnimbus der Autos in dieser Saison Geschichte. Die Gäste hatten in dieser ausgeglichenen Begegnung mehr Treffsicherheit zu bieten, wodurch sie ihre Ausbeute auf fremden Plätzen in dieser Saison gerade verdoppelt haben.

Ritter der Tafelrunde - Mangelsdorfer Mannen 2 : 4
Torschützen:Parzival (53.) *** Dimitris Pantelias (85.), Daniel Stritzke (29.), Magnus Öström (37.), Axel Schlosser (58.)
Elfmetertore:1 *** -

Auch nach zwei Spielerkäufen ist augenscheinlich noch Luft in der Performance-Blase der Ritter, denn schon vor dem guten Härteeinsatz der Mannen waren letztere aufgrund ihrer Taktik deutlich überlegen und gewannen auch in dieser Höhe völlig verdient. Wer von beiden sich mehr Gedanken über den Klassenerhalt machen muss, das scheint noch nicht völlig klar zu sein.

Steinbock Schilda - Agricola Team 2 : 0
Torschützen:Ixemel (15.), Wonder (36.) *** ---

Agricola langte auf ganzer Linie daneben und war in diesem Verfolgerduell weitgehend chancenlos. Mit derartig souveränen Vorstellungen machen die Steinböcke ihren Fans Hoffnung auf mehr - die Meisterschaft hat Schilda bisher schließlich noch nie gewonnen.

Hexenkessel SV - Halifax Heroes 0 : 0

Böse Überraschung für die Gastgeber: Statt Schlusslicht Scapa Flow lief Tabellenführer Halifax als Gegner auf! Taktisch hatten beide Kontrahenten ihre Hausaufgaben gemacht, sodass die Hexen trotz optimaler Gästetaktik leicht überlegen blieben, bei allerdings enormer Remisbreite und nur wenigen Torchancen auf beiden Seiten.

Heart of Scapa Flow - 3. FC Eiderstedt 1 : 1
Torschützen:Béla Fleck (26.) *** Brutto (3.)
Gelbe Karten:Bill Frisell, Chet Baker, Hermeto Pascoal *** ---

Eiderstedt packte eine wunderschöne Idee aus, Scapa Flow hingegen die Brechstange, womit die Gastgeber ihre Siegchance immerhin fast verdreifachten. Ausgeglichen war das Wettwürfeln dann zwar noch lange nicht, aber als der Schiedsrichter den Musikern fast alles hatte durchgehen lassen, stand am Ende ein glücklicher Teilerfolg des Tabellenletzten zu Buche.

Motörhead - FC Hollywood 1 : 3
Torschützen:Ace of Spades (39.) *** Orlando Bloom (89.), Daniel Craig (3.), Eddie Murphy (34.)

Motörhead hatte die "bessere" Taktik, Hollywood hatte trotzdem vier Mal so viel Siegchance! Hier durften die Gäste zwei hochverdiente Zähler mit nach Hause nehmen, womit sie nun einen Punkt Abstand zwischen sich und die Abstiegsränge gelegt haben.

1. Liga 16.Spieltag

PS Spielerei - Ritter der Tafelrunde 2 : 2
Torschützen:Alonso (1.), Vettel (2.) *** Parzival (37.), Bors (71.)

Nach zwei Minuten schien bereits alles vorbei zu sein. Doch die Gäste gaben nicht auf, nutzten einen Schwächeanfall der PS-Hintermannschaft noch vor der Pause zum Anschlusstreffer und nahmen am Ende in einer trotz der vielen Tore wenig ansehnlichen Auseinandersetzung doch noch einen Zähler mit.

3. FC Eiderstedt - Hexenkessel SV 2 : 2
Torschützen:Fetto (7., 68.) *** Diarra (72.), Sneijder (35.)
Gelbe Karten:--- *** Pogrebnyak, Ronaldo

So richtig verstanden habe ich die taktischen Überlegungen auf beiden Seiten nicht wirklich. Eiderstedt lag tendenziell eher daneben, war natürlich trotzdem besser und musste am Ende des Tags der offenen Tore schon wieder ein paar Zehntelpunkte auf das Pechwürfelkonto überweisen.

Sesamstraßen Kicker - Halifax Heroes 2 : 4
Torschützen:Riboflavin (47.), Rausdiesau (5.) *** Arbatax (81.), Pustefix (14.), Olbiax (70.), Gekax (39.)
Gelbe Karten:--- *** Cagliarix, Olbiax, Relax

Solche Spiele können über Titel entscheiden! Halifax legte beim Wettwürfeln noch eine Schippe drauf und zog damit fast 9% Siegchance auf seine Seite hinüber. Damit waren sie dann immerhin etwas besser und überstanden die eine oder andere brenzlige Szene schadlos, um auf diese Weise am Ende ihre Tabellenführung zu behalten.

FC Hollywood - Agricola Team 2 : 1
Torschützen:Robert De Niro (43., 58.) *** Lehm (77.)

Auch im zweiten Spiel dieser Runde wirkten die Gäste ausgesprochen uninspiriert - das Mäuerchen, welche sie dem Hollywood-Orkan in den Weg zu stellen versucht hatten, wirkte ausgesprochen überschaubar. Mit dem erneuten Sieg gleichen die Schauspieler ihr Punktekonto aus, aber für den Titelkampf wird dies alles wohl etwas zu spät kommen.

Heart of Scapa Flow - Steinbock Schilda 0 : 2
Torschützen:--- *** Wonder (57., 81.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Nguyên Lê *** ---

Noch einmal klappte das nicht mit der Holzhammermethode - selbst mit der falschen Taktik hatte Schilda fast 50% Siegchance und wehrte dank ihres überragenden Festplattenformatierers fast zwei Dutzend Torchancen der Herzen ab. Letztere haben nun im nächsten Spiel in Halifax gar keine Sperren abzusitzen - sowas aber auch!

Motörhead - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0
Rote Karten:--- *** Daniel Stritzke (71.)
Gelbe Karten:--- *** Angelika Niescier

Ein einziges Härtepünktchen hatten die Gäste eingesetzt, und dieses noch nicht mal in die Reihe, in der Stritzke spielte. Entscheidend für den Ausgang dieser Begegnung war der Platzverweis aber kaum, denn Mangelsdorf hätte bei konsequenter Chancenverwertung dank seiner Taktik auch zu zehnt noch gewinnen können.

2. Liga A 15.Spieltag

Crossroads - Grobitown Rangers 1 : 3
Torschützen:Karriere (38.) *** Xanthippe (63.), Niklaus (71.), Zachaarias (4.)

Die selbstbewusst auftretenden Rangers bleiben als einziges Team des Ligasystems auswärts ungeschlagen. Sie waren dem Gegner in allen Belangen überlegen - nicht allzu deutlich zwar, aber eben doch genug für die doppelte Siegchance.

Lokomotive Albany 1830 - Managerclub United 3 : 0
Torschützen:Würzburg (28., 46., 85.) *** ---

Mühelos fuhren die Eisenbahner über den nur zu zehnt angetretenen Managerclub drüber, welcher dadurch die Tabellenführung an Grobitown abtreten muss und auch vor Albany nur noch zwei Punkte und vier Tore Vorsprung hat. Das Aufstiegsrennen tritt in seine heiße Phase ein.

Lucky Losers - Die Spekulanten 2 : 0
Torschützen:Talent 1 (26.) *** ---
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Hober Mallow *** Ausrufezeichen, Korkmaz, Ochs, Partybiene

Die Spekulanten setzten alles in Bewegung, was sie hatten - aber auch mit der besseren Taktik und erhöhtem Einsatzwillen waren sie noch nicht gleichwertig. Die Lucky Losers haben trotz der langen Betreuung durch Stan Dard nicht an Substanz eingebüßt und zeigen auch unter ihrem neuen Manager, was sie drauf haben.

Langenhagen Pigs - Reissdorfer Thekentornados 1 : 1
Torschützen:Xaver Holleried (41.) *** Allestolle Ausderknolle (82.)

Langenhagen hatte vor einem Jahr mehr Handelswert aufgebaut, in der ersten Saison aber verloren, während Reissdorf zugelegt hatte und am Konkurrenten vorbeigezogen war. Inzwischen haben sich die Verhältnisse aber wieder umgekehrt: Die Pigs waren hier haushoch überlegen, versiebten aber ihre Torchancen gleich reihenweise, sodass die Tornados einen äußerst glücklichen und im Abstiegskampf sicherlich wertvollen Zähler mitnehmen durften.

Kraichgau Rangers - American Soccer Club II 1 : 0
Torschützen:Eddy (90.) *** ---

Trotz der immensen Bargeld-Differenz waren die von Stan Dard betreuten Amis fast so stark wie von Gegenüber Schreckenberger befürchtet, doch im anschließenden Schlagabtausch hatten seine Rangers dann doch spürbare Vorteile, die sie im ewig jungen Duell der Gründungsmitglieder erst mit dem Schlusspfiff in einen zählbaren Erfolg ummünzen konnte. Nun sind die beiden badischen Erzrivalen in der Ligatabelle punktgleich.

FC Südlich - Goaldies 3 : 1
Torschützen:Reichold (9., 66.) *** ---
Elfmetertore:1 *** 1
Gelbe Karten:--- *** Titan

Immerhin war der Schiedsrichter bei seinen beiden überflüssigen Elfmeterpfiffen nicht arg parteiisch, und sie änderten auch nichts an den Stärkeverhältnissen in dieser einseitigen Partie. Dabei war die taktische Idee der Gäste gar nicht mal verkehrt gewesen, aber die Substanz der Goaldies reichte einfach nicht aus, um bei einem Spitzenteam der Liga zu bestehen.

2. Liga A 16.Spieltag

Crossroads - Lokomotive Albany 1830 2 : 1
Torschützen:Kaitos (89.), Rob Roy (48.) *** Zwei (16.)

Gnlpfts... trotz Heimvorteil waren die Musiker bei gleicher Taktik schwächer, erzielten aber kurz vor dem Ende sogar noch den unverdienten Siegtreffer. Die Aufstiegshoffnungen der Eisenbahner erleiden damit einen heftigen Dämpfer, Crossroads dagegen dürfte mit 15 Punkten den Klassenerhalt praktisch sicher haben.

American Soccer Club II - Langenhagen Pigs 2 : 1
Torschützen:Eiguckeda (11., 31.) *** Xaver Holleried (35.)

Mit seinem Doppelpack sicherte Neuzugang Eiguckeda den von Stan Dard betreuten Amis einen verdienten Heimsieg. Die Gäste hatten diese unlösbar scheinende Aufgabe zu ästhetischer Fortbildung genutzt, aber dennoch Härte eingesetzt - zum Glück ohne negative Folgen.

Grobitown Rangers - Reissdorfer Thekentornados 3 : 0
Torschützen:Zachaarias (50., 83.), Xanthippe (3.) *** ---

Manager Kamlah liefert in dieser Saison gerade auf taktischer Ebene überdurchschnittliche Leistungen ab. Wieder hatte er mit seinen Rangers richtig geraten und damit die eigene Prognose an Siegchance noch um 5% übertroffen. Mit bereits vier Punkten und 11 Toren Vorsprung gegenüber Albany nimmt der Aufstieg der Rangers immer konkretere Formen an.

Goaldies - Die Spekulanten 4 : 4
Torschützen:Seaman (18., 89.), Schuhmacher (75.) *** Kazaviti (25., 37., 57.), Amanatidis (16.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Fenin (33.)
Gelbe Karten:Rost, Schuhmacher *** Potamia

Nachdem gestern abend in der Bundesliga das Rhein-Main-Derby zwischen Frankfurt und Mainz die Wogen hatte hochschlagen lassen, fuhren hier die Gefühle der Spekulanten aus der Bankenstadt ebenfalls Achterbahn. Die Goaldies hatten aus strategischen Gründen dem Gegner eine Torchance geschenkt; die Gäste zeigten in diesem Schicksalsspiel der beiden Abstiegskandidaten wesentlich mehr Entschlossenheit und Einsatzwillen und waren taktisch klar überlegen. Erst das übertrieben harte Durchgreifen des Schiedsrichters (mit einem frühen Feldverweis plus zwei Elfmeterpfiffen für fünf Härtepunkte) kostete die Gäste schließlich den zweiten Punkt.

Kraichgau Rangers - Lucky Losers 1 : 0
Torschützen:Letzter Held (48.) *** ---

Drei Tage nach ZAT hatte Manager Schreckenberger auf den allerletzten Drücker noch den Heimvorteil seiner Taktik nachgereicht - und diese Begegnung gegen zähe, äußerst destruktiv spielende Losers entwickelte sich zu einem Geduldsspiel, in welchem die Anfeuerung der Rangers durch ihre Fans dringend notwendig war und Letzter Held seinem Namen alle Ehre machte.

FC Südlich - Managerclub United 1 : 1
Torschützen:Lump (39.) *** Eberl (65.)

Mit einer starken Vorstellung zeigte der Managerclub dem Neuling dessen Grenzen auf. Die Gäste waren sowohl taktisch überlegen als auch stärker und hätten bei 49% Siegchance eher mehr als diesen Teilerfolg verdient gehabt. In dieser Verfassung käme ein Aufstieg für den voll investierten FC Südlich eindeutig zu früh.

2. Liga B 15.Spieltag

Viking Raiders - Kolere 8 : 0
Torschützen:Bjern (2., 17., 47., 65.), Yggdrasil (11., 81.), Held (55.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Kind, Klub, Kwaal

Manager Kraijenbrink hatte die Sperre gegen Kots übersehen, für den sich auf seiner Spielerbank kein gleichwertiger Ersatz finden ließ, wodurch die Taktik der Gäste zum Scheitern verurteilt war. Die Wikinger fanden das sehr nett und besserten ihr Torverhältnis in die Dimensionen eines Aufstiegskandidaten auf, wohingegen Kolere selbiges im Abstiegskampf nun als zusätzlichen Malus mit sich herumschleppt.

Galaktische Raumgilde - Profexa Vorwärts 5 : 4
Torschützen:Menschen (43., 82.), Wraith (73., 89.), Borg (18.) *** Lückenfüller (11., 71.), Granit (29., 68.)

Ui - das war ja richtig knapp! Aber mit einem überzeugenden Schlussspurt rissen die Galaktiker das Ruder noch einmal herum. Dabei hat die passend zur Finanzkrise bis zur Halskrause verschuldete Raumgilde inzwischen eine respektable Truppe auf dem Platz, während Profexa sich im Wesentlichen auf das Horten von Bargeld spezialisiert zu haben scheint (sieht so eine Kreditklemme aus?). In dieser lebhaften, aber einseitigen Begegnung hatten die Gäste keineswegs mehr als zwei Treffer wirklich verdient.

FC Lurchschutzgebiet - Kallemänner 0 : 1
Torschützen:--- *** Karl Stein (24.)

Die Siegwahrscheinlichkeit der Gäste war gemäß ihrer Nicht-Taktik einstellig - aber Fortuna war trotzdem auf ihrer Seite. Ob das damit zusammenhing, dass Fadenmolch als Spielgestalter der Gastgeber von seinem Trainer überschätzt wurde? Mit dieser Heimpleite dürften die bisher vom Glück verwöhnten Lurche in der Realität angekommen sein.

Blut-Rot Mannheim - VfL Chaos 2003 0 : 1
Torschützen:--- *** Sechslinge (78.)

Na also! Mit einer überzeugenden Vorstellung limitierten die Chaoten den von Stan Dard in die Offensive geschickten Gegner auf eine einzige Torchance und konnten selbst etwas glücklich den Siegtreffer erzielen. Der erste Sieg auf fremden Plätzen in dieser Saison erlaubt dem VfL, seinen Rückstand gegenüber Kolere auf nur noch einen Punkt zu verkürzen, und das bessere Torverhältnis hat man auch.

Mulhouse-Sud - Brunswick Lions 8 : 1
Torschützen:L'Endenisch Reveille (28., 44., 74.), graurosaElephant (53., 72., 84.), L'Endenischgrille (24., 64.) *** Panagia (74.)

Und auch der zweite Verein aus dem Tabellenkeller muckt auf! Mit einer sensationellen Vorstellung überrollten die haushoch überlegenen Franzosen die völlig überforderten Löwen, die nun selbst nur noch zwei Punkte vom Abgrund entfernt sind.

SpVgg Kieselstein - Titanic Players 1 : 0
Torschützen:Flo (83.) *** ---
Rote Karten:Autobär (62.) *** ---

In diesem Spitzenspiel sprach alles für die Gäste, die sowohl stärker als auch besser eingestellt waren. Als dann auch noch Autobär vom Feld musste, konnte den Kieselsteinen nur noch ein Wunder helfen - und das vollbrachte dann ihre Hintermannschaft mit einer überragenden Vorstellung.

2. Liga B 16.Spieltag

Viking Raiders - Galaktische Raumgilde 4 : 0
Torschützen:Goal (83., 88.), Yggdrasil (58.), Bjern (78.) *** ---

Die Hintermannschaft der Wikinger hat mitnichten die Schweinegrippe, wie Gäste-Coach Seidel aus zwielichtigen Quellen erfahren zu haben glaubte, sondern sie parierte souverän sämtliche 20 Torchancen der Gäste und sicherte den Raiders einen hochverdienten Sieg auf dem Weg in die Spitzengruppe der Tabelle. An der Raumgilde sind die Gastgeber mit diesem Ergebnis schon mal vorbeigezogen.

Brunswick Lions - Blut-Rot Mannheim 2 : 2
Torschützen:Panagia (48.), F.Enberg (2.) *** Maurizio Gaudino (44.), Christian Wörns (72.)

Der Ausverkauf hat bei Mannheim tiefe Spuren hinterlassen - die Roten waren in Braunschweig nicht durchschlagskräftig genug, um aus eigener Kraft etwas zu reißen, und konnten nur durch einen Glückstreffer von Wörns einen Punkt erbeuten. Dabei sind die Lions selbst derzeit auch nicht die Wucht in Dosen.

Kolere - VfL Chaos 2003 3 : 3
Torschützen:Kolossaal (68.), Klap (22.), Kwaal (62.) *** Viren (34., 38.), Rentenreform (79.)
Rote Karten:Kind (32.) *** ---
Gelbe Karten:Kat *** ---

Ausgerechnet gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt kehrt das Glück zurück zum VfL! Kolere (nun wieder in Bestbesetzung) hatte die Gäste ausgepokert und auch nach dem frühen Platzverweis noch fast 60% Siegchance, patzte aber einmal zu oft in der Defensive. Die Chaoten dürfen weiter hoffen, zumal Kolere im nächsten Spiel gleich drei Sperren zu verkraften haben wird.

Titanic Players - Kallemänner 3 : 0
Torschützen:Colossus (35., 68., 73.) *** ---

Weit mehr als ein Klassenunterschied lag zwischen diesen beiden punktgleichen Vereinen, zumal die taktische Vorstellung der Gäste an Leistungsverweigerung grenzte. Die Titanics haben ihren Handelswert auf den Platz gestellt - jetzt müssen bloß noch die Ergebnisse her.

Mulhouse-Sud - FC Lurchschutzgebiet 1 : 2
Torschützen:Bluewhiteson (89.) *** Gelbbauchunke (24., 57.)

Autsch - ein bitterer Rückschlag für die klar überlegenen Gastgeber: Beide Torchancen der Lurche waren drin! Dabei hatten diese erneut die Fähigkeiten des Fadenmolchs überschätzt und eine Siegchance von gerade mal 15% erzielt.

SpVgg Kieselstein - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:Maus (15.), Igel (51.) *** ---
Gelbe Karten:Autobär *** ---

Wenn die Gäste schon nicht mehr anstreben als diese 8% Siegchance, dann kann Tabellenführer Kieselstein das Spiel locker über die Runden schaukeln und seine Position festigen. So gesehen war die Gelbe Karte für Autobär nicht wirklich notwendig - und der Kerl wurde hier schon wieder verhaltensauffällig, nachdem er doch gerade erst am 15. Spieltag ausgerastet war.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Halifax Heroes 610 342 +9 23:14 23:9 52 3.5 1410 M.Schlumpberger
2) Steinbock Schilda 601 423 +25 40:15 22:10 8 4 1743 J.Haack
3) Agricola Team 611 215 +7 29:22 18:14 38 2.5 -648 M.Kopp
4) 3. FC Eiderstedt 531 124 +8 29:21 17:15 20 3 528 M.Ahlemeyer
5) Ritter der Tafelrunde 502 234 +3 30:27 17:15 32 2.5 1822 L.Grossmann
6) FC Hollywood 342 304 +2 27:25 16:16 48 4 1002 T.Gebhard
7) Mangelsdorfer Mannen 422 134 +5 36:31 15:17 38 4 2926 R.Gunst
8) Sesamstraßen Kicker 423 205 -6 27:33 14:18 12 3 2554 H.Girke
9) Motörhead 422 125 -10 21:31 14:18 18 3 2599 F.Eberl
10) PS Spielerei 251 125 -8 28:36 13:19 26 3 1953 T.Edbauer
11) Hexenkessel SV 232 054 -15 22:37 12:20 40 3.5 580 D.Hogetoorn
12) Heart of Scapa Flow 333 025 -20 13:33 11:21 88 2.5 302 V.Bongartz
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Grobitown Rangers 621 340 +22 34:12 24:8 30 4 1638 D.Kamlah
2) Managerclub United 620 413 +16 30:14 23:9 92 2.5 288 T.Walk
3) Lokomotive Albany 1830 520 324 +11 28:17 20:12 42 3 1494 A.Reschke
4) FC Südlich 620 224 -2 29:31 20:12 42 4 786 S.Bauer
5) American Soccer Club II 441 133 +6 27:21 17:15 8 3.5 2270 L.Kautzsch
6) Kraichgau Rangers 603 133 +1 19:18 17:15 52 4.5 -473 T.Schreckenberger
7) Crossroads 413 143 -2 29:31 15:17 46 3 -629 H.Kübler
8) Lucky Losers 340 135 -5 13:18 15:17 4 3.5 1227 H.Trautwein
9) Reissdorfer Thekentornados 241 126 -10 14:24 12:20 32 3 470 G.Dehmer
10) Langenhagen Pigs 142 135 -11 11:22 11:21 50 3 484 D.Treytnar
11) Goaldies 324 016 -9 19:28 9:23 88 2.5 -482 M.Frenzel
12) Die Spekulanten 224 116 -17 14:31 9:23 70 3 662 T.Lauterbach
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) SpVgg Kieselstein 530 341 +15 32:17 23:9 36 4 1721 P.Drexler
2) Titanic Players 720 133 +16 30:14 21:11 52 3 1042 H.Springer
3) FC Lurchschutzgebiet 511 414 -1 27:28 20:12 48 3 772 S.Kommer
4) Viking Raiders 521 152 +15 22:9 19:13 0 4.5 545 R.Schediwy
5) Kallemänner 350 404 +9 36:27 19:13 34 3.5 1916 K.-H.Peuckmann
6) Galaktische Raumgilde 610 135 -2 39:41 18:14 94 3 -894 M.Seidel
7) Blut-Rot Mannheim 502 234 +11 35:24 17:15 30 2.5 -26 M.Hellige
8) Profexa Vorwärts 422 116 -14 23:37 13:19 0 2.5 3070 B.Lickes
9) Brunswick Lions 252 115 -19 22:41 12:20 28 3 2067 L.Kapitza
10) Kolere 234 124 -19 22:41 11:21 112 2.5 -286 T.Kraijenbrink
11) VfL Chaos 2003 304 126 -8 30:38 10:22 56 4 -581 C.Neumann
12) Mulhouse-Sud 324 016 -3 32:33 9:23 24 3 347 L.Pfeifer
1. Liga
12Sandemann(Steinbock Schilda)
11Axel Schlosser(Mangelsdorf)
9Morgause(Ritter der Tafelrunde)
8Glock(PS Spielerei)
8Parzival(Ritter der Tafelrunde)
7Feuerstelle(Agricola Team)
7Rigoletto(Sesamstraßen Kicker)
7Arbatax(Halifax Heroes)
7Ace of Spades(Motörhead)
7Magnus Öström(Mangelsdorf)
2. Liga A
11Würzburg(Lok. Albany 1830)
8Quote(A S C I I)
7Zachaarias(Grobitown Rangers)
7Ypsilon(Grobitown Rangers)
7Seaman(Goaldies)
7Grobelar(Goaldies)
7Schroll(FC Südlich)
7Ahlemeyer(Managerclub United)
6Vercingetorix(Crossroads)
6Aschaffenburg(Lok. Albany 1830)
2. Liga B
16Viren(VfL Chaos 2003)
11Colossus(Titanic Players)
10Raves(Galakt. Raumgilde)
10Der kleine Fritz(Blut-Rot Mannheim)
10Maurizio Gaudino(Blut-Rot Mannheim)
9Kalle Loni(Kallemänner)
8Panagia(Brunswick Lions)
8Igel(SpVgg. Kieselstein)
8Flo(SpVgg. Kieselstein)
7Karl Truschel(Kallemänner)