2. Liga B 16.Spieltag

Viking Raiders - Galaktische Raumgilde 4 : 0
Torschützen:Goal (83., 88.), Yggdrasil (58.), Bjern (78.) *** ---

Die Hintermannschaft der Wikinger hat mitnichten die Schweinegrippe, wie Gäste-Coach Seidel aus zwielichtigen Quellen erfahren zu haben glaubte, sondern sie parierte souverän sämtliche 20 Torchancen der Gäste und sicherte den Raiders einen hochverdienten Sieg auf dem Weg in die Spitzengruppe der Tabelle. An der Raumgilde sind die Gastgeber mit diesem Ergebnis schon mal vorbeigezogen.

Brunswick Lions - Blut-Rot Mannheim 2 : 2
Torschützen:Panagia (48.), F.Enberg (2.) *** Maurizio Gaudino (44.), Christian Wörns (72.)

Der Ausverkauf hat bei Mannheim tiefe Spuren hinterlassen - die Roten waren in Braunschweig nicht durchschlagskräftig genug, um aus eigener Kraft etwas zu reißen, und konnten nur durch einen Glückstreffer von Wörns einen Punkt erbeuten. Dabei sind die Lions selbst derzeit auch nicht die Wucht in Dosen.

Kolere - VfL Chaos 2003 3 : 3
Torschützen:Kolossaal (68.), Klap (22.), Kwaal (62.) *** Viren (34., 38.), Rentenreform (79.)
Rote Karten:Kind (32.) *** ---
Gelbe Karten:Kat *** ---

Ausgerechnet gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt kehrt das Glück zurück zum VfL! Kolere (nun wieder in Bestbesetzung) hatte die Gäste ausgepokert und auch nach dem frühen Platzverweis noch fast 60% Siegchance, patzte aber einmal zu oft in der Defensive. Die Chaoten dürfen weiter hoffen, zumal Kolere im nächsten Spiel gleich drei Sperren zu verkraften haben wird.

Titanic Players - Kallemänner 3 : 0
Torschützen:Colossus (35., 68., 73.) *** ---

Weit mehr als ein Klassenunterschied lag zwischen diesen beiden punktgleichen Vereinen, zumal die taktische Vorstellung der Gäste an Leistungsverweigerung grenzte. Die Titanics haben ihren Handelswert auf den Platz gestellt - jetzt müssen bloß noch die Ergebnisse her.

Mulhouse-Sud - FC Lurchschutzgebiet 1 : 2
Torschützen:Bluewhiteson (89.) *** Gelbbauchunke (24., 57.)

Autsch - ein bitterer Rückschlag für die klar überlegenen Gastgeber: Beide Torchancen der Lurche waren drin! Dabei hatten diese erneut die Fähigkeiten des Fadenmolchs überschätzt und eine Siegchance von gerade mal 15% erzielt.

SpVgg Kieselstein - Profexa Vorwärts 2 : 0
Torschützen:Maus (15.), Igel (51.) *** ---
Gelbe Karten:Autobär *** ---

Wenn die Gäste schon nicht mehr anstreben als diese 8% Siegchance, dann kann Tabellenführer Kieselstein das Spiel locker über die Runden schaukeln und seine Position festigen. So gesehen war die Gelbe Karte für Autobär nicht wirklich notwendig - und der Kerl wurde hier schon wieder verhaltensauffällig, nachdem er doch gerade erst am 15. Spieltag ausgerastet war.