AUFSTIEG / 25. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 10 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de
http://www.schroepl.net/pbm/partien/aufstieg/
ZAT: Do., 2010-02-25, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Der Endspurt der Saison läuft: Zwei der vier Absteiger aus der 1. Liga stehen fest, aber sonst ist noch alles offen. Ideale Voraussetzungen also für eine spannende Schlussrunde!

Die Lage

1. Liga: Am 21. Spieltag müssen Oberglückskeks Halifax Heroes ohne zwei gesperrte Spieler beim Agricola Team und Steinbock Schilda ohne drei gesperrte Spieler bei den Sesamstraßen Kickern den Zweikampf um die Meisterschaft führen, bevor beide am letzten Spieltag wieder in voller Kampfstärke auflaufen. Schilda dürfte hierbei gegen Motörhead die leichtere Aufgabe haben als Halifax gegen Pechwürfler 3. FC Eiderstedt, muss aber bei klar besserem Torverhältnis zwei Punkte aufholen.
Mit der PS Spielerei und Heart of Scapa Flow stehen zwei der vier Absteiger bereits fest. Die Sesamstraßen Kicker als diesmaliger Rundenschwächster haben zwar nun ein unverhofft leichtes Heimspiel vor sich, müssen aber angesichts ihres leicht unterlegenen Torverhältnisses wohl auch noch beim Hexenkessel SV gewinnen, um wenigstens eine Chance zu haben, den Rückstand von drei Punkten zum rettenden Ufer wettzumachen. Heißeste Kandidaten für den vierten Abstiegsplatz sind die beiden 18-Punkte-Vereine Hexenkessel SV (am 21. Spieltag beim Rundenbesten FC Hollywood) und Motörhead (am 21. Spieltag gegen die PS Spielerei).

2. Liga A: Die Grobitown Rangers spielen noch gegen die Lucky Losers und bei den Langenhagen Pigs; dank ihres besten Torverhältnisses dürften ihnen wohl bereits zwei Punkte zum Aufstieg reichen. Glückswürfler Managerclub United mit einem Zähler weniger hat es beim diesmaligen Rundenbesten American Soccer Club II ungleich schwerer, bevor es gegen Pechwürfler Die Spekulanten geht. Einen Punkt und zwei Tore dahinter lauert Pokalfinalist Lokomotive Albany 1830, der seine Nagelprobe bei den Kraichgau Rangers bestehen muss, bevor am letzten Spieltag das Heimspiel gegen die Goaldies dran ist.
Am Tabellenende liegen Die Spekulanten bereits vier Zähler zurück, sodass selbst ein Erfolg gegen die Reissdorfer Thekentornados ihnen allein nicht viel nützen würde - da müsste schon auch noch ein Sieg beim Managerclub her. Zwei Punkte mehr haben die aufgrund ihrer Sperren diesmal rundenschwächsten Goaldies, die vor der Reise nach Albany mit einem Heimsieg gegen die Langenhagen Pigs zu den Lucky Losers aufschließen könnten, welche allerdings nach dem Gastspiel in Grobitown daheim mit einem Erfolg über den FC Südlich wohl den Klassenerhalt sichern würden. Die besten Karten im Abstiegskampf hat Reissdorf, die bereits drei Punkte vor den Goaldies liegen und nach dem Spiel bei den Spekulanten noch daheim gegen ASCII auflaufen.

2. Liga B: Fünf Aufstiegskandidaten, von denen es drei aus eigener Kraft schaffen können: Glückswürfler SpVgg. Kieselstein mit einem Punkt Vorsprung tritt am 21. Spieltag im Schlüsselspiel gegen die Viking Raiders an; der Rundenbeste Titanic Players empfängt zeitgleich Blut-Rot Mannheim. Am letzten Spieltag hat Viking daheim gegen Mulhouse-Sud die vermutlich leichteste Aufgabe, während die Titanic Players bei der Galaktischen Raumgilde und Kieselstein beim FC Lurchschutzgebiet deutlich mehr zeigen müssen. Nur noch theoretische Chancen dürften bei zwei Punkten Rückstand auf Rang 2 die Raumgilde (am 21. Spieltag bei Mulhouse-Sud) und die Kallemänner (gegen zwei Abstiegskandidaten) haben.
Oberpechmarie VfL Chaos 2003 hat im Abstiegskampf als Schlusslicht die schlechtesten Karten, denn bei den Kallemännern und daheim gegen die Brunswick Lions haben sie einen Rückstand von zwei Zählern auf die Konkurrenz wettzumachen. Punktgleich am Abgrund stehen Mulhouse-Sud (gegen die Raumgilde) und der Rundenschwächste Kolere (gegen Lurchschutzgebiet, bei Blut-Rot Mannheim), während die zwei Punkte besser stehenden Brunswick Lions daheim gegen Profexa Vorwärts den Klassenerhalt sichern sollten.

1. Liga 19.Spieltag

Agricola Team - Heart of Scapa Flow 6 : 3
Torschützen:Feuerstelle (20., 51., 69.), Familienzuwachs (9., 13.), Gemüse (88.) *** Paolo Fresu (3., 78.), Stanley Jordan (64.)

Scapa Flow meinte, jetzt sei schon alles egal und ließ sich auf ein Wettwürfeln mit deutlich weniger Substanz ein. Die Bauern fuhren eine fette Ernte ein - beide Hintermannschaften haben sich in dieser Begegnung nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

3. FC Eiderstedt - Motörhead 5 : 2
Torschützen:Long John (28., 47., 55.), Fetto (80.), Stan II (6.) *** Frendn (77.), Ace of Spades (81.)

Tja, mehr als die beste B-Note wird für Eiderstedt in dieser Saison nicht zu holen sein. Motörhead mauerte schwungvoll ins Nirvana und beide Hintermannschaft nahmen ihren Job dann nicht mehr ernst.

Sesamstraßen Kicker - FC Hollywood 0 : 2
Torschützen:--- *** Daniel Craig (71.), Eddie Murphy (31.)

Mit einer beeindruckenden Demonstration ihrer Stärke erspielten die Schauspieler bei einem direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt satte 66% Siegchance und fuhren völlig verdient zwei wichtige Auswärtspunkte ein. Wie schade, dass sie im Pokalfinale nicht gegen Eiderstedt spielen...

Hexenkessel SV - Ritter der Tafelrunde 0 : 0

Mit der richtigen Taktik erspielten sich die Tafelritter leichte Vorteile und durften einen verdienten Auswärtspunkt mit nach Hause nehmen. Und da die Abstiegskandidaten bisher kaum gepunktet haben, sollten diesmal auch 20 Punkte schon zum Klassenerhalt reichen.

Halifax Heroes - PS Spielerei 1 : 0
Torschützen:Cagliarix (85.) *** ---
Gelbe Karten:Caritax, Gekax, Olbiax, Pustefix *** ---

Sechs Verteidiger der Autos reichten nicht aus, den Sturmlauf der nur 10 einsatzfähigen Heroes aufzuhalten! Die Gäste bekamen keine Torchance und konnten den Druck gegen Spielende nicht mehr aushalten. Diesmal hat sich der Härteeinsatz für den Titelverteidiger zweifellos gelohnt.

Mangelsdorfer Mannen - Steinbock Schilda 0 : 1
Torschützen:--- *** Ixemel (53.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Helgoland (22.), Wonder (23.)

Dramatik pur im Titelkampf: Mitte der ersten Halbzeit brannten gleich zwei Gästespielern die Sicherungen durch! Aber nachdem sich die Wogen geglättet hatten, wussten die Mannen mit ihrer plötzlichen Überlegenheit nichts anzufangen - und am Ende hatten die Steinböcke doch die Früchte ihrer Taktik aus dem Hause Beckenbauer eingefahren. Dabei hätten sie das Prügeln gar nicht gebraucht.

Allgemeines über das Ligasystem

Fünf Teams haben vor der letzten Runde mehr als 127 lineare WP trocken auf dem Platz; vier davon gehören auch zu den derzeit sieben Mannschaften mit überstarker Hintermannschaft! Nur zwei Vereine haben derzeit einen HIM-Wert von über 35 (und beide befinden sich in Auflöungsgefahr); in der 1. Liga liegt der HIM-Durchschnitt wie im Vorjahr bei 23, in den Unterhaus-Ligen bei 24 bzw. 27.

In der ersten Liga sind der 3. FC Eiderstedt und der FC Hollywood schon die ganze Saison über das Maß aller Dinge, zuletzt haben jedoch die beiden verbliebenen Meisterschaftskandidaten Halifax Heroes und Steinbock Schilda in etwa gleichgezogen. Die vier schwächsten Erstligisten stehen im Moment auch auf den Abstiegsplätzen; die stärksten Zweitligisten sind Lokomotive Albany 1830 und die Kraichgau Rangers in der 2. Liga A sowie die Titanic Players und die Viking Raiders in der 2. Liga B.

1. Liga 20.Spieltag

PS Spielerei - FC Hollywood 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1

Durch ihren Härteeinsatz bekamen die Autos überhaupt eine einzige Torchance, aber keine ausgeglichenen Spielanteile. Angesichts der immensen Remisbreite wäre hier eine Punkteteilung gerechter gewesen, doch am Ende der Saison zahlt Fortuna den Schauspielern einen kleinen Teil der vorenthaltenen Punkte zurück. Womit Hollywood bei 21 Punkten in Sicherheit sein dürfte, während die PS Spielerei mit 13 Punkten kaum noch eine Chance auf den Klassenerhalt hat.

Ritter der Tafelrunde - Sesamstraßen Kicker 2 : 0
Torschützen:Kay der Seneschall (82.), Isolde (24.) *** ---

Mit diesem hochverdienten Sieg und nunmehr 22 Punkten plus gutem Torverhältnis sind die taktisch besser eingestellten Ritter fast aller Abstiegssorgen ledig. Manager Grossmann hatte geahnt, dass schon ein Teilerfolg ihm helfen würde, was ihn auf die richtige Idee brachte.

Steinbock Schilda - 3. FC Eiderstedt 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1
Rote Karten:Kinski (22.) *** ---

Au weia... da fliegen den Schildbürgern ihre Titelträume um die Ohren und der Buhmann in Schwarz musste das Stadion unter Polizeischutz verlassen. Eiderstedt hatte zu flach gemauert und war auch nach dem frühen Platzverweis immer noch das schwächere Team, aber die nervösen Steinböcke brachten keine ihrer sechs Torchancen im gegnerischen Kasten unter. Allerdings muss auch Halifax am letzten Spieltag diesen massiven Gegner noch knacken - doch die erneute Sperre gegen Kinski zerrt zweifellos an den Nerven von Manager Haack: Keine Gelbe Karte in dieser Runde, aber drei Rote...

Hexenkessel SV - Agricola Team 3 : 0
Torschützen:Hermione (63.) *** ---
Elfmetertore:2 *** -

Heute drehen die Schiedsrichter wirklich ein ganz großes Rad. Zugegeben, die drei Härtepunkte hatten den Bauern nicht viel genutzt, denn die Hexen waren deutlich besser eingestellt. Aber dann gleich zweimal auf den Elfmeterpunkt zu zeigen war doch ein bisschen happig. Und da die Hexen jetzt 18 Punkte haben, steht mit der PS Spielerei der erste Absteiger fest.

Halifax Heroes - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

Das wird Mangelsdorf noch nicht oft passiert sein: Gegen Ende der Saison bei einem eine ganze Klasse stärkeren Gegner antreten zu müssen! Doch dank der richtigen Taktik erreichten die Gäste einen Münzwurf um den anderen Punkt - und überstanden alle Torchancen der Heroes schadlos. Dennoch haben sich die Chancen für eine Titelverteidigung für Manager Schlumpberger in dieser Runde erheblich verbessert.

Motörhead - Heart of Scapa Flow 3 : 2
Torschützen:The Hammer (5., 34., 54.) *** Paolo Fresu (1.), Stanley Jordan (90.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Mit einer überragenden Vorstellung schickte The Hammer ganz alleine die Gäste in die 2. Liga. Dabei hatte Scapa Flow mit dem Mut der Verzweiflung sogar 51% Siegchance erzwungen, konnte diese aber zur am Anfang und am Ende des Spiels in etwas Zählbares umsetzen. Da nun sowohl Motörhead als auch der Hexenkessel SV sogar noch 22 Punkte erreichen können (wenngleich beide dafür sensationelle Auswärtssiege in Schilda bzw. Hollywood bräuchten), bleibt der Abstieg zumindest theoretisch für alle Vereine ab Rang 4-5 bis zuletzt ein Thema - sehr hübsch!

2. Liga A 19.Spieltag

Die Spekulanten - Kraichgau Rangers 1 : 2
Torschützen:Kazaviti (38.) *** Großmogul (4., 58.)

Gegen diesen Gegner "richtig zu raten" brachte den Spekulanten exakt halb so viel Siegwahrscheinlichkeit ein wie ihren Gästen, und die Rangers durften mit dem Erwartungsergebnis ihren zweiten Auswärtssieg in dieser Saison einfahren. So wird das nichts mit dem Klassenerhalt für Manager Lauterbach.

American Soccer Club II - FC Südlich 3 : 0
Torschützen:Eiguckeda (47.), Klammer zu (83.), Betge (70.) *** ---

Das war deutlich mehr als ein Klassenunterschied zwischen beiden Teams. ASCII behielt trotz torloser erster Halbzeit die Ruhe und erarbeitet sich eine Torchance nach der anderen, um am Ende das Erwartungsergebnis ziemlich gut zu treffen.

Grobitown Rangers - Goaldies 3 : 0
Torschützen:Ypsilon (23., 60.), Niklaus (86.) *** ---

Die vermutlich größte WP-Differenz zwischen zwei Teams in dieser Saison brachte den Rangers eine Siegchance von 98.5% und einen noch zu niedrig ausgefallenen, aber nie gefährdeten Sieg gegen einen ohne drei gesperrte Spieler völlig chancenlosen Gegner.

Langenhagen Pigs - Lokomotive Albany 1830 3 : 3
Torschützen:Fred Huipold (2., 56.), Xaver Holleried (83.) *** Nürnberg (10., 79.), Die Bahn Hoert (39.)

Beim munteren Wettwürfeln hatten die von Stan Dard nicht wirklich optimal eingestellten Pigs leichte Vorteile gegen die Eisenbahner, aber auch eine Punkteteilung geht bei fast gleich vielen Torchancen auf beiden Seiten völlig in Ordnung.

Reissdorfer Thekentornados - Crossroads 4 : 0
Torschützen:Mark von Bimmel (3., 56.), Allestolle Ausderknolle (38.), Hongkong Kingkong (38.) *** ---

Die Gastgeber hätten sich von den Musikern nichts Besseres wünschen können als genau diese Taktik, die den Tornados fünf Mal so viel Siegchance bescherte wie den Gästen. Das Ergebnis ist natürlich viel zu hoch ausgefallen, aber eine kostenlose Aufbesserung seines Torverhältnisses kann Reissdorf gerade prima brauchen.

Managerclub United - Lucky Losers 2 : 0
Torschützen:Lauterbach (15.), Ahlemeyer (40.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Talent 3

Eine wirkliche Taktik war auf beiden Seiten nur in Ansätzen zu erkennen, und was genau die Gäste mit ihrem Härteeinsatz (durch den ihre Siegchance sogar noch schrumpfte) bewirken wollten, wird wohl schwer zu ergründen sein. Die Manager waren den sperrengeschwächten Losers aber an Masse derartig klar überlegen, dass sie irgendwann einfach treffen mussten.

Ansetzung des Pokalfinales

2. Liga A 20.Spieltag

Crossroads - Goaldies 3 : 0
Torschützen:Doc Holliday (2.), Playboss (16.), Karriere (9.) *** ---
Gelbe Karten:Pollux, Rob Roy *** ---

Mit diesem Ergebnis werden beide Manager zufrieden sein: Die in Amateurstärke angetretenen Goaldies bangten heftig um ihr Torverhältnis, während die Musiker den Abstand in der Tabelle zu ihrem heutigen Gegner um zwei Zähler vergrößern konnten und jetzt wieder eine positive Heimbilanz haben.

Lokomotive Albany 1830 - Grobitown Rangers 3 : 2
Torschützen:Nürnberg (72.), Hola (64.), Würzburg (87.) *** Zachaarias (28.), Wilhelm (17.)

Als letzter Verein des Ligasystems kassieren nun auch die Grobitown Rangers ihre erste Auswärtsniederlage in der laufenden Saison. Albany hatte bestens geraten und drei Mal so viel Siegchance wie der Tabellenführer. Damit bleibt das Aufstiegsrennen spannend bis zur letzten Runde.

Lucky Losers - American Soccer Club II 1 : 2
Torschützen:Lisung Randa (30.) *** Gatter (41.), Klammer zu (75.)
Rote Karten:Hober Mallow (49.) *** ---

Das Peinliche am Platzverweis gegen Hober Mallow ist, dass den Losers auch noch die 3:1-Regel brach und einer der Härtepunkte somit gar nicht auf dem Spielfeld landete - das wäre also gar nicht unbedingt nötig gewesen. Allerdings fuhr ASCII mit der richtigen Taktik dermaßen locker über die Gastgeber drüber, dass solche Kleinigkeiten gar nicht ins Gewicht fielen.

Langenhagen Pigs - Die Spekulanten 2 : 1
Torschützen:Xaver Holleried (41.), Detlef Fransen (74.) *** Amanatidis (2.)

Diesmal wusste Stan Dard mit dem Heimvorteil etwas anzufangen und die Pigs fuhren dieses Abstiegsduell mit der fünffachen Siegchance bequem nach Hause, wobei sie das Erwartungsergebnis fast exakt trafen. Die verbliebenen Chancen auf eine direkte sportliche Qualifikation der Gäste für die nächste Saison sind wohl nur theoretischer Natur.

Reissdorfer Thekentornados - Managerclub United 0 : 0

Nach einer Stehparty am Mittelkreis mit ausgesprochen mäßigem Unterhaltungswert trennten sich beide Teams torlos, wie das angesichts des Spielverlaufs kaum anders zu erwarten war. Reissdorf hat nun drei Punkte Vorsprung auf Rang 11, die Manager nur einen Punkt auf Rang 3.

FC Südlich - Kraichgau Rangers 1 : 1
Torschützen:Reichold (37.) *** Petermann (33.)

Diesen Schlagabtausch um die Goldene Ananas hätten die Kraichgauer klar gewinnen müssen. Die Gäste brachten den Ball aber einfach zu selten im Kasten des Gegners unter.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Langenhagen Pigs. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Langenhagen Pigs: NMR-Training Fromlowitz, Volker Rosenhagen. Zweiter NMR in dieser Saison.
Crossroads: (-60 kKj.) Keine Trainingsanweisungen; ich musste die trainierten Spieler durch Abgleich zwischen den Vereinsdaten und Deinen Aufstellungen herausfinden.

2. Liga B 19.Spieltag

Kallemänner - Mulhouse-Sud 0 : 0

Mit einer tollen taktischen Leistung holten die Ostfranzosen auch ohne ihren gesperrten Super-Einkauf völlig verdient einen wertvollen Auswärtspunkt bei den daheim immerhin noch ungeschlagenen Kallemännern. Ein einziges Schüsschen der Gastgeber war am Ende übrig geblieben.

Brunswick Lions - SpVgg Kieselstein 3 : 0
Torschützen:F.Enberg (68., 86.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

Auch die Braunschweiger Löwen praktizierten die Kunst des Machbaren, ließen dem eine Klasse stärkeren Aufstiegskandidaten nur eine einzige Torchance und machten im Abstiegskampf wertvollen Boden gut. Ihre Trefferquote war allerdings völlig überzogen hoch.

Kolere - Titanic Players 1 : 0
Torschützen:Klap (40.) *** ---
Gelbe Karten:Kind, Kont *** ---

Kopfschüttelnd betrachtet der Spielleiter das Ergebnis einer Begegnung, in der Kolere zwar richtig geraten, aber bei deutlich weniger Masse auch noch durch einen Fingerfehler die 3:1-Regel gebrochen hatte, was den Gästen satte 70% Siegchance bescherte (mit TEAMCHEF wäre das nicht passiert). Doch als die Titanics ihre 16 Torchancen allesamt versiebt hatten, standen sie plötzlich mit leeren Händen da und müssen nun plötzlich wieder um den Aufstieg zittern.

Blut-Rot Mannheim - Galaktische Raumgilde 2 : 0
Torschützen:Uwe Zimmermann (87.), Alfred Schön (43.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Ferengie

Die Taktik der Roten war aber sowas von richtig! Nur durch ihr einziges Härtepünktchen (das der Schiedsrichter prompt mit einem Elfmeter ahndete) erreichte die Raumgilde eine zweistellige Siegwahrscheinlichkeit, musste sich aber trotz überlegener Masse einem an diesem Tag besser eingestellten Gegner geschlagen geben.

VfL Chaos 2003 - Viking Raiders 1 : 2
Torschützen:Immobilienblase (81.) *** Thor (88.), Held (63.)

Gegen einen so viel stärkeren Gegner erwies sich das taktische Mittel der Chaoten als ausgesprochen ungeeignet. Die Raiders hatten deutlich mehr vom Spiel und schließen zu ihren beiden Konkurrenzen an der Tabellenspitze auf.

Profexa Vorwärts - FC Lurchschutzgebiet 2 : 2
Torschützen:Lückenfüller (7.), Doping (64.) *** Gelbbauchunke (39.), Rotbauchunke (52.)
Gelbe Karten:--- *** Rotbauchunke, Wasserläufer

Eigentlich hatten sich die Lurche hier etwas zu viel zugemutet, denn so dominant wie erhofft traten sie hier keineswegs auf. Profexa hatte mehr Spielanteile, aber letztlich nicht genug Durchschlagskraft, um den Sieg erzwingen zu können.

Warteliste

Die Warteliste des Ligasystems ist leer.

2. Liga B 20.Spieltag

Viking Raiders - Titanic Players 1 : 1
Torschützen:Yggdrasil (67.) *** Colossus (87.)

Das Beste, was diese Liga zu bieten hat - und ein perfekter Gleichstand bei den Siegchancen dank der besseren Taktik der Gäste. Selten war eine Punkteteilung wünschenswerter als hier.

Galaktische Raumgilde - Kolere 3 : 2
Torschützen:Borg (23.), Dalek (2.), Wraith (61.) *** Klap (15., 45.)
Gelbe Karten:--- *** Klub, Kots, Kwaal

Wieder brach den Gästen die 3:1-Regel, sodass die Hälfte ihrer eingesetzten Härtepunkten zu Staub zerfiel. Drei Gelbe Karten sind dafür eine angemessene Strafe. Dabei müssen sich die Gäste noch beim Galaktiker-Sturms bedanken, der hier weitere drei Dutzend Torchancen versiebte.

FC Lurchschutzgebiet - Brunswick Lions 0 : 0

Auch in ihrem zweiten Spiel in dieser Runde bleiben die Lions ohne Gegentor. Auf eigene Chancen hatten sie ganz verzichtet, dabei den Gegner aber erneut fast perfekt erwischt und verdient den vierten Auswärtspunkt in dieser Saison als Beute einsacken können. Bei den Lurchen ist irgendwie die Luft raus.

Blut-Rot Mannheim - Kallemänner 0 : 2
Torschützen:--- *** Kalle Fornien (34.), Kalla Hari (80.)
Gelbe Karten:--- *** Kalle Fornien, Kalle Loni, Karl Truschel

Ein mühsam erkämpfter Sieg der Gäste, die durch die richtige Taktik exakt ausgeglichene Spielanteile erreicht hatten; der höhere Körpereinsatz wurde hier dann belohnt, wenngleich auch diesmal der Schiedsrichter mit seinen Karten recht freigiebig umging. Immer klappt das halt nicht mit der Mannheimer Idee.

VfL Chaos 2003 - Profexa Vorwärts 3 : 4
Torschützen:Phishing! (58., 77.), Arbeitsmarkt (22.) *** Granit (33.), Doping (47.)
Elfmetertore:- *** 2
Gelbe Karten:Arbeitsmarkt, Phishing!, Sechslinge, Viren *** ---

Wen sollen die Chaoten schlagen, wenn nicht den Geldsack der Liga? Der Versuch war lobenswert und brachte mehr als 50% Siegchance ein... wenn da nicht der Schiedsrichter gewesen wäre, der einmal mehr mit Strafen um sich warf. Und die beiden Strafstöße, eiskalt verwandelt von den Römern, brachen dem VfL das Genick.

SpVgg Kieselstein - Mulhouse-Sud 4 : 0
Torschützen:Bärli (69., 81.), Igel (71.), Autobär (31.) *** ---

Mühelos überrollten die Kieselsteine ihren in allen Belangen unterlegenen Gegner und übernehmen mit dem auch in dieser Höhe angemessen ausgefallenen Sieg wieder die Tabellenführung. Für solche Klimmzüge ist Mulhouse auch in Bestbesetzung bei weitem nicht stark genug.

Sperren 1. Liga:
PS Spielerei:Nakajima (5)
Agricola Team:Liebhaber (1)
Steinbock Schilda:Kinski (1), Wonder (1), Helgoland (1)
Halifax Heroes:Olbiax (1), Gekax (1)
Sperren 2. Liga A:
Lucky Losers:Hober Mallow (1)
Sperren 2. Liga B:
Kolere:Kont (1), Klub (1)
FC Lurchschutzgebiet:Rotbauchunke (1)
Blut-Rot Mannheim:Anette Langendorf (16)
VfL Chaos 2003:Arbeitsmarkt (1)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Halifax Heroes 730 442 +11 29:18 29:11 88 3.5 1730 M.Schlumpberger
2) Steinbock Schilda 712 523 +27 44:17 27:13 38 3.5 2043 J.Haack
3) 3. FC Eiderstedt 631 244 +12 38:26 23:17 28 4 848 M.Ahlemeyer
4) Ritter der Tafelrunde 703 244 +6 40:34 22:18 32 3.5 2122 L.Grossmann
5) Agricola Team 721 217 +4 39:35 21:19 38 3 -513 M.Kopp
6) FC Hollywood 352 505 +3 31:28 21:19 48 4.5 1342 T.Gebhard
7) Mangelsdorfer Mannen 523 244 +7 40:33 20:20 38 2.5 3226 R.Gunst
8) Hexenkessel SV 442 064 -9 30:39 18:22 44 3.5 900 D.Hogetoorn
9) Motörhead 622 127 -11 33:44 18:22 30 3 2859 F.Eberl
10) Sesamstraßen Kicker 424 217 -11 27:38 15:25 12 2.5 2774 H.Girke
11) PS Spielerei 253 127 -15 30:45 13:27 26 2 2153 T.Edbauer
12) Heart of Scapa Flow 343 037 -24 18:42 13:27 88 2 542 V.Bongartz
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Grobitown Rangers 721 451 +25 42:17 29:11 30 3.5 1938 D.Kamlah
2) Managerclub United 721 523 +20 37:17 28:12 92 4 588 T.Walk
3) Lokomotive Albany 1830 820 334 +18 40:22 27:13 42 3.5 1874 A.Reschke
4) FC Südlich 730 226 -7 31:38 23:17 50 2.5 1046 S.Bauer
5) Kraichgau Rangers 613 253 +2 22:20 22:18 52 4 -260 T.Schreckenberger
6) American Soccer Club II 541 235 +5 33:28 21:19 8 4.5 2550 L.Kautzsch
7) Crossroads 514 154 -6 32:38 18:22 54 3.5 -556 H.Kübler
8) Langenhagen Pigs 262 235 -9 18:27 17:23 50 4 804 D.Treytnar
9) Reissdorfer Thekentornados 361 127 -9 18:27 16:24 32 4 750 G.Dehmer
10) Lucky Losers 343 136 -11 18:29 15:25 28 2.5 1427 H.Trautwein
11) Goaldies 424 118 -12 25:37 13:27 108 2.5 -287 M.Frenzel
12) Die Spekulanten 325 118 -16 21:37 11:29 70 2 902 T.Lauterbach
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) SpVgg Kieselstein 730 343 +16 38:22 27:13 44 3 2001 P.Drexler
2) Titanic Players 820 244 +21 38:17 26:14 52 2.5 1342 H.Springer
3) Viking Raiders 631 352 +21 30:11 26:14 0 4 885 R.Schediwy
4) Kallemänner 460 505 +14 43:29 24:16 46 4 2216 K.-H.Peuckmann
5) Galaktische Raumgilde 910 136 0 45:45 24:16 98 3 -745 M.Seidel
6) FC Lurchschutzgebiet 523 424 -4 30:34 22:18 78 3 1012 S.Kommer
7) Blut-Rot Mannheim 604 334 +10 38:28 21:19 30 3.5 251 M.Hellige
8) Profexa Vorwärts 532 217 -10 36:46 18:22 0 4 3370 B.Lickes
9) Brunswick Lions 352 127 -24 25:49 15:25 32 3.5 2327 L.Kapitza
10) Mulhouse-Sud 424 037 -4 38:40 13:27 42 3 627 L.Pfeifer
11) Kolere 334 127 -28 27:55 13:27 132 3.5 -97 T.Kraijenbrink
12) VfL Chaos 2003 316 127 -12 36:48 11:29 72 2.5 -472 C.Neumann
1. Liga
13Sandemann(Steinbock Schilda)
12Morgause(Ritter der Tafelrunde)
11Axel Schlosser(Mangelsdorf)
10Feuerstelle(Agricola Team)
10Parzival(Ritter der Tafelrunde)
9Ace of Spades(Motörhead)
8Glock(PS Spielerei)
8Arbatax(Halifax Heroes)
7Unterrath(3.FC Eiderstedt)
7Rigoletto(Sesamstraßen Kicker)
2. Liga A
15Würzburg(Lok.Albany 1830)
9Zachaarias(Grobitown Rangers)
9Ypsilon(Grobitown Rangers)
8Quote(A S C I I)
8Seaman(Goaldies)
8Ahlemeyer(Managerclub United)
7Nürnberg(Lok. Albany 1830)
7Grobelar(Goaldies)
7Xaver Holleried(Langenhagen Pigs)
7Schroll(FC Südlich)
2. Liga B
16Viren(VfL Chaos 2003)
13Colossus(Titanic Players)
11Maurizio Gaudino(Blut-Rot Mannheim)
11Lückenfüller(Profexa Vorwärts)
10Kalle Loni(Kallemänner)
10Raves(Galakt. Raumgilde)
10Der kleine Fritz(Blut-Rot Mannheim)
10Igel(SpVgg. Kieselstein)
9Ferengie(Galakt. Raumgilde)
9Flo(SpVgg. Kieselstein)