AUFSTIEG / 26. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 2 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2010-06-24, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

So dicht können Licht und Schatten nebeneinander liegen: Eine Runde ohne jede Geldstrafe, aber mit 4 NMRs und einem Dropout.

Auslosung zur zweiten Pokal-Hauptrunde:

  1. American Soccer Club II - FC Hollywood (2A-1)
  2. Crossroads - Halifax Heroes (2A-1)
  3. Galaktische Raumgilde - Steinbock Schilda (2B-1)
  4. Kolere - Agricola Team (2B-1)
  5. Kallemänner - SpVgg Kieselstein (2B-1)
  6. Reissdorfer Thekentornados - FC Südlich (2A-2A)
  7. Die Spekulanten - Blut-Rot Mannheim (2A-2B)
  8. Playground - Mangelsdorfer Mannen (Am-1)
  9. Neunzig Minuten - 3. FC Eiderstedt (Am-1)
  10. Sommer!Sommer! - Lokomotive Albany 1830 (Am-1)
  11. A-Jugend I - Grobitown Rangers (Am-1)
  12. Streusand-Mumien - Heart of Scapa Flow (Am-2A)
  13. Heart of Scapa Flow (A) - Hexenkessel SV (Am-2A)
  14. Hürth Führt - Titanic Players (Am-2B)
  15. Harmlose Kaninchen II - A-Jugend II (Am-Am)
  16. Schnee-Weiß Ludwigshafen I - FC Nördlich I (Am-Am)

Amateur-Teams haben 80 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

Die Lage

10 Vereine (nach 12, 11 bzw. 10 in den Vorjahren) besitzen noch mindestens ein uneingespieltes Talent, 8 Vereine (nach 6, 5 bzw. 7 in den Vorjahren) haben derzeit weniger als 6 WP an Talenten in ihrem Kader.
Nach Runde 2 sind mal wieder 100 WP die Benchmark: Fast alle Erstligisten können vor dem nächsten Training schon diese 100 WP trocken auf den Platz stellen, während das diesmal 7 Zweitligisten schaffen (nach 6, 9 bzw. 9 in den Vorjahren). Das Ligagefälle zwischen Ober- und Unterhaus beträgt diesmal 9 WP auf dem Platz (nach 12, 9 bzw. 7 in den Vorjahren) und 2200 Kujambel Handelswert (nach 2700, 2500 und 1700 in den Vorjahren), wobei diesmal die 2.Liga A deutlich weniger Cash hält als die beiden anderen Ligen.

Zu den zwölf nach UNITED/XY wertvollsten Vereinen zählen derzeit immerhin vier Zweitligisten, am stärksten darunter die Kraichgau Rangers sowie die Titanic Players auf den Rängen 6 und 7. Kein Erstligist gehört zu den unteren 12 Rängen des Ligasystems, zwei von ihnen haben jedoch knapp weniger Handelswert als der Durchschnitt aller 36 Vereine. Alles, was wirtschaftlich weniger als 16 MKj. besitzt, sollte sich vorsorglich in Richtung Existenzkampf orientieren, wobei 7 Vereine der 2. Liga A und nur 3 Vereine der 2. Liga B betroffen sind.

Ein interessanter Kontrollblick auf die Programmdaten ist die Liste der Vereine, bei denen die WP-Summe in Alter-I-Spielern jetzt nicht ohne Rest durch 10 teilbar ist - bei all diesen Vereinen scheint ja irgendwas mit dem Trainingsplan nicht funktioniert zu haben (falls sich nicht gerade ein Sonderspieler dieses Alters im Kader befindet). Im gesamten Ligasystem haben gerade mal zwei Vereine exakt 40 WP Alter! Erfreulicherweise gibt es wieder nur zwei Teams im Ligasystem mit weniger als 30 WP in Alter-I-Spielern - und einen einzigen Zweitligisten mit mehr als 50 WP.

1. Liga 3.Spieltag

Viking Raiders - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Stan Dard als (explizit abgesprochene) Vertretung des diesmal verhinderten Managers Schediwy tat das nahe Liegende und ließ dem Gast somit nur einen Münzwurf um den anderen Punkt. Selbigen absolvierten die Eisenbahner jedoch in souveräner Manier.

SpVgg Kieselstein - 3. FC Eiderstedt 6 : 5
Torschützen:Flo (47., 58.), Igel (5., 43.), Lucky (24.), Paul (20.) *** Fetto (6., 43., 88.), Graugg (71.), Brut (51.)

Das taktische Experiment der Gäste erwies sich als kapitaler Fehlschlag. Beide Hintermannschaften dilettierten kräftig vor sich hin, doch am Ende rettete der klar überlegene Aufsteiger den knappen Sieg über die Zeit.

Grobitown Rangers - Agricola Team 0 : 0

Manager Kamlah hatte geahnt, dass dies hier eine zähe Anlegenheit werden würde, und tatsächlich gelang es den Rangers nicht, den Riegel der Bauern zu knacken. So blieb es letztlich bei einer torlosen und nicht wirklich unverdienten Punkteteilung.

Steinbock Schilda - Motörhead 5 : 2
Torschützen:Pehape (48., 51.), Sandemann (3., 26.), Ceeses (30.) *** The Hammer (13., 71.)

Mit diesem noch zu knapp ausgefallenen Erfolg ist den Steinböcken ihr Vorhaben, ein Zeichen zu setzen, weitgehend gelungen. Die Rocker zogen die Köpfe ein und waren froh, dass Schilda nach einer Stunde anfing, das Ergebnis zu verwalten.

Mangelsdorfer Mannen - Halifax Heroes 0 : 0

Tiefes Durchatmen bei den Mannen, die hier wider Erwarten wenigstens einen Punkt gerettet haben. Nachdem das Pokalspiel dem Titelverteidiger sichtlich leicht gefallen war, konnte er hier seine Muskeln spielen lassen, und ohne jede Torchance für Mangelsdorf war dieses Ergebnis für den Gastgeber schon das höchste der Gefühle.

Ritter der Tafelrunde - FC Hollywood 0 : 0

Die Ritter hatten deutlich mehr vom Spiel, doch Hollywood blieb mit vereinzelten Kontern durchaus gefährlich. Letztlich gelang es der Tafelrunde nicht, die Hintermannschaft der Gäste zu überwinden.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an FC Lurchschutzgebiet, Sesamstraßen Kicker und Managerclub United. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Taco Kraijenbrink, Steffen Reitstetter.

Der Verein Crossroads hat nach zwei NMRs in Folge keinen Manager mehr und wird bis auf Weiteres vollumfänglich von Stan Dard geleitet, der dabei auch Gebote auf Spieler des GM-Angebots abgeben darf.

1. Liga 4.Spieltag

Lokomotive Albany 1830 - Grobitown Rangers 1 : 0
Torschützen:Aschaffenburg (64.) *** ---

Hätte Grobitown wie gewünscht auch noch Heimvorteil einsetzen dürfen, dann wären die Gäste auf Augenhöhe gewesen. So jedoch behielten die Eisenbahner in einer Begegnung mit nur wenigen Torchancen leichte Vorteile und konnten diese schließlich auch nutzen.

3. FC Eiderstedt - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Magnus Öström (9.)
Gelbe Karten:--- *** Esbjörn Svensson

Eiderstedt hatte um die richtige Anzahl Ecken gedacht und war schon vor dem frühen Platzverweis klar überlegen. Die Hintermannschaft der Gäste wuchs jedoch weit über sich hinaus und entschärfte sämtliche gefährlichen Situationen, einschließlich des Elfmeters.

FC Hollywood - Viking Raiders 0 : 0

Hoppla! An die vielen torlosen Unentschieden habe ich mich langsam gewöhnt, aber dass die Wikinger unter Stan Dard derartig klar überlegen sein würden, hatte ich nicht erwartet. Die Remisbreite blieb jedoch auch in dieser Begegnung hoch genug, um das abermalige Ergebnis zu rechtfertigen.

Halifax Heroes - Ritter der Tafelrunde 0 : 2
Torschützen:--- *** Isolde (44., 79.)

Die erste richtige Würfelkatastrophe dieser Runde: Halifax hatte fünf Mal so viele Torchancen wie die Ritter, liefen aber in zwei Konter der Gäste und brachten in der Offensive nichts Zählbares zustande.

Agricola Team - Steinbock Schilda 1 : 0
Torschützen:Feuerstelle (23.) *** ---

Diesmal kratzte die Remisbreite an der 50%-Marke, sodass der Sieg der Bauern zwar nicht unverdient, aber doch ein wenig glücklich genannt werden muss. Beide Defensivabteilungen dominierten diese durchaus unterhaltsame Begegnung.

Motörhead - SpVgg Kieselstein 2 : 2
Torschützen:The Hammer (27.) *** Bärli (70., 85.)
Elfmetertore:1 *** -

Der Abstiegskampf hat für die Rocker bereits begonnen. Motörhead versuchte, die Steine vom Platz zu schießen und hätte dies bei angemessener Verwertung der eigenen Torchancen auch schaffen müssen. Die Gäste bekamen aber am Ende die zweite Luft und rissen ein bereits verloren geglaubtes Spiel noch aus dem Feuer.

Die Lage

1. Liga: Oberglückskeks Kieselstein müsste würfelbereinigt eigentlich auf einem Abstiegsplatz stehen und nicht an der Tabellenspitze, wird sich aber über die vielen Trainings-WP ebenso freuen wie über seinen spottbilligen Spielerkauf. Zwei Punkte dahinter bilden tendenziell eher Außenseiter das Verfolgerfeld, nämlich die Ritter der Tafelrunde, Lokomotive Albany 1830 sowie das Agricola Team. Dabei müsste nach Erwartungswert eigentlich der abermalige Rundenbeste Halifax die Tabelle ganz deutlich vor dem 3.FC Eiderstedt anführen!
Oberpechmarie und Schlusslicht Grobitown Rangers gehört ebenfalls in die Spitzengruppe, während mit dem Rundenschwächsten Mangelsdorf sowie dem FC Hollywood zwei etablierte Vereine die Saison mit einer ordentlichen Bruchlandung begonnen haben.

2. Liga A 3.Spieltag

FC Südlich - Langenhagen Pigs 1 : 3
Torschützen:Schäuferla (1.) *** Detlef Fransen (9., 44., 62.)

Hoppla! Aber Langenhagen lief in voller Kampfstärke auf und hatte klare taktische Vorteile, die den Pigs fast 50% Siegchance und einen durchaus verdienten Auswärtssieg bescherten.

Kraichgau Rangers - Hexenkessel SV 4 : 1
Torschützen:Kurt (16.), Doc (33.), Großmogul (14.), Daimler (55.) *** Ronaldo (37.)
Gelbe Karten:Anti-Kohle-Kai, Daimler, Petermann *** ---

Die Hexen hielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten dagegen, aber gegen die starken Rangers reichte das nicht annähernd. Kraichgau hatte die Begegnung nach einer guten halben Stunde bereits entschieden.

American Soccer Club II - Crossroads 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Stan Dard ließ Crossroads seine Jugendarbeit abschließen, ohne den Amis dabei allzu viele Torchancen zu lassen, und die Gäste blieben zudem durch Konter gefährlich. In einer fast ausgeglichenen Begegnung geht diese Punkteteilung vollauf in Ordnung.

Goaldies - Lucky Losers 1 : 0
Torschützen:Grobelar (30.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Mule, Toran

In einer Begegnung zweier grundverschiedener Teams spielten sich haarsträubende Szenen im Strafraum der Goaldies ab, doch irgendwie überstanden die Gastgeber alles schadlos und konnten selbst einen ihrer Angriffe erfolgreich abschließen. Auch ohne den gesperrten Neuer kamen die Torleute damit zu ihrem ersten Erfolg in dieser Saison.

Die Spekulanten - Heart of Scapa Flow 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Béla Fleck

Eigentlich hatte Scapa Flow durch seinen Härteeinsatz seine Defensivleistung verbessern wollen. Dass dies in Form des Strafstoßes letztlich das genaue Gegenteil bewirkte, mag zwar unglücklich aussehen, führte aber letztlich nur das wahrscheinlichste aller möglichen Ergebnisse herbei.

Reissdorfer Thekentornados - Managerclub United 6 : 5
Torschützen:Peter Gedöns aus Bonn (24., 69., 89.), Allestolle Ausderknolle (44., 74.), Ete Petete (53.) *** Kautzsch (3., 33., 61.), Ahlemeyer (23.), Dard (75.)

Mit einer ordentlichen Portion Glück setzt Reissdorf seinen starken Saisonstart fort. Stan Dard hatte den Managerclub taktisch besser eingestellt, und die Gäste hatten auch klare Vorteile herausspielen können. Doch nach der Pause hatten die Tornados mehr Zielwasser getrunken und trafen am Ende, wie sie wollten.

Dies & Das - 2. Liga A

Crossroads: 2. NMR in Folge; Stan Dard übernimmt ab Runde 3 die Betreuung des Vereins.
Die Heiligen Flußpferde: graurosaElephant war bereits austrainiert; statt dessen Training auf Edgar.
Managerclub United: Erster richtiger NMR in dieser Saison; nur die nachträgliche Meldung des Managers während Runde 1 verhinderte die sofortige Übernahme des Vereins durch Stan Dard.

2. Liga A 4.Spieltag

Langenhagen Pigs - American Soccer Club II 15 : 3
Torschützen:Ralf Bauer (3., 14., 35., 80.), Xaver Holleried (47., 59., 65., 82.), Klaus Hickhack (27., 44., 52., 76.), Fred Huipold (13., 28., 89.) *** Gatter (70.), Klammer zu (33.), Tilde (18.)
Gelbe Karten:Detlef Fransen, James Johnson, Xaver Holleried *** ---

Tja, den Versuch war's wert, auch wenn es das Torverhältnis der Amis zerrissen hat. Langenhagen fand es prima, nach 0:0 Toren in der ersten Runde diesmal ein verschärftes Abschlusstraining durchführen zu können, und übernimmt nach diesem Schützenfest die Tabellenführung.

Hexenkessel SV - Die Spekulanten 3 : 2
Torschützen:Ronaldo (60.), Dwarf (83.), Sneijder (11.) *** Korkmaz (8., 44.)

Es dauerte lange, bis sich die überlegene Taktik der Hexen durchgesetzt hatte, aber am Ende durften die Gastgeber hochverdient ihren ersten Saisonsieg feiern. Die Spekulanten dagegen mussten im vierten Saisonspiel ihre ersten Gegentreffer hinnehmen.

Managerclub United - FC Südlich 5 : 0
Torschützen:Lauterbach (17., 37., 59.), Ahlemeyer (78.), Grossmann (50.) *** ---

In voller Kampfstärke war der Managerclub unter Stan Dard auch ohne sonderlich tolle Taktik seinem Gast haushoch überlegen, wenngleich das Ergebnis doch ein wenig zu deutlich ausgefallen ist. Die Hintermannschaft der Südlichter lieferte dabei eine besonders enttäuschende Leistung ab.

Heart of Scapa Flow - Reissdorfer Thekentornados 1 : 0
Torschützen:Chet Baker (86.) *** ---

Dieses Ergebnis wiederum gibt die Überlegenheit der taktisch ausgezeichnet eingestellten Herzen völlig unzureichend wieder. Beinahe hätte Reissdorf sogar einen völlig unverdienten Auswärtspunkt erbeutet.

Crossroads - Goaldies 1 : 0
Torschützen:Vercingetorix (72.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Kahn

Durch den NMR von Crossroad in Runde 1 hätten die Goaldies gewarnt sein können, dass die Musiker mit ihrer Jugendarbeit schon sehr weit sein mussten. Tatsächlich waren sie hier sogar bereits vollständig fertig und demzufolge mehr als eine Klasse stärker als ihre taktisch gar nicht übel eingestellten Gäste.

Lucky Losers - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:Cleon I (71.) *** ---
Gelbe Karten:Hober Mallow, Lisung Randa *** ---

Eine einzige Torchance hatten die Losers - und diese verwandelten sie! Kraichgau dagegen hatte durch die konsequenter durchgezogene Taktik immerhin vier Torgelegenheiten und damit mindestens einen Teilerfolg verdient gehabt, muss aber hier seine erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen.

Die Lage

2. Liga A: Ein punktgleiches Trio aus lauter Überraschungsteams führt die Tabellenspitze an, wobei der Rundenbeste Langenhagen Pigs mit fünf Spielern der Top 10 der Torschützenliste natürlich gewisse Vorteile gegenüber den diesmal auf dem Spielermarkt erfolgreichen Spekulanten sowie dem Rundenschwächsten und Glückswürfler Reissdorfer Thekentornados hat. Keiner dieser drei Vereine gehört würfelbereinigt auf einen dieser drei Plätze; stattdessen haben die drei Vereine, die mit einem Punkt Rückstand die Verfolgergruppe bilden, in der laufenden Saison bisher am meisten überzeugen können.
Pechwürfler FC Südlich hat den derzeitigen Abstiegsplatz ebenfalls nicht verdient, die Goaldies dagegen sehr wohl.

2. Liga B 3.Spieltag

Blut-Rot Mannheim - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:Alfred Schön (25.) *** ---

Vor Taktik war bei den Gästen nur in Ansätzen etwas zu erkennen, was ihnen nicht mal 2% Siegchance einbrachte. Dennoch durfte Mannheim sich seines hochverdienten Erfolges erst nach dem Abpfiff ganz sicher sein.

Die heiligen Flußpferde - VfL Chaos 2003 3 : 0
Torschützen:graurosaElephant (53., 77.), Idiot Wind (8.) *** ---

Wild entschlossen trampelten die Flußpferde ihre Gäste in Grund und Boden. Der VfL hatte sich vollumfänglich der Jugendarbeit verschrieben und aus eigener Kraft keine Torchance herausspielen können.

Kolere - Galaktische Raumgilde 1 : 2
Torschützen:Klub (71.) *** Peace Keeper (17., 75.)

In richtiger Erkenntnis der Stärkeverhältnisse kämpfte die Gilde mehr mit den Tücken der 2:1-Regel als mit dem durch zwei Sperren gegen Leistungträger arg geschwächten Gastgeber. Das Resultat entspricht dem Erwartungswert so genau wie nur möglich.

Kallemänner - Titanic Players 0 : 3
Torschützen:--- *** Minotaur (30., 33.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Kalla Hari, Karler Asten *** ---

Der erste Saisonsieg für die Titanen - und dabei waren sie hier nicht einmal das bessere Team, denn die Kallemänner hatten mit der konsequenteren Taktik plus Heimvorteil und verstärktem Einsatz insgesamt eine hauchdünne Überlegenheit auf den Platz gezaubert. Die Anzahl der gefallenen Treffer kommt auch ungefähr hin, nicht jedoch deren einseitige Verteilung ausschließlich zugunsten der Gäste.

PS Spielerei - FC Lurchschutzgebiet 0 : 0

Die Autos hatten ihre spärlichen WP-Mengen ausgesprochen effizient eingesetzt und hätten damit einen Sieg verdient gehabt. Stan Dard verordnete den Lurchen wie üblich maximale Jugendarbeit, doch die Hintermannschaft der Gäste hielt allen Versuchen der PS-Boliden, einen Treffer zu erzielen, stand.

Sesamstraßen Kicker - Brunswick Lions 1 : 2
Torschützen:--- *** Panagia (81.), F.Enberg (57.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** H.Mer, S.Besteck, Z.Ment

Stan Dard ließ die Sesamstraße stürmen, was sich eigentlich als gar nicht so schlechte Idee herausstellte, wie das zunächst ausgesehen hatte. Die Gastgeber hatten sogar deutlich mehr vom Spiel als die bei der Chancenverwertung wesentlich kaltblütigeren Löwen aus dem Norden.

Dies & Das - 2. Liga B

FC Lurchschutzgebiet: NMR-Training auf Seefrosch und Wechselkröte.
Sesamstraßen Kicker: NMR-Training auf Rabbit, Renato, Rick, Rigby, Robinson, Rudo.
Sperren 1. Liga:
Steinbock Schilda:Redaxo (6)
Mangelsdorfer Mannen:Magnus Öström (1)
Sperren 2. Liga A:
Heart of Scapa Flow:Bill Frisell (10)
Die Spekulanten:Gekas (3)
Lucky Losers:Loser IV (1)
Sperren 2. Liga B:
Blut-Rot Mannheim:Anette Langendorf (9)
PS Spielerei:HRT F1 (8)

2. Liga B 4.Spieltag

Profexa Vorwärts - Kolere 0 : 0

Selten dürfte eine auf den ersten Blick richtige taktische Idee derartig verheerende Siegchancen eingebracht haben. Kolere hatte allem Anschein nach geahnt, was der Gegner tun würde; die Aufstellung der Gäste bescherte den Römern jedoch satte 10:0 Torchancen und eine haushohe Überlegenheit, am Ende allerdings keinen Sieg. Womit Profexa als einziger Verein seiner Liga ohne Torerfolg bleibt - ein Mangel an Gelegenheiten ist dafür sicher nicht die Ursache.

VfL Chaos 2003 - PS Spielerei 2 : 0
Torschützen:Phishing! (57.), Viren (66.) *** ---

Ein Klassenunterschied zugunsten der Chaoten, und das bei voller Jugendarbeit und ohne Sperren auf Seiten des Gegners - Sachen gibt's! Der VfL setzt seinen überzeugenden Saisonstart nahtlos fort und scheint die vorherige Pechwürfelsaison in beeindruckender Manier aus den Kleidern zu schütteln.

Brunswick Lions - Blut-Rot Mannheim 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Georg Lechleiter, Schlappi

Keine Torchance für Brunswick! Mannheim hatte die Partie jederzeit im Griff, doch der erlösende Siegtreffer für die Gäste wollte einfach nicht fallen. Dabei hätten die Roten mit ihrer schnittigen Aufstellung hier beide Zähler durchaus verdient gehabt.

FC Lurchschutzgebiet - Sesamstraßen Kicker 0 : 1
Torschützen:--- *** Rausdiesau (46.)

Fasziniert musste Stan Dard erkennen, wie perfekt er sich selbst in dieser Begegnung ausgemauert hatte. Die Sesamstraße gewann anschließend auch den Münzwurf um den anderen Punkt.

Galaktische Raumgilde - Kallemänner 1 : 0
Torschützen:Peace Keeper (29.) *** ---

Rein nach Masse konnten die Kallemänner durchaus mithalten. Die Gilde hatte sich mit ihrer etwas konsequenteren Taktik dennoch fast 75% Siegchance erarbeutet und konnte völlig zu Recht diesen Heimsieg im Duell der Tabellennachbarn erbeuten.

Titanic Players - Die heiligen Flußpferde 1 : 1
Torschützen:Warlock (63.) *** Idiot Wind (53.)

Die Flußpferde waren schon erheblich weiter mit ihrer Jugendarbeit und zudem taktisch besser eingestellt als die Titanic Players. Dennoch behielten die starken Gastgeber leichte Vorteile, die ein anderes Ergebnis jedoch nicht gerechtfertigt hätten.

Die Lage

2. Liga B: Neuer Tabellenführer ist die Galaktische Raumgilde, und dies auch völlig zu Recht - nur der Rundenbeste Blut-Rot Mannheim hatte diesmal noch einen Tick mehr zu bieten. Einen Punkt dahinter hält der VfL Chaos 2003 in beiden Tabellen weiter prima mit; Glückswürfler Brunswick Lions dümpelt in dieser am wenigsten vom Zufall betroffenen Liga im Mittelfeld herum.
Pechwürfler Sesamstraßen Kicker kommt durch seinen diesmaligen NMR keineswegs besser in Schwung; der FC Lurchschutzgebiet, diesmal ebenfalls ohne angekommenen Zug, sackt sogar unverdient auf einen Abstiegsplatz ab. Rundenschwächster wäre eigentlich Kolere gewesen. Schlusslicht Profexa Vorwärts als einziger Verein dieser Liga ohne Torerfolg leert nun endlich seinen Sparstrumpf und kauft folgerichtig den Star-Stürmer des GM-Angebots.

Neu entdeckte Talente

3. FC Eiderstedt:Mauer
Titanic Players:Angel

Damit sind alle Talente für diese Saison entdeckt.

GM-Angebot

Versteigerung
1)LeoT I 8 >8 [1]für1487(1467)anSpVgg Kieselstein
2)HammerfestS II 12für2336(2267)anProfexa Vorwärts
3)Bill FrisellVMS nT 3 >12 (10)für1765(1557)anHeart of Scapa Flow
4)Loser IVV X 10 (1)für1713(1001)anLucky Losers
5)GekasM V 6 [0] (3)für1096(971)anDie Spekulanten
6)HRT F1S II 3 [-0.5] (8)für1436(1204)anPS Spielerei
7)RedaxoV III 7 >12 [0.5] (6)für1235(1203)anSteinbock Schilda
 11068 
Neues Angebot
1)A X 11 (3)(NL-Wert:0)
2)V V 7 >12 [0](NL-Wert:0)
3)VM II 10 >11 (3)(NL-Wert:660)
4)F I 8 2*V 2*M 2*S (1)(NL-Wert:576)
5)M X 1 >8 [-0.5](NL-Wert:0)
6)VMS III 11 (3)(NL-Wert:528)
7)M nT 4 >6 [0.5] (7)(NL-Wert:400)

Der ausgedeutete Zweitligatorwart geht weit unter USW-Wert an einen versehentlichen Aufsteiger, der damit sehr wohl die richtige Kragenweite an Zielgruppe darstellt und durchaus stolz auf diesen günstigen Einkauf sein darf. Auch der Star der Runde geht deutlich unter seinem eigentlichen Wert weg, und noch dazu in die 2. Liga - war der zu unscheinbar für die Titelkandidaten? Zumindest Schilda kaufte letztlich doch lieber zusätzliches Trainingspotential als einen fertigen Leistungsträger.

Alle übrigen Spieler sollen laut USW gleich viel wert sein; nur den billigsten von ihnen hätte dieses Programm zum heutigen Verkaufserlös kaufen wollen, und die Spekulanten beweisen einmal mehr, dass sie unbeliebte Sonderspieler zu lokalisieren und zu vernünftigen Preisen zu kaufen verstehen. Spektakulär sieht dagegen das Gebot für Loser IV aus, der 2 WP billiger eine durchaus sinnvolle Verstärkung für viele Vereine darstellen würde. Allgemein war es diesmal vor allem die 2. Liga, die auf Shopping-Tour ging.

Transferliste

Versteigerung

1)ThorV III 6für351anBrunswick Lions

Neues Angebot

1)Von Mangelsdorfer Mannen:Jan Ole JönssonT III 6>9 0 DP  NL-Wert:480

Nichtliga-Verkäufe

Die Spekulanten:Partybiene (24 kKj)
Galaktische Raumgilde:Menschen (220 kKj)
Halifax Heroes:Gallax (80 kKj)
Langenhagen Pigs:Frank Forte (22 kKj), Hans Riegel (66 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Timo (160 kKj)
Profexa Vorwärts:Grünewalt (20 kKj)
SpVgg Kieselstein:Hoos (160 kKj)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) SpVgg Kieselstein 200 110 +3 10:7 7:1 0 3.5 232 P.Drexler
2) Ritter der Tafelrunde 020 110 +2 3:1 5:3 4 4 2503 L.Grossmann
3) Lokomotive Albany 1830 200 011 +1 2:1 5:3 0 3.5 1610 A.Reschke
  Agricola Team 110 020 +1 2:1 5:3 0 3.5 415 M.Kopp
5) Halifax Heroes 101 020 +4 7:3 4:4 18 3 899 M.Schlumpberger
6) Steinbock Schilda 110 011 +2 5:3 4:4 0 3 1204 J.Haack
7) 3. FC Eiderstedt 110 011 0 8:8 4:4 0 2.5 648 M.Ahlemeyer
8) Viking Raiders 110 011 0 4:4 4:4 4 3.5 1305 R.Schediwy
9) FC Hollywood 020 011 -1 1:2 3:5 12 3.5 2202 T.Gebhard
10) Mangelsdorfer Mannen 020 011 -3 0:3 3:5 14 3.5 1306 R.Gunst
11) Motörhead 110 002 -6 8:14 3:5 0 3 3048 F.Eberl
12) Grobitown Rangers 011 002 -3 2:5 1:7 0 2.5 47 D.Kamlah
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Langenhagen Pigs 110 110 +14 18:4 6:2 12 4.5 -804 D.Treytnar
2) Die Spekulanten 200 101 +5 8:3 6:2 0 3 194 T.Lauterbach
3) Reissdorfer Thekentornados 200 101 +3 10:7 6:2 14 3 1210 G.Dehmer
4) Managerclub United 200 011 +5 11:6 5:3 0 3 1008 T.Walk
5) Kraichgau Rangers 110 101 +4 7:3 5:3 12 3.5 -32 T.Schreckenberger
6) Heart of Scapa Flow 110 101 +1 2:1 5:3 4 3 -563 V.Bongartz
7) Crossroads 101 011 -1 2:3 3:5 0 3.5 -234 (Stan Dard)
8) Lucky Losers 101 011 -2 1:3 3:5 16 3 66 H.Trautwein
9) Hexenkessel SV 110 002 -3 5:8 3:5 14 3.5 1270 D.Hogetoorn
10) American Soccer Club II 011 101 -13 5:18 3:5 0 3 2329 L.Kautzsch
11) Goaldies 101 002 -5 1:6 2:6 34 3.5 36 M.Frenzel
12) FC Südlich 002 011 -8 2:10 1:7 20 2 1085 S.Bauer
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Galaktische Raumgilde 200 110 +3 7:4 7:1 0 4.5 383 M.Seidel
2) VfL Chaos 2003 200 101 +4 10:6 6:2 0 3.5 120 C.Neumann
3) Die heiligen Flußpferde 200 011 +10 12:2 5:3 0 3.5 800 L. Pfeiffer
4) Titanic Players 020 110 +3 4:1 5:3 8 4 1822 H.Springer
5) Blut-Rot Mannheim 200 011 -1 5:6 5:3 20 4 731 M.Hellige
6) Brunswick Lions 011 110 -1 3:4 4:4 12 3.5 2302 S.Wöllner
7) Kallemänner 101 011 0 5:5 3:5 8 2.5 2582 K.-H.Peuckmann
8) Kolere 101 011 -1 3:4 3:5 36 3 333 T.Brehmer
9) PS Spielerei 020 011 -2 1:3 3:5 0 2.5 1020 T.Edbauer
10) Sesamstraßen Kicker 011 101 -4 3:7 3:5 0 3 2988 H.Girke
11) FC Lurchschutzgebiet 011 011 -2 2:4 2:6 28 3 1322 S.Kommer
12) Profexa Vorwärts 020 002 -9 0:9 2:6 0 3 1005 B.Lickes
1. Liga
4The Hammer(Motörhead)
3Fetto(3.FC Eiderstedt)
3Igel(SpVgg. Kieselstein)
3Arbatax(Halifax Heroes)
2Lokj(Viking Raiders)
2Lucky(SpVgg. Kieselstein)
2Flo(SpVgg. Kieselstein)
2Bärli(SpVgg. Kieselstein)
2Seelax(Halifax Heroes)
2Pehape(Steinbock Schilda)
2. Liga A
4Klaus Hickhack(Langenhagen Pigs)
4Ralf Bauer(Langenhagen Pigs)
4Xaver Holleried(Langenhagen Pigs)
4Ochs(Die Spekulanten)
4Allestolle Ausderknolle(Reissdorfer TT)
3Fred Huipold(Langenhagen Pigs)
3Detlef Fransen(Langenhagen Pigs)
3Doc(Kraichgau Rangers)
3Lauterbach(Managerclub United)
3Kautzsch(Managerclub United)
2. Liga B
6graurosaElephant(Heilige Flußpferde)
4Phishing!(VfL Chaos 2003)
4Peace Keeper(Galakt. Raumgilde)
3Trojaner(VfL Chaos 2003)
3Idiot Wind(Heilige Flußpferde)
2Curt Engelhorn(Blut-Rot Mannheim)
2Kalle Loni(Kallemänner)
2Minotaur(Titanic Players)
1Alfred Schön(Blut-Rot Mannheim)
1Fritz Cahn-Garnier(Blut-Rot Mannheim)