1. Liga 3.Spieltag

Viking Raiders - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Stan Dard als (explizit abgesprochene) Vertretung des diesmal verhinderten Managers Schediwy tat das nahe Liegende und ließ dem Gast somit nur einen Münzwurf um den anderen Punkt. Selbigen absolvierten die Eisenbahner jedoch in souveräner Manier.

SpVgg Kieselstein - 3. FC Eiderstedt 6 : 5
Torschützen:Flo (47., 58.), Igel (5., 43.), Lucky (24.), Paul (20.) *** Fetto (6., 43., 88.), Graugg (71.), Brut (51.)

Das taktische Experiment der Gäste erwies sich als kapitaler Fehlschlag. Beide Hintermannschaften dilettierten kräftig vor sich hin, doch am Ende rettete der klar überlegene Aufsteiger den knappen Sieg über die Zeit.

Grobitown Rangers - Agricola Team 0 : 0

Manager Kamlah hatte geahnt, dass dies hier eine zähe Anlegenheit werden würde, und tatsächlich gelang es den Rangers nicht, den Riegel der Bauern zu knacken. So blieb es letztlich bei einer torlosen und nicht wirklich unverdienten Punkteteilung.

Steinbock Schilda - Motörhead 5 : 2
Torschützen:Pehape (48., 51.), Sandemann (3., 26.), Ceeses (30.) *** The Hammer (13., 71.)

Mit diesem noch zu knapp ausgefallenen Erfolg ist den Steinböcken ihr Vorhaben, ein Zeichen zu setzen, weitgehend gelungen. Die Rocker zogen die Köpfe ein und waren froh, dass Schilda nach einer Stunde anfing, das Ergebnis zu verwalten.

Mangelsdorfer Mannen - Halifax Heroes 0 : 0

Tiefes Durchatmen bei den Mannen, die hier wider Erwarten wenigstens einen Punkt gerettet haben. Nachdem das Pokalspiel dem Titelverteidiger sichtlich leicht gefallen war, konnte er hier seine Muskeln spielen lassen, und ohne jede Torchance für Mangelsdorf war dieses Ergebnis für den Gastgeber schon das höchste der Gefühle.

Ritter der Tafelrunde - FC Hollywood 0 : 0

Die Ritter hatten deutlich mehr vom Spiel, doch Hollywood blieb mit vereinzelten Kontern durchaus gefährlich. Letztlich gelang es der Tafelrunde nicht, die Hintermannschaft der Gäste zu überwinden.