Ergebnisse der zweiten Pokal-Hauptrunde

American Soccer Club II - FC Hollywood 2 : 5 n.E. (0 : 0 n.V.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Adam Sandler, Daniel Craig, Keanu Reeves, Kevin Spacey

Ei, war das eine schwere Geburt! Dabei hatte Hollywood das ganze Spiel über alle Vorteile auf seiner Seite und trotz der gebrochenen 3:1-Regel und der kontraproduktiven Härte schon in der regulären Spielzeit mehr als 50% Siegchance. Letztlich bedurfte es aber einer tollen Vorstellung ihres Torwarts, der insgesamt vier von sechs Strafstößen parierte, während dies seinem Gegenüber kein einziges Mal gelang.

Crossroads - Halifax Heroes 1 : 2
Torschützen:Karriere (37.) *** Cagliarix (3., 78.)

Stan Dard ließ Crossroads destruktiv spielen, doch Halifax ließ sich davon nicht beirren, erarbeitete sich knapp 70% Siegchance und traf letztlich das Erwartungsergebnis ziemlich genau.

Galaktische Raumgilde - Steinbock Schilda 2 : 15
Torschützen:Peace Keeper (42.) *** Ceeses (6., 51., 71., 78., 83.), Format C:\.. (13., 22., 32., 89.), Pehape (19., 27., 28.), Sandemann (39., 77.), Helgoland (36.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:Peace Keeper, Valance *** Format C:\..

Interessanter Versuch mit bescheidenem Erfolg für die Galaktiker, die alles auf eine Karte gesetzt hatten. 15 Torchancen hatten sie übrigens nur durch die Mithilfe des Schiedsrichters. Die Steinböcke fanden das lockere Schusstraining sicherlich unterhaltsam.

Kolere - Agricola Team 4 : 5 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Torschützen:Klap (24.) *** Zaun (32.)

Immerhin war es spannend. Dabei hatte der Schiedsrichter Koleres innovativ aussehende 4-4-1-Taktik wegen Regel 3.1.2.f unterbinden müssen, was die taktische Idee des Zweitligisten deutlich beschädigte. Agricola hatte schon vor der Elfmeterlotterie ein Dutzend Chancen, die nächste Runde zu erreichen.

Kallemänner - SpVgg Kieselstein 2 : 4
Torschützen:Kalla Hari (37., 86.) *** Paul (34., 52.), Igel (57.), Maus (90.)
Gelbe Karten:Kalla Hari, Karl Truschel *** Bärli, Maus

Der Erstligist war so deutlich stärker, dass er auch mit der eigentlich unterlegenen Taktik noch 75% Siegchance herausgespielt hatte. Die Kieselsteine hatten diese Begegnung jederzeit im Griff.

Reissdorfer Thekentornados - FC Südlich 3 : 2
Torschützen:Mark von Bimmel (14.), Allestolle Ausderknolle (72.), Ete Petete (29.) *** Meister (46.), Reichold (23.)
Gelbe Karten:--- *** Warren Beatty

Au weia. Die Südlichen waren im offenen Schlagabtausch haushoch überlegen und hätten fünf Treffer erzielen müssen. Die Hintermannschaft der Tornados wuchs jedoch über sich hinaus und bescherte ihrem Team einen völlig unverdienten Sieg.

Die Spekulanten - Blut-Rot Mannheim 3 : 5
Torschützen:Ipsarion (21., 81.), Potamia (61.) *** Fritz Cahn-Garnier (42., 68.), Maurizio Gaudino (3., 79.), Curt Engelhorn (36.)
Rote Karten:--- *** Maurizio Gaudino (89.)
Gelbe Karten:Potamia *** Alfred Schön

Im Duell zweier gut gestarteter Zweitligisten gingen die Roten entschlossener und zielstrebiger zu Werke und erspielten sich dadurch klare Vorteile. Beide Hintermannschaften nahmen ihre Arbeit dann nicht sonderlich genau, wodurch die Zuschauer viele schöne Treffer auf beiden Seiten zu sehen bekamen.

Playground - Mangelsdorfer Mannen 3 : 4
Torschützen:--- *** Büdi Siebert (88.), Angelika Niescier (2.), Axel Schlosser (44.), Dan Berglund (54.)

Mangelsdorf ließ den Amateur kommen und konterte ihn souverän aus. Das Ergebnis sieht deutlich knapper aus als die tatsächliche Verteilung der Spielanteile.

Neunzig Minuten - 3. FC Eiderstedt 5 : 22
Torschützen:--- *** Long John (11 Tore), Wastl (6 Tore), Spund (6., 11., 17., 69.), Brutto (46.)

Eiderstedt nutzte ein Pokalspiel mit ausgesprochenem Trainingscharakter zum Abschluss seiner Jugendarbeit und fand zudem noch Zeit für taktische Experimente einzelner Spieler. Ist es nicht nett, das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden zu können?

Sommer!Sommer! - Lokomotive Albany 1830 1 : 5
Torschützen:--- *** Würzburg (15., 44., 56., 71.), Augsburg (41.)

Albany stellte viele, viele WP auf und ließ den Amateur fröhlich ins Leere mauern. Seltsamerweise kam das Auswerteprogramm auf eine Siegwahrscheinlichkeit auf "minimal" für den Sommer!, was ich noch für eine positive Übertreibung halte.

A-Jugend I - Grobitown Rangers 2 : 1
Torschützen:--- *** Alpha (12.)

Mit dem Glück des Tüchtigen schaffte die A-Jugend einen nicht wirklich verdienten Sieg gegen den Erstligisten, der durch seine einzige, sicher verwandelte Torchance eigentlich deutlich überlegen gewesen war. Taktisch hatte der Amateur fast perfekt getroffen.

Streusand-Mumien - Heart of Scapa Flow 2 : 24
Torschützen:--- *** Stanley Jordan (10 Tore), Béla Fleck (7 Tore), Paolo Fresu (7 Tore)

Stan Dard ließ Scapa Flow humorlos stürmen, und die Profis fanden praktisch keinerlei Widerstand auf Seiten der Mumien vor.

Heart of Scapa Flow (A) - Hexenkessel SV 0 : 3
Torschützen:--- *** Giant (31., 70.), Pogrebnyak (57.)

Gegen die Standard-NMR-Aufstellung des Amateurs hatten die Hexen mehr als 90% Siegchance herausgespielt und trafen das Erwartungsergebnis bestmöglich.

Hürth Führt - Titanic Players 4 : 5
Torschützen:--- *** Ogre (51.), Dragon (76.), Lion (61.), Troll (9.), Heidfeld (87.)

Auch die Titanics hatten sich noch Hausaufgaben für eine passende Gelegenheit aufgespart und konnten diese hier nebenbei mit erledigen. Der Amateur versuchte sich mit einer Profi-Taktik, musste dem Zweitligisten aber drei Mal so viel Siegchance überlassen.

Harmlose Kaninchen II - A-Jugend II 5 : 1

Bei zwei komplementären Taktik-Konzepten hatten die Kaninchen deutlich besser geraten und fast 80% Siegchance. Ganz so viele Treffer hätten allerdings auch wieder nicht fallen müssen.

Schnee-Weiß Ludwigshafen I - FC Nördlich I 4 : 2

Zum Abschluss ein Münzwurf zwischen zwei identischen Aufstellungen.