AUFSTIEG / 26. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 4 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2010-08-19, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Zum dritten Mal in Folge keine Geldstrafen, und auch nur ein einziger NMR - danke schön, liebe Manager.

Die Lage

Insgesamt 7 Vereine des Ligasystems (nach 9, 7 und 4 in den Vorjahren) haben vor dem nächsten Training noch keine 100 WP trocken auf dem Platz, und nur einer von diesen hat noch richtig Kohle in der Hinterhand. 110 WP trocken (nach 112 bzw. 110 in den Vorjahren) sind im Oberhaus Durchschnitt, werden im Unterhaus jedoch nur von einem einzigen Verein übertroffen.
Nach UNITED/XY-Handelswert führt derzeit Lokomotive Albany 1830 vor dem 3. FC Eiderstedt, der SpVgg. Kieselstein (!), dem FC Hollywood, den Halifax Heroes und den Kraichgau Rangers als wertvollstem Zweitligist; neben diesen sind im Moment immerhin vier Vereine aus der 2. Liga B wirtschaftlich erstligareif, aber nur ein weiterer 2A-Ligist oberhalb von Rang 18.
Zu den 5 (in den Vorjahren 7 bzw. 6) wirtschaftlich schwächsten Vereinen des Ligasystems mit weniger als 15500 kKj. gehören drei Vereine der 2. Liga A (Langenhagen Pigs, Lucky Losers und Goaldies) sowie zwei Vereine der 2. Liga B (Lurchschutzgebiet und Kolere), aber diesmal (knapp) kein Erstligist.

Sperren 1. Liga:
Lokomotive Albany 1830:Limburg/Lahn (1)
Halifax Heroes:Vuvuzelax (2), Pustefix (1)
Steinbock Schilda:van Bommel (1), Format C:\.. (1), Redaxo (1)
Ritter der Tafelrunde:Tristan (1)
Motörhead:Tshabalala (1)
Sperren 2. Liga A:
Heart of
Scapa Flow:
Bill Frisell (5)
Goaldies:Kahn (1)
Sperren 2. Liga B:
Blut-Rot Mannheim:Anette Langendorf (4)
FC Lurchschutzgebiet:Eintagsfliege (1), Laubfrosch (1)
Kallemänner:Karlmel (1)
PS Spielerei:HRT F1 (4)
Galaktische Raumgilde:Goa'Uld (5)
Sesamstraßen Kicker:Remmidemmi (1)
Titanic Players:Griffon (1)

Auslosung zum Pokal-Achtelfinale

  1. Agricola Team - Lokomotive Albany 1830 (1-1)
  2. Mangelsdorfer Mannen - Halifax Heroes (1-1)
  3. Reissdorfer Thekentornados - SpVgg Kieselstein (2A-1)
  4. Titanic Players - 3. FC Eiderstedt (2B-1)
  5. Blut-Rot Mannheim - Hexenkessel SV (2B-2A)
  6. Harmlose Kaninchen II - Steinbock Schilda (Am-1)
  7. A-Jugend I - FC Hollywood (Am-1)
  8. Schnee-Weiß Ludwigshafen I - Heart of Scapa Flow (Am-2A)

Amateur-Teams haben 85 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

1. Liga 7.Spieltag

Lokomotive Albany 1830 - Ritter der Tafelrunde 3 : 0
Torschützen:Hola (8., 46.), Augsburg (89.) *** ---
Rote Karten:--- *** Tristan (13.)
Gelbe Karten:--- *** Iwein, Kay der Seneschall, Morgan Le Fay

Der Versuch der Ritter, mit knallhartem Einsatz wenigstens eine zweistellige Siegchance zu erhalten, währte eine knappe Viertelstunde. Danach hatte der Schiedsrichter die Stärkeverhältnisse noch etwas mehr als nur auf den vorherigen Stand zurecht gerückt. Von einem echten Wettwürfeln konnte hier deshalb keine Rede mehr sein.

3. FC Eiderstedt - Halifax Heroes 2 : 0
Torschützen:Long John (30.) *** ---
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:--- *** Cagliarix, Pustefix, Relax

Eiderstedt lässt die Muskeln spielen und erlaubt dem durchaus entschlossen wirkenden Meister nicht, die Siegchance der Gastgeber unter 50% zu drücken. Ob der FC nach dem verkorksten Saisonstart der Spitzengruppe wieder nur aus respektablem Abstand wird hinterher blicken können? Das Potential für mehr wäre zweifellos vorhanden, wie die Heroes hier anerkennen mussten.

FC Hollywood - Mangelsdorfer Mannen 0 : 1
Torschützen:--- *** David Friedmann (56.)

Der erste Saisontreffer der Mannen bringt diesen auch gleich den ersten Auswärtssieg mit einer Erfolgswahrscheinlichkeit von knapp über 13%. Das Mäuerchen der Gäste wirkte fast schon possierlich, doch die Schauspieler versiebten eine zweistellige Anzahl an Torchancen und blieben am Ende ohne zählbaren Erfolg.

Steinbock Schilda - Grobitown Rangers 6 : 2
Torschützen:Pehape (46., 77.), Ixemel (16., 59.), Sandemann (26.), Ceeses (72.) *** Bravo (24., 31.)
Gelbe Karten:--- *** Charlotte, Niklaus, Wilhelm

So richtig eingespielt wirken die Steinböcke in dieser Formation noch nicht, doch um den Aufsteiger aus dem Stadion zu schießen, dafür reichte es allemal. Die Prognose der Siegwahrscheinlichkeiten durch Gäste-Coach Kamlah war angesichts seiner trotzdem gewählten Taktik geradezu erschütternd exakt.

Agricola Team - SpVgg Kieselstein 0 : 0

Diese beiden Vereine bleiben auch nach ihrem direkten Aufeinandertreffen als einzige in der 1. Liga in dieser Saison ungeschlagen. Die Kieselsteine hatten taktisch ein goldenes Händchen und zudem noch ihre Siegchance durch den einzigen Härtepunkt glatt verdoppelt, was ihnen insgesamt einen verdienten Auswärtspunkt bescherte.

Motörhead - Viking Raiders 5 : 1
Torschützen:Ace of Spades (14., 26., 65., 73.), No Class (71.) *** Bjern (59.)

Die positive Nachricht für die Wikinger: Manager Schediwy fühlt sich wieder fit genug, die Amtsgeschäfte selbst zu leiten. Ansonsten bot diese Begegnung wenig Erfreuliches für die Gäste, die den Rockern kaum Widerstand leisten konnten. Ace of Spaces macht einen großen Sprung in der Torschützenliste.

Dies & Das - 1. Liga

Ritter der Tafelrunde: Du hast Isolde beim Training nicht angegeben, und das hatte Vorrang vor den hiervon abweichenden Aufstellungen.

1. Liga 8.Spieltag

Viking Raiders - Agricola Team 0 : 0

So richtig verständlich kam mir die Taktik der Gäste hier nicht vor, aber die Tendenz war schon richtig und die Remisbreite von mehr als 50% lässt das Ergebnis gerecht erscheinen. Die wirtschaftlich eher unscheinbar wirkenden Bauern sind damit wie im Vorjahr ausgezeichnet in die Saison gekommen und dürfen einen Großteil ihrer Planung als aufgegangen betrachten.

SpVgg Kieselstein - Steinbock Schilda 1 : 2
Torschützen:Bärli (37.) *** Ixemel (75.), Ceeses (2.)
Rote Karten:--- *** Format C:\.. (13.)
Gelbe Karten:--- *** Ixemel, Kinski

Ausgerechnet beim Tabellenführer hatten die Steinböcke ihren ersten Auswärtssieg ins Visier genommen und mit "niederländisch light" die Spielvereinigung auch zunächst schwer beeindruckt. Als dem Schiedsrichter die Sache jedoch zu bunt wurde, war die Luft bei den Gästen plötzlich raus und die Kieselsteine kontrollierten Ball und Gegner... bis sie in einen der wenigen verbliebenen Konter Schildas liefen, der die Begegnung entschied. Man kann eben auch nicht immer Glück haben.

Grobitown Rangers - Motörhead 0 : 0

Noch ohne Neuzugang Tschabalala praktizierten die Rocker in richtiger Erkenntnis der Lage die Kunst des Möglichen, nämlich den Gewinn ihres ersten Auswärtspunktes im Kellerduell. Grobitown hätte diese Begegnung allerdings trotz der richtigen Taktik der Gäste zu seinen Gunsten entscheiden müssen.

Halifax Heroes - FC Hollywood 5 : 1
Torschützen:Arbatax (36., 81.), Cagliarix (74., 89.), Olbiax (10.) *** Eddie Murphy (15.)
Gelbe Karten:Pustefix *** ---

Mühelos fuhr der Meister über den Pokalsieger drüber und verkürzt damit seinen Abstand zur Tabellenspitze auf ein einziges Pünktchen. Hollywood lag taktisch voll daneben und unterlag auch in dieser Höhe absolut verdient.

Mangelsdorfer Mannen - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** Mich Nicht Ab (71.)

Mangelsdorf sehnt sich bestimmt schon die Rückrunde herbei, doch der Weg dorthin sieht ganz schön steinig aus. Albany hatte immerhin vier Mal so viel Siegchance wie die taktisch unterlegenen Mannen, und das schafft ein Gast in dieser starken 1. Liga nicht allzu oft. Keineswegs überraschend übernehmen die Eisenbahner nun sogar die Tabellenführung!

Ritter der Tafelrunde - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Ob die Ritter geahnt hatten, was Eiderstedt tun würde? Taktisch lagen sie jedenfalls goldrichtig, auch wenn sie dadurch immer noch nicht gleichwertig waren. Aber angesichts der enormen Remisbreite rechtfertigt der verbliebene minimale Qualitätsunterschied kein anderes Ergebnis als genau dieses.

Die Lage - 1. Liga

Oberglückskeks Kieselstein muss Lokomotive Albany 1830 als diesmaligen Rundenbesten und Talent-Großeinkäufer in der Ligatabelle vorbeiziehen lassen, wenngleich nur aufgrund des besseren Torverhältnisses der Eisenbahner. Nach Erwartungswert liegt Titelverteidiger Halifax Heroes weiterhin klar vorne und kauft sich noch einen Trainer dazu; auch Steinbock Schilda meldet durch seinen überstarken Torwartkauf ernste Titelambitionen an.
Eigentlich gehört Oberpechmarie Grobitown Rangers ebenfalls in die Verfolgergruppe, doch bei fast 5 Pechpunkten ziert der Aufsteiger wieder das untere Ende der Ligatabelle, wo eigentlich der erneute Rundenschwächste Mangelsdorfer Mannen stehen müsste. Der Remiskönig Agricola Team ist als einziger Erstligist noch ungeschlagen.

2. Liga A 7.Spieltag

Langenhagen Pigs - Reissdorfer Thekentornados 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Handy Randy, Jupp Zotemelk

Reissdorf hatte den Gegner richtig ausgeguckt, doch die wenigen verbliebenen Torchancen auf beiden Seiten sorgten mehrfach für helle Aufregung. Am Ende blieb es jedoch bei der leistungsgerechten Punkteteilung.

Hexenkessel SV - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Béla Fleck (53.), Chet Baker (63.)
Gelbe Karten:--- *** Paolo Fresu

Nein, verdient ist das nicht. Scapa Flow weigerte sich, etwas Konstruktives zum Spielgeschehen beizusteuern, versenkte aber zwei seiner drei Konter eiskalt im Kasten der klar überlegenen Hexen. Dabei hatte der HSV taktisch eine souveräne Vorstellung geboten, der lediglich das zählbare Element fehlte.

Managerclub United - Die Spekulanten 0 : 3
Torschützen:--- *** Kazaviti (8., 52.), Potamia (86.)
Gelbe Karten:--- *** Ausrufezeichen, Ipsarion, Korkmaz

Mit einer verblüffenden, aber völlig gerechtfertigten Taktik spielten die Spekulanten den von Stan Dard passend eingestellten Gegner an die Wand und beißen sich an der Tabellenspitze fest. M.U. dagegen: Wo ist sie hin, die Vorjahres-Herrlichkeit des Beinahe-Aufsteigers, dessen Ober-Manager sich immer seltener in dieser Partie blicken lässt?

Goaldies - American Soccer Club II 0 : 1
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Grobelar, Manninger *** ---

Zwei Auswärtspunkte mit keiner Torchance zu holen, das sehen wir nicht alle Tage. So kann es aussehen, wenn man sich durch die eigene Härte 5% Siegchance nicht nur kaputt macht, sondern sie sogar dem Gegner rüber schiebt; ansonsten hätten die Goaldies perfekt geraten gehabt.

Crossroads - Kraichgau Rangers 0 : 0

Wischi-Waschi-Taktiken auf beiden Seiten, aber 7:0 Torchancen für Kraichgau und damit ein Punktverlust für die klar überlegenen Gäste. Gegen eine solche Granate hätte Stan Dard auch mit einer sinnvollen Aufstellung seine Probleme haben müssen.

Lucky Losers - FC Südlich 2 : 3
Torschützen:Loser IV (67.), Talent 1 (71.) *** Meister (52., 68.), Picanha (26.)

Erster Auswärtssieg des FC im Kellerduell, hauptsächlich dank des exzellenten Härteeinsatzes, der die Wahrscheinlichkeitsverteilung exakt herumdrehte und den Gästen somit leichte Vorteile bescherte. Die bessere Taktik allein hätte den Südlichtern nämlich nicht gereicht.

Dies & Das - 2. Liga A

Goaldies: Stan Dard trainierte zusätzlich Rost, um den dritten WP nicht verfallen zu lassen.
Managerclub United: NMR-Training auf Talent 1, Talent 3. Zweiter NMR in der laufenden Saison, plus verspätete Zugabgabe in Runde 1; beim nächsten Mal ist das Team weg.

2. Liga A 8.Spieltag

FC Südlich - Crossroads 2 : 0
Torschützen:Meister (68.), Picanha (49.) *** ---

Stan Dards Rasenschach-Aufstellung reichte nur eine Halbzeit lang, um die Kreise des FC einzuengen, danach hatten sich die Gastgeber darauf eingestellt und fuhren den verdienten Sieg locker nach Hause. Auch in der Ligatabelle zieht Südlich damit an seinem diesmaligen Gegner vorbei.

Kraichgau Rangers - Goaldies 4 : 0
Torschützen:Benz (21., 66.), Kurt (86.), Petermann (28.) *** ---
Rote Karten:--- *** Kahn (79.)
Gelbe Karten:--- *** Rost

Warum die Goaldies glaubten, hier auf Sieg spielen zu müssen, ist mir schleierhaft. Schon gegen 11 Gegner hatten die Rangers mehr als 90% Siegchance, und dann ihrem Gegner die "richtige" Taktik zu bescheinigen klingt irgendwie absurd.

American Soccer Club II - Lucky Losers 1 : 0
Torschützen:Klammer zu (82.) *** ---

Die Losers erwiesen sich als schwer verdaulich, doch die letzte Torchance der Amis fand ihr Ziel und bescherte Manager Kautzsch eine maximale Punktausbeute in dieser Runde. Ob man dann überhaupt noch das viele Geld anlegen muss? Schäuble könnte damit Griechenland-Anleihen kaufen...

Heart of Scapa Flow - Managerclub United 3 : 3
Torschützen:Béla Fleck (78., 84., 89.) *** Lauterbach (5., 79.), Schlumpberger (48.)
Gelbe Karten:Dave Brubeck, McCoy Tyner, Nguyên Lê, Paolo Fresu *** ---

Aua. Mit ihrem durchaus sinnvollen Körpereinsatz drückten die Musiker die Remis-Wahrscheinlichkeit des Managerclubs fast in den einstelligen Bereich, doch am Ende hatte Stan Dard irgendwie einen Zähler mitgehen lassen. Dabei hätte Scapa Flow drei Mal so oft treffen müssen wie die Gäste.

Die Spekulanten - Langenhagen Pigs 0 : 0

Das war genau das Wunschergebnis... allerdings für die Kraichgau Rangers, die nur so die Tabellenführung übernehmen konnten, mit jetzt zwei Treffern mehr als die hier trotz ihres Härteeinsatzes klar überlegenen Spekulanten. Langenhagen hatte taktisch immerhin das Maximum herausgeholt.

Reissdorfer Thekentornados - Hexenkessel SV 3 : 2
Torschützen:Mark von Bimmel (53., 81.), Jupp Zotemelk (19.) *** Giant (9.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Allestolle Ausderknolle, Peter Gedöns aus Bonn *** ---

Richtig geraten, klar dominiert und verdient beide Punkte eingefahren - für die Thekentornados war alles in Butter. Die Hexen hatten zwar den besseren Start in diese Begegnung hingelegt, danach aber nicht mehr viel zu bieten.

Die Lage - 2. Liga A

Die Kraichgau Rangers sind schon zum dritten Mal in dieser Saison Rundenbester und liegen nun in beiden Tabellen vorn, aber die Spekulanten sind immerhin punktgleich und drei weitere Vereine haben nur einen Zähler weniger, darunter das bisher in jeder Runde überzeugende Heart of Scapa Flow als EW-Zweiter. Glückswürfler ist Geldsack ASCII, der mit zwei Punktlandungen die volle Punktzahl kassierte und eigentlich auf einen Abstiegsrang gehört; Pechwürfler Hexenkessel SV hätte deutlich mehr Punkte verdient als die Amis. Die Goaldies liefern trotz des verheerenden Auswärtsspiels in der Summe ihre bisher beste Saisonleistung ab, während die beiden von Stan Dard aufgestellten Vereine diesmal am schwächsten aussahen.

2. Liga B 7.Spieltag

Profexa Vorwärts - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Immer noch kein Tor für Profexa - ganz im Gegenteil: Die Sesamstraße hatte mehr als 50% Siegchance und hätte hier dank ihrer ausgezeichneten Taktik beide Punkte mitnehmen müssen. Ein 12er-Stürmer allein scheint nicht auszureichen, um den Römern die erhoffte Durchschlagskraft zu bescheren.

VfL Chaos 2003 - FC Lurchschutzgebiet 1 : 0
Torschützen:Viren (11.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Laubfrosch, Rückenschwimmer

Die Lurche hatten sich nicht ins Bockshorn jagen lassen, waren aber viel zu schwach, um dem VfL die Spielkontrolle streitig zu machen. Die Gastgeber trafen das Erwartungsergebnis fast exakt und verteidigten ihre Tabellenführung somit souverän.

Brunswick Lions - PS Spielerei 0 : 0
Gelbe Karten:T.Beutel *** ---

Mit einer perfekten taktischen Vorstellung schafften es die substantiell unterlegenen Autos sogar, die einzige Torchance dieser Begegnung selbst zu haben. Bei einer exorbitanten Remisbreite war dieses Ergebnis jedoch kaum ernstlich in Gefahr.

Kallemänner - Kolere 0 : 0

Die Kallemänner hatten ihre liebe Not, überhaupt 11 Spieler auf den Platz zu stellen - sehr ungewöhnlich in dieser frühen Phase der Saison. Kolere hielt an der richtigen Stelle dagegen und hatte lediglich zwei brenzlige Situationen zu überstehen, bevor der bereits vierte Auswärtspunkt unter Dach und Fach war.

Galaktische Raumgilde - Die heiligen Flußpferde 3 : 1
Torschützen:Ost-Allianz (50.), Borg (54.) *** ---
Elfmetertore:1 *** 1
Gelbe Karten:--- *** Idiot Wind, Mulhouser, graurosaElephant

Vor dem Anpfiff hatte es bei der Raumgilde kräftig im Gebälk geknirscht, als gleich mehrere Fehler in ihrer Aufstellung zwei Drittel ihres Heimvorteils ins Nirvana beförderten. Doch die Taktik der Gastgeber war die richtige und bescherte den Galaktikern sowohl eine klare Überlegenheit als auch den erhofften weiteren WP. Der Schiedsrichter musste nach dem Abpfiff von seinen Assistenten in der Zwangsjacke vom Platz geführt werden.

Titanic Players - Blut-Rot Mannheim 6 : 1
Torschützen:Cyclops (3., 48., 73.), Lion (85.), Colossus (35.), Dragon (71.) *** Christian Wörns (69.)

Ohne zwei gesperrte Leistungsträger sahen die Roten beim Ligafavoriten enorm blass aus und kassierten die befürchtete Packung, da sich zu allem Überfluss auch noch ihre Taktik als Fehlgriff erwies. Die Titanics zeigten den Gästen, wo beim Cyclops der Hammer hängt, und besserten ihr Torverhältnis ordentlich auf.

Dies & Das - Allgemeines

Teamkader-Printouts per Mail versandt an den Managerclub United. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Taco Kraijenbrink, Steffen Reitstetter. Der Verein Crossroads wird von Stan Dard betreut (der dabei auch Gebote auf Spieler des GM-Angebots abgeben darf) und kann jederzeit übernommen werden.

2. Liga B 8.Spieltag

Blut-Rot Mannheim - Galaktische Raumgilde 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Ferengie, Naan, Wraith

Schöne Taktik der Gäste mit kleinem Fingerfehler: Der Härteeinsatz kostete die Galaktiker nicht nur 2% an Siegwahrscheinlichkeit, sondern auch noch drei überflüssige Gelbe Karten, sodass Mannheim letztlich fast gleich gut war.

Die heiligen Flußpferde - Kallemänner 2 : 3
Torschützen:Idiot Wind (35.), Regenschirm (88.) *** Kalle Loni (26.), Karler Asten (53.), Kalle Fornien (82.)

Dass die Gäste für ihre Taktik-Verweigerung auch noch mit einem reichlich obskuren Auswärtssieg belohnt wurden, kräuselt dem Betrachter die Zehennägel in die Höhe. Genau umgekehrt wäre das Ergebnis in Ordnung gegangen, denn die Flusspferde hatten durchaus gewusst, was sie taten.

Kolere - Titanic Players 2 : 0
Torschützen:Kat (27.), Kam (27.) *** ---

Hoppla! Verdient ist das zwar nicht, aber Handelswertzwerg Kolere und Handelswertriese Titanic Players waren einander immerhin auf Augenhöhe begegnet, und das bei gleicher Taktik. Der Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden (mit den beiden einzigen Torchancen der Gastgeber!) verwirrte die Gäste dermaßen, dass diese aus ihren 4 Torgelegenheiten nichts Zählbares mehr zu machen verstanden.

FC Lurchschutzgebiet - Brunswick Lions 0 : 1
Torschützen:--- *** Panagia (11.)
Gelbe Karten:Geburtshelferkröte, Wechselkröte *** K.Fee, T.Beutel, Thor

Exzellente Leistungen beider Hintermannschaften lassen dieses Ergebnis für einen offenen Schlagabtausch recht unüblich aussehen. Gewonnen hat aber auf jeden Fall der Richtige, denn Brunswick war nicht nur stärker, sondern setzte auch noch seine Härte gezielter nutzbringend ein.

PS Spielerei - Profexa Vorwärts 6 : 2
Torschützen:Piquet (40., 56.), Brawn GP (15., 50.), Glock (23.), Force India (44.) *** Hammerfest (66.), Granit (11.)

Die Mutprobe der Autos erwies sich als voller Erfolg: Die Formel-1-Piloten trafen mehr als doppelt so gut, wie zu erwarten war. Besser als ihr Gegner waren sie übrigens nur durch ihre richtige Taktik.

Sesamstraßen Kicker - VfL Chaos 2003 0 : 0

Da ist er, der "Punkt aus Versehen"! Und so ganz unberechtigt ist der gar nicht mal, denn die Sesamstraße hatte ihre Taktik nicht wirklich ausgereizt und die Chaoten hielten in der fast perfekten Höhe dagegen.

Die Lage - 2. Liga B

Der VfL Chaos 2003 hält weiterhin seinen Spitzenplatz, wenngleich würfelbereinigt die Galaktische Raumgilde inzwischen vorbeigezogen ist. Die Titanic Players sind schon diesmal bestes Team der Runde und kaufen nun noch einen potenziellen 13er-Feldspieler dazu - gegen die anzutreten wird in naher Zukunft kein Zuckerschlecken werden!
Glückswürfler Kolere hält sich mit 8:8 Punkten im Mittelfeld weit besser als erwartet und macht den Abstiegskampf damit spannend; Pechwürfler Lurchschutzgebiet hätte auch bei normalem Zufallsverlauf einen Abstiegsplatz verdient. Auch der Rundenschwächste Profexa Vorwärts hat in dieser Saison noch keinen Sieg einfahren können, während Blut-Rot Mannheim diesmal vor allem aufgrund seiner Sperren durchhing. Die bislang gefährdet aussehenden Kallemänner investieren nun Haus und Hof auf dem Spielermarkt und sollten künftig spürbar mehr Punch haben als bisher; die Sesamstraße ist nach ihrem überstarken Spielerkauf immer noch fast reichster Verein dieser Liga.

GM-Angebot

Versteigerung
1)van BommelT IV 10 >11 [1.5] (1)für2135(1767)anSteinbock Schilda
2)GriffonS II 11 >13 (1)für2002(1667)anTitanic Players
3)HuchV tT 6 >11 [1.5]für1553(1382)anLokomotive Albany 1830
4)KarlauerM III 11 >12für1624(1218)anKallemänner
5)RemmidemmiF X 10 >12 [-0.5]
5*V 5*M 5*S (1)
für1453(1346)anSesamstraßen Kicker
6)VuvuzelaxF X 6 [-1] (2)für1476(1383)anHalifax Heroes
7)KarlmelF I 8 >11 2*S (1)für1687(1476)anKallemänner
 11930 
Neues Angebot
1)A II 9 >11 [1.5](NL-Wert:1080)
2)F I 12 [2] (1)(NL-Wert:864)
3)F II 4 >10 [0](NL-Wert:216)
4)F V 13 (4)(NL-Wert:0)
5)V I 10 >11 (13)(NL-Wert:800)
6)V III 11 [0.5] (2)(NL-Wert:440)
7)S nT 6 (7)(NL-Wert:600)

Kein Spieler ging unter 1450 kKj. weg. Die typischen Schrottspieler waren nicht im Angebot, sondern wieder fünf potenziell gleich Gute am Ende, was aufgrund der Gesamtwert-Normalisierung pro Runde zu Lasten der beiden ersten Spieler gehen musste. Die Bieter scheinen das verstanden zu haben - alle sechs Feldspieler gingen maximal 1 WP über USW-Wert an ihre neuen Besitzer.

Der Torwart war mal wieder am preiswertesten, und mit seinem Käufer Schilda meldet nach Mangelsdorf nun ein zweiter Traditionsverein Ansprüche auf eine bärenstarke Rückrunde an. Auch die Titanic Players werden mit ihrem potenziellen 13er-Spieler zu einem solchen Preis trotz seines 'Nachrüstungsbedarfs' nicht unzufrieden sein. Krösus-Einkäufer des Tages waren die Kallemänner, die zum Paketpreis von 3311 kKj. zwei überstarke Feldspieler kauften (in welche sie allerdings noch 4 WP investieren sollten, von denen sie beim Bieten fast zwei hätten sparen können). Das tiefgekühlte Talent zur langfristigen Lagerung von 7.5 derzeit nicht benötigten Trainings-WP kauft richtigerweise Lokomotive Albany 1830, der neue Tabellenführer der 1. Liga; sein Konto zeitweise bis zum Anschlag zu überziehen dürfte für einen wirtschaftlich so starken Verein mit hohem Verkaufspotential in Runde 6-7 kein Problem darstellen.

Wesentlich überraschter war ich, dass das 3 WP-Paket plus Ergänzungsspieler bis Saisonende ausgerechnet an Titelverteidiger Halifax Heroes ging und nicht etwa an einen der aktuellen oder Vorjahres-Pechwürfler - aber die guten Wirtschaftsspieler können komplizierte Spielerangebote nun mal am besten einschätzen, was einen wesentlichen Teil ihres Spiel-Erfolges begründet. Auch die überstarke Kurzzeit-Ergänzung mit superlangem Beschreibungsmuster (im Prinzip ein VMS X 12 plus 1 herausfallender WP) kauft mit der Sesamstraße ein Verein, der sich mit günstiger trainierbaren Spielern bestens auskennt.

Nichtliga-Verkäufe

FC Lurchschutzgebiet:Kammmolch (160 kKj)
Halifax Heroes:Bonifax (240 kKj)
Heart of Scapa Flow:Jim Hall (176 kKj)
Langenhagen Pigs:Kopp (200 kKj), Heiko Fischer (200 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Claas Abert (176 kKj)
Motörhead:Flonia (264 kKj)
VfL Chaos 2003:Rentenreform (176 kKj)

Transferliste

Versteigerung

1)PetrovV nT 2für701anBrunswick Lions (Erlös reduziert auf 528)

Neues Angebot

Es wurde kein Spieler neu angeboten.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Lokomotive Albany 1830 301 211 +5 11:6 11:5 8 4 -920 A.Reschke
2) SpVgg Kieselstein 301 130 +3 12:9 11:5 8 2.5 1032 P.Drexler
3) Halifax Heroes 301 121 +14 24:10 10:6 34 3 11 M.Schlumpberger
4) Steinbock Schilda 310 112 +8 16:8 10:6 22 4.5 -647 J.Haack
5) Agricola Team 220 040 +6 8:2 10:6 4 3 755 M.Kopp
6) Ritter der Tafelrunde 040 211 +1 9:8 9:7 40 3 2783 L.Grossmann
7) 3. FC Eiderstedt 211 022 -2 11:13 7:9 12 3.5 948 M.Ahlemeyer
8) Viking Raiders 220 013 -3 7:10 7:9 4 3 1565 R.Schediwy
9) Mangelsdorfer Mannen 031 112 -5 1:6 6:10 14 3 2292 R.Gunst
10) Motörhead 211 013 -7 17:24 6:10 0 3.5 -134 F.Eberl
11) FC Hollywood 121 013 -8 6:14 5:11 32 2 2482 T.Gebhard
12) Grobitown Rangers 121 004 -12 7:19 4:12 20 2.5 307 D.Kamlah
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Kraichgau Rangers 220 211 +10 18:8 11:5 12 4 284 T.Schreckenberger
2) Die Spekulanten 220 211 +8 13:5 11:5 32 3.5 300 T.Lauterbach
3) Langenhagen Pigs 130 130 +14 22:8 10:6 12 3.5 -240 D.Treytnar
4) Heart of Scapa Flow 130 211 +3 10:7 10:6 24 4 -131 V.Bongartz
5) Reissdorfer Thekentornados 301 121 +2 17:15 10:6 30 3.5 147 G.Dehmer
6) American Soccer Club II 121 211 -11 8:19 9:7 0 4.5 2649 L.Kautzsch
7) Managerclub United 301 022 +3 19:16 8:8 22 2.5 1268 T.Walk
8) FC Südlich 202 121 0 14:14 8:8 24 4.5 241 S.Bauer
9) Crossroads 211 022 -2 7:9 7:9 0 2.5 12 (Stan Dard)
10) Hexenkessel SV 121 013 -6 9:15 5:11 14 2.5 1550 D.Hogetoorn
11) Lucky Losers 112 013 -6 4:10 4:12 42 2.5 286 H.Trautwein
12) Goaldies 112 004 -15 2:17 3:13 56 2 256 M.Frenzel
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 400 211 +13 21:8 13:3 28 3.5 636 C.Neumann
2) Galaktische Raumgilde 400 121 +2 15:13 12:4 20 3.5 -893 M.Seidel
3) PS Spielerei 220 121 +9 17:8 10:6 0 4 1888 T.Edbauer
4) Titanic Players 220 112 +6 14:8 9:7 8 3 140 H.Springer
5) Brunswick Lions 121 211 +1 8:7 9:7 28 3.5 1901 S.Wöllner
6) Kolere 202 121 -1 6:7 8:8 36 3.5 633 T.Bremer
7) Blut-Rot Mannheim 310 013 -5 12:17 8:8 34 3 1031 M.Hellige
8) Die heiligen Flußpferde 301 013 +7 18:11 7:9 26 2.5 1040 L. Pfeiffer
9) Sesamstraßen Kicker 121 112 -5 5:10 7:9 0 3 1815 H.Girke
10) Kallemänner 112 112 -5 12:17 6:10 34 4 -532 K.-H.Peuckmann
11) Profexa Vorwärts 040 004 -17 2:19 4:12 0 3 1267 B.Lickes
12) FC Lurchschutzgebiet 013 022 -5 2:7 3:13 52 2.5 -736 S.Kommer
1. Liga
10Arbatax(Halifax Heroes)
6Ace of Spades(Motörhead)
5Eddie Murphy(FC Hollywood)
5Cagliarix(Halifax Heroes)
4Bärli(SpVgg.Kieselstein)
4Relax(Halifax Heroes)
4Ixemel(Steinbock Schilda)
4Pehape(Steinbock Schilda)
4Ceeses(Steinbock Schilda)
4The Hammer(Motörhead)
2. Liga A
6Detlef Fransen(Langenhagen Pigs)
6Lauterbach(Managerclub United)
5Béla Fleck(Heart of Scapa Flow)
5Peter Gedöns
aus Bonn
(Reissdorfer TT)
4Meister(FC Südlich)
4Klaus Hickhack(Langenhagen Pigs)
4Xaver Holleried(Langenhagen Pigs)
4Ralf Bauer(Langenhagen Pigs)
4Kurt(Kraichgau Rangers)
4Benz(Kraichgau Rangers)
2. Liga B
11Phishing!(VfL Chaos 2003)
9Peace Keeper(Galakt. Raumgilde)
8graurosaElephant(Heilige Flußpferde)
6Piquet(PS Spielerei)
5Kalle Loni(Kallemänner)
4Fritz Cahn-Garnier(Blut-Rot Mannheim)
4Stolpersteine(VfL Chaos 2003)
4Idiot Wind(Heilige Flußpferde)
4Glock(PS Spielerei)
4Brawn GP(PS Spielerei)