2. Liga B 7.Spieltag

Profexa Vorwärts - Sesamstraßen Kicker 0 : 0

Immer noch kein Tor für Profexa - ganz im Gegenteil: Die Sesamstraße hatte mehr als 50% Siegchance und hätte hier dank ihrer ausgezeichneten Taktik beide Punkte mitnehmen müssen. Ein 12er-Stürmer allein scheint nicht auszureichen, um den Römern die erhoffte Durchschlagskraft zu bescheren.

VfL Chaos 2003 - FC Lurchschutzgebiet 1 : 0
Torschützen:Viren (11.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Laubfrosch, Rückenschwimmer

Die Lurche hatten sich nicht ins Bockshorn jagen lassen, waren aber viel zu schwach, um dem VfL die Spielkontrolle streitig zu machen. Die Gastgeber trafen das Erwartungsergebnis fast exakt und verteidigten ihre Tabellenführung somit souverän.

Brunswick Lions - PS Spielerei 0 : 0
Gelbe Karten:T.Beutel *** ---

Mit einer perfekten taktischen Vorstellung schafften es die substantiell unterlegenen Autos sogar, die einzige Torchance dieser Begegnung selbst zu haben. Bei einer exorbitanten Remisbreite war dieses Ergebnis jedoch kaum ernstlich in Gefahr.

Kallemänner - Kolere 0 : 0

Die Kallemänner hatten ihre liebe Not, überhaupt 11 Spieler auf den Platz zu stellen - sehr ungewöhnlich in dieser frühen Phase der Saison. Kolere hielt an der richtigen Stelle dagegen und hatte lediglich zwei brenzlige Situationen zu überstehen, bevor der bereits vierte Auswärtspunkt unter Dach und Fach war.

Galaktische Raumgilde - Die heiligen Flußpferde 3 : 1
Torschützen:Ost-Allianz (50.), Borg (54.) *** ---
Elfmetertore:1 *** 1
Gelbe Karten:--- *** Idiot Wind, Mulhouser, graurosaElephant

Vor dem Anpfiff hatte es bei der Raumgilde kräftig im Gebälk geknirscht, als gleich mehrere Fehler in ihrer Aufstellung zwei Drittel ihres Heimvorteils ins Nirvana beförderten. Doch die Taktik der Gastgeber war die richtige und bescherte den Galaktikern sowohl eine klare Überlegenheit als auch den erhofften weiteren WP. Der Schiedsrichter musste nach dem Abpfiff von seinen Assistenten in der Zwangsjacke vom Platz geführt werden.

Titanic Players - Blut-Rot Mannheim 6 : 1
Torschützen:Cyclops (3., 48., 73.), Lion (85.), Colossus (35.), Dragon (71.) *** Christian Wörns (69.)

Ohne zwei gesperrte Leistungsträger sahen die Roten beim Ligafavoriten enorm blass aus und kassierten die befürchtete Packung, da sich zu allem Überfluss auch noch ihre Taktik als Fehlgriff erwies. Die Titanics zeigten den Gästen, wo beim Cyclops der Hammer hängt, und besserten ihr Torverhältnis ordentlich auf.