AUFSTIEG / 26. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 5 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2010-09-16, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Diesmal musste ich wieder mit den Geldstrafen anfangen - der Aufwand für die Vorverarbeitung der Züge hat wieder beträchtliche Ausmaße angenommen. Das liegt auch daran, dass ich in letzter Zeit bei vielen Zügen seltsame technische Formate erhalte und diese dann manuell reparieren muss - etwa eine Leerzeile zwischen je zwei Zeilen (Lokomotive Albany, Steinbock Schilda, FC Südlich, alle im Mail-Body, davon zwei Thunderbird- und ein Mozilla-User... womit schreibt ihr die Züge, wie kopiert ihr sie in den Mail-Client?) oder Textdateien in Base64-Codierung, also "=" ersetzt durch "=3D" und alle Umlaute ebenfalls durch 3-Zeichen-Folgen (mehrere Manager mit Zügen als Attachments - aber nicht alle, die Attachments senden; ungefähr drei Attachments waren perfekt ASCII-codiert), was die Formatierung der Züge ziemlich ruiniert. Nächste Runde werde ich wohl mal systematisch alles mitschreiben müssen, was mich stört; vielleicht lässt sich die Macke auf eine bestimmte Versender-Software oder -methode zurückführen?

Die Lage - 1. Liga

Lokomotive Albany 1830 verteidigt die Tabellenführung einen Zähler vor Glückswürfler Kieselstein, muss aber nach Erwartungswert den diesmaligen Rundenbesten 3.FC Eiderstedt an sich vorbeiziehen lassen, der nun dort hinter Titelverteidiger Halifax Heroes Rang 2 belegt. Auch Steinbock Schilda und das Agricola Team (mit 8 Remis aus 10 Spielen!) dürfen sich zum Verfolgerkreis zählen, während der Geldsack Ritter der Tafelrunde als Rundenschwächster seinen positiven Punktestand mit Vorsicht genießen sollte. Oberpechmarie Grobitown Rangers, die eigentlich vor den Rittern stehen müsste, bleibt punktlos auf fremden Plätzen, hat aber nur zwei Punkte Rückstand gegenüber Rang 8 und darf durchaus noch auf den Klassenerhalt hoffen, wenngleich die Mangelsdorfer Mannen als Inhaber dieses Rangs gerade einen S I 12 gekauft haben. Verlierer der Runde sind die Viking Raiders, die als einziger Erstligist diesmal keinen Punkt holen. Motörhead hat derweil die Rote Laterne der würfelbereinigten Tabelle übernommen.

Die Lage - 2. Liga A

Die Kraichgau Rangers führen nun mit zwei Punkten Vorsprung in der Ligatabelle - und würfeln trotz 15:5 Punkten auch noch schlecht! Ihr EW-Schnitt liegt also sogar höher als 3:1 Punkte pro Runde, als einziger Verein des Ligasystems. Nach Erwartungswert kann hier lediglich Heart of Scapa Flow so halbwegs mithalten; in der realen Tabelle schwimmen die Herzen aber einen Punkt hinter dem Zweitplatzierten Die Spekulanten im Verfolgerfeld mit. Pechwürfler Hexenkessel SV gehört auch eher in die Spitzengruppe der Tabelle; ihren Rang 11 müsste dafür eigentlich trotz seiner bisher besten Saison-Runde der neue Oberglückskeks ASCII einnehmen, der diesmal in weiser Erkenntnis der Lage ein Feldtalent zum Parken der bereits mehr als zwei erwürfelten WP erworben hat. Ganz hinten brechen die Goaldies diesmal völlig ein und haben insgesamt auch die deutlich wenigsten Erwartungspunkte aller 36 Vereine erspielt. Auch der nun unbetreute Managerclub United sackt in beiden Tabellen deutlich nach unten weg.

Die Lage - 2. Liga B

Glückswürfler VfL Chaos 2003 hat bereits 4 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz - und das nach seiner bisher schwächsten Saisonrunde! Wenn der Verein jetzt schon Spiele ohne Torchance gewinnt... besagtes Spiel hätte eigentlich der Rundenbeste Titanic Players für sich entscheiden müssen, womit der Verein nach seiner bisher besten Saisonleistung auch verdient auf einem Aufstiegsrang gestanden hätte. Nach Erwartungswert führt von vier fast gleich guten Vereinen weiter die Galaktische Raumgilde, Zweiter der realen Tabelle. Brunswick und die Flußpferde erwerben derweil überstarke Feldspieler; die Sesamstraße hatte bereits letzte Runde eingekauft und ist trotzdem diesmal Rundenschwächster. Auch am Tabellenende haben vier Vereine weniger als einen Punkt EW-Differenz: Neben den Kallemännern sowie Pechwürfler Lurchschutzgebiet sollten sich deshalb Kolere (diesmal mit Spielerkauf) und Profexa nicht allzu sicher fühlen.

Die Lage

Sechs Vereine des Ligasystems bilden nach UNITED/XY-Handelswert die Spitzengruppe: Lokomotive Albany 1830, 3.FC Eiderstedt, SpVgg Kieselstein, Halifax Heroes FC Hollywood und Kraichgau Rangers haben mehr als 19.5 MKj vorzuweisen. Unter den Top 12 (mit mindestens 17.7 MKj, 400 kKj. weniger als im Vorjahr) befinden sich diesmal nur acht Erstligisten sowie die drei wertvollsten Vereine der 2. Liga B. Der durchschnittliche Handelswert eines Vereins liegt mit 17.2 MKj. leicht unter dem Vorjahreswert und würde diesmal nur für Rang 17 im Ligasystem ausreichen. Das liegt vor allem an den beiden Vereinen mit weniger als 13 MKj. Handelswert, die den Schnitt des Ligasystems um 265 kKj. drücken.

Das Äquivalent für sportliche Erstligareife liegt im Moment bei lediglich 107 WP trocken auf dem Platz vor dem nächsten Training (drei WP weniger als in der vorherigen Saison) - das sind neun Erstligisten sowie drei Teams der 2. Liga B (allerdings nicht exakt die drei wertvollsten dort).

Was die Hintermannschaften angeht, liegt die 1. Liga mit einem durchschnittlichen Kennwert von 27 (besser als T10 + A8) diesmal weit vor der 2. Liga B mit 36 (entspricht T8 + A9) und der 2. Liga A mit 40 (entspricht T9 + A7). Diesmal nur vier Vereine des Ligasystems (nach fünf in beiden Vorjahren) haben derzeit einen HIM-Kennwert von 20 (entspricht T10 + A10) oder besser, und nicht weniger als sechs Vereine (nach nur zwei im Vorjahr) haben einen HIM-Kennwert von 50 (entspricht T4 + A10) oder schlechter.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Taco Kraijenbrink, Steffen Reitstetter. Der Verein Crossroads wird von Stan Dard betreut (der dabei auch Gebote auf Spieler des GM-Angebots abgeben darf) und kann jederzeit übernommen werden. Dasselbe gilt für den Verein Managerclub United, der in dieser Runde nach dem 3. NMR in der laufenden Saison führungslos geworden ist.

Dies & Das - 1. Liga

Ritter der Tafelrunde: (-50 kKj.) Falsche Nummer des Pokalspiels.

Dies & Das - 1. Liga und 2. Liga A

Ritter der Tafelrunde: (-50 kKj.) Falsche Nummer des Pokalspiels.
Lucky Losers: NMR-Training auf Loser III, Talent 3. Erster NMR in der laufenden Saison.
Managerclub United: NMR-Training auf Talent 2, Talent 3. Dritter NMR in der laufenden Saison und zweiter NMR in Folge; Stan Dard übernimmt die Betreuung des Vereins.

Dies & Das - 2. Liga B

Galaktische Raumgilde: (-10 kKj.) Nichtligaverkauf von Phase 10 nach 12 verschoben.
Die heiligen Flußpferde: (-20 kKj.) Anweisungen in aufsteigender Reihenfolge der Phasennummern; Phasennummer für Nichtligaverkauf fehlte.
FC Lurchschutzgebiet: NMR-Training auf Blindschleiche, Grasfrosch. Zweiter NMR in der laufenden Saison; beim nächsten ist der Verein weg.

Dies & Das - Allgemeines

Teamkader-Printouts per Mail versandt an FC Lurchschutzgebiet und Lucky Losers. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.