AUFSTIEG / 26. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 6 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2010-10-14, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Entsprechende Experimente ergaben, dass mein Mail-Provider GMX anscheinend die Verwendung der Transport-Codierung quoted-printable für Text-Attachments nicht mehr unterstützt. Das mag man als Software-Fehler ansehen; andererseits ist das Internet heutzutage derartig 8-bit-sicher, dass diese Erfindung aus den frühen 90er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts heute nicht mehr notwendig erscheint.
Ein Manager hat es geschafft, die Verwendung dieser Transportcodierung direkt in seinem Mail-Client abzuschalten; bei anderen, besonders den Benutzern von Microsoft-Produkten, scheint sich das schwieriger zu gestalten, da die entsprechende Information ggf. in der Windows-Registry steht und über den Options-Dialog des Mail-Clients nicht direkt änderbar ist.
Mehrere andere Manager haben ihre Mails versuchsweise über die GMX-Web-Schnittstelle versandt (was das Problem auch lösen würde) oder ihr Attachment im Zeichensatz 'Unicode' mitgeschickt (was dessen Größe zwar verdoppelt, aber immerhin die Verwendung von quoted-printable ebenfalls verhindert); die Anzahl der 'verpfuschten' Attachments ist also inzwischen stark rückläufig.
Und falls alle Stricke reißen sollten, wäre eine Übertragung des Zugs innerhalb des Mail-Body (was derzeit erfreulicherweise nur vier Manager tun) möglich; das mag ich aber weniger als ein lesbares Attachment, weil ich in diesem Fall den Inhalt der Mail in der GMX-Weboberflächen-Anzeige mit der Maus markieren und via Clipboard in meinen Editor übertragen muss - und dabei habe ich gelegentlich schon mal unbemerkt Teile des Zuges nicht markiert...

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Stan II (284 kKj)
Agricola Team:Familienzuwachs (264 kKj)
Blut-Rot Mannheim:Schlappi (476 kKj), Der kleine Fritz (288 kKj)
Brunswick Lions:N.Derung (160 kKj), Z.Tel (176 kKj), T.Beutel (212 kKj)
FC Hollywood:Robert De Niro (132 kKj), Keanu Reeves (524 kKj)
FC Lurchschutzgebiet:Laubfrosch (148 kKj)
FC Südlich:Lump (160 kKj), Piementos (172 kKj), Schroll (176 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Augsburg (264 kKj)
Lucky Losers:Cleon I (160 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:Büdi Siebert (264 kKj)
Profexa Vorwärts:Darth Vader (160 kKj)
Titanic Players:Heidfeld (236 kKj)

Auslosung zum Pokal-Viertelfinale

  1. Lokomotive Albany 1830 - FC Hollywood (1-1)
  2. Heart of Scapa Flow - SpVgg Kieselstein (2A-1)
  3. Blut-Rot Mannheim - Steinbock Schilda (2B-1)
  4. Titanic Players - Halifax Heroes (2B-1)

Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

1. Liga 11.Spieltag

Lokomotive Albany 1830 - Motörhead 2 : 0
Torschützen:Mich Nicht Ab (25.), Die Bahn Hoert (54.) *** ---

Die Rocker hielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten dagegen, aber bei fast zwei Klassen Unterschied zwischen beiden Teams und mehr als 80% Siegchance für die Eisenbahner fuhr der Tabellenführer den Pflichtsieg ungefährdet ein.

3. FC Eiderstedt - Agricola Team 2 : 0
Torschützen:Belt (12., 49.) *** ---

Auch die Bauern hatten ideal geraten, waren aber ebenfalls klar schwächer und mussten ihre erste Niederlage in dieser Saison einstecken. Dabei wäre die Zahl der Torchancen der Gastgeber beinahe an einer Hand abzählbar gewesen.

FC Hollywood - Steinbock Schilda 0 : 1
Torschützen:--- *** Ceeses (60.)

Position 11 gegen 5 in der Ligatabelle - aber mit satten 250 WP auf den Platz wohl das bestbesetzte Spiel der Runde! Schilda hatte dabei nicht konsequent genug geraten und war deshalb nur knapp überlegen, setzte sich am Ende aber durch und somit auch seinen Angriff auf die Tabellenspitze fort.

Halifax Heroes - SpVgg Kieselstein 5 : 0
Torschützen:Teefax (45., 47.), Relax (16.), Arbatax (18.), Fairfax (57.) *** ---

Die Höhe hätte gepasst, aber die Richtung war die verkehrte. So durften die Heroes nach Belieben kombinieren und spielten sich am Ende in einen Rausch, als sie die zu erwartende Trefferquote um mehr als 100% überschritten und den Gästen zudem den Ehrentreffer verwehrten.

Mangelsdorfer Mannen - Viking Raiders 4 : 1
Torschützen:Dimitris Pantelias (26., 62.), Esbjörn Svensson (48.), David Friedmann (71.) *** Hamlet (8.)

Mit der richtigen Taktik spielten die Jazzer hier auf, dass Wikingern Hören und Sehen verging. Vom frühen Gegentor ließ Mangelsdorf sich dabei nicht beirren und schoss in dieser Begegnung sogar mehr Tore als in den vorherigen zehn Ligaspielen dieser Saison zusammen.

Ritter der Tafelrunde - Grobitown Rangers 0 : 0

Wieder kein Heimsieg für die Ritter! Nun ja, die einzige Torchance hatten hier auch die Gäste, deren Taktik also perfekt aufgegangen war. Zur Belohnung darf Grobitown den ersten Punkt auf fremden Plätzen in dieser Saison mit nach Hause nehmen. Und bei vier punktgleichen Vereinen in der Abstiegszone rücken die Rangers damit auf Rang 9 vor!

Die Lage - allgemein

Die Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team des Ligasystems beträgt derzeit 25 WP (nach 30, 23 und 23 in den Vorjahren). Zwei Vereine (nach 2 bzw. 1 in den Vorjahren) haben immer noch weniger als 100 WP trocken vor dem nächsten Training; wie in den Vorjahren sind 103 WP auch diesmal Anlass zu ernster Sorge für den Besitzer.

Diesmal ist die 2. Liga B satte 4 WP stärker als ihre Parallelklasse. Das Oberhaus liegt nun sogar 8 WP oberhalb des Zweitliga-Durchschnitts; kein einziger Zweitligist könnte derzeit nach Masse auf dem Platz mit der oberen Hälfte der 1. Liga mithalten.

Fünf Vereine (nach 6, 6 bzw. 4 in den Vorjahren) haben laut UNITED/XY weniger als 15 MKj. Handelswert: Motörhead, FC Lurchschutzgebiet, Lucky Losers, Goalies und Kolere, also ein Erstligist sowie je zwei Vereine der beiden 2. Ligen. Die beiden wirtschaftlich schwächsten Vereine des Ligasystems sind allerdings bis zur Halskrause verschuldet und haben offensichtlich nicht vor, kampflos unterzugehen.

1. Liga 12.Spieltag

Lokomotive Albany 1830 - SpVgg Kieselstein 3 : 1
Torschützen:Mich Nicht Ab (89.), Limburg/Lahn (7.), Nürnberg (71.) *** Lucky (28.)

Wieder daneben - und die Kieselsteine müssen den Tabellenführer ziehen lassen. Albany dominierte diese Begegnung nach Belieben und gewann auch in der Höhe vollauf verdient; die Kieselsteine werden wohl erkennen müssen, dass sie trotz ihres hohen Handelswertes nicht genug Punch auf dem Platz haben.

3. FC Eiderstedt - FC Hollywood 3 : 1
Torschützen:Long John (3., 47.), Graugg (7.) *** Nicolas Cage (64.)
Gelbe Karten:Fetto, Long John *** ---

Tja, so stark sind die Schauspieler eben nicht, dass sie beim Wettwürfeln in Eiderstedt bestehen könnten. Mit satten 65% Siegchance setzten sich die Gastgeber souverän durch und festigten ihren Platz in der Verfolgergruppe.

Grobitown Rangers - Viking Raiders 1 : 2
Torschützen:Bravo (8.) *** Lokj (20., 58.)

Trotz meiner Zweifel gegenüber der Erwartungshaltung der Rangers spielten die Wikinger genau das, was ihr Gegner vorhergesagt hatte. Grobitown war deshalb klar überlegen - doch die Tore fielen auf der falschen Seite. Beide Aufsteiger bekommen zu spüren, wie dünn die Luft im Oberhaus dieser Partie ist.

Steinbock Schilda - Mangelsdorfer Mannen 0 : 0

Mit der richtigen Taktik holt der krasse Außenseiter beim eine Klasse stärkeren Titelkandidat verdient einen Auswärtspunkt. Schilda hatte nur drei Torchancen und schaffte es nicht, daraus etwas Zählbares zu machen.

Agricola Team - Ritter der Tafelrunde 1 : 0
Torschützen:Schilf (1.) *** ---

Dasselbe nochmal! Aber diesmal war die Spannung bereits nach wenigen Sekunden aus der Partie. Die Ritter hatten an der richtigen Stelle dagegen gehalten, doch der Heimvorteil bescherte den Bauern den kleinen Bonus, den sie zum Sieg nutzen konnten.

Motörhead - Halifax Heroes 2 : 3
Torschützen:No Class (18., 89.) *** Fairfax (67.), Relax (40.), Cagliarix (51.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Ace of Spades, No Class, Tungdil *** Gekax

Auf den ersten Blick sahen beide Aufstellungen sehr ähnlich aus, und auch die WP-Summen unterschieden sich gar nicht mal so deutlich. Dass dann am Ende trotzdem über 60% Siegchance für die Gäste herauskamen, zeigt die besonderen Qualitäten des Titelverteidigers, der in dieser Verfassung schon wieder ganz vorne mit dabei ist - zur Überraschung des eigenen Managements.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Taco Kraijenbrink, Steffen Reitstetter.

Die Vereine Crossroads und Managerclub United werden von Stan Dard betreut (der dabei auch Gebote auf Spieler des GM-Angebots abgeben darf) und können jederzeit übernommen werden.

2. Liga A 11.Spieltag

Langenhagen Pigs - Lucky Losers 3 : 1
Torschützen:Volker Rosenhagen (27., 81.), Detlef Fransen (41.) *** Talent 2 (46.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Die Pigs waren taktisch besser eingestellt und hatten doppelt so viele Spielanteile wie die Losers. Beide Vereine zementieren mit diesem verdienten Ergebnis ihre jeweiligen Positionen in der Ligatabelle - und dabei hatten die Gäste doch noch im Saison-Info mehr Handelswert gehabt als Langenhagen.

Hexenkessel SV - Crossroads 0 : 0
Gelbe Karten:Ronaldo *** ---

Die Hexen kommen nicht raus aus dem Tabellenkeller. Gegen Stan Dards Musiker waren sie taktisch richtig eingestellt und hatten knapp mehr als 50% Siegchance, aber der erlösende Treffer wollte einfach nicht fallen. Chancen dafür hätten sie eigentlich genug gehabt.

Managerclub United - Goaldies 1 : 2
Torschützen:Ahlemeyer (70.) *** Manninger (29., 64.)
Rote Karten:--- *** Dida (17.)
Gelbe Karten:--- *** Manninger

Ein Auswärtssieg für die Goaldies! Dabei hatten sie schon mit 11 Mann keine 7% Siegchance und nach dem frühen Platzverweis noch weniger. Stan Dard hatte den Heimverteil des Managerclubs volle Kanne in die schwächste Reihe geklatscht; auch bei den Gästen war ein taktisches Konzept nur in Ansätzen zu erkennen. Aber Manninger verwandelte die beiden einzigen Torchancen seines Teams - und das reichte.

Heart of Scapa Flow - Kraichgau Rangers 1 : 1
Torschützen:Béla Fleck (90.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)
Rote Karten:Stanley Jordan (66.) *** ---
Gelbe Karten:Dave Brubeck, Stefano Bollani *** ---

Ausgerechnet gegen den Tabellenführer kriegte Scapa Flow keine 11 Mann auf den Platz - der Kader ist zu diesem Zeitpunkt in der Saison schon erstaunlich dünn besetzt. Wehren wollten sich die Gastgeber aber trotzdem, und das mit allen Mitteln. Kraichgau ließ das völlig kalt; der Tabellenführer spielte die Begegnung souverän runter und glaubte schon, durch das Elfmetertor verdient gewonnen zu haben - bis zum Paukenschlag von Béla Fleck.

Die Spekulanten - FC Südlich 0 : 0

Eine gerechte Punkteteilung zwischen zwei auf dem Platz sehr verschiedenen Teams. Das Konzept der Spekulanten ging zwar auf, dasjenige der Gäste aber auch, sodass die Zuschauer hier auf Tore komplett verzichten mussten.

Reissdorfer Thekentornados - American Soccer Club II 2 : 2
Torschützen:Peter Gedöns aus Bonn (61.), Ete Petete (70.) *** Tilde (27., 30.)

So richtig beeindruckend wirkten beide Teams nicht, doch die Zuschauer bekamen ein munteres Spielchen geboten, in dem die mutigeren Gäste sogar klar überlegen waren und zur Pause auch zu Recht klar in Front lagen. Bei der Chancenverwertung haben beide Mannschaften noch Luft nach oben.

2. Liga A 12.Spieltag

Langenhagen Pigs - Kraichgau Rangers 0 : 1
Torschützen:--- *** Petermann (67.)

Kraichgau gewinnt auch das Spitzenspiel beim schärfsten Verfolger und baut damit seine Tabellenführung weiter aus. Langenhagen hatte dank seiner interessanten Aufstellung keine einzige Torchance - und das, wo man die gegnerische Taktik doch eigentlich perfekt erraten hatte!

Hexenkessel SV - Managerclub United 2 : 2
Torschützen:Giant (19.), Kaka (76.) *** Ahlemeyer (89.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Ronaldo *** ---

Taktisch hatte Stan Dard das große Los erwischt und dadurch diese Begegnung absolut ausgeglichen gestalten können. Wenngleich der Ausgleich der Gäste erst kurz vor den Abpfiff gelang, geht die Punkteteilung doch vollauf in Ordnung.

American Soccer Club II - FC Südlich 5 : 5
Torschützen:Tilde (15., 18.), Gatter (4., 65.), Plus (75.) *** Lump (67., 73.), Picanha (9., 17.), Morcilla (50.)
Rote Karten:--- *** Held (74.)
Gelbe Karten:--- *** Lump

Trotz des Feldverweises ware es letztlich der gute Härteeinsatz, der den Gästen in diesem Schlagabtausch Vorteile verschafft hatte. Angesichts der schwachen Vorstellungen beider Hintermannschaften kamen die Zuschauer mit dem Zählen der Treffer kaum noch mit, und am Ende hatte dann irgendwie doch keiner gewonnen.

Goaldies - Die Spekulanten 1 : 0
Torschützen:Kleff (52.) *** ---
Gelbe Karten:Dida, Kleff, Lehmann *** ---

Manager Frenzel hoffte anscheinend, dass der Gegner sowohl gar keine als auch möglichst viele Torchancen bekommen würde, was ihm letztlich drei Gelbe Karten und eine Dreifachsperre bescherte. Taktisch lagen seine Goaldies aber goldrichtig und rangen mit etwas Glück und einer tollen Moral die wesentlich stärkeren Hessen nieder.

Crossroads - Reissdorfer Thekentornados 4 : 0
Torschützen:Stratego (17., 86.), Karriere (2.), Vercingetorix (45.) *** ---

Stan Dard hält die Musiker souverän im Mittelfeld der Tabelle und verpasst den taktisch auf dem Holzweg befindlichen Tornados eine heftige Abreibung. Und dabei hatte Crossroads noch zahlreiche weitere hochkarätige Chancen vergeben, ebenso wie die Gäste, die durchaus zwei Treffer verdient gehabt hätten.

Lucky Losers - Heart of Scapa Flow 0 : 0

Kein Spiel für Sensationslüsterne, eher eine Begegnung für Catenaccio-Fans. Beide Teams nahmen einander jeglichen Raum zur Entfaltung von Spielkultur, und die vereinzelten Fernschüsse der Gastgeber trafen das Ziel nicht. Scapa Flow bleibt einer der unangenehmsten Gäste in dieser Liga.

Dies & Das - 2. Liga A

Lucky Losers: (-10 kKj.) Nichtliga-Verkauf von Phase 2 nach Phase 12 verschoben.

2. Liga B 11.Spieltag

Profexa Vorwärts - Titanic Players 3 : 3
Torschützen:Hammerfest (63., 78.), Knaller (77.) *** Ogre (16., 62., 63.)
Rote Karten:--- *** Titan (13.)

Härtewirkung und Platzverweis hoben einander fast exakt gegenseitig auf. Profexa war mit der besseren Taktik geradezu verblüffend klar überlegen, doch der überragende Oger brachte die Gäste zeitweilig sogar mit drei Treffern in Front, was die Römer in einer begeisternden Schlussoffensive gerade so eben noch egalisieren konnten.

VfL Chaos 2003 - Galaktische Raumgilde 3 : 0
Torschützen:Trojaner (17., 69.), Immobilienblase (34.) *** ---

Wenn beide Manager ihr Team für klar stärker als ihren Gegner halten, dann muss sich zumindest einer der beiden irren. Das waren hier eindeutig die Gäste, die mit ihrer Taktikverweigerung dem Tabellenführer zwei Drittel Siegchance schenkten und dementsprechend verdient ohne Punkte nach Hause fahren mussten.

Brunswick Lions - Kallemänner 1 : 4
Torschützen:P.Le (68.) *** Karl Bul (9., 23.), Kalle Loni (59.), Karlauer (46.)
Gelbe Karten:K.Fee, S.Besteck *** ---

Ich hatte schon gehofft, diese Auswertung ohne richtige Würfelkatastrophe überstehen zu können - doch weit gefehlt. Brunswick hatte fünf Mal so viel Siegchance wie die Gäste, doch die Kallemänner trafen, wie sie wollten, und die Lions versiebten ihre Großchancen reihenweise, was ihnen den Sprung auf Rang 2 der Tabelle versaute.

FC Lurchschutzgebiet - Die heiligen Flußpferde 1 : 0
Torschützen:Geburtshelferkröte (64.) *** ---

TEAMCHEF-Formulare nur per Editor zu simulieren hat seine Nachteile: Zwei übersehene Abzüge wegen Fremdeinsätzen führten zum Bruch der 3:1-Regel bei den Lurchen. Das spielte aber gegen die sperrengeschädigten Flusspferde, die trotzdem hatten mitspielen wollen, nur eine bedeutungslose Nebenrolle, auch wenn das Publikum nach zahlreichen versiebten Hochkarätern der Gastgeber schon unruhig zu werden begann. Der erste Heimsieg für den FC, und hochverdient noch dazu!

PS Spielerei - Blut-Rot Mannheim 4 : 2
Torschützen:Fisichella (16., 55.), Force India (71.), Glock (11.) *** Curt Engelhorn (75., 84.)

Ohne sein Maskottchen Anette Langendorf glaubte Mannheim nicht an seine Chance - und entsprechend mutlos spielten die Gäste dann auch. So fiel es den Autos nicht schwer, Ball und Gegner zu kontrollieren und beide Punkte einzufahren, was angesichts der Spielanteile auch völlig in Ordnung ging.

Sesamstraßen Kicker - Kolere 7 : 1
Torschützen:Rigby (9., 49.), Rabbit (38., 43.), Remmidemmi (35.), Robinson (19.), Rigoletto (79.) *** Kind (72.)

Stan Dard konnte die WP-Massen, die er da aufzustellen hatte, gar nicht bändigen und verteilte den Heimvorteil dementsprechend planlos über die Feldreihen. Kolere hätte sich keinen besseren Moment für das Absitzen seiner Sperre aussuchen können, und die Kicker haben jetzt wenigstens ein ausgeglichenes Punkt- und Torverhältnis.

Dies & Das - Allgemeines

Teamkader-Printouts per Mail versandt an die Sesamstraßen Kicker. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

2. Liga B 12.Spieltag

Profexa Vorwärts - Die heiligen Flußpferde 3 : 0
Torschützen:Hammerfest (2., 17.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod. Die Flusspferde hatten sich schon bei ihrer WP-Stärke deutlich verrechnet und zudem auf eine Taktik weitgehend verzichtet, sodass die Römer in diesem Abstiegsduell befreit aufspielen, mit einem frühen Doppelschlag von Hammerfest den verdienten Sieg unter Dach und Fach bringen und in der Ligatabelle an ihrem Gegner vorbei ziehen konnten.

VfL Chaos 2003 - Brunswick Lions 4 : 1
Torschützen:Immobilienblase (18., 22., 45.), Phishing! (36.) *** M.Erson (7.)

Wollen wir dem VfL schon mal zum Klassenerhalt gratulieren? Der 9. Sieg in 12 Saisonspielen, aufgrund der richtigen Taktik hochverdient herausgespielt, konfrontiert die Vereinsführung mit ungeahnten Problemen: Nach Handelswert als Abstiegskandidat gehandelt, mischen die Chaoten die Liga auf, dass nicht nur der Konkurrenz, sondern auch dem eigenen Manager der Mund offen steht. Auch die durchaus beachtlichen Lions hatten hier nichts zu bestellen.

Kolere - Blut-Rot Mannheim 0 : 0

Endlich wieder in Bestbesetzung, wenngleich mit einer entwicklungsfähig erscheinenden Taktik, zeigten die Roten, dass doch mehr in ihnen steckt, als der Tabellenplatz das bisher ausdrückt. 8:2 Torchancen für die Gäste, aber keine Tore.

Kallemänner - PS Spielerei 2 : 3
Torschützen:Karlauer (43., 45.) *** Nakajima (16.), Force India (29.), Vettel (57.)

Nein, die richtige Taktik war das ganz bestimmt nicht bei den Gästen! Gerade mal 15% Siegchance für die Autos, doch die Kallemänner versiebten weitere 20 Torchancen und verspielten damit zwei hochwahrscheinliche Punkte, mit denen sie die Abstiegsränge hätten verlassen können. Die PS Spielerei festigt dagegen mit ihrem dritten Auswärtssieg den zweiten Aufstiegsplatz - und das mit prall gefüllter Kriegskasse.

Galaktische Raumgilde - Sesamstraßen Kicker 1 : 3
Torschützen:Ost-Allianz (36.) *** Remmidemmi (1., 25., 77.)

Ein geordneter Spielaufbau fand auf beiden Seiten nicht statt: Beide Teams droschen den Ball aus dem Mittelfeld in Richtung gegnerisches Tor und hofften, dass er irgendwie rein gehen würde, was letztlich auch überraschend oft der Fall war. So hoch, wie Stan Dard die Sesamstraße hier hatte mauern lassen, hätte kein Verein des Ligasystems derzeit stürmen können.

Titanic Players - FC Lurchschutzgebiet 2 : 4
Torschützen:Griffon (38.), Ogre (31.) *** Libellenlarve (1.), Seefrosch (59.), Wechselkröte (25.), Gelbbauchunke (33.)
Gelbe Karten:Dragon, Ogre *** ---

Der Kauf der Eintagsfliege hatte sich nur mit der Hoffnung auf zahlreiche zusätzliche Punktgewinne rechtfertigen lassen, und - hoppla! Das sind ja welche! Mit der richtigen Taktik waren die Lurche im Stadion der Titanics zur allgemeinen Überraschung sogar überlegen, und das trotz des guten Härteeinsatzes der Gastgeber, der sich im Ergebnis letztlich so gar nicht widerspiegelt.

Dies & Das - 2. Liga B

Sesamstraßen Kicker: NMR-Training auf Raider, Reblaus, Remmidemmi, Rigby. Zweiter NMR in der laufenden Saison; beim nächsten ist der Verein weg.

Die Lage - 1. Liga

Lokomotive Albany 1830 zieht mit zwei leichten Heimsiegen und einem neuen Erwartungspunkte-Rundenrekord für das Ligasystem in der laufenden Saison an der Spitze davon, während das Agricola Team die Hinrunde nicht ungeschlagen überstanden hat und die SpVgg Kieselstein als deutlicher Rundenschwächster mit zwei klaren Auswärtsniederlagen sogar auf Rang 6 abstürzen; Glückswürfler sind die Steinchen aber immer noch und gehören demzufolge eigentlich auf einen Abstiegsplatz. Titelverteidiger Halifax Heroes ist nun mit zwei Zählern Rückstand und der EW-Tabellenführung schärfster Konkurrent der Eisenbahner; einen Punkt dahinter sehen auch Eiderstedt und Steinbock Schilda noch titelhungrig aus, zumal letztere nochmals auf dem Spielermarkt zugeschlagen haben. Geldsack Ritter der Tafelrunde kauft den besten Feldspieler der Saison weit unter Wert; die zuletzt massiv verstärkten Mangelsdorfer Mannen spielen ihre bisher beste Saisonrunde und scheinen langsam in Fahrt zu kommen. Oberpechmarie Grobitown Rangers fehlen nach 6 Runden bereits mehr als 6 Punkte, dennoch kann das Team wenigstens die Rote Laterne an den FC Hollywood weiterreichen, der sich gerade einen potenziellen 13er-Feldspieler gekauft hat und damit wohl wenigstens im Pokal seinen Titel zu verteidigen versuchen wird. Die Viking Raiders spielen ebenfalls ihre bisher schwächste Runde in dieser Saison, punkten aber trotzdem; Motörhead als EW-Schlusslicht sieht neben dem sportlichen Misserfolg auch noch wirtschaftlich bedenklich aus.

Die Lage - 2. Liga A

Vier Punkte Vorsprung für Tabellenführer Kraichgau Rangers bedeuten volle Fahrt voraus in Richtung Oberhaus, und zum vierten Mal in dieser Saison liefern die Badenser die stärkste Rundenleistung ihrer Liga ab. Sage und schreibe fünf punktgleiche Vereine streiten sich um den anderen Aufstiegsrang, den trotz einer diesmal sperren- und gegnerbedingt schwachen Vorstellung nach wie vor Heart of Scapa Flow am ehesten verdient hätte. Glückswürfler ASCII gehört weiterhin auf den Abstiegsrang, den Pechwürfler Hexenkessel SV dank konstant solider Vorstellungen (nie unter 1.9 EW-Punkten) nun wenigstens verlassen konnte; auch die Lucky Losers machen ihrem Namen derzeit eine eher zweifelhafte Ehre. Schwächstes Team der Runde sind die Reissdorfer Thekentornados, die seit ihrem tollen Saisonstart irgendwie den Faden verloren haben. Schlusslicht Goaldies trumpft mit 4:0 Punkten auf, investiert zudem den letzten Rest an Kohle und macht den Abstiegskampf damit wieder erheblich spannender. Beide von Stan Dard betreuten Vereine liefern diesmal überdurchschnittliche Vorstellungen ab und haben gute Chancen auf den Klassenerhalt.

Die Lage - 2. Liga B

Oberglücksmarie VfL Chaos 2003 hat nun 7 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz und kauft sich jetzt noch einen 12er-Ausputzer dazu! Der erste Aufsteiger dürfte damit feststehen. Platz 2 belegt mit immerhin auch schon 3 Punkten Abstand nach hinten die PS Spielerei. Rundenbester sind derweil die diesmal von Stan Dard betreuten Sesamstraßen Kicker, die mit zwei überzeugenden Siegen und ihrer deutlich besten Saisonleistung den Sprung auf Rang 3 schaffen und trotz prall gefüllter Kasse im Moment sogar das stärkste aller Zweitligateams auf den Platz stellen können. Die Galaktische Raumgilde fällt nach ihrer bisher schwächsten Saisonleistung zurück, und auch Pechwürfler Titanic Players erlebt diesmal neben seinem Spielerkauf auch eine unangenehme Überraschung. Kolere ist zum dritten Mal in dieser Saison schwächstes Team der Runde, hält sich aber unerschütterlich im Mittelfeld der Tabelle; die Kallemänner fallen trotz ihrer bisher besten Saisonleistung ans Ende der Tabelle zurück, weil der FC Lurchschutzgebiet mit 4:0 Punkten sein wahres Können zeigt. Da auch Profexa Vorwärts diesmal seine beste Saisonleistung abliefert, geraten die Heiligen Flußpferde mit ihrer bisher schwächsten Vorstellung plötzlich in erste Abstiegsgefahr.

GM-Angebot

Versteigerung
1)ManagerfehlerA V 9 >12 [1] (2)für1796(1752)anVfL Chaos 2003
2)Uther PendragonV II 8 >12 [0] (2)für2457(2379)anRitter der Tafelrunde
3)ImmelS X 11 >12 [-1]für1356(1237)anGoaldies
4)Joomla!F I 8 >11für1538(1380)anSteinbock Schilda
5)Buster KeatonS IV 11 >13für1380(1152)anFC Hollywood
6)ArchangelF V 9 >12
[0.5] 2*S (1)
für1237(1152)anTitanic Players
7)SchoofF II 11 4*S (2)für1412(1407)anSpVgg Kieselstein
 11176 
Neues Angebot
1)T II 6 [-0.5](NL-Wert:720)
2)S nT 11 (11)(NL-Wert:1100)
3)VMS X 9 >13 [-0.5](NL-Wert:0)
4)F II 11 >12 2*M(NL-Wert:594)
5)F III 10 [0] 3*V(NL-Wert:360)
6)F X 11 >12 [-2](NL-Wert:0)
7)S I 9(NL-Wert:720)

Angesichts der unverhofften WP-Flut für den VfL Chaos 2003, die schon in der vorherigen Runde dringend nach dem Zukauf von weiterem Trainingspotential schrie, gab es nur zwei Optionen: Entweder massiv bremsen - oder voll durchstarten! Der klare Tabellenführer der 2. Liga B kauft sich nun also zu einem Spottpreis auch noch einen 12er-Ausputzer dazu - Oberhaus, wir kommen! Selten war ein Spielername so vieldeutig wie in diesem Fall... den Spieler Nr. 4 hätten die Chaoten übrigens nicht gekriegt.

Die Ritter der Tafelrunde kaufen als ihren neuen Heerführer den einzigen 3000er-Spieler des diesjährigen Angebots ebenfalls weit unter 'face value' und stabilisieren damit auch mittelfristig ihren Erstliga-Aufenthalt.

Die übrigen fünf Heinze hält USW mal wieder für gleich gut, bei einem Wertansatz von 1086-1092 kKj.; die Titanic Players dürften also mit ihrem billig trainierbaren Überstarken, der im Pokal-Viertelfinale bereits spielberechtigt sein wird, noch am besten gefahren sein, während Titelaspirant Steinbock Schilda vor seinem Pokal-Viertelfinale einen beträchtlichen Aufpreis für junges Trainingspotential zu zahlen bereit war. Die Goaldies als Tabellenletzter investieren die letzte Kohle in den rüstigen Opa mit eingebautem WP, um wenigstens in der Rückrunde halbwegs mithalten zu können. Die beiden übrigen 11er-Feldspieler gehen an zwei weitere Pokal-Viertelfinalisten; vor allem Pokalverteidiger FC Hollywood hat mit dem zweiten Spielerkauf in Folge nun wieder ordentlich aufgerüstet und seine Vereinskasse entsprechend geplündert.

Transferliste

Versteigerung

1)LionMS II 9für787anGalaktische Raumgilde
2)WarlockVM III 6für330anFC Lurchschutzgebiet
3)RenatoMS IX 5für67anDie Spekulanten

Neues Angebot

1)Von Steinbock Schilda:Format C:\..AS VI 9>9[0.5]14 DP Einsätze als V:3NL-Wert:0
2)Von Titanic Players:ArchangelA IV 6>9[1.0]4 DP Einsätze als V:2NL-Wert:236

Zwei alte, aber billig trainierbare Ausputzer von zwei Pokal-Viertelfinalisten; immerhin konkurrieren beide in Runde 7 nicht mit dem GM-Angebot. Das sonst übliche reichhaltige Angebot an Alter-II-Feldspielern für die letzte Handelsrunde fiel zu meiner Überraschung diesmal komplett aus.

Sperren 1. Liga:
Agricola Team:Wendepflug (11)
Halifax Heroes:Gekax (2)
Ritter der Tafelrunde:Uther Pendragon (2)
SpVgg Kieselstein:Schoof (2)
Sperren 2. Liga A:
American Soccer Club II:Geteilt (5)
FC Südlich:Held (1)
Goaldies:Dida (3)
Heart of Scapa Flow:Stanley Jordan (1)
Sperren 2. Liga B:
Die heiligen Flußpferde:Cato (2)
Galaktische Raumgilde:Goa'Uld (1)
Titanic Players:Titan (1), Archangel (1)
VfL Chaos 2003:Managerfehler (2)
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Lokomotive Albany 1830 601 221 +13 20:7 18:6 8 4 -104 A.Reschke
2) Halifax Heroes 501 222 +21 37:16 16:8 58 4 371 M.Schlumpberger
3) 3. FC Eiderstedt 511 122 +8 24:16 15:9 38 4.5 2016 M.Ahlemeyer
4) Steinbock Schilda 420 213 +8 21:13 15:9 22 4 -700 J.Haack
5) Agricola Team 330 051 +5 9:4 14:10 12 3 144 M.Kopp
6) SpVgg Kieselstein 401 133 -3 15:18 13:11 8 2.5 -120 P.Drexler
7) Ritter der Tafelrunde 050 313 0 13:13 12:12 40 2.5 536 L.Grossmann
8) Mangelsdorfer Mannen 231 123 -2 7:9 11:13 14 3.5 41 R.Gunst
9) Viking Raiders 221 115 -11 12:23 9:15 4 3 1805 R.Schediwy
10) Grobitown Rangers 222 015 -8 20:28 7:17 42 3 567 D.Kamlah
11) Motörhead 223 014 -12 20:32 7:17 30 2 69 F.Eberl
12) FC Hollywood 222 015 -19 10:29 7:17 32 2.5 -59 T.Gebhard
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Kraichgau Rangers 320 421 +13 28:15 18:6 24 3.5 624 T.Schreckenberger
2) Langenhagen Pigs 331 131 +16 30:14 14:10 24 3.5 3 D.Treytnar
3) Die Spekulanten 330 213 +7 17:10 14:10 54 3 493 T.Lauterbach
4) FC Südlich 302 241 +4 26:22 14:10 38 3.5 1069 S.Bauer
5) Heart of Scapa Flow 141 321 +2 13:11 14:10 54 3 175 V.Bongartz
6) American Soccer Club II 231 231 -8 22:30 14:10 0 3.5 1282 L.Kautzsch
7) Crossroads 411 033 +1 12:11 12:12 0 4 312 (Stan Dard)
8) Reissdorfer Thekentornados 311 124 -5 22:27 11:13 30 3 543 G.Dehmer
9) Managerclub United 303 033 -2 29:31 9:15 22 3 1488 (Stan Dard)
10) Hexenkessel SV 151 023 -6 12:18 9:15 34 3.5 1830 D.Hogetoorn
11) Lucky Losers 232 014 -6 8:14 8:16 42 2.5 716 H.Trautwein
12) Goaldies 213 105 -16 9:25 7:17 90 4 -920 M.Frenzel
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 610 311 +20 31:11 20:4 28 4 -920 C.Neumann
2) PS Spielerei 420 222 +10 26:16 16:8 0 4 2208 T.Edbauer
3) Sesamstraßen Kicker 221 313 +2 16:14 13:11 0 4.5 2202 H.Girke
4) Galaktische Raumgilde 411 123 -4 21:25 13:11 28 2.5 -890 M.Seidel
5) Titanic Players 322 122 +4 22:18 12:12 46 2.5 556 H.Springer
6) Brunswick Lions 222 222 +1 16:15 12:12 36 2 1210 S.Wöllner
7) Blut-Rot Mannheim 311 124 -7 15:22 11:13 34 2.5 2095 M.Hellige
8) Kolere 222 132 -7 9:16 11:13 50 3 -936 T.Bremer
9) Profexa Vorwärts 250 014 -12 16:28 10:14 0 4 1747 B.Lickes
10) Die heiligen Flußpferde 401 016 +1 22:21 9:15 42 2.5 -46 L. Pfeiffer
11) FC Lurchschutzgebiet 114 222 -1 10:11 9:15 52 4.5 -758 S.Kommer
12) Kallemänner 114 213 -7 22:29 8:16 34 3 182 K.-H.Peuckmann
1. Liga
13Arbatax(Halifax Heroes)
7Relax(Halifax Heroes)
6Wilhelm(Grobitown Rangers)
6Cagliarix(Halifax Heroes)
6Ace of Spades(Motörhead)
5Die Bahn Hoert(Lok.Albany 1830)
5Long John(3. FC Eiderstedt)
5Bärli(SpVgg.Kieselstein)
5Eddie Murphy(FC Hollywood)
5Bravo(Grobitown Rangers)
2. Liga A
9Peter Gedöns
aus Bonn
(Reissdorfer TT)
8Lauterbach(Managerclub United)
7Meister(FC Südlich)
7Detlef Fransen(Langenhagen Pigs)
7Petermann(Kraichgau Rangers)
7Ahlemeyer(Managerclub United)
6Ralf Bauer(Langenhagen Pigs)
6Kurt(Kraichgau Rangers)
6Tilde(A S C I I)
6Béla Fleck(Heart of Scapa Flow)
2. Liga B
12Phishing!(VfL Chaos 2003)
10Hammerfest(Profexa Vorwärts)
10Peace Keeper(Galakt. Raumgilde)
8graurosaElephant(Heilige Flußpferde)
7Piquet(PS Spielerei)
6Kalle Loni(Kallemänner)
6Kalla Hari(Kallemänner)
6Ogre(Titanic Players)
5Curt Engelhorn(Blut-Rot Mannheim)
5Immobilienblase(VfL Chaos 2003)