2. Liga B 13.Spieltag

Blut-Rot Mannheim - VfL Chaos 2003 0 : 2
Torschützen:--- *** Immobilienblase (38., 90.)

Die Chaoten setzen ihren Durchmarsch fort! Durch ihre gute Taktik hatten sie doppelt so viel Siegchance wie Mannheim und konnten somit bereits den vierten Auswärtssieg in dieser Saison einfahren. Die Roten dagegen sind von den Aufstiegsrängen nun überraschend weit entfernt und müssen sich womöglich gar nach unten orientieren.

Die heiligen Flußpferde - Kolere 0 : 0

Kolere punktet unerschütterlich weiter. Die Flusspferde waren zwar klar überlegen, doch die Gäste hatten sich an der richtigen Stelle dagegen gestemmt und die Zahl der gegnerischen Torchancen im einstelligen Bereich gehalten.

Brunswick Lions - Profexa Vorwärts 2 : 2
Torschützen:P.Le (40.), K. Ninchen (68.) *** Doping (76.), Knaller (84.)

Beim fröhlichen Wettwürfeln waren die Lions haushoch überlegen, ließen es aber in der letzten Viertelstunde zu locker angehen - und die Römer kamen völlig unverhofft noch zu einem Punktgewinn, der für sie im Abstiegskampf noch viel wert sein kann.

FC Lurchschutzgebiet - Galaktische Raumgilde 3 : 0
Torschützen:Wechselkröte (64.), Gelbbauchunke (83.), Seefrosch (51.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Das mit der Hoffnung auf den zweiten Auswärtssieg der Raumgilde hatte sich schon im Vorfeld der Partie praktisch erledigt, als diese sich auf ein hoffnungsloses Unterfangen einließ. Dass die Gäste zudem ihre Sperre übersehen hatten, führte dann auch noch zum Bruch der 3:1-Regel, sodass die Lurche am Ende zehn Mal so viel Siegchance hatten wie die Außerirdischen.

PS Spielerei - Titanic Players 1 : 1
Torschützen:Kubica (61.) *** Minotaur (7.)

Noch ein unverdienter Auswärtspunkt. Die Autos hatten das Bollwerk der Titanen umkurvt und mehr als 70% Siegchance herausgespielt, versagten aber bei der Verwertung ihrer zahlreichen Torchancen und versäumten es damit, sich von ihren Verfolgern weiter abzusetzen. Der zweite Aufstiegsplatz ist noch keineswegs vergeben.

Sesamstraßen Kicker - Kallemänner 6 : 1
Torschützen:Remmidemmi (23., 82.), Ritardando (66., 83.), Reblaus (15.), Rudo (19.) *** Karlauer (23.)
Gelbe Karten:--- *** Karlmel

Die Kallemänner hatten sich einen ausgesprochen unpassenden Zeitpunkt ausgesucht, um erneut auswärts punkten zu wollen. Die bärenstarke Sesamstraße nutzte die ihr gebotenen zahlreichen Möglichkeiten weidlich aus und fegte den Gegner förmlich aus dem Stadion.