AUFSTIEG / 26. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2010-12-16, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Wir dürfen zwei neue Manager in dieser Partie begrüßen. Damit hat Stan Dard nun keinen Verein mehr unter permanenter Betreuung - recht so!

Geldstrafen gab es in dieser Runde wieder keine, und dies bereits zum fünften Mal in der laufenden Saison; hochgerechnet steuern wir damit auf einen Saison-Gesamtwert zu, der so niedrig seit der Aufstockung des Ligasystems auf 36 Vereine nie wieder erreicht wurde.

Die Lage - 1. Liga

Ganze 6:10 Punkte holen die vier Titelaspiranten in dieser Runde! Halifax Heroes verteidigt mit einem Remis im Spitzenspiel die Tabellenführung vor Lokomotive Albany 1830, der 3.FC Eiderstedt gewinnt mit Glück das Verfolgerduell gegen Steinbock Schilda, das sich mit dem leichtesten Pokal-Los trösten muss; dabei hatte Schilda diesmal sogar den deutlich besten Punkte-Erwartungswert des nun gesprengten Spitzenquartetts erzielt.
Im unteren Tabellendrittel holen die Vereine dagegen reihenweise 4 WP, nur die Viking Raiders bleiben sieglos und fallen auf den letzten Platz zurück, und auch für den klar Rundenschwächsten Motörhead haben die sensationellen 3:1 Auswärtspunkte aus dieser Runde die Lage noch nicht entscheidend verbessert. Pechwürfler Grobitown Rangers schafft trotz eines Fingerfehlers den Sprung auf Rang 10 der Tabelle und liegt nur noch zwei Zähler hinter dem diesmaligen Rundenbesten Rittern der Tafelrunde; dabei müssten inzwischen eigentlich das Agricola Team nach seiner bislang schwächsten Saisonleistung sowie Glückswürfler SpVgg Kieselstein auf Abstiegsrängen stehen, nicht aber der FC Hollywood, der sich in der Neuauflage des letztjährigen Pokal-Halbfinals wieder mit Meister Halifax messen darf.

Die Lage - 2. Liga A

Ohne Betreuuung durch seinen Manager liefert Tabellenführer Kraichgau Rangers seine schwächste Saisonleistung ab - was übrigens immer noch besser war als das Beste, was ASCII oder die Goaldies in dieser Saison bisher zustande gebracht haben. Mit dem Pokal-Halbfinalisten und diesmaligen Rundenbesten Heart of Scapa Flow, der für seine beiden hohen Siege die dritthöchste EW-Punktzahl aller Vereine des Ligasystems in dieser Saison herausgespielt hat, steht nun endlich auch der richtige Verein auf dem zweiten Aufstiegsrang, wenngleich der FC Südlich mit nur zwei Toren Rückstand ebenfalls noch gute Chancen besitzt. Zurückgefallen sind dagegen trotz ihrer klar besten Saisonleistung Die Spekulanten nach ihrer schlimmen Würfelpleite gegen den nun punktgleichen Glückswürfler American Soccer Club II unter Stan Dard, dem der Zufallsgenerator diesmal mit 4:0 Punkten anscheinend ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk überreicht hat.
Im Abstiegskampf schafft die neue Oberpechmarie Hexenkessel SV mit einem hochverdienten Erfolg gegen Schlusslicht Goaldies den Sprung auf Rang 9, während die Reissdorfer Thekentornados nach 11 Gegentreffern in zwei Heimspielen tief in den Abstiegssumpf stürzen. Auch der Rundenschwächste Langenhagen Pigs muss nach seiner am wenigsten überzeugenden Saisonleistung plötzlich noch einmal zittern; den bisher ebenfalls vom Pech verfolgten Lucky Losers wird der Paukenschlag in Reissdorf dagegen neuen Mut geben. Selbst die Goaldies dürfen einen verdienten Heimsieg einfahren, denn die beiden diesmal neu eingestiegenen Manager holen mit ihren Vereinen Managerclub United und Crossroads nur insgesamt 3:5 Punkte - und zwei davon auch noch aus dem direkten Duell gegeneinander.

Die Lage - 2. Liga B

Der Oberglückskeks und Rundenbeste VfL Chaos 2003 hat nach 8 Runden mehr als 7 Glückspunkte erbeutet, darf als einziger Verein seiner Liga nächste Runde 4 WP trainieren und hat nach 13 Siegen aus 16 Spielen satte 11 Zähler Vorsprung auf Rang 3 - da brennt nichts mehr an! Auch der direkte Verfolger PS Spielerei kann die Chaoten daheim im Spitzenspiel nicht stoppen, doch die Verfolger der Autos können die Gunst der Stunde nicht nutzen - am ehesten noch die Brunswick Lions, die nach ihrem Erfolg gegen den diesmaligen Rundenschwächsten Galaktische Raumgilde und dem wertvollen Auswärtspunkt beim neuen Pechwürfler Blut-Rot Mannheim auf Rang 4 der Ligatabelle vorrücken, während die Sesamstraßen Kicker im Verfolgerduell gegen die Titanic Players unterliegen, obwohl letztere ihre bisher schwächste Saisonleistung abliefern.
Alle Vereine in der Abstiegszone haben nun 3.0 WP zum Trainieren, da kann sich also kaum etwas verschoben haben; tatsächlich schafft Profexa Vorwärts aber einen wichtigen Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten Kolere und zieht auch in der Tabelle an diesem vorbei, während die Kallemänner durch ihren frühen Platzverweis im Heimspiel weiter an Boden verloren haben. Der FC Lurchschutzgebiet, nach Runde 5 noch Schlusslicht der Liga, baut seine Serie ungeschlagener Spiele seit dem Ausputzerkauf auf nunmehr 12:2 Punkte aus und hat inzwischen einen relativ sicheren Mittelfeldplatz erreicht.

Allgemeines über das Ligasystem

Die sechs stärksten Teams des Ligasystems nach linearen WP werden durch insgesamt nur drei WP voneinander getrennt (das sind die Teams mit mindestens 120 WP trocken, und alle spielen im Oberhaus). Schwächer als 105 WP ist diesmal kein Verein im Ligasystem; einen echten Klassenunterschied (d. h. 15 WP Differenz zwischen zwei Kontrahenten) gibt es derzeit ohne Zusatz-WP in keiner der drei Ligen.
Die WP-Durchschnitte der einzelnen Ligen sind derzeit 117 (+0) in der 1. Liga, 110 (-2) in der 2. Liga A und 112 (+1) in der 2. Liga B (in Klammern die Abweichung gegenüber den Vorjahreswerten), wobei im Gegensatz zum Vorjahr nun beide 2. Ligen auch nach Handelswert gleichgezogen haben. Das Oberhaus ist nach Handelswert nur noch um einen T II 10 stärker als das Unterhaus (im Vorjahr war es noch ein S nT 9).

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Taco Kraijenbrink, Steffen Reitstetter.

Jörg Müller übernimmt Crossroads, Mathias Bauer übernimmt den Managerclub United; beide haben sofort Züge für ihre jeweiligen Vereine eingereicht.
Damit werden nun wieder alle Vereine des Ligasystems von echten Managern betreut.

American Soccer Club II: NMR-Training auf Geteilt, Plus. Erster NMR in der laufenden Saison.
Kraichgau Rangers: NMR-Training auf Anti-Kohle-Kai, Werner der Weise. Erster NMR in der laufenden Saison.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an ASCII und die Kraichgau Rangers. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. (Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.)