AUFSTIEG / 26. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2010-12-16, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Wir dürfen zwei neue Manager in dieser Partie begrüßen. Damit hat Stan Dard nun keinen Verein mehr unter permanenter Betreuung - recht so!

Geldstrafen gab es in dieser Runde wieder keine, und dies bereits zum fünften Mal in der laufenden Saison; hochgerechnet steuern wir damit auf einen Saison-Gesamtwert zu, der so niedrig seit der Aufstockung des Ligasystems auf 36 Vereine nie wieder erreicht wurde.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an ASCII und die Kraichgau Rangers. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. (Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.)

American Soccer Club II: NMR-Training auf Geteilt, Plus. Erster NMR in der laufenden Saison.
Kraichgau Rangers: NMR-Training auf Anti-Kohle-Kai, Werner der Weise. Erster NMR in der laufenden Saison.

Nichtliga-Verkäufe

(der drei NMRler aus Runde 7, durchgeführt in Phase 2 vor Spielen und Training, um deren Phase 15 aus Runde 7 nachzuholen)

Motörhead:Kai Pirinha (480 kKj), Avantasia (40 kKj), Frendn (288 kKj), Franek (300 kKj)
Goaldies:Titan (316 kKj), Dida (154 kKj), Schuhmacher (172 kKj)
Heart of Scapa Flow:Dave Brubeck (212 kKj)
Sperren 1. Liga:
SpVgg Kieselstein:Flo (1)
Halifax Heroes:Fairfax (1)
Agricola Team:Wendepflug (7)
Sperren 2. Liga A:
American Soccer Club II:Geteilt (1)
Heart of Scapa Flow:Nguyên Lê (1)
Lucky Losers:Hober Mallow (1)
Sperren 2. Liga B:
Blut-Rot Mannheim:Käthe Seitz (1), Hermann Heimerich (9)
Die heiligen Flußpferde:Cato (1)
Brunswick Lions:S.Besteck (1)
Kallemänner:Karlauer (1)

Allgemeines über das Ligasystem

Die sechs stärksten Teams des Ligasystems nach linearen WP werden durch insgesamt nur drei WP voneinander getrennt (das sind die Teams mit mindestens 120 WP trocken, und alle spielen im Oberhaus). Schwächer als 105 WP ist diesmal kein Verein im Ligasystem; einen echten Klassenunterschied (d. h. 15 WP Differenz zwischen zwei Kontrahenten) gibt es derzeit ohne Zusatz-WP in keiner der drei Ligen.
Die WP-Durchschnitte der einzelnen Ligen sind derzeit 117 (+0) in der 1. Liga, 110 (-2) in der 2. Liga A und 112 (+1) in der 2. Liga B (in Klammern die Abweichung gegenüber den Vorjahreswerten), wobei im Gegensatz zum Vorjahr nun beide 2. Ligen auch nach Handelswert gleichgezogen haben. Das Oberhaus ist nach Handelswert nur noch um einen T II 10 stärker als das Unterhaus (im Vorjahr war es noch ein S nT 9).

Die Lage - 1. Liga

Ganze 6:10 Punkte holen die vier Titelaspiranten in dieser Runde! Halifax Heroes verteidigt mit einem Remis im Spitzenspiel die Tabellenführung vor Lokomotive Albany 1830, der 3.FC Eiderstedt gewinnt mit Glück das Verfolgerduell gegen Steinbock Schilda, das sich mit dem leichtesten Pokal-Los trösten muss; dabei hatte Schilda diesmal sogar den deutlich besten Punkte-Erwartungswert des nun gesprengten Spitzenquartetts erzielt.
Im unteren Tabellendrittel holen die Vereine dagegen reihenweise 4 WP, nur die Viking Raiders bleiben sieglos und fallen auf den letzten Platz zurück, und auch für den klar Rundenschwächsten Motörhead haben die sensationellen 3:1 Auswärtspunkte aus dieser Runde die Lage noch nicht entscheidend verbessert. Pechwürfler Grobitown Rangers schafft trotz eines Fingerfehlers den Sprung auf Rang 10 der Tabelle und liegt nur noch zwei Zähler hinter dem diesmaligen Rundenbesten Rittern der Tafelrunde; dabei müssten inzwischen eigentlich das Agricola Team nach seiner bislang schwächsten Saisonleistung sowie Glückswürfler SpVgg Kieselstein auf Abstiegsrängen stehen, nicht aber der FC Hollywood, der sich in der Neuauflage des letztjährigen Pokal-Halbfinals wieder mit Meister Halifax messen darf.

Die Lage - 2. Liga A

Ohne Betreuuung durch seinen Manager liefert Tabellenführer Kraichgau Rangers seine schwächste Saisonleistung ab - was übrigens immer noch besser war als das Beste, was ASCII oder die Goaldies in dieser Saison bisher zustande gebracht haben. Mit dem Pokal-Halbfinalisten und diesmaligen Rundenbesten Heart of Scapa Flow, der für seine beiden hohen Siege die dritthöchste EW-Punktzahl aller Vereine des Ligasystems in dieser Saison herausgespielt hat, steht nun endlich auch der richtige Verein auf dem zweiten Aufstiegsrang, wenngleich der FC Südlich mit nur zwei Toren Rückstand ebenfalls noch gute Chancen besitzt. Zurückgefallen sind dagegen trotz ihrer klar besten Saisonleistung Die Spekulanten nach ihrer schlimmen Würfelpleite gegen den nun punktgleichen Glückswürfler American Soccer Club II unter Stan Dard, dem der Zufallsgenerator diesmal mit 4:0 Punkten anscheinend ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk überreicht hat.
Im Abstiegskampf schafft die neue Oberpechmarie Hexenkessel SV mit einem hochverdienten Erfolg gegen Schlusslicht Goaldies den Sprung auf Rang 9, während die Reissdorfer Thekentornados nach 11 Gegentreffern in zwei Heimspielen tief in den Abstiegssumpf stürzen. Auch der Rundenschwächste Langenhagen Pigs muss nach seiner am wenigsten überzeugenden Saisonleistung plötzlich noch einmal zittern; den bisher ebenfalls vom Pech verfolgten Lucky Losers wird der Paukenschlag in Reissdorf dagegen neuen Mut geben. Selbst die Goaldies dürfen einen verdienten Heimsieg einfahren, denn die beiden diesmal neu eingestiegenen Manager holen mit ihren Vereinen Managerclub United und Crossroads nur insgesamt 3:5 Punkte - und zwei davon auch noch aus dem direkten Duell gegeneinander.

Die Lage - 2. Liga B

Der Oberglückskeks und Rundenbeste VfL Chaos 2003 hat nach 8 Runden mehr als 7 Glückspunkte erbeutet, darf als einziger Verein seiner Liga nächste Runde 4 WP trainieren und hat nach 13 Siegen aus 16 Spielen satte 11 Zähler Vorsprung auf Rang 3 - da brennt nichts mehr an! Auch der direkte Verfolger PS Spielerei kann die Chaoten daheim im Spitzenspiel nicht stoppen, doch die Verfolger der Autos können die Gunst der Stunde nicht nutzen - am ehesten noch die Brunswick Lions, die nach ihrem Erfolg gegen den diesmaligen Rundenschwächsten Galaktische Raumgilde und dem wertvollen Auswärtspunkt beim neuen Pechwürfler Blut-Rot Mannheim auf Rang 4 der Ligatabelle vorrücken, während die Sesamstraßen Kicker im Verfolgerduell gegen die Titanic Players unterliegen, obwohl letztere ihre bisher schwächste Saisonleistung abliefern.
Alle Vereine in der Abstiegszone haben nun 3.0 WP zum Trainieren, da kann sich also kaum etwas verschoben haben; tatsächlich schafft Profexa Vorwärts aber einen wichtigen Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten Kolere und zieht auch in der Tabelle an diesem vorbei, während die Kallemänner durch ihren frühen Platzverweis im Heimspiel weiter an Boden verloren haben. Der FC Lurchschutzgebiet, nach Runde 5 noch Schlusslicht der Liga, baut seine Serie ungeschlagener Spiele seit dem Ausputzerkauf auf nunmehr 12:2 Punkte aus und hat inzwischen einen relativ sicheren Mittelfeldplatz erreicht.

1. Liga 15.Spieltag

Viking Raiders - FC Hollywood 0 : 3
Torschützen:--- *** Adam Sandler (53.), Eddie Murphy (30.), Jeff Bridges (77.)

Diese Begegnung der beiden zuvor punktgleichen Tabellennachbarn war eine klare Angelegenheit: Die Gäste machten wesentlich mehr Druck, als die Wikinger erwartet hatten, und bestachen zudem durch eine ausgezeichnete Quote bei der Verwertung ihrer Torchancen. Doch auch nach dem ersten Auswärtssieg in dieser Saison bleibt Hollywood auf einem Abstiegsplatz.

SpVgg Kieselstein - Motörhead 0 : 0

Die Kieselsteine hatten in jeder der drei Feldreihen eine Torchance - zu einem Sieg reichte es aber nicht. Motörhead hatte gezielt auf dieses Ergebnis gespielt und den dazu erforderlichen Münzwurf gewonnen.

Grobitown Rangers - Lokomotive Albany 1830 4 : 2
Torschützen:Alpha (20., 41.), November (81.), Charlotte (72.) *** K4 (66.)
Elfmetertore:- *** 1

Manager Kamlah machte sich das Leben selbst schwer: 8 Punkte Heimvorteil einzusetzen bewirkte die Streichung je eines Punktes in jeder der drei Feldreihen, und durch die danach gebrochene 3:1-Regel ging ein weiterer WP verloren. Dadurch wäre Albany trotz der unterlegenen Taktik sogar besser gewesen, doch mit entschlossenem Einsatz rissen die Rangers die Begegnung herum und verkrafteten auch den nicht ganz unberechtigten Strafstoß.

Steinbock Schilda - Agricola Team 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Kochstelle

Die Bauern versuchten es mit der Brechstange - doch einem Riesen wie Schilda kann man damit keine Angst machen. So bekamen die Zuschauer insgesamt 30 Chancen mit einem klaren Übergewicht der Gastgeber zu sehen - allein es fehlte das Salz in der Suppe, nämlich die Tore. Deshalb schaffte das Agricola Team letztlich mit viel Glück die sechste Punkteteilung auf des Gegners Platz in dieser Saison.

Mangelsdorfer Mannen - 3. FC Eiderstedt 3 : 1
Torschützen:Nils Landgren (2., 52.), Dimitris Pantelias (11.) *** Belt (17.)

Irgendwann müssen sich die heftigen Investitionen der Mannen ja auch mal bemerkbar machen. Eiderstedt hatte immerhin richtig geraten, war aber dennoch nicht gleichwertig und ließ mindestens einen Gegentreffer zu viel zu.

Ritter der Tafelrunde - Halifax Heroes 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Fairfax, Kruzifax, Seelax

Und auch der letzte Verein aus dem Spitzenquartett gewinnt an diesem Spieltag nicht! Dabei darf Halifax mit diesem Ergebnis hochzufrieden sein, denn die Ritter taten doch tatsächlich genau das, was ihnen Manager Schlumpberger nicht zugetraut hatte, und erwischten den Gegner damit fast perfekt. Doch da die Heroes ebenfalls keinen Treffer zuließen, bauen sie ihre Tabellenführung mit diesem Teilerfolg sogar noch aus.

Auslosung des Pokal-Halbfinales

Im Schlagerspiel treffen die beiden Pokalsieger der letzten drei Saisons aufeinander:

  1. Halifax Heroes - FC Hollywood (1-1)
  2. Heart of Scapa Flow - Steinbock Schilda (2A-1)

Beide Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.

1. Liga 16.Spieltag

Viking Raiders - SpVgg Kieselstein 0 : 1
Torschützen:--- *** Flo (64.)
Rote Karten:--- *** Flo (82.)
Gelbe Karten:--- *** Ratte

Die Wikinger hatten sich nicht entscheiden können - die Kieselsteine schon, und zwar richtig. Der späte Platzverweis des Torschützen Flo machte sich in dieser Begegnung nicht mehr bemerkbar, und die Gäste sind dem Klassenerhalt nun bereits sehr nahe gekommen.

3. FC Eiderstedt - Steinbock Schilda 1 : 0
Torschützen:Brut (80.) *** ---

Ein schwerer Rückschlag für Schilda: Durch die bessere Taktik hatten die Gäste doppelt so viel Siegchance wie Eiderstedt, doch der entscheidende Treffer fiel auf der falschen Seite. Beide blicken jetzt gespannt auf das Schlagerspiel dieses Spieltags in der übernächsten Begegnung.

FC Hollywood - Agricola Team 1 : 1
Torschützen:Orson Welles (37.) *** Holz (44.)
Gelbe Karten:--- *** Gemüse, Tischlerei, Töpferei

Dem Ergebnis kann man so gar nicht ansehen, dass Hollywood beim fröhlichen Wettwürfeln genau doppelt so viele Torchancen hatte wie die Bauern. So kommt der FC nicht weg aus der Abstiegszone. Agricola spielt zum siebten Mal in dieser Saison unentschieden auf des Gegners Platz!

Halifax Heroes - Lokomotive Albany 1830 2 : 2
Torschützen:Fairfax (29., 70.) *** Würzburg (44.), Aschaffenburg (23.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Fairfax *** ---

Das wird die Verfolger freuen: Halifax war zwar durch die zahlreichen Zusatz-WP in Form von Härte und Heimvorteil letztlich doch bei mehr als 50% Siegchance angelangt, doch Albany hielt voll dagegen, machte schon vor der Pause seine zwei Treffer und vermied mit Glück den dritten der Heroes. Ein Gästesieg per Strafstoß wäre des Guten dann aber doch zu viel gewesen.

Mangelsdorfer Mannen - Grobitown Rangers 0 : 2
Torschützen:--- *** Charlotte (36.), November (33.)
Gelbe Karten:--- *** Niklaus

Dieses reichlich absurde Ergebnis bringt neuen Schwung in den Abstiegskampf. Grobitown hatte Mangelsdorfs Möglichkeiten krass unterschätzt und dem Gegner trotz der gewünschen Taktik-Konstellation die dreifache Siegchance überlassen müssen. Doch der frühe Doppelschlag der Gäste brach die Moral der Mannen, die anschließend nichts Zählbares mehr zustande brachten.

Ritter der Tafelrunde - Motörhead 0 : 1
Torschützen:--- *** No Class (74.)

Oh je! Die Serie aus lauter Unentschieden im eigenen Stadion ist zu Ende. Die Ritter hatten die Taktik der Rocker offensichtlich geahnt, sich aber nicht voll darauf verlassen wollen. Mit ihrer kreativen Taktik bekam die Tafelrunde dann 6:1 Torchancen; trotzdem nahm Motörhead zum ersten Mal in dieser Saison auswärts beide Punkte mit! Und schon sind die Abstiegsränge für die Gastgeber nur noch einen Zähler entfernt.

2. Liga A 15.Spieltag

FC Südlich - Managerclub United 2 : 2
Torschützen:Meister (81.), Schäuferla (63.) *** Dard (57.), Eberl (6.)
Gelbe Karten:Picanha *** ---

Neu-Manager Mathias Bauer lag mit seiner Taktik für den Managerclub zwar voll daneben, aber nachdem seine Spieler aus fünf Torchancen immerhin zwei Treffer erzielt hatten, war der ausgesprochen glückliche Auswärtspunkt unter Dach und Fach. Die Südlichter verpassen damit die Gelegenheit, ihre Anwartschaft auf den Aufstieg zu untermauern.

Kraichgau Rangers - Lucky Losers 1 : 0
Torschützen:Großmogul (25.) *** ---
Rote Karten:--- *** Hober Mallow (67.)
Gelbe Karten:--- *** Loser I

Stan Dard musste für den Tabellenführer einspringen und wählte die Kraftprobe als Taktik. Tatsächlich mauerten die Losers viel zu flach, sodass die Rangers auch schon vor dem Platzverweis fast doppelt so viele Torchancen bekamen wie ihre Gäste und damit im eigenen Stadion weiterhin unbesiegt bleiben.

American Soccer Club II - Langenhagen Pigs 2 : 0
Torschützen:Mal (89.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Basti Fantasti, Didier Golambo, Hans-Hubert Bogner, Klaus Hickhack

Auch Manager Kautzsch war diesmal nicht zur Stelle, und Stan Dard murkste mit dem Heimvorteil ziemlich stümperhaft herum. Da die Pigs ihre Härte aber auch nicht effizienter einsetzten, reichte das für die Gastgeber in der Summe zu mehr als 50% Siegchance und einem verdienten Heimsieg.

Goaldies - Crossroads 3 : 1
Torschützen:Seaman (2.), Rost (11.) *** Kaitos (20.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Playboss, Talent 2

Von jenseits des großen Teichs hat Jörg Müller den Weg zu unserer Partie gefunden, doch sein erster Einsatz am Ruder von Crossroads bescherte seiner neuen Truppe eine verdiente Niederlage beim Tabellenschlusslicht. Die Goaldies hatten die bessere Taktik erwischt und ziehen mit ihrem vierten Saisonsieg in der Ligatabelle mit den Lucky Losers gleich.

Die Spekulanten - Hexenkessel SV 6 : 3
Torschützen:Kazaviti (42., 59., 85.), Fenin (63., 81.), Korkmaz (73.) *** Hermione (3., 43.), Sneijder (53.)

Mit diesem aufgrund der Taktikwahl hochverdienten, wenngleich ein bisschen zu hoch ausgefallenen Heimsieg schieben sich die Spekulanten auf den zweiten Aufstiegsrang vor, während die Hexen immer tiefer in den Abstiegsstrudel geraten. Dabei hatte es kurz nach der Pause noch nach einer Sensation ausgesehen, aber im Schlussspurt trafen die Gastgeber praktisch jeden Ball perfekt und schossen den HSV noch kräftig ab.

Reissdorfer Thekentornados - Heart of Scapa Flow 2 : 5
Torschützen:Allestolle Ausderknolle (86.) *** Béla Fleck (4., 23., 88.), Chet Baker (34.), Stanley Jordan (43.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Chet Baker, Nguyên Lê, Stanley Jordan

Wenn die bärenstarken Herzen geahnt hätten, dass alleine ihre Taktikwahl ihnen bereits eine Siegchance von etwa 70% bescheren würde, dann hätten sie womöglich die Finger vom Härteeinsatz gelassen und die Sperre für die nächste Runde vermieden. Aber dass die Tornados sich als derartig laues Lüftchen entpuppen würden, war vorher kaum zu ahnen, und das mit der vorzeitigen Sicherung des Klassenerhaltes für Reissdorf stellte sich als Wunschdenken heraus.

2. Liga A 16.Spieltag

FC Südlich - Kraichgau Rangers 2 : 0
Torschützen:Held (21.), Picanha (74.) *** ---

Und dabei hatte der FC voll ins Leere gemauert, da Stan Dard die Rangers übers Mittelfeld hatte kommen lassen! Doch zwei der sechs Torchancen der Gastgebern gingen rein, während bei Kraichgau überhaupt nichts klappte. Da muss wohl doch der echte Manager her, um den Spielern eine angemessene Pausenansprache zu verpassen. Tabellenführer bleiben die Badenser trotzdem.

Hexenkessel SV - Goaldies 4 : 0
Torschützen:Hermione (26., 68.), Sneijder (6.), Pogrebnyak (78.) *** ---

Klar und deutlich gewinnen die Hexen das Kellerduell gegen die unglücklich eingestellten Goaldies und halten sich damit selbst von den Abstiegsrängen fern. Endlich zeigte der HSV mal wieder eine überzeugende Vorstellung und nutzte seine Torchancen auch entschlossen aus, womit die klare Niederlage aus dem vorherigen Spiel wieder wettgemacht ist.

Managerclub United - Crossroads 1 : 0
Torschützen:Lauterbach (60.) *** ---

Im Duell der beiden Neu-Manager dieser Partie hatten beide versucht, Heimvorteil einzusetzen - und wäre das gegangen, dann hätte Crossroads hier einen Punkt geholt. So aber behielt der Managerclub doch noch drei Torchancen und konnte eine davon zum dennoch etwas glücklichen Heimsieg verwerten, durch den nun beide Vereine mit ausgeglichenem Punktverhältnis im Mittelfeld der Ligatabelle gelandet sind.

Heart of Scapa Flow - Langenhagen Pigs 4 : 1
Torschützen:Stanley Jordan (4., 72., 85.), Stefano Bollani (1.) *** Xaver Holleried (31.)
Gelbe Karten:Bill Evans, Bill Frisell, Paolo Fresu, Stanley Jordan *** ---

Wieder lässt Manager Bongartz sein bereits haushoch überlegenes Team den Gegner durch Härteeinsatz einschüchtern, was seinem zahlenmäßig doch nicht all zu üppigen Kader vier weitere Gelbe Karten beschert. Mit der klaren Niederlage sind die Pigs übrigens noch gut bedient, denn das hier hätte viel schlimmer enden können. Durch ihr aufpoliertes Torverhältnis ziehen die Herzen am FC Südlich vorbei und stehen in diesem Moment auf einem Aufstiegsplatz...

Die Spekulanten - American Soccer Club II 1 : 3
Torschützen:Fenin (61.) *** Gatter (60.), Tilde (63.), Klammer zu (34.)

...und bleiben auch dort, weil der Würfel den geradezu erschreckend deutlich überlegenen Spekulanten zwei volle Punkte klaut! Mehr als fünf Treffer hätten die wie entfesselt aufspielenden Gastgeber hier erzielen müssen, doch sie scheiterten letztlich immer wieder an Pfosten, Latte, der gegnerischen Hintermannschaft oder dem eigenen Unvermögen. Es ist ein Hohn, dass diese beiden Vereine nun in der Ligatabelle sogar punktgleich sind.

Reissdorfer Thekentornados - Lucky Losers 2 : 6
Torschützen:Allestolle Ausderknolle (20., 71.) *** Talent 2 (28., 35., 78.), Talent 1 (68., 85.), Mule (22.)

Rrrrums! Da fallen die Tornados schon wieder auseinander, diesmal sogar gegen den bisher auswärts sieglosen Konkurrenten im Abstiegskampf. Die Losers hatten richtigerweise ihr Heil in der Flucht nach vorne gesucht; die Deckung der Gastgeber stand bei den Treffern ein ums andere Mal Spalier, statt in die Zweikämpfe zu gehen. Und plötzlich findet sich Reissdorf auf einem Abstiegsplatz wieder!

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Taco Kraijenbrink, Steffen Reitstetter.

Jörg Müller übernimmt Crossroads, Mathias Bauer übernimmt den Managerclub United; beide haben sofort Züge für ihre jeweiligen Vereine eingereicht.
Damit werden nun wieder alle Vereine des Ligasystems von echten Managern betreut.

2. Liga B 15.Spieltag

Blut-Rot Mannheim - Brunswick Lions 2 : 2
Torschützen:Maurizio Gaudino (90.) *** Panagia (81.), P.Le (40.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:Käthe Seitz (77.) *** ---
Gelbe Karten:Fritz Cahn-Garnier *** K.Lender, M.Erson, S.Besteck

Hauptdarsteller dieser Begegnung war der Schiedsrichter, der für insgesamt sechs eingesetzte Härtepunkte sechs Karten zeigte und die Gäste durch den Elfmeter zweifellos benachteiligte. Diese hatten trotzdem bis wenige Sekunden vor dem Abpfiff einen glücklichen Auswärtssieg vor Augen, bevor Gaudino den im Schlagabtausch eigentlich überlegenen Roten wenigstens noch einen Punkt sichern konnte.

Die heiligen Flußpferde - Titanic Players 2 : 1
Torschützen:graurosaElephant (35., 59.) *** Griffon (53.)
Rote Karten:Cato (64.) *** ---

Gut gedacht ist oft das Gegenteil von gut gemacht: Vom Ansatz her sah die Taktik der Titanics richtig aus, aber erst durch den Platzverweis gegen Cato schafften die Gäste einen hauchdünne Überlegenheit, die sie aber letztlich doch nicht in etwas Zählbares umsetzen konnten. Mit einer konsequenter durchgezogenen Aufstellung wäre sicherlich mehr drin gewesen.

Kolere - Profexa Vorwärts 0 : 3
Torschützen:--- *** Hammerfest (27., 89.), Knaller (70.)

Ausgerechnet im Abstiegskrimi gegen den punktgleichen Tabellennachbarn ließ Kolere seinen besten Feldspieler auf der Bank versauern! Was ist da los? Die Römer nahmen die Einladung dankend an, rieten taktisch richtig und erzielten letztlich alle 3.1 Erwartungstore, die eigentlich so halbwegs gleichmäßig verteilt hätten fallen müssen.

Kallemänner - Galaktische Raumgilde 1 : 1
Torschützen:Karlmel (88.) *** Dalek (60.)
Rote Karten:Karlauer (21.) *** ---

Manager Seidel behauptete, den Sieg mehr zu brauchen als der Gegner - das wird der Inhaber der Roten Laterne sicherlich anders sehen. Die Kallemänner hatten richtig geraten und waren bis zum Platzverweis auch überlegen; danach übernahmen die Gäste die Kontrolle und ließen erst durch einen Aussetzer in der Schlussphase den Sieg noch aus ihren Händen gleiten. Die Verwertungsquote der zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten war ziemlich erbärmlich.

PS Spielerei - VfL Chaos 2003 1 : 2
Torschützen:HRT F1 (78.) *** Viren (28.), Phishing! (38.)

Tja, inzwischen sind die Chaoten wirklich sehr stark geworden! Da half den im Bargeld versinkenden Autos weder ihre "richtige" Taktik noch die straffrei gebliebene Härte und der Heimvorteil - die Gäste waren im Topspiel der Liga trotzdem ein bisschen besser und nahmen keineswegs unverdient beide Punkte mit nach Hause. Damit dürfte der Kampf um Platz 2 in dieser Liga wieder neu eröffnet sein.

Sesamstraßen Kicker - FC Lurchschutzgebiet 0 : 0

Die Lurche setzen ihren Vormarsch in der Ligatabelle fort. Beim starken Aufstiegskandidaten hielten die Gäste gut dagegen und konnten dank einer erneut überzeugenden Vorstellung ihrer Eintagsfliege einen weiteren Auswärtspunkt erbeuten. Jetzt müssten sie bloß noch ihre negative Heimbilanz auf Vordermann bringen.

2. Liga B 16.Spieltag

Blut-Rot Mannheim - Die heiligen Flußpferde 6 : 2
Torschützen:Curt Engelhorn (1.), Alfred Schön (76.), Anette Langendorf (34.), Maurizio Gaudino (60.), Fritz Cahn-Garnier (72.) *** Hipposamstag (80.), Cato (72.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:Curt Engelhorn *** Regenschirm

Ein Spiel ganz nach dem Geschmack der Zuschauer: Die Gäste wollten mitspielen, und dann kommt eben ein solches, auch in der Höhe keineswegs inflationär ausgefallenes Ergebnis zustande. Auswärts kriegen die Flusspferde einfach keinen Fuß auf die Erde, und ihr bislang so schönes Torverhältnis hat gerade auch eine kleine Delle bekommen.

VfL Chaos 2003 - Kallemänner 5 : 0
Torschützen:Immobilienblase (49., 73.), Phishing! (18., 37.), PKW-Maut (34.) *** ---

Die Kallemänner rieten beim Tabellenführer konsequent - aber voll daneben. Der VfL schwebt dem Rest der Liga auf einer rosaroten Wolke davon, während die Gäste mit dem nunmehr auch noch klar schlechtesten Torverhältnis dem sportlichen Abstieg immer näher rücken. Wie viele neue Vereine werden sich wohl diesmal zum Qualifikationsturnier anmelden, wie viele Relegationsplätze wird es geben?

Brunswick Lions - Galaktische Raumgilde 3 : 2
Torschützen:K. Ninchen (46.), C.Sar (74.), Panagia (49.) *** Dalek (14., 75.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Das Stoßgebet der Gäste zu Fortuna verhallte ungehört: Die in allen Belangen überlegenen Lions siegten trotz des vergebenen Strafstoßes. Vor der Begegnung hatte sich Gäste-Coach Seidel noch gefragt, wo denn K.Ninchen, der neue Star Brunswicks, spielen würde - jetzt weiß er es vermutlich.

FC Lurchschutzgebiet - Profexa Vorwärts 3 : 0
Torschützen:Wechselkröte (33., 74.), Gelbbauchunke (20.) *** ---

Und auch diesen Gegner haben die Gastgeber nun in der Tabelle hinter sich gelassen. Die Gegenwehr der Römer war auch äußerst bescheiden ausgefallen, und die Lurche konnten sich freier entfalten, als den Gästen recht sein konnte.

PS Spielerei - Kolere 0 : 0
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Klub, Kont, Krems

Die Fans der Gäste waren hin- und hergerissen: Zunächst hatten sie ein wütendes Pfeifkonzert gegen den Kolere-Manager gestartet, der erneut seinen besten Feldspieler nicht aufgestellt hatte (aber trotzdem Härte einsetzte!), dann Jubelorgien nach dem gehaltenen Elfmeter und dem gewonnenen Münzwurf um wenigstens einen Auswärtspunkt. Das haben sich die Autos anscheinend einfacher vorgestellt, als es letzlich war.

Sesamstraßen Kicker - Titanic Players 3 : 4
Torschützen:Rigby (55.), Reblaus (71.), Rudo (29.) *** Griffon (17., 24., 82.), Dragon (74.)

Am Tag der offenen Tür bekamen die Zuschauer 7 Treffer aus nur 19 Torchancen zu bestaunen. Eigentlich war die Taktik der Gäste schon wieder misslungen, denn mit einem solchen Mäuerchen hält man den einzigen gleich starken Gegner des Unterhauses in dessen Stadion nicht auf. Superstar Griffon hatte jedoch einen Sahnetag erwischt und kippte diese Begegnung mit seinem Dreierpack. Und die Chaoten brauchen drei Runden vor Saisonende nur noch einen Punkt für den Aufstieg!

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Halifax Heroes 711 232 +25 45:20 22:10 78 3 1987 M.Schlumpberger
2) Lokomotive Albany 1830 611 242 +11 25:14 21:11 8 2.5 960 A.Reschke
3) 3. FC Eiderstedt 711 223 +9 29:20 21:11 38 3.5 2336 M.Ahlemeyer
4) Steinbock Schilda 430 324 +11 26:15 19:13 22 2.5 2011 J.Haack
5) SpVgg Kieselstein 511 234 -2 18:20 18:14 30 4 1964 P.Drexler
6) Agricola Team 340 072 +2 10:8 17:15 28 3.5 640 M.Kopp
7) Mangelsdorfer Mannen 342 124 -3 14:17 14:18 14 3 781 R.Gunst
8) Ritter der Tafelrunde 071 314 -5 13:18 14:18 40 3 1472 L.Grossmann
9) FC Hollywood 342 115 -12 18:30 13:19 32 4 342 T.Gebhard
10) Grobitown Rangers 322 126 -5 26:31 12:20 46 4 553 D.Kamlah
11) Motörhead 224 134 -15 24:39 11:21 30 4 1457 F.Eberl
12) Viking Raiders 224 125 -16 13:29 10:22 24 2.5 2091 R.Schediwy
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Kraichgau Rangers 520 423 +15 34:19 22:10 24 3.5 1464 T.Schreckenberger
2) Heart of Scapa Flow 342 421 +9 26:17 20:12 82 4 747 V.Bongartz
3) FC Südlich 512 251 +7 31:24 20:12 46 3.5 1625 S.Bauer
4) Die Spekulanten 531 214 +8 27:19 18:14 54 3 1845 T.Lauterbach
5) American Soccer Club II 331 333 -10 28:38 18:14 0 4.5 2398 L.Kautzsch
6) Managerclub United 603 043 +2 38:36 16:16 22 3.5 1842 M.Bauer
7) Crossroads 511 135 +1 18:17 16:16 8 2 966 J.Müller
8) Langenhagen Pigs 341 134 +10 33:23 15:17 48 2 323 D.Treytnar
9) Hexenkessel SV 351 025 -5 21:26 13:19 42 3.5 1502 D.Hogetoorn
10) Lucky Losers 332 116 -4 17:21 12:20 76 3.5 996 H.Trautwein
11) Reissdorfer Thekentornados 323 125 -14 28:42 12:20 38 2.5 1259 G.Dehmer
12) Goaldies 313 117 -19 15:34 10:22 90 3.5 -135 M.Frenzel
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 810 511 +29 41:12 28:4 28 4 616 C.Neumann
2) PS Spielerei 441 232 +9 28:19 19:13 0 2.5 3284 T.Edbauer
3) Sesamstraßen Kicker 332 323 +6 27:21 17:15 0 3 701 H.Girke
4) Brunswick Lions 342 232 +2 25:23 17:15 48 3.5 2226 S.Wöllner
5) Titanic Players 332 233 +4 29:25 16:16 50 3 1312 H.Springer
6) Galaktische Raumgilde 511 135 -6 28:34 16:16 28 3 -803 M.Seidel
7) FC Lurchschutzgebiet 324 232 +5 16:11 15:17 52 3.5 678 S.Kommer
8) Blut-Rot Mannheim 422 134 -5 23:28 15:17 52 3.5 50 M.Hellige
9) Profexa Vorwärts 260 125 -12 21:33 14:18 0 3 1864 B.Lickes
10) Kolere 223 153 -12 11:23 13:19 62 3 -281 T.Bremer
11) Die heiligen Flußpferde 511 018 -3 26:29 12:20 60 3 450 L. Pfeiffer
12) Kallemänner 124 225 -17 25:42 10:22 52 3 838 K.-H.Peuckmann
1. Liga
15Arbatax(Halifax Heroes)
9Cagliarix(Halifax Heroes)
7Eddie Murphy(FC Hollywood)
7Relax(Halifax Heroes)
7Ceeses(Steinbock Schilda)
6Long John(3. FC Eiderstedt)
6Bärli(SpVgg.Kieselstein)
6Charlotte(Grobitown Rangers)
6Wilhelm(Grobitown Rangers)
6No Class(Motörhead)
2. Liga A
12Béla Fleck(Heart of Scapa Flow)
11Peter Gedöns
aus Bonn
(Reissdorfer TT)
10Lauterbach(Managerclub United)
9Meister(FC Südlich)
8Detlef Fransen(Langenhagen Pigs)
8Petermann(Kraichgau Rangers)
7Kurt(Kraichgau Rangers)
7Ahlemeyer(Managerclub United)
7Tilde(A S C I I)
7Gatter(A S C I I)
2. Liga B
15Phishing!(VfL Chaos 2003)
12Hammerfest(Profexa Vorwärts)
10graurosaElephant(Heilige Flußpferde)
10Peace Keeper(Galakt. Raumgilde)
9Immobilienblase(VfL Chaos 2003)
7Piquet(PS Spielerei)
7Remmidemmi(Sesamstraßen Kicker)
7Ogre(Titanic Players)
6Curt Engelhorn(Blut-Rot Mannheim)
6C.Sar(Brunswick Lions)