2. Liga B 22.Spieltag

Blut-Rot Mannheim - PS Spielerei 0 : 3
Torschützen:--- *** Nakajima (46.), Piquet (61.), Force India (73.)

Eine peinliche Vorstellung von beiden Seiten: Mannheim vergeigte zwei fast fertige Fremdqualifikationen, die Autos versuchten einen Spieler zwei Mal aufzustellen und wurden durch eine gebrochene 3:1-Regel bestraft. Taktisch hatten die Gastgeber, die "definitiv" nicht stürmten, etwas besser gelegen, doch als sich ihre Überlegenheit bis zur Pause nicht in etwas Zählbarem ausdrückte, wurden die Roten nervös und ließen sich von den Gästen auskontern. Damit kehrt die PS Spielerei zum sage und schreibe sechsten Mal in die 1. Liga zurück, wo sie bisher aber nie länger als zwei Saisons in Folge gespielt hat und nie über Rang 7 hinauskam.

Die heiligen Flußpferde - FC Lurchschutzgebiet 0 : 2
Torschützen:--- *** Blindschleiche (87.), Wechselkröte (53.)

Nach dieser verdienten Heimniederlage stehen die Flusspferde als erster Absteiger fest. Die Lurche hatten ihren Gegner zwar nur teilweise erwischt, aber auswärts anderthalb Mal so viel Siegchance zu erarbeiten wie der Gegner ist eine sehr schöne Leistung, mit welcher sich die Eintagsfliege in die Rente verabschiedet. Die Lurche beenden die Saison damit in der oberen Tabellenhälfte.

Kolere - Sesamstraßen Kicker 0 : 2
Torschützen:--- *** Rovaniemi (34.), Remmidemmi (63.)

Was Stan Dard da aus der Taktik-Mottenkiste gezogen und durch Heimvorteil noch verschlimmbessert hat, weist deutliche Züge einer Gleichverteilung auf. Die Sesamstraße fand es lustig, fuhr einmal heftig drüber und weint dem verpassten Aufstieg keine Träne nach. Die Raumgilde und Profexa sind gerettet, und die Kallemänner dürfen sich eine Heimniederlage mit drei Treffern Differenz erlauben.

Kallemänner - Brunswick Lions 4 : 0
Torschützen:Karlauer (16., 20.), Kalle Loni (51.), Karler Asten (72.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** K. Ninchen, M.Erson, Panagia

Wer hätte gedacht, dass es so einfach sein würde? Mit der richtigen Taktik spielten die Kallemänner die Lions förmlich auseinander und trafen zudem weit über Gebühr. Damit enden beide Vereine in dieser Saison im Mittelfeld der Tabelle.

Galaktische Raumgilde - VfL Chaos 2003 1 : 2
Torschützen:Lion (42.) *** Phishing! (14.), Trojaner (69.)
Gelbe Karten:Lion, Naan *** ---

Gegen einen solchen Ausputzer funktioniert Stein-Schere-Papier nicht mehr. Das "richtige" Raten der Raumgilde bescherte den Gästen trotzdem mehr als 50% Siegchance, und ausgerechnet gegen den Oberglückskeks des Ligasystems auf den Würfel zu hoffen war ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt. Ganze zwei Punkte trennen die Galaktiker am Ende vom Abstieg, während die Chaoten den Rekord an Punkte-Vorsprung für Ligameister genau einstellen.

Titanic Players - Profexa Vorwärts 5 : 2
Torschützen:Archangel (68., 71.), Dragon (89.), Griffon (6.), Cyclops (82.) *** Knaller (17.), Format C:\.. (37.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Doping (47.)
Gelbe Karten:--- *** Sebastian Säuerlich

Zum Abschluss der Saison bekamen die Zuschauer noch einmal ein munteres Wettwürfeln zu sehen, das auch ohne den schwachsinnigen Platzverweis gegen Doping eine ausgesprochen einseitige Angelegenheit gewesen wäre.