1. Liga 1.Spieltag

PS Spielerei - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:Nakajima (65.) *** ---

Im Duell der beiden handelswertbesten Aufsteiger wähnten sich die Rangers irrigerweise im eigenen Stadion - und dort hätten sie in der Tat ziemlich gut ausgesehen. Im Motodrom der Autos hingegen überzeugte die Vorstellung der Gäste dann nicht mehr so recht, und die PS Spielerei durfte die beiden ersten Zähler für den Klassenerhalt einfahren, wie ihr Coach Edbauer in einem Anflug von Defätismus der Presse in die Mikrofone diktierte.

Mangelsdorfer Mannen - Agricola Team 1 : 0
Torschützen:Peter Trunk (65.) *** ---

Noch ein Heimsieg mit dem Minimal-Ergebnis. Die Bauern hielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten dagegen, doch Mangelsdorf hatte satte zwei Drittel Wahrscheinlichkeit für den Erfolg und holte somit verdient beide Punkte.

Lokomotive Albany 1830 - 3. FC Eiderstedt 4 : 1
Torschützen:General Motors (47., 89.), K4 (43.), Huch (9.) *** Acker (28.)
Gelbe Karten:--- *** Graugg, Mauer, Maximal

Der erhöhte Einsatz brachte Eiderstedt zwar eine Verdoppelung seiner danach immer noch klar einstelligen Siegwahrscheinlichkeit, dafür aber auch gleich drei Gelbe Karten ein. Albany dominierte diese einseitige Begegnung nach Belieben und darf auch in dieser Saison höchste Ansprüche anmelden.

American Soccer Club II - FC Hollywood 2 : 1
Torschützen:Minus (24.), Tilde (74.) *** Adam Sandler (89.)
Gelbe Karten:--- *** Hugh Jackman, Orson Welles

Die Amis sind zurück im Oberhaus - und nach dieser Begegnung zu urteilen auch durchaus wettbewerbsfähig. Pokalfinalist Hollywood hatte hier jedenfalls nicht sonderlich viel zu bestellen, und auch der verschärfte Einsatz der Gästespieler brachte diesen gerade mal eine zweistellige Wahrscheinlichkeit auf einen Auswärtssieg ein.

Halifax Heroes - Steinbock Schilda 0 : 0

Noch ein Knaller zum Auftakt - und nachdem Meistercoach Schlumpberger lange genug über die Sperre seines Stars gejammert hatte, waren seine eigentlich klar überlegenen Spieler so sehr verunsichert, dass sie den eigentlich verdienten Heimsieg nicht erzwingen konnten. Schilda, das ebenfalls mit argen Befürchtungen in die neue Saison gegangen war, kann dieser Prestigeerfolg nach dem verpassten Titel nur recht sein.

VfL Chaos 2003 - Ritter der Tafelrunde 3 : 0
Torschützen:PKW-Maut (13., 90.), Erwartungspunkte (80.) *** ---
Rote Karten:Viren (60.) *** ---
Gelbe Karten:Erwartungspunkte, FCB, Heian Shodan, PKW-Maut *** Merlin

Sechs Strafen gegen die Chaoten, die ihren Gästen dermaßen die Rüstung verbeulten, dass der Schiedsrichter massiv durchgreifen musste. Dabei wäre der Aufsteiger auch schon mit fairen Mitteln klar überlegen gewesen. Hat Manager Neumann sein eigenes Team denn so krass unterschätzt?