2. Liga B 2.Spieltag

Galaktische Raumgilde - Grobitown Rangers 2 : 7
Torschützen:Peace Keeper (53.), Replikatoren (10.) *** Lima (36., 68., 87.), Wilhelm (13., 23.), Charlotte (1.), Charlie (32.)

Tja, nicht den Rangers ging es durch diesen taktischen Kunstgriff der Gastgeber an den Kragen, sondern den Galaktikern selbst. Grobitown konnte sein Glück kaum fassen, denn die Raumgilde hatte ihrem Gegner buchstäblich Tür und Tor geöffnet.

Die heiligen Flußpferde - Kallemänner 1 : 3
Torschützen:Edgar (46.) *** Karler Asten (42.), Karlauer (18.)
Elfmetertore:- *** 1

Nach Handelswert müssen beide Teams als Abstiegskandidaten gelten; umso überraschender ist, wie souverän sich die Kallemänner auf des Gegners Platz durchsetzen konnten. Die Flußpferde kamen kaum ins Spiel und boten zudem eine enttäuschende Vorstellung in der Defensive, die jedoch lediglich für die Höhe der Niederlage verantwortlich war.

Atletico Cheb FC - SpVgg Kieselstein 1 : 1
Torschützen:Dimitra (44.) *** Schoof (52.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Hoos (17.)
Gelbe Karten:--- *** Ami

Also der Platzverweis gegen Hoos samt Elfmeter wegen einer einzigen Grätsche des Nachwuchsspielers war schon ein schlechter Witz, die Punkteteilung aber ebenfalls, angesichts der klaren Überlegenheit der Gastgeberinnen. Diese hatten hier im Schonverfahren einen Heimsieg einfahren wollen, und bei normalem Fall der Würfel wäre ihnen das auch gelungen.

Sesamstraßen Kicker - Titanic Players 2 : 2
Torschützen:Reblaus (65.), Rovaniemi (33.) *** Minotaur (73.), Warlock (31.)

Beide Torchancen der Gäste waren drin! So endete diese Begegnung mit einer Punkteteilung, die vermutlich niemand erwartet hatte, denn die Titanics hatten sich nur sehr begrenzt wehren wollen und dürften von diesem Resultat am meisten überrascht sein.

Blut-Rot Mannheim - FC Lurchschutzgebiet 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Blindschleiche, Kaulquappe, Seefrosch

Eigentlich hatten die Lurche aufs falsche Pferd gesetzt, aber beide Teams hatten keinen Tropfen Zielwasser getrunken und versemmelten eine Chance nach der anderen. So blieb der Wunsch der Roten nach wenigstens einem Sieg in der Auftaktrunde unerfüllt, obwohl hier zwei Punkte allemal drin gewesen wären.

Brunswick Lions - Profexa Vorwärts 0 : 0

Mit fast identischem Handelswert bilden diese beiden Vereine das Mittelfeld ihrer stark polarisierten Liga. Davon war in dieser Begegnung allerdings über weite Strecken nichts zu sehen, denn bei 10:1 Torchancen für die Lions sah alles nach einem klaren Heimsieg aus. Doch die Gäste hielten ihren Kasten mit viel Glück sauber und kamen unverhofft zu einem Auswärtspunkt.