AUFSTIEG / 27. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 2 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2011-06-30, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Für den nächsten Zugabgabetermin hat der Herausgeber diesmal gleich vorher einen 5-Wochen-Rhythmus vorgegeben. Noch ein paar Runden in diesem Rhythmus würden unsere Partie jahreszeitlich wieder dem realen Fußball annähern, der seine Saisonpause noch vor sich hat.

Presse

Frankfurter Neue Presse: Flashnews, Managerclub:

Der Clubleitung ist es gelungen, den bekannten Starmanager Walk nach einer angeblich weltraumbedingten Auszeit (wir berichteten, O-Ton Walk damals: "Leute, lest in meinen Augen, ich würde nie Online-Spiele zocken, oder? Ihr könnt mir mein Haar abnehmen und werdet sehen, keinerlei extraterrestrische Spuren!!!") für den Rest der 27. Saison anzuheuern.

Wie gewöhnlich gut unterrichtete Kreise verlautbaren, hat Manager Walk nur einen Vertrag bei Klassenerhalt, der sich dann automatisch um 2 Saisons verlängert. Dies gilt angeblich auch für die meisten Spieler. Tausende Fans feierten Walk, unter dem der Verein seine größten Erfolge erzielen konnte.

Walk: "Ich bin kein Feuerwehrmann, ich bin ein Konzept-Trainer mit Top-Erwartungen. Natürlich bin ich nicht hier, um den Managerclub ins Mittelmaß zu führen. Den mir zeitgleich vorliegenden Vertrag mit Moskau habe ich zugunsten der besseren Tradition beim Managerclub abgelehnt. Abstieg ist für mich überhaupt kein Thema. Natürlich müssen wir die internationale Spielebene im Blick haben..."

Was dürfen wir erwarten? Wilde Blicke? Topmodische Haartracht? Spieler, die über Scherben gehen müssen? Beschimpfungen von Gegner und Presse? Rekordstrafen des GM? Die ganze Wahrheit zwischen Darmstadt, Köln und Leverkusen lesen Sie an dieser Stelle auch in den folgenden Ausgaben.

Auslosung zur zweiten Pokal-Hauptrunde:

  1. FC Hollywood - VfL Chaos 2003 (1-1)
  2. FC Südlich - American Soccer Club II (2A-1)
  3. FC Lurchschutzgebiet - Lokomotive Albany 1830 (2B-1)
  4. Atletico Cheb FC - Halifax Heroes (2B-1)
  5. Galaktische Raumgilde - Kraichgau Rangers (2B-1)
  6. Viking Raiders - Goaldies (2A-2A)
  7. Die Spekulanten - Hexenkessel SV (2A-2A)
  8. 2. FC Hillig Lunn II - 3. FC Eiderstedt (Am-1)
  9. Die Merkatoren I - PS Spielerei (Am-1)
  10. FC Nördlich I - Agricola Team (Am-1)
  11. Playground I - Langenhagen Pigs (Am-2A)
  12. The Toors II - Sesamstraßen Kicker (Am-2B)
  13. TSV Aufderhöhe I - Brunswick Lions (Am-2B)
  14. American National Soccer Institute II - Grobitown Rangers (Am-2B)
  15. Frühling! Frühling! II - Badische Erzrivalen II (Am-Am)
  16. American National Soccer Institute I - ASK Drückeberg II (Am-Am)

Amateur-Teams haben 80 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

Die Lage

1. Liga: Oberglückskeks PS Spielerei bleibt weiterhin ohne Gegentor und übernimmt die Tabellenführung, obwohl das Team eigentlich in die untere Tabellenhälfte gehören würde. Der VfL Chaos 2003 auf Rang 2 steht zu Recht so weit vorne, aber am überzeugendsten hat bisher der diesmalige Rundenbeste und Titelverteidiger Halifax Heroes ausgesehen, wozu der Erwerb von reichlich blutjungem Trainingspotential ausgezeichnet passt. Pechwürfler 3. FC Eiderstedt hat noch keinen Punkt geholt, aber als diesmal klarer Rundenschwächster auch nicht arg viel mehr verdient; noch schwächer waren bisher nur die Ritter der Tafelrunde. Der ganze Rest des Feldes liegt in beiden Tabellen dicht zusammen.

2. Liga A: Die Reissdorfer Thekentornados übernehmen als neuer Glückswürfler die Tabellenführung, waren aber immerhin auch klar das beste Team dieser Runde in ihrer Liga. Heart of Scapa Flow verteidigt knapp seine Führung nach Erwartungswert und belegt in der realen Tabelle den zweiten Aufstiegsrang, völlig zu Recht gefolgt vom FC Südlich und den Viking Raiders; jeder dieser drei Vereine hat in dieser Runde einen Alter-II-Spieler kauft. Am Tabellenende hat immerhin kein Verein weniger als 2 Punkte, wobei die Langenhagen Pigs als klarer Rundenschwächster ebenso zu Recht auf einem Abstiegsrang stehen wie Die Spekulanten; Pechwürfler Kogge Hansa hält sich derweil im Mittelfeld auf.

2. Liga B: Durch einen spektakulären Auswärtssieg bei den Grobitown Rangers schaffen die Kallemänner den Sprung auf Rang 1 der Tabelle, auch hier gleichermaßen als Glückswürfler und Rundenbester, und kaufen sich auch noch einen langfristig pflegeleichten Ergänzungsspieler. Erster Verfolger ist der EW-Beste Sesamstraßen Kicker mit einem Punkt Rückstand; Handelswertriese Blut-Rot Mannheim kommt langsam in Schwung und liegt würfelbereinigt schon auf Platz 2. Die Grobitown Rangers fallen ins Mittelfeld zurück, kaufen aber immerhin starkes junges Trainingspotential ein. Punktlos am Tabellenende trotten die Heiligen Flußpferde als Oberpechmarie dem Feld hinterher, aber auch nach Erwartungswert stünden sie auf einem Abstiegsplatz, wenngleich vor der Galaktischen Raumgilde, die allerdings diesmal das Derby gegen den Rundenschwächsten und Mit-Briefspieler Atletico Cheb gewann. Generell hat diese Liga die geringste Streuung mit nur 3 Erwartungspunkten Differenz zwischen Rang 2 und 12.

11 Vereine (nach 10, 12, 11 bzw. 10 in den Vorjahren) besitzen noch mindestens ein uneingespieltes Talent (weit über die Hälfte davon spielen in der 2. Liga B), 8 Vereine (nach 8, 6, 5 bzw. 7 in den Vorjahren) haben derzeit weniger als 6 WP an Talenten in ihrem Kader.
Nach Runde 2 sind mal wieder 100 WP die Benchmark: Fast alle Erstligisten können vor dem nächsten Training schon diese 100 WP trocken auf den Platz stellen, während das diesmal nur 4 Zweitligisten schaffen (nach 7, 6, 9 bzw. 9 in den Vorjahren), die dann aber auch alle bereits mindestens 105 WP in den besten 11 Spielern haben. Das Ligagefälle zwischen Ober- und Unterhaus beträgt diesmal 8 WP auf dem Platz (nach 9, 12, 9 bzw. 7 in den Vorjahren) und 2300 Kujambel Handelswert (nach 2200, 2700, 2500 und 1700 in den Vorjahren).

Zu den zwölf nach UNITED/XY wertvollsten Vereinen zählen derzeit immerhin vier Zweitligisten, am stärksten darunter Blut-Rot Mannheim, Sesamstraßen Kicker sowie die Grobitown Rangers auf den Rängen 4, 7 und 8. Ein Erstligist gehört zu den unteren 12 Rängen des Ligasystems, zwei weitere haben knapp weniger Handelswert als der Durchschnitt aller 36 Vereine. Alles, was wirtschaftlich weniger als 16 MKj. besitzt, sollte sich vorsorglich in Richtung Existenzkampf orientieren, wobei 4 Vereine der 2. Liga A und 5 Vereine der 2. Liga B betroffen sind, letztere zudem geballt auf Rang 32-36 des Ligasystems.

Ein interessanter Kontrollblick auf die Programmdaten ist die Liste der Vereine, bei denen die WP-Summe in Alter-I-Spielern jetzt nicht ohne Rest durch 10 teilbar ist - bei all diesen Vereinen scheint ja irgendwas mit dem Trainingsplan nicht funktioniert zu haben (falls sich nicht gerade ein Sonderspieler dieses Alters im Kader befindet). Im gesamten Ligasystem haben diesmal fünf Vereine exakt 40 WP Alter I (im Vorjahr waren es nur zwei!). Diesmal gibt es drei Teams im Ligasystem mit weniger als 30 WP in Alter-I-Spielern (nach zwei im Vorjahr), aber immerhin vier Vereine mit mehr als 50 WP in Alter I (im Vorjahr war es nur ein einziger).

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Agricola Team, Heart of Scapa Flow, Hexenkessel SV, Langenhagen Pigs und VfL Chaos 2003. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga 3.Spieltag

PS Spielerei - Agricola Team 1 : 0
Torschützen:Piquet (35.) *** ---

Vor dem Spiel hatte ich gedacht, der Optimismus von Manager Edbauer basiere auf dem Versuch, den gesperrten Leistungsträger Buemi auf den Platz mogeln zu wollen, denn ohne diesen fiel die Taktik der Autos ziemlich auseinander und die Bauern sahen stark aus. Man musste schon genau hinsehen, um zu erkennen, dass die PS Spielerei immer noch das bessere Team war und diesen Heimsieg keineswegs geschenkt bekam.

Mangelsdorfer Mannen - 3. FC Eiderstedt 5 : 0
Torschützen:David Friedmann (25., 40.), Nils Landgren (36., 59.), Dimitris Pantelias (2.) *** ---

Die Gäste wirkten völlig wehrlos. Mangelsdorf traf allerdings auch, wie man wollte, was angesichts von fast 90% Siegchance für die Gastgeber aber kaum einen Unterschied machte.

Kraichgau Rangers - Ritter der Tafelrunde 2 : 1
Torschützen:Der Wirt (5.), Petermann (29.) *** Mordred (43.)

Ein Klassenunterschied zwischen beiden Teams bescherte den Rangers den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel der Saison und den Rittern immerhin das erste Tor in dieser Spielzeit. Die andere Torchance der Gäste auch noch zu verwandeln wäre zu viel des Guten gewesen.

Steinbock Schilda - FC Hollywood 1 : 1
Torschützen:Pehape (20.) *** Adam Sandler (7.)
Rote Karten:--- *** Tom Cruise (32.)
Gelbe Karten:--- *** Adam Sandler, Hugh Jackman

In einer spannenden Begegnung erkämpfen sich die Gäste einen nicht ganz verdienten Auswärtspunkt. Schilda hatte etwas mehr Masse, aber angesichts starker Leistungen beider Hintermannschaften blieb es bei jeweils nur einem Tor auf beiden Seiten.

Halifax Heroes - American Soccer Club II 1 : 1
Torschützen:Seelax (18.) *** Mal (88.)

Ein Spiel dauert 90 Minuten - und nicht 87. Das musste der amtierende Meister hier als schmerzliche Erfahrung verbuchen. ASCIIs Taktik hatte nur knapp daneben gelegen, was Halifax allerdings 60% Siegchance beschert hatte. Angesichts der Sperre gegen Apostroph dürfen die Amis mit diesem Ergebnis ausgesprochen zufrieden sein.

VfL Chaos 2003 - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** Huch (8.)

Wer keine Tore schießt, kann kein Spiel gewinnen. Dabei hätten die im letzten Moment im Stadion eingetroffenen Chaoten durchaus genug Chancen dafür gehabt, doch Albany machte sein Erwartungstor und hielt wundersamerweise den eigenen Kasten irgendwie sauber.

Nichtliga-Verkäufe

Galaktische Raumgilde:Ost-Allianz (160 kKj)
Heart of Scapa Flow:Nguyên Lê (320 kKj), Paolo Fresu (192 kKj)
Kallemänner:Kalle Fornien (20 kKj)
Kraichgau Rangers:Letzter Held (120 kKj)
Profexa Vorwärts:Doping (160 kKj)

1. Liga 4.Spieltag

Agricola Team - Kraichgau Rangers 3 : 0
Torschützen:Korbflechterei (60., 83.), Tischlerei (85.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Benz, Daimler, Petermann

Tja, ist das Agricola Team nun fertig mit dem Einspielen seiner Talente? Wenn man sich die souveräne Vorstellung in dieser Begegnung betrachtet, dann könnte man durchaus einen entsprechenden Eindruck gewinnen; ob sich dieser in der nächsten Trainings-Sitzung der Bauern bestätigen wird, das steht auf einem anderen Blatt. Kraichgau holt bisher nur im eigenen Stadion Punkte.

3. FC Eiderstedt - Halifax Heroes 0 : 3
Torschützen:--- *** Relax (1., 32.), Arbatax (50.)

Halifax ist schon wieder dreistellig auf dem Platz, Eiderstedt sieht immer noch aus wie ein Amateur. Nach dieser desaströsen Einspielphase dürften die Saisonziele beim Tabellenschlusslicht nicht mehr allzu hoch gesteckt werden.

Lokomotive Albany 1830 - PS Spielerei 0 : 0

Die PS Spielerei bleibt in dieser Saison ohne Gegentor, und nachdem Manager Edbauer auf genau dieses Ergebnis gehofft hatte, scheint seine Taktik voll aufgegangen zu sein. Die Begegnung war auch überraschend ausgeglichen, die Autos konnten hier durchaus mithalten.

American Soccer Club II - VfL Chaos 2003 1 : 3
Torschützen:--- *** Erwartungspunkte (7., 76.), PKW-Maut (14.)
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Vulkanasche (72.)
Gelbe Karten:--- *** PKW-Maut, Phishing!

Trotz des Platzverweises (der völlig in Ordnung ging) prügelten sich die Chaoten von 0% auf 53% Siegchance hoch (wobei der GM nach dem von Stan Dard abgewickelten Training des Vereins die Verteilung der Härtepunkte in der erst danach eingetroffenen Aufstellung so anpasste, dass die 3:1-Regel nicht brach). 76 DP nach fünf Saisonspielen sind allerhand, aber der VfL will den Klassenerhalt offenbar jetzt sichern und nicht erst am Saisonende.

Ritter der Tafelrunde - Steinbock Schilda 2 : 4
Torschützen:Gareth (49.), Lanzelot (66.) *** Typ O'Dry (32., 39.), Ceeses (74.), Wonder (62.)

Auch für Schilda hat der Abstiegskampf längst begonnen, und wenn die Gelegenheit günstig ist, dann schießt man mal eben einen potenziellen Konkurrenten aus dessen Stadion. Die Ritter als Handelswertzwerg ihrer Liga boten sich als Opfer an, und das ließ Manager Haack sich nicht zwei Mal sagen.

FC Hollywood - Mangelsdorfer Mannen 2 : 1
Torschützen:Buster Keaton (74.), Rutger Hauer (42.) *** Peter Trunk (60.)

Zweifellos will Hollywood das Feld in dieser Saison nicht schon wieder vor sich her treiben, und mit dem ersten Saisonsieg hat der Verein zumindest die Talenteinspielphase auf einem Nichtabstiegsplatz überstanden - punktgleich mit seinem heutigen Gegner, der auf neutralem Platz zweifellos hätte mithalten können.

Dies & Das - 1. Liga

Agricola Team: Wolltest Du Deine Talente wirklich exakt so einsetzen?
VfL Chaos 2003: NMR-Training auf Finanzkrise, Managerfehler, Stolpersteine und Vulkanasche. Alle übrigen Phasen des drei Tage nach ZAT bei mir eingetroffenen Zuges konnten noch berücksichtigt werden.

2. Liga A 3.Spieltag

Kogge Hansa - Langenhagen Pigs 3 : 1
Torschützen:Hill (7.), Hinze (48.), Hoffmann (83.) *** Didier Golambo (81.)

Langenhagen ließ unnötigerweise 3 WP auf der Bank sitzen und versuchte dann, dies durch den Einsatz von zwei Härtepunkten zu kompensieren. Mit dieser Taktik war jedoch kein Blumentopf zu gewinnen; die Kogge segelte elegant um die Pigs herum und deckten deren Kasten mit Salven von Torschüssen ein.

Viking Raiders - Lucky Losers 2 : 0
Torschützen:Lokj (78.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -

Manager Trautwein schenkte dem Gegner in einer eigentlich ausgeglichenen Begegnung 7% Siegchance durch seinen eigenen Härteeinsatz, und am Ende standen die Losers mit leeren Händen da. So kann's gehen.

Reissdorfer Thekentornados - Goaldies 1 : 0
Torschützen:Peter Gedöns aus Bonn (39.) *** ---

Die Goaldies warten weiter auf ihr erstes Saisontor. Ohne eigene Torchance war hier auch buchstäblich nichts zu machen, und nachdem die Tornados den ihnen im Schnitt zustehenden Treffer erzielt hatten, war die Partie auch schon entschieden.

Hexenkessel SV - Heart of Scapa Flow 1 : 1
Torschützen:--- *** Bill Frisell (80.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Marc Johnson

Tja, das war's nicht. Scapa Flow ließ dem Gastgeber keine Torchance und kassiert dann den Gegentreffer durch einen Strafstoß, der aus Härtepunkten resultierte, die keinerlei positive Wirkung haben konnten. Stan Dard, der die Hexen hier aufgestellt hatte, konnte das nur recht sein.

Die Spekulanten - Managerclub United 3 : 1
Torschützen:Kazaviti (62.), Ochs (53.), Amanatidis (58.) *** Talent 2 (47.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Bischoff (2.), Talent 3 (23.)
Gelbe Karten:--- *** Ahlemeyer, Gunst

Manager Walk ist zurück auf der Bank des Managerclubs! Und sofort ändert sich die Spielweise der Gäste, die versuchten, im Frankfurter Lokalderby ihrem Gegner von Beginn an den Schneid abzukaufen. Der Schiedsrichter erstickte diesen Versuch aber nachhaltig und erlaubte den Spekulanten, sich spielerisch zu entfalten, was diese dazu nutzten, kurz nach der Pause drei Torchancen in Folge zu verwandeln.

FC Südlich - Crossroads 4 : 1
Torschützen:Held (76.), Morcilla (72.), Zirndorfer (11.), Lump (26.) *** Talent 1 (81.)

Crossroads wollte unbedingt nur mit einem Stürmer und mit 10 Spielern antreten, was der Schiedsrichter nicht zuließ. Mit 11 Spielern waren die Gäste dann 3 WP schwächer als vom Manager mit 10 Spielern vermutet, und das halbe Prozent an Siegchance, das Crossroads auf diese Weise herausgespielt hatte, war kaum der Rede wert. Der FC Südlich erreicht derweil als erster Verein seiner Liga eine zweistellige Anzahl an selbst erzielten Toren.

Dies & Das - 2. Liga A

Hexenkessel SV: NMR-Training auf Alaba, Giant, Muller und Potion.

2. Liga A 4.Spieltag

Langenhagen Pigs - Reissdorfer Thekentornados 1 : 4
Torschützen:Volker Rosenhagen (20.) *** Hektor Pascal (26., 33., 72.), Peter Gedöns aus Bonn (56.)

Eine schmerzhafte Widerlegung der Taktik der Gastgeber: Reissdorf traf exakt das Erwartungsergebnis, und das bei gleich vielen WP beider Teams auf dem Platz! Neu-Manager Reitstetter wird wohl noch mal zurück an die Taktiktafel müssen, während sein Gegenüber Dehmer sich wohl auch zur eigenen Überraschung an der Tabellenspitze wiederfindet.

Lucky Losers - Die Spekulanten 3 : 1
Torschützen:Talent 1 (52., 71.), Talent 3 (22.) *** Ochs (3.)

Die Spekulanten ergaben sich in ihr Schicksal, was den Losers einen leichten Heimsieg und einen Platz im Mittelfeld der Tabelle bescherte. Arg toll sah das allerdings von beiden Teams noch nicht aus, was sie hier veranstalteten.

Crossroads - Kogge Hansa 3 : 0
Torschützen:Talent 1 (58.), Playboss (69.), Talent 2 (47.) *** ---

Satte 6 WP liegen die Musiker auf der Bank vergammeln - und schafften trotzdem mehr als 90% Siegchance gegen hier völlig überforderte Hanseaten, die froh waren, als die 90 Minuten vorbei waren. Demnächst gibt es dann wohl Waffengleichheit zwischen allen Vereinen, da wird man sehen, was die Kogge tatsächlich so drauf hat.

Managerclub United - FC Südlich 4 : 1
Torschützen:Kautzsch (4.), Dard (68.), Talent 2 (25.), Eberl (85.) *** Held (26.)

Im eigenen Stadion befleißigte sich der Managerclub erheblich zivilisierterer Umgangsformen, und gegen die eigentlich recht schnittigen Gäste aus dem Süden waren Tretereien auch gar nicht erforderlich, um einen souveränen Heimsieg einzufahren. Erst mal weg vom Tabellenende und dann mal schaun, was so geht.

Goaldies - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Kleff (33.) *** ---

Als letzter Verein des Ligasystems dürfen nun auch die Goaldies ihren ersten Torerfolg in einem Ligaspiel dieser Saison feiern - und einen verdienten Heimsieg gegen die von Stan Dard konservativ aufgestellten Hexen gleich mit. Das Ergebnis traf den Erwartungswert fast genau.

Heart of Scapa Flow - Viking Raiders 3 : 3
Torschützen:Chet Baker (1.), Stefano Bollani (84.), McCoy Tyner (77.) *** Yggdrasil (25., 40.), Lokj (65.)

Ob Manager Rol sich das wirklich so vorgestellt hatte? Seine Wikinger sahen hier jedenfalls recht überzeugend aus, was man angesichts seiner Taktik auf den ersten Blick kaum erwarten konnte. Nach einem munteren Hin und Her mit je einem Treffer zu viel auf beiden Seiten blieb es am Ende bei einer gerechten Punkteteilung in einer fast ausgeglichenen Begegnung. Irgendwann werden die Raiders ihre viele Kohle aber trotzdem investieren müssen.

Warteliste

Mathias Hadalin, der sich zunächst mit Feuereifer in die Betreuung des Managerclub United gestürzt hatte, sieht den daraus resultierenden Zeitaufwand über seinen Kopf wachsen und gibt deshalb seinen Managerposten wieder auf.

Neuer Manager des Managerclub United ist ein alter Bekannter, nämlich Tilman Walk, der diesen und andere Vereine bereits in der Vergangenheit zeitweise betreut hatte und bereits in dieser Runde Züge für seinen Verein abgegeben hat.

Die Warteliste ist nun leer.

2. Liga B 3.Spieltag

Kallemänner - Galaktische Raumgilde 1 : 0
Torschützen:Karlfaktor (35.) *** ---

Die Raumgilde wartet weiter auf ihren ersten Punktgewinn in dieser Saison. Die Kallemänner waren im eigenen Stadion deutlich stärker und nutzten eine ihrer zahlreichen Torchancen zum danach ungefährdeten Heimsieg.

SpVgg Kieselstein - Die heiligen Flußpferde 3 : 1
Torschützen:Ringo (1.), Bärli (83.), Paul (6.) *** Talent 2 (81.)
Gelbe Karten:Schoof *** ---

Nach dem frühen Doppelschlag war die Begegnung bereits entschieden, und es nützte den Flusspferden nichts mehr, kurz vor Schluss ihre einzige Torchance verwandeln zu können.

Atletico Cheb FC - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Torschützen:--- *** Hermann Heimerich (34.)

Mit einer überzeugenden Vorstellung fahren die Roten ihren ersten Saisonsieg ein: 75% Siegwahrscheinlichkeit auf des Gegners Platz ist allerhand. Die Böhmen hatten nur eine einzige Torchance herausspielen können.

Sesamstraßen Kicker - Brunswick Lions 4 : 3
Torschützen:Rabbit (41., 79.), Reblaus (84.), Robinson (9.) *** Z.Ment (31., 65., 76.)

Nach diesem Spiel musste Manager Girke erst mal sein durchgeschwitztes Hemd wechseln. Vier Mal war Brunswick im Strafraum der Gastgeber aufgetaucht, und drei Mal klingelte es dabei im Kasten der Sesamstraße. Wie gut, dass die klar feldüberlegenen Kicker wenigstens bei der Verwertung ihrer eigenen Torchancen zu ihrer Normalform gefunden hatten.

Profexa Vorwärts - FC Lurchschutzgebiet 1 : 0
Torschützen:Ed O'Neill (75.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Blindschleiche, Gelbbauchunke, Krötenzaun, Rotbauchunke

Profexa hatte sich mächtig ins Zeug gelegt, um den ersten Saisonsieg einzufahren, doch die Lurche hatten an der richtigen Stelle dagegen gehalten und durch den gut dosierten Körpereinsatz die Begegnung fast ausgeglichen gestaltet. Die Offensive der Gäste brachte allerdings nichts Zählbares zustande.

Titanic Players - Grobitown Rangers 2 : 0
Torschützen:Warbear (78.), Griffon (84.) *** ---

Die Titanics nahmen dieses Spitzenspiel ausgesprochen ernst und gewannen exakt mit dem gerundeten Erwartungsergebnis. Die Beurteilung der Siegchancen durch den Gästecoach war ausnahmsweise mal deutlich zu optimistisch ausgefallen.

Dies & Das - 2. Liga B

Die heiligen Flußpferde: (-10 kKj) Phasen waren nicht chronologisch sortiert.
Galaktische Raumgilde: (-10 kKj) Nichtligaverkauf von der nicht existierenden Phase 10 nach Phase 12 verschoben.

Neu entdeckte Talente

Grobitown Rangers:Oscar
Brunswick Lions:K. Raftmeier

Damit sind alle Talente in der laufenden Saison entdeckt.

2. Liga B 4.Spieltag

Galaktische Raumgilde - Atletico Cheb FC 2 : 0
Torschützen:Replikatoren (68.), Zentaurie (40.) *** ---

Beide Manager rechneten in diesem Betriebs-Derby zwar munter um ihre tatsächliche WP-Zahl herum, aber letztlich war bei ähnlichen Taktiken der Heimvorteil ausschlaggebend für eine ausreichende Überlegenheit der Gilde, die dann zwei ihrer drei Torchancen verwerten konnte.

Die heiligen Flußpferde - Profexa Vorwärts 0 : 2
Torschützen:--- *** Hammerfest (3.)
Elfmetertore:- *** 1

So kommen die Flußpferde nicht weg vom Tabellenende. Profexa war auf des Gegners Platz stärker und machte in einer Begegnung mit eigentlich enorm hoher Remisbreite aus zwei Torchancen zwei Treffer.

Grobitown Rangers - Kallemänner 2 : 4
Torschützen:Delta (69.), Bravo (86.) *** Karler Asten (10., 20., 88.), Karl Bul (63.)

Hoppla! Und die eigentliche Überraschung ist, dass die Kallemänner dem Erstliga-Absteiger tatsächlich klar überlegen waren, und dies nicht mal in Bestbesetzung. Ohne den sehr effizienten Härteeinsatz der Gäste wäre es allerdings knapper geworden.

FC Lurchschutzgebiet - Titanic Players 2 : 0
Torschützen:Wechselkröte (6., 89.) *** ---
Gelbe Karten:Kaulquappe, Seefrosch *** ---

Nirgendwo in der Regel steht, dass Talente fünf Einsätze für das Einspielen bräuchten. Die Lurche waren somit deutlicher überlegen, als ihr Manager dies wohl zu hoffen gewagt hätte, und die beiden Gelben Karten wären vermutlich gar nicht nötig gewesen.

Blut-Rot Mannheim - Sesamstraßen Kicker 1 : 1
Torschützen:Alfred Schön (6.) *** Robinson (44.)

Gerechter geht es nicht: 33% - 33% - 33%! Mannheim hatte geahnt, dass dieser Gegner in der Talenteinspielphase kein Zuckerschlecken sein würde, aber für das Durcheinander in seiner eigenen Buchführung ist Manager Hellige ganz allein verantwortlich.

Brunswick Lions - SpVgg Kieselstein 1 : 0
Torschützen:K. Ninchen (65.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Bärli

Die Kieselsteine waren taktisch besser eingestellt und dadurch insgesamt sogar einen Hauch besser, doch von drei erneut fast gleich wahrscheinlichen Spielausgängen wählte der Würfel den einzigen mit weniger als 30%.

Sperren 1. Liga:
FC Hollywood:Tom Cruise (1)
VfL Chaos 2003:Vulkanasche (1)
Sperren 2. Liga A:
FC Südlich:Esporao (4)
Managerclub United:Bischoff (1), Talent 3 (1)
Sperren 2. Liga B:
Atletico Cheb FC:Patricia (1)
FC Lurchschutzgebiet:Blindschleiche (1), Feuersalamander (6)
Grobitown Rangers:Kilo (2)
Titanic Players:Ranger (3)

GM-Angebot

Versteigerung
1)Nguyên LêA II 6 [0]für2365(2311)anHeart of Scapa Flow
2)EsporaoVMS II 7 >11 [0] (4)für2311(2307)anFC Südlich
3)FeuersalamanderM IV 11 (6)für1344(1168)anFC Lurchschutzgebiet
4)KalleniggeVM III 4 >9 [0]für1150(1111)anKallemänner
5)AltlastV III 9für1129(1109)anLokomotive
Albany 1830
6)GlenfiddixMS tT 2 >11für1481(1343)anHalifax Heroes
7)KiloS I 7 (2)für1223(1220)anGrobitown Rangers
 11003 
Neues Angebot
1)T III 9 >11 [1.5] (1)(NL-Wert:720)
2)MS I 10 >13 [1.5] (2)(NL-Wert:880)
3)F II 5 [-0.5](NL-Wert:270)
4)VMS III 6 [0](NL-Wert:288)
5)F I 5 >9 [0.5] 2*V(NL-Wert:360)
6)VMS II 9(NL-Wert:648)
7)F V 11 >12 1*S (3)(NL-Wert:0)

Die Elite der 2. Liga A rüstet sehr zielbewusst auf: Heart of Scapa Flow kauft den langlebigen Ausputzer, der nie Stufe 10 erreichen kann; auch der Starspieler auf Position 2 geht nach einer spannenden Versteigerung - zwei weitere Gebote lagen nur knapp darunter - ins Unterhaus, ebenfalls zu einem Aufstiegskandidaten. Der wertvollste der vier Ausputzer und der zweitbeste Feldspieler des diesjährigen Angebots sind dabei beide ganz schön billig weggegangen.

Die übrigen fünf Spieler, die alle fast genau gleich viel wert sein sollen, kosteten dagegen allesamt etwas mehr als von USW erwartet: Die Lurche legen für einen noch lange gesperrten Altstar ganz schön viel Kohle auf den Tisch; die Kallemänner investieren nach dem tollen Saisonstart lieber in etwas Langlebigeres; Vizemeister Albany gibt seinem "neuen" Ergänzungsspieler auch gleich einen passenden Namen; Meister Halifax kauft das tiefgekühlte Talent, bei dem es besonders wichtig war, dass es nicht in falsche Hände gerät, wobei ich allerdings auch beim Zweitbietenden wenig Bedenken gehabt hätte. Grobitown kauft sich junges und relativ bald auch spielstarkes Trainingspotential hinzu.

Ohne dieses letzte erfolgreiche Gebot hätten wir übrigens exakt die im Saison-Info als Planungsziel erwähnten "11000 kkj. Umsatz pro Runde" erreicht - und die Versteigerung des letzten Spielers war auch noch diejenige mit dem knappsten Ausgang.

Transferliste

Versteigerung

1)CyclopsVS II 8für1177anViking Raiders

Das angekündigte Sperrgebot "in ungefährer Höhe des USW-Wertes" wäre das zweithöchste Gebot gewesen (tatsächlich sperrten die Titanics niedriger), das abgegebene zweithöchste Gebot lag 4 kKj. niedriger als dieser USW-Wert, den also nur der letztendliche Käufer überbieten wollte.

Man kann auch sehen, dass die Begrenzung des maximal erzielbaren Erlöses auf 140% des tabellarischen Handelswertes nach UNITED/XY für diesen Spieler (der knapp unter 900 kKj. lag und damit deutlich unter dem USW-Wert) attraktive Erlöse für den Anbieter erlaubt. Geholfen haben könnte auch, dass ich im GM-Angebot solche Standardspieler, die auf natürlichem Wege hochwahrscheinlich entstehen, zu vermeiden versuche, um der Transferliste möglichst wenig direkte Konkurrenz zu machen.

Neues Angebot

1)Von Grobitown Rangers:CharlotteVS III 6>9 0 DP  NL-Wert:264
2)Von Grobitown Rangers:NiklausVM III 6>9 0 DP  NL-Wert:264
3)Von 3. FC Eiderstedt:WastlVS IV 4>7[0.5]0 DP  NL-Wert:88
1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) PS Spielerei 200 110 +3 3:0 7:1 18 4 3620 T.Edbauer
2) VfL Chaos 2003 101 200 +5 8:3 6:2 76 3 1436 C.Neumann
3) Halifax Heroes 020 110 +3 4:1 5:3 8 4 1200 M.Schlumpberger
4) Lokomotive Albany 1830 110 101 0 6:6 5:3 12 3.5 611 A.Reschke
5) Agricola Team 200 002 +5 8:3 4:4 0 3 1440 M.Kopp
6) Mangelsdorfer Mannen 200 002 +4 7:3 4:4 0 3 1521 R.Gunst
7) Steinbock Schilda 011 110 +1 6:5 4:4 0 3.5 2608 J.Haack
8) FC Hollywood 110 011 0 4:4 4:4 38 4 1162 T.Gebhard
9) American Soccer Club II 101 020 -1 4:5 4:4 10 3 3022 L.Kautzsch
10) Kraichgau Rangers 200 002 -2 3:5 4:4 24 3 266 T.Schreckenberger
11) Ritter der Tafelrunde 011 002 -6 3:9 1:7 4 2.5 2096 L.Grossmann
12) 3. FC Eiderstedt 002 002 -12 1:13 0:8 12 2 1343 M.Ahlemeyer
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Reissdorfer Thekentornados 200 110 +6 9:3 7:1 0 4.5 717 G.Dehmer
2) Heart of Scapa Flow 110 110 +3 9:6 6:2 4 3 -395 V.Bongartz
3) FC Südlich 200 011 +5 11:6 5:3 0 3.5 14 S.Bauer
4) Viking Raiders 200 011 +4 11:7 5:3 4 4 1771 R.Schediwy
5) Crossroads 200 002 +7 12:5 4:4 26 3 1638 J.Müller
6) Hexenkessel SV 020 101 0 3:3 4:4 24 2.5 2204 H.Kübler
7) Lucky Losers 200 002 -7 5:12 4:4 0 3.5 1656 H.Trautwein
8) Managerclub United 101 011 0 5:5 3:5 28 3.5 2446 T.Walk
9) Kogge Hansa 110 002 -2 5:7 3:5 0 3.5 229 T.Bremer
10) Goaldies 110 002 -5 1:6 3:5 16 3 650 M.Frenzel
11) Die Spekulanten 101 002 -3 6:9 2:6 0 3 2012 T.Lauterbach
12) Langenhagen Pigs 101 002 -8 4:12 2:6 12 2.5 1043 S.Reitstetter
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Kallemänner 110 200 +5 8:3 7:1 0 4 528 K.-H.Peuckmann
2) Sesamstraßen Kicker 110 110 +2 8:6 6:2 0 4 1501 H.Girke
3) SpVgg Kieselstein 200 011 +3 6:3 5:3 26 3.5 2539 P.Drexler
4) FC Lurchschutzgebiet 200 011 +2 5:3 5:3 44 3.5 78 S.Kommer
5) Profexa Vorwärts 101 110 +2 3:1 5:3 0 4 867 B.Lickes
6) Titanic Players 200 011 +1 5:4 5:3 0 3.5 577 H.Springer
7) Grobitown Rangers 101 101 +2 10:8 4:4 0 2.5 110 D.Kamlah
8) Blut-Rot Mannheim 020 101 0 2:2 4:4 0 4 890 M.Hellige
9) Brunswick Lions 110 002 -1 6:7 3:5 0 3 2814 S.Wöllner
10) Atletico Cheb FC 011 011 -3 1:4 2:6 0 2 -513 Ch.Wetzstein
11) Galaktische Raumgilde 101 002 -6 4:10 2:6 0 3.5 -49 M.Seidel
12) Die heiligen Flußpferde 002 002 -7 2:9 0:8 0 2 990 L.Pfeiffer
1. Liga
4Erwartungspunkte(VfL Chaos 2003)
4PKW-Maut(VfL Chaos 2003)
3Korbflechterei(Agricola Team)
2Zaun(Agricola Team)
2Peter Trunk(Mangelsdorf)
2David Friedmann(Mangelsdorf)
2Nils Landgren(Mangelsdorf)
2Huch(Lok. Albany 1830)
2General Motors(Lok. Albany 1830)
2Typ O'Dry(Steinbock Schilda)
2. Liga A
7Talent 2(Crossroads)
6Yggdrasil(Viking Raiders)
4Hektor Pascal(Reissdorfer TT)
3Talent 1(Crossroads)
3Ochs(Die Spekulanten)
3Zirndorfer(FC Südlich)
3Held(FC Südlich)
3Chet Baker(Heart of Scapa Flow)
2Kringel(Kogge Hansa)
2Talent 3(Lucky Losers)
2. Liga B
4Karler Asten(Kallemänner)
4Lima(Grobitown Rangers)
3Z.Ment(Brunswick Lions)
2Replikatoren(Galakt. Raumgilde)
2Paul(SpVgg. Kieselstein)
2Bärli(SpVgg. Kieselstein)
2Wilhelm(Grobitown Rangers)
2Grasfrosch(Lurchschutzgebiet)
2Wechselkröte(Lurchschutzgebiet)
2Robinson(Sesamstraßen Kicker)