2. Liga A 6.Spieltag

Kogge Hansa - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Kugel (46.) *** ---

Es geht eindeutig aufwärts mit den Hanseaten. Stan Dards Hexen hatten keine Torchance, und als Kugel seinen Namensvetter im Tor der Gäste untergebracht hatte, war trotz beträchtlicher Remisbreite dieser Begegnung der dritte Saisonsieg der Kogge eingetütet.

Lucky Losers - Langenhagen Pigs 3 : 9
Torschützen:Talent 1 (67., 85.), Talent 3 (3.) *** Ralf Bauer (23., 53., 88.), Hua Finxuan (6., 79.), Volker Rosenhagen (34.), Didier Golambo (52.), Detlef Fransen (21.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Talent 2, Talent 3, Toran *** ---

Beim Aufeinandertreffen der beiden Teams mit den bereits zuvor meisten Gegentoren in ihrer Liga fielen die Losers wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Gnadenlos deckte Langenhagen die Löcher in der Deckung der Gastgeber auf und nutzte fast jede Torchance, die sich den Pigs bot, zur massiven Aufbesserung des eigenen, zuvor ebenfalls arg ramponierten Torverhältnisses. Schnell ein Blick auf die Kontostände beider Vereine: Geld für Verstärkungen wäre jeweils vorhanden.

Crossroads - Heart of Scapa Flow 0 : 6
Torschützen:--- *** Bill Frisell (24., 75.), Stanley Jordan (51., 67.), McCoy Tyner (80.), Stefano Bollani (69.)

Patsch! 98% Siegchance für die Gastmannschaft, wann gibt es so etwas? Scapa Flow fegt den nächsten Gegner aus dessen Stadion und gewinnt auch in dieser erschreckenden Deutlichkeit absolut verdient, und Crossroads findet sich plötzlich auf einem Abstiegsrang wieder.

Managerclub United - Reissdorfer Thekentornados 4 : 1
Torschützen:Talent 2 (36., 59., 70.), Eberl (21.) *** Funky Cold Martina (77.)
Gelbe Karten:--- *** Ete Petete, Funky Cold Martina, Hektor Pascal

Tja, alles klappt für die Tornados dann doch nicht. In einer taktisch ausgeglichenen Begegnung hatte der Managerclub durch die Anfeuerung seiner Fans leichte Vorteile und verwertete seine Chancen erheblich über Schnitt. Damit erobert Heart of Scapa Flow die Tabellenspitze der 2. Liga A.

Die Spekulanten - Goaldies 0 : 3
Torschützen:--- *** Manninger (48., 64.), Lehmann (42.)
Gelbe Karten:--- *** Kahn

Ein noch schrecklicheres Würfeldesaster als vorhin bei den Wikingern! Die Goaldies hatten deutlich weniger als 10% Siegchance und hätten eigentlich mit drei Treffern Differenz verlieren müssen. So kommen die Spekulanten natürlich nicht raus aus dem Tabellenkeller, und Manager Lauterbach darf bei über 80% Siegchance für sein Team nach dem Grünwald'schen Schreikissen greifen.

FC Südlich - Viking Raiders 2 : 0
Torschützen:Zirndorfer (77.), Held (72.) *** ---

Dieser Gegner war schon eher die passende Kragenweite für den FC Südlich, der den Wikingern keine Torchance gestattete und diese Begegnung deutlich dominierte. Ob das allerdings reicht, um dem hohen Handelswert gerecht zu werden, das wird sich erst noch zeigen müssen.