1. Liga 7.Spieltag

Agricola Team - VfL Chaos 2003 1 : 0
Torschützen:Zaun (74.) *** ---

Die Bauern wahren ihren Heimnimbus - aber nur mit viel Glück! Die Gäste hatten die richtige Taktik gefunden und somit etwas mehr vom Spiel. Beide Teams hatten Chancen für zwei Treffer, aber tatsächlich landete der Ball nur ein einziges Mal in einem der beiden Kästen.

3. FC Eiderstedt - American Soccer Club II 2 : 4
Torschützen:Long John (90.), Joe (42.) *** Plus (16., 35.), Klammer zu (48.)
Elfmetertore:- *** 1

Was soll man dazu sagen? Nach enttäuschenden Trainingsleistungen im Vorfeld der Begegnung präsentierten sich die Gastgeber in einem desolaten Zustand und schenkten diese Begegnung trotz einer sieben Mal so hohen Siegwahrscheinlichkeit her. Genau umgekehrt wäre das Ergebnis normal gewesen, aber normal ist beim FC im Augenblick nicht viel.

Lokomotive Albany 1830 - Halifax Heroes 0 : 0

Im Schlagerspiel der beiden Titelfavoriten kam es zum klassischen Münzwurf um den zweiten Punkt, für den die Gäste alle Torchancen der Eisenbahner parieren mussten, was ihnen letztlich auch gelang. Mit dieser Punkteteilung bleiben beide Teams in Reichweite der Tabellenspitze, und am nächsten Spieltag darf das Agricola Team versuchen, seinen zweiten Tabellenplatz in Halifax zu verteidigen.

Steinbock Schilda - Kraichgau Rangers 4 : 3
Torschützen:Typ O'Dry (26., 29., 70.), C.M. Simple (48.) *** Petermann (61.), Kurt (82.), Anti-Kohle-Kai (68.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:C.M. Simple, Redaxo *** Petermann

In einer offenen Feldschlacht rettete Schilda am Ende den Sieg gegen die klar stärkeren Gäste über die Zeit. Ohne ihren exzellenten Härteeinsatz wären die Steinböcke hier untergegangen, aber auch so fiel das Ergebnis noch genau falsch herum aus.

Ritter der Tafelrunde - Mangelsdorfer Mannen 5 : 2
Torschützen:Isolde (3., 9., 77.), Gareth (47.), Mordred (61.) *** Richie Cole (37., 52.)

Ob ich mal den Rechner neu booten sollte? Mangelsdorf hatte perfekt geraten und deutlich mehr als doppelt so viel Siegchance wie die Ritter, doch diese trafen allein in dieser Begegnung so oft wie in allen sechs vorherigen Spielen dieser Saison zusammen. Das Management der Tafelrunde wird dieses absurde Ergebnis aber zweifellos richtig einordnen können, und das Torverhältnis der Mannen bleibt trotzdem positiv.

FC Hollywood - PS Spielerei 0 : 2
Torschützen:--- *** Nakajima (10.), Force India (81.)

Und noch eine Würfelkatastrophe. Der Plan der Gäste war eigentlich gewesen, den Schauspielern nur eine einzige Torchance zu lassen, doch dann hätten die beiden Tore für die Autos gar nicht fallen können. Tatsächlich waren es nicht weniger als 19 Torchancen, von denen der FC keine einzige im Kasten der Gäste unterbringen konnte, während letztere ihrerseits weit über Schnitt trafen. Mit so viel Dusel bleibt die PS Spielerei natürlich vorne - und Hollywood schaut in die Röhre.