2. Liga B 7.Spieltag

Galaktische Raumgilde - Titanic Players 1 : 1
Torschützen:Peace Keeper (59.) *** Minotaur (42.)

Fassungslose Blicke der Zuschauer auf die Ergebnistafel: Die Raumgilde hat nicht gewonnen? Dabei hatten die Gastgeber fast 90% Siegchance gegen einen in dieser Besetzung fast wehrlosen Gegner und hätten locker drei weitere Treffer erzielen müssen. Die Titanics dürfen diesen Auswärtspunkt als Geschenk mitnehmen; demnächst werden sie wieder in voller Kampfstärke auflaufen.

Die heiligen Flußpferde - FC Lurchschutzgebiet 0 : 0
Gelbe Karten:--- *** Blindschleiche

Eine großartige taktische Vorstellung der Lurche wurde zwar mit 4:0 Torchancen für die Gäste, nicht aber mit einem dann auch verdienten Auswärtssieg belohnt. Ganz im Gegentum: Blindschleiche kassierte in ihrem sechsten Ligaspiel in dieser Saison bereits ihre fünfte (!) Gelbe Karte und muss nun weitere zwei Spiele aussetzen.

Grobitown Rangers - Profexa Vorwärts 4 : 3
Torschützen:Bravo (1., 79.), Lima (55., 74.) *** Riesenhuber (32., 84.), Hammerfest (40.)

Kurz vor Schluss schien die Angelegenheit noch mal kompliziert zu werden, aber die hoch überlegenenen Rangers schaukelten die Begegnung letztlich doch sicher nach Hause. Mit der richtigen Taktik hatten die Gastgeber fast 80% Siegchance herausgespielt und ihre Chancen dann auch zu nutzen verstanden. Da half es den Römern auch nichts, 300% über Schnitt zu würfeln.

Sesamstraßen Kicker - Atletico Cheb FC 3 : 2
Torschützen:Rabbit (73.), Reblaus (67.), Robinson (80.) *** Bozena (70.), Patricia (48.)

Diese Begegnung wäre eine prima Gelegenheit für die Böhmen gewesen, sich kampflos zu ergeben und erst mal die Probleme im eigenen Kader aufzuarbeiten. Stattdessen versuchte Cheb, sich zu wehren, und schaffte es dabei, die eigene Siegchance durch den Einsatz von Härte immerhin zu verdoppeln. Trotzdem hätte die Sesamstraße hier immer noch ein Schützenfest feiern müssen, aber erst in der letzten halben Stunde setzte sich die überlegene Qualität der Gastgeber durch.

Blut-Rot Mannheim - SpVgg Kieselstein 8 : 1
Torschützen:Henriette Wagner (27., 33., 38., 60.), Hermann Heimerich (53., 89.), Anette Langendorf (76.), Alfred Schön (23.) *** Ratte (49.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Delfin (38.)

Eigentlich hatten die Zuschauer hier ein Spitzenspiel erwartet. Aber Leistung in der erhofften Dimension hatten die Kieselsteine auch vor dem Platzverweis schon nicht zu bieten, und danach wurde es natürlich auch nicht besser. Mannheim hatte zuvor fünf Tore in sechs Spielen erzielt und ballerte diesmal aus allen Rohren. So sieht ein Aufstiegskandidat aus!

Brunswick Lions - Kallemänner 5 : 3
Torschützen:S.Besteck (79.), Z.Ment (90.), K. Ninchen (58.), C.Sar (62.) *** Karler Asten (88.), Karlgon (62.)
Elfmetertore:1 *** 1
Gelbe Karten:K. Ninchen *** ---

Erst im letzten Spielzug dieser Begegnung machte Z.Ment endgültig alles klar für den gar nicht mal unverdienten Sieg der Löwen gegen den bisherigen Tabellenführer. Dank der richtigen Taktik waren die Gastgeber knapp überlegen, und angesichts einer ziemlich niedrigen Remisbreite war das eigentlich gerechteste der drei möglichen Ergebnisse heute nicht im Angebot.