2. Liga B 8.Spieltag

Kallemänner - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Karlauer (88.) *** Fritz Cahn-Garnier (42.)

Erst kurz vor dem Abpfiff retten die Kallemänner in diesem hochinteressanten Spitzenspiel wenigstens noch einen Punkt. Dabei waren die Gastgeber taktisch besser eingestellt und dank der lautstarken Unterstützung durch ihre Fans sogar das bessere Team! Die Roten zeigten sich aber robust und blieben durch vereinzelte Konter stets gefährlich. Somit bleiben beide Vereine punktgleich an der Tabellenspitze.

SpVgg Kieselstein - Sesamstraßen Kicker 2 : 0
Torschützen:Bärli (6.), Ratte (73.) *** ---
Gelbe Karten:Delfin, Ente, Schoof *** ---

Hier hätten die Kieselsteine gleich die nächste Abreibung verpasst bekommen können, denn im offenen Schlagabtausch hatten die Gäste satte 60% Siegchance, konnten aber keine einzige ihrer Torchancen verwandeln. Das Tor der Gastgeber war wie vernagelt, wodurch die Kicker den Sprung an die Tabellenspitze verpassten.

Atletico Cheb FC - Brunswick Lions 4 : 3
Torschützen:Bozena (50., 69.), Katja (12.), Anna-Lena (75.) *** K. Ninchen (80.), Z.Ment (67.), Petrov (40.)
Gelbe Karten:Katja, Marijola, Olga *** ---

Wenigstens ist das nicht auch noch schiefgegangen für Atletico, das in seinem geschwächten Zustand aber den Lions immer noch klar überlegen war und mit diesem hochverdienten Heimsieg auch in der Ligatabelle einen Punkt vor seinem heutigen Gegner bleibt. Brunswick ist mit großem Abstand der reichste Verein seiner Liga, aber Geld schießt nur dann Tore, wenn man es auf den Platz stellt.

FC Lurchschutzgebiet - Grobitown Rangers 1 : 1
Torschützen:Wechselkröte (30.) *** Lima (77.)
Gelbe Karten:Blindschleiche, Libellenlarve *** ---

Bei der Taktikwahl lagen die Lurche erneut goldrichtig, nur bei der Einschätzung der Stärke ihres Gegners hatten sie ordentlich daneben gegriffen. Grobitown lässt sich von einem solchen Mäuerchen nicht aufhalten und hatte anderthalb Mal so viel Siegchance wie die Gastgeber. Die Punkteteilung ist aber für beide Seiten ein akzeptables Ergebnis in dieser interessanten Begegnung.

Profexa Vorwärts - Galaktische Raumgilde 0 : 0

Die Raumgilde hatte durchaus konkrete Vorstellungen von ihrem Gegner, und das erhoffte Ergebnis war immerhin das Zweitwahrscheinlichste. Bei allerdings nur ganz wenigen Torchancen auf beiden Seiten ist eine torlose Punkteteilung jedoch das gerechteste und plausibelste Ergebnis, mit dem beide Vereine im Abstiegskampf etwas anfangen können sollten.

Titanic Players - Die heiligen Flußpferde 3 : 1
Torschützen:Colossus (83.), Warbear (85.), Dragon (56.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Minotaur, Titan *** Edgar, Hipposamstag

Die Flusspferde legten den richtigen Einfärber auf den Tisch und beteten - das wahrscheinlichste Ergebnis wäre auch hier ein 0:0 gewesen. Was der Würfel dann aus den wenigen Torchancen machte, ist durchaus spektakulär zu nennen. Aber immerhin waren die Titanics besser gewesen als das, was die Gäste hatten aufhalten wollen.