1. Liga 10.Spieltag

PS Spielerei - VfL Chaos 2003 2 : 2
Torschützen:Force India (71.), Buemi (47.) *** Phishing! (51.), PKW-Maut (55.)
Gelbe Karten:--- *** Trojaner

Die Glückssträhne der Autos hält an! Die Chaoten hatten den Tabellenführer nämlich erwischt und in dessen Stadion eine leichte Überlegenheit herausgespielt, aber am Ende reichte es doch nur für das gerundete Erwartungsergebnis. Und mit 3:1 Auswärtspunkten aus dieser superschweren Runde werden die Chaoten nicht unzufrieden sein.

Mangelsdorfer Mannen - Halifax Heroes 0 : 2
Torschützen:--- *** Shirax (28.), Fairfax (77.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Relax, Shirax

Die Vorahnung der Mannen war richtig: Es wurde sehr schwer. Den Ausschlag gab allerdings erst der sehr gute Härteeinsatz der Gäste, denn deren gute Taktik allein hätte nur für eine ausgeglichene Begegnung gereicht. Damit hat Halifax das verpatzte Heimspiel von vorhin wettgemacht, während die Mannen mit einer punktlosen Runde in die untere Tabellenhälfte abrutschen.

Kraichgau Rangers - Lokomotive Albany 1830 2 : 0
Torschützen:Kurt (38., 74.) *** ---

Kraichgau verteidigt seine blütenweiße Weste im eigenen Stadion, und dies dank der besseren Taktik auch hochverdient. Albany hatte kaum etwas zu bestellen und kam nur zu vereinzelten Fernschüssen.

Steinbock Schilda - American Soccer Club II 6 : 5
Torschützen:Typ O'Dry (31., 67.), Pehape (69.), Ceeses (48.), Martini (11.), Joomla! (88.) *** Plus (6., 20.), Gatter (68.), Tilde (44.), Minus (26.)

Selbst mit ihrer neuen Super-Ausputzerin und 85% Siegchance veranstalteten die Steinböcke ein Zitterspiel, statt die Amis einfach wegzuputzen, wie sich das aufgrund der Spielanteile gehört hätte. Sicherheit in der Hintermannschaft sieht wahrlich anders aus - da muss sich Schilda noch ein bisschen besser einspielen, um die Abstiegsränge hinter sich zu lassen.

Ritter der Tafelrunde - Agricola Team 2 : 3
Torschützen:Isolde (12., 87.) *** Schilf (37.), Zaun (10.), Tischlerei (17.)

Jetzt kommt auch noch das Pech dazu. Denn erstmals in dieser Saison waren die Ritter einem Gegner haushoch überlegen, und sie hätten hier mehr als doppelt so viele Treffer erzielen müssen, wie sie es taten. Die Bauern nehmen das Geschenk dankend an und schließen mit diesem unverdienten Erfolg zur Tabellenspitze auf.

FC Hollywood - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Eiderstedt punktet weiter! Eiderstedt stemmte sich dem Klassenunterschied an der richtigen Stelle entgegen und überstand mit einem Haufen Dusel die trotzdem noch zweistellige Anzahl der verbliebenen Torchancen der Schauspieler. Die Substanz der Gäste ist aber weiterhin beängstigend dünn.