AUFSTIEG / 27. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 6 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2011-10-20, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Die Lage

1. Liga: Oberglückskeks PS Spielerei als Rundenschwächster seiner Liga (!) ist nun wieder alleiniger Tabellenführer und kauft noch dazu den Hitparaden-Star der Saison vom GM-Angebot. Das bisher punktgleiche Agricola Team fällt nach zwei Niederlagen auf Rang 4 zurück; schärfste Verfolger sind nun Lokomotive Albany 1830 mit einem und EW-Tabellenführer Halifax Heroes (als einziger Erstligist mit mehr als 2 Erwartungspunkten in jeder der bisherigen 6 Runden dieser Saison) mit zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze.
Die Kraichgau Rangers als neuer Pechwürfler fallen nach dem ersten Punktverlust im eigenen Stadion nun sogar auf einen Abstiegsrang zurück, obwohl sie eigentlich drei Punkte vor der PS Spielerei stehen sollten. Steinbock Schilda, Ritter der Tafelrunde (trotz erstmals positivem Erwartungswert) und der 3. FC Eiderstedt (mit einem eigenartigen Spielerkauf) stehen hingegen zu Recht auf den weiteren Abstiegsrängen, die der erneute Rundenbeste FC Hollywood mit zwei Siegen und 12 Toren in dieser Runde souverän hinter sich gelassen hat. Der vierte Abstiegskandidat wäre würfelbereinigt der Geldsack American Soccer Club II, der bisher außer in Runde 1 in keiner weiteren Runde dieser Saison zwei Erwartungspunkte verdient hatte.

2. Liga A: Heart of Scapa Flow als erneuter Rundenbester und einziges ungeschlagenes Team des Ligasystems hat bereits 6 Punkte Vorsprung gegenüber einem Nichtaufstiegsplatz - und nichts davon ist Würfelglück! Auch die Verfolger Reissdorfer Thekentornados, Viking Raiders und FC Südlich stehen zu Recht auf ihren Plätzen, während für Glückswürfler Kogge Hansa derzeit günstige Winde wehen.
Ähnliches gilt für die hinteren Regionen dieser Liga: Die Langenhagen Pigs bleiben als zum dritten Mal Rundenschwächster bereits zum vierten Mal in dieser Saison unter einem Erwartungspunkt, und auch Crossroads, Lucky Losers und der Managerclub United müssen sich in dieser Verfassung ernsthafte Sorgen machen, während Pechwürfler Hexenkessel SV sich bisher klar unter Wert verkauft und auch die Goaldies unbedrängt im Mittelfeld mitschwimmen.

2. Liga B: Im Aufstiegsrennen verteidigt Blut-Rot Mannheim als schon wieder Rundenbester seinen Vorsprung von einem Punkt an der Tabellenspitze. Schärfster Verfolger sind inzwischen allerdings die Grobitown Rangers nach ihrem souveränen Erfolg gegen den EW-Zweiten Sesamstraßen Kicker; punktgleich dahinter folgt Glückswürfler SpVgg. Kieselstein, der sich gerade kräftig verstärkt hat. Die Kallemänner verlieren beide Auswärtsspiele gegen eigentlich schwächer eingeschätzte Gegner und fallen ins Mittelfeld der Tabelle zurück.
Am Tabellenende hat Oberpechmarie Brunswick Lions bereits drei Punkte Rückstand auf die Konkurrenz, dürfte aber nach dem riesigen Torwartkauf jetzt den Nachbrenner einschalten; allerdings haben die Heiligen Flußpferde als Rundenschwächster auf dem anderen Abstiegsrang diesmal sogar gleich zwei überstarke Spieler vom GM-Angebot erworben und werden nun ebenfalls ganz anders auftreten als zuvor. Dies klingt nicht gerade verheißungsvoll für die finanziell bereits auf dem Zahnfleisch kriechende Galaktische Raumgilde, noch mehr gefährdet dürfte jedoch EW-Schlusslicht Profexa Vorwärts sein.

Allgemeines: Die Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team des Ligasystems beträgt derzeit 29 WP (nach 25, 30, 23 und 23 in den Vorjahren). Zwei Vereine (nach 2, 2 bzw. 1 in den Vorjahren) haben immer noch weniger als 100 WP trocken vor dem nächsten Training; wie in den Vorjahren sind 103 WP auch diesmal Anlass zu ernster Sorge für den Besitzer.

Wie im Vorjahr ist die 2. Liga B erneut 4 WP stärker als ihre Parallelklasse. Das Oberhaus liegt diesmal nur 5 WP oberhalb des Zweitliga-Durchschnitts; zu den Top 10 nach WP auf dem Platz gehören derzeit immerhin drei Zweitligisten, der beste davon nur 2 WP schwächer als der stärkste Erstligist.

Sieben Vereine (nach 5, 6, 6 bzw. 4 in den Vorjahren) haben laut UNITED/XY derzeit weniger als 15 MKj. Handelswert: Kallemänner, Profexa Vorwärts, Atletico Cheb, Crossroads, Heilige Flußpferde, Titanic Players und Galaktische Raumgilde, also ein Verein aus der 2. Liga A und sechs Vereine der sportlich klar stärkeren 2. Liga B mit stark ausgeprägter Zwei-Klassen-Gesellschaft.

Presse

Der gerade erst frisch in der 2. Liga A angekommene Verein "Kogge Hansa" ist der überraschende Shootingstar der Liga. Trotz einiger Schwächen bei Auswärtsspielen konnte sich die Kogge nach der Hälfte der Saison bis auf Platz 3 vorarbeiten. Kurz vor dem Spiel gegen die Spekulanten konnte unsere rasende Amtsblatt-Reporterin Karla Kollumna ein kurzes Interview mit dem Kogge-Hansa-Manager Bremer führen:

Presse

Managerclub Flashnews:

Von der Clubführung war diesmal kein Kommentar zu bekommen, einsam und verwaist liegen Managerbüro und Tribüne, die Fans sind kollektiv zum Eis essen (alle beide). Während Fitnesstrainer und Schiedsrichterbetreuer auf dem Weg ins Casino gesichtet wurden ("wenn wir mit diesem Glück auf die 0 setzen, kommt die vermutlich in Serie, jedenfalls besser sein Geld so zu verlieren, als es in die Gesichtspflege von vom Hexenkessel und Konsorten offensichtlich korrumpierter Schiedsrichter zu stecken..."), und Manager Walk seine letzten Penunzen wie man hört an den Hexensabbat verlor und sein Glück zwischenzeitlich als Fremdenführer auf isländischen Vulkanen und in der Serengeti versuchte, trainiert der Restkader verbissen alleine. Anscheinend ist inzwischen die Taktik geändert worden: Gegen die Viking Raiders sollen Netze ausgebracht worden sein und auch über den Kauf einer Karronade wurde diskutiert, aber die Aktion wegen Geldmangels abgeblasen.

Ah, hier der Pressesprecher T. Walkonthewildside: "Wenn ich den Mannschaftsrat richtig verstanden habe, werden wir gegen die Viking Raiders mangels Personal wohl eher mit betont kämpferischer Aufstellung in der Defensive agieren. Dagegen laufen wir gegen den Tabellenführer ja wieder in Bestbesetzung auf und denken, wir sind immer für eine kleine Sensation gut! Dass Spieler den Verein verlassen wollen, ist ein vollkommen unhaltbares Gerücht und auch Manager Walk wird nach seinem wohl verdienten Urlaubstrip wieder mit Backburner hier auftreten."


Anmerkung des Spielleiters: Die Presse des Managerclubs konnte nachträglich noch in die Auswertung eingearbeitet werden, der lange nach ZAT angefertigte Zug des Managerclubs fiel einem Kommunikationsproblem während der bereits laufenden Auswertung zum Opfer. Und Stan Dard setzt bekanntlich keine Härte ein.

1. Liga 11.Spieltag

Agricola Team - FC Hollywood 3 : 5
Torschützen:Privatforst (48.), Töpferei (85.), Tischlerei (64.) *** Steve Martin (17., 56.), Eddie Murphy (8., 82.), Orson Welles (72.)
Gelbe Karten:--- *** Orson Welles, Stan Laurel

Das war's dann mit dem Heimnimbus der Bauern. Hollywood stürmte die Festung Agricola mit gutem Kampfgeist, wobei die Hintermannschaften auf beiden Seiten nicht gerade den sichersten Eindruck machten. Dass die Gäste nach ihrem Torwarteinkauf gut sein würden, war klar, aber dass sie auswärts mehr als 60% Siegchance herausspielten, das überrascht dann doch.

3. FC Eiderstedt - Ritter der Tafelrunde 0 : 0
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Acker, Belt *** Isolde

In einer umkämpften Begegnung holen die Ritter hochverdient einen Auswärtspunkt. Die Gäste hatten die richtige Taktik erwischt und hätten durch den Elfmeter sogar gewinnen können. Das Remis blieb jedoch der knapp wahrscheinlichste Ausgang in diesem Kellerduell.

Lokomotive Albany 1830 - Steinbock Schilda 4 : 2
Torschützen:General Motors (13., 37.), Limburg/Lahn (79.), Jaroslav Drobny (7.) *** Joomla! (78.), Typ O'Dry (66.)
Gelbe Karten:--- *** C.M. Simple, Conte Nido, Pehape

Die abgezockteren Eisenbahner bleiben mit viel Glück daheim unbesiegt. Dabei waren die kampfstarken und perfekt eingestellten Gäste sogar leicht überlegen, konnten die Begegnung nach Albanys 3:0-Halbzeitführung aber nicht mehr drehen.

American Soccer Club II - Mangelsdorfer Mannen 3 : 0
Torschützen:Minus (4.), Tilde (84.), Gatter (57.) *** ---

Mangelsdorf erfüllte taktisch den Wunsch der Gastgeber, was allerdings in einer völlig offenen Begegnung mit über 30% Wahrscheinlichkeit für jeden der drei möglichen Spielausgänge mündete. Dem Ergebnis sieht man diesen Spielverlauf jedoch in keinster Weise an.

Halifax Heroes - PS Spielerei 1 : 1
Torschützen:Fairfax (51.) *** Nakajima (23.)

Nein, jetzt kommen die erwürfelten Auswärts-Unentschieden. Halifax hatte mit der richtigen Taktik fünf Mal so viel Siegchance wie die Autos, doch mit der aktuellen Glückssträhne im Rücken übersteht die PS Spielerei auch diese schwere Aufgabe halbwegs unbeschadet und holt sich damit auch die Herbstmeisterschaft.

VfL Chaos 2003 - Kraichgau Rangers 3 : 0
Torschützen:Vulkanasche (4., 37.), Phishing! (57.) *** ---

Zum Abschluss der Hinrunde rücken die Chaoten durch einen verdienten Heimsieg auf Rang 3 der Tabelle vor. Die Rangers hatten falsch geraten und mussten dem VfL fast 60% Siegchance zugestehen.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Goaldies, FC Hollywood und Managerclub United. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga 12.Spieltag

Agricola Team - Mangelsdorfer Mannen 0 : 1
Torschützen:--- *** David Friedmann (82.)

Auch im zweiten Heimspiel in dieser Runde bleibt Agricola ohne Punktgewinn. Mangelsdorf lag taktisch goldrichtig, aber ein Torerfolg war auf beiden Seiten recht unwahrscheinlich. Doch Friedmanns Treffer erlaubt Mangelsdorf den Sprung ins Mittelfeld der Tabelle.

3. FC Eiderstedt - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Albany war taktisch klar überlegen und hätte hier zwei Treffer erzielen müssen, aber irgendwie überstand Eiderstedt alle Torchancen der Gäste und rettete wenigstens einen Punkt.

Kraichgau Rangers - PS Spielerei 1 : 1
Torschützen:Petermann (19.) *** Lotus GP (66.)

Und wieder ein Glückspunkt für die Autos; damit verlieren auch die Rangers ihre zuvor blütenweiße Heimweste. Fast viel Mal so viel Siegchance für die Gastgeber, aber das Erwartungsergebnis lässt sich auf das tatsächliche runden.

Steinbock Schilda - Halifax Heroes 1 : 1
Torschützen:Typ O'Dry (62.) *** Sanktaphrax (37.)

In einer völlig ausgeglichenen Begegnung zweier ähnlich taktierender Teams teilen sich beide Vereine schiedlich-friedlich die Punkte. Halifax hatte für seinen Kreativitäts-Anfall einen durchaus passenden Zeitpunkt erwischt.

Ritter der Tafelrunde - VfL Chaos 2003 2 : 0
Torschützen:Merlin (51.), Gareth (62.) *** ---

Mit dem richtigen Näschen ließen die Ritter ihre Gäste vor dem verschlossenen Burgtor stehen und trafen nach der Pause zwei Mal entscheidend. Die Chaoten spielen trotzdem weiterhin eine starke Saison mit immerhin ausgeglichener Auswärtsbilanz, und die Tafelrunde hat das rettende Ufer noch nicht aus den Augen verloren.

FC Hollywood - American Soccer Club II 7 : 2
Torschützen:Steve Martin (35., 77., 79.), Orson Welles (16., 24.), Rutger Hauer (29.), Hugh Jackman (83.) *** Minus (34., 67.)
Gelbe Karten:Adam Sandler, Eddie Murphy, Hugh Jackman, Orson Welles *** ---

Drei Sperren gegen Hollywood - und wofür? Der Gegner war einen solchen Einsatz bestimmt nicht wert: Die Zeichen schlichen über den Platz, als müssten sie das Vereinsvermögen in Goldmünzen auf ihrem Rücken tragen. Der Sieg der Schauspieler geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung, und damit zieht der FC in der Ligatabelle an den Amis vorbei.

Auslosung zum Pokal-Viertelfinale

  1. Lokomotive Albany 1830 - Kraichgau Rangers (1-1)
  2. Sesamstraßen Kicker - 3. FC Eiderstedt (2B-1)
  3. Hexenkessel SV - Grobitown Rangers (2A-2B)
  4. Die Merkatoren I - FC Südlich (Am-2A)

Der Amateurverein hat 90 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.

2. Liga A 11.Spieltag

Langenhagen Pigs - Heart of Scapa Flow 3 : 6
Torschützen:Volker Rosenhagen (31., 88.), Fred Huipold (40.) *** Bill Frisell (37., 52., 72.), McCoy Tyner (31., 48.), Stefano Bollani (83.)
Gelbe Karten:Klaus Hickhack *** ---

Und damit sind die Pigs noch gut bedient! Wie sie aus gerade mal 7 Torchancen immerhin drei Treffer erzielen konnten, das wird bei Scapa Flow ein leichtes Stirnrunzeln verursacht haben, mehr aber auch nicht angesichts der fast 95% Siegchance für den haushoch überlegenen Herbstmeister.

Lucky Losers - Goaldies 3 : 0
Torschützen:Talent 1 (12., 49.), Loser III (57.) *** ---

Stan Dard auf der Bank der Gäste griff taktisch voll daneben - und danach waren beide Teams fast genau gleich gut! Aber ohne Aufmunterung durch ihren gewohnten Übungsleiter trafen die Goaldies einfach das Tor nicht und ließen sich von dem eine Klasse schwächeren Gegner an der Nase herumführen. Wie die Losers mit dieser Mannschaft jedoch den Klassenerhalt schaffen wollen, ist mir ein echtes Rätsel.

Crossroads - Hexenkessel SV 1 : 1
Torschützen:Captain Nixon (57.) *** Majo no Takkyuubin (53.)

Gerade hatte die überragende Majo den vermeintlich entscheidenden Treffer für die in jeder Hinsicht überlegenen Gäste erzielt, da ließ die Konzentration beim HSV für einen kurzen Moment nach - und schon war es passiert: Praktisch im Gegenzug erzielte Captain Nixon den ausgesprochen glücklichen Ausgleich. Im direkten Aufeinandertreffen dieser beiden erst kürzlich von neuen Managern übernommenen Vereine zeigte sich ein deutlicher Klassenunterschied.

Managerclub United - Viking Raiders 2 : 4
Torschützen:Talent 3 (36.), Dard (89.) *** Honi (49.), Bjern (25.), Hope0 (57.), Yggdrasil (5.)

Manager Walk kämpft derzeit mit der Tücke der Berechtigungsstruktur seines Betriebssystems, die ihn offenbar am Abspeichern der TEAMCHEF-Daten hindert; so musste denn Stan Dard ran, um seine nach drei Sperren arg dezimierte Truppe sehenden Augens ins Verderben zu führen. Die Wikinger nahmen den bescheidenen Widerstand mit Erleichterung zur Kenntnis und schließen eine zunächst verkorkst aussehende Hinrunde nun doch immerhin mit 13:9 Punkten ab.

Die Spekulanten - Kogge Hansa 4 : 1
Torschützen:Caio (39., 68.), Deutsche Bank (63.), Korkmaz (59.) *** Hoffmann (32.)

Statt auf den ruhigen Wogen des Mains zu schippern, geriet die Kogge bei ihrem Besuch in Frankfurt unversehens in schwere Seenot. Da half auch die kosmetische Verschönerung der Aufstellung nichts, mit der die Gäste ihre Siegchance auf fast 4% aufgerüstet hatten. Die Spekulanten hingegen dürfen zufrieden auf das Ergebnis ihrer Einkaufspolitik schauen: Mit dieser Truppe brauchen sie in der laufenden Saison vor niemandem Angst zu haben.

FC Südlich - Reissdorfer Thekentornados 4 : 2
Torschützen:Lump (71.), Morcilla (37.), Rodizio (20.), Esporao (88.) *** Rumms Di Bumms (10.), Hektor Pascal (1.)
Gelbe Karten:Esporao, Held, Morcilla *** ---

Mit einer souveränen Vorstellung machen die Südlichter den Kampf um Rang 2 in dieser Liga wieder spannend und bewahren gleichzeitig ihre weiße Weste im eigenen Stadion. Reissdorf war für diese Kraftprobe viel zu schwach, und die Gastgeber verloren auch nach dem frühen 0:2-Rückstand nicht die Nerven, sondern spielten fast 30 Torchancen heraus, die sie zu einem verdienten Heimsieg nutzen konnten.

2. Liga A 12.Spieltag

Langenhagen Pigs - Viking Raiders 2 : 3
Torschützen:Didier Golambo (86.), Hua Finxuan (63.) *** Hope0 (20., 79.), Honi (55.)
Elfmetertore:- *** - (2 verschossen)
Gelbe Karten:Didier Golambo *** ---

Der Versuch der Pigs, alle vier Eckfahnen gleichzeitig in Manndeckung zu nehmen, war nicht dazu geeignet, die Spielfreude der Gäste einzudämmen. Zwar zeigten die Wikinger vom Elfmeterpunkt zwei Mal Nervenflattern, doch am Ende hatten sich die vor allem taktisch klar besseren Gäste verdientermaßen durchgesetzt und ihre Bilanz auf fremden Plätzen damit ausgeglichen.

Lucky Losers - Crossroads 3 : 2
Torschützen:Talent 3 (17., 38.), Loser III (63.) *** Sergeant Malarkey (67.), Stratego (25.)

Im Schicksalsspiel Not gegen Elend hatte sich keiner der beiden Manager dazu durchringen können, Druck zu machen. Aber die Fans der Losers brüllten ihre Spieler nach vorne, und irgendwie hatten die Gastgeber dann doch mehr vom Spiel und schafften es, beide Punkte zu erbeuten. Das ist nun aber gar kein gutes Zeichen für Crossroads: Wo will das Team auswärts noch punkten, wenn nicht hier?

Reissdorfer Thekentornados - Kogge Hansa 4 : 2
Torschützen:Hektor Pascal (18., 29., 86.), Ete Petete (61.) *** Hoffmann (13.), Hummel (65.)
Gelbe Karten:--- *** Krabbe, Krems

Diesmal sah der Versuch der Gäste schon wesentlich besser aus: Im Verfolgerduell konnten die Hanseaten über weite Strecken mithalten und scheiterten lediglich bei der Verwertung ihrer Torchancen. Ein Punkt für die Kogge wäre hier durchaus drin gewesen.

Hexenkessel SV - Die Spekulanten 0 : 1
Torschützen:--- *** Fenin (53.)

Das bestbesetzte Spiel der 2. Liga A an diesem Spieltag - zwischen zwei Vereinen der unteren Tabellenhälfte! Dabei hatten die Gäste bei etwa gleichwertigen Taktiken leichte Vorteile herausgespielt, die allerdings für mehr als einen Punkt eigentlich nicht hätten ausreichen sollen. Die Hexen kommen nicht weg aus dem Tabellenkeller, obwohl sie sich nichts vorzuwerfen haben.

Goaldies - FC Südlich 0 : 0

Was Manager Bauer auf den ersten Blick womöglich für das erwünschte Resultat seiner Taktik halten wird, war in Wahrheit das Ergebnis jämmerlicher Abschlussleistungen vor beiden Toren, nachdem Stan Dard den Goaldies diesmal eine wesentlich bessere Taktik verordnet hatte. Aber bei nur knapp über 50% Siegchance der Gastgeber ist eine Punkteteilung auch keine Katastrophe.

Heart of Scapa Flow - Managerclub United 4 : 2
Torschützen:Bill Evans (29., 58.), Stanley Jordan (53.), McCoy Tyner (24.) *** Talent 2 (58.), Edbauer (37.)

Den Herzen gehen die Gegner in ihrer Liga aus. Zwar ist der Managerclub unter Stan Dard mit der noch dazu falschen Taktik sicherlich kein Maßstab, aber auch gegen diesen Gegner muss man deutlich über 90% Siegchance erst mal herausspielen. Die Sanierungsrunde durch die 2. Liga neigt sich für den Erstligameister der 23. Saison dem Ende entgegen.

Dies & Das - 2. Liga A

Goaldies: NMR-Training auf Buffon und Wiese.
Managerclub United: NMR-Training auf Bischoff und Edbauer.

2. Liga B 11.Spieltag

Galaktische Raumgilde - Brunswick Lions 6 : 2
Torschützen:Peace Keeper (55., 78.), Ori (21.), Zentaurie (51.) *** S.Besteck (45., 79.)
Elfmetertore:2 (1 verschossen) *** -

Es hätte der massiven Hilfe des Schiedsrichters (der für vier Foulspiele gleich drei Mal auf den Punkt zeigte) nicht bedurft, um diesen Schlagabtausch zugunsten der besseren Gastgeber zu entscheiden. Die Lions mussten auch bei diesem keineswegs übermächtigen Gegner die Waffen strecken, und die Fans beginnen langsam wegen der Einkaufspolitik ihres Vereins zu murren.

Die heiligen Flußpferde - Blut-Rot Mannheim 1 : 0
Torschützen:Talent 2 (34.) *** ---
Gelbe Karten:Bluewhiteson *** ---

Ein krasser Fehlgriff von Fortuna bescherte den völlig überforderten Tieren hier zwei nie erwartete Punkte und den erneut bärenstarken und zudem taktisch richtig eingestellten Gästen die zweite Saison-Niederlage. Aber 60% Siegchance für die Gäste sind eben keine Garantie auf den Erfolg, sondern nur eine gute Wahrscheinlichkeit.

Grobitown Rangers - Sesamstraßen Kicker 4 : 1
Torschützen:Bravo (44., 66.), Lima (15., 84.) *** Reblaus (10.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Charlie, Delta, Lima *** ---

Wie Manager Kamlah auf die Idee kommen konnte, dass bei zwei so starken Teams eine Remisbreite von nur 10% möglich sein sollte, entzieht sich meiner Kenntnis. Abgesehen davon lag er mit seiner Prognose wieder völlig richtig und durfte zusehen, wie seine Spieler dieses hochklassige Verfolgerduell souverän über die Runden brachten - ungeachtet des Manns in Schwarz, der jedes noch so kleine Vergehen theatralisch zu ahnden versuchte.

FC Lurchschutzgebiet - SpVgg Kieselstein 3 : 6
Torschützen:Wastl (89.), Seefrosch (70.), Blindschleiche (66.) *** Ratte (15., 23., 76.), Bärli (37., 46.), Ente (8.)

Auch ohne zwei Leistungsträger wagten die Lurche eine Kraftprobe, in der sie allerdings erkennbar nicht mithalten konnten: Nach dem 0:5 durch den ersten Spielzug nach dem Pausentee nahmen die Gäste einen Gang heraus und ließen die Amphibien auch ein bisschen mitspielen.

Profexa Vorwärts - Kallemänner 3 : 2
Torschützen:Charlotte (54., 77.), Hammerfest (87.) *** Karler Asten (47.), Karlgon (24.)
Gelbe Karten:--- *** Karlfaktor, Karlgon

Das mag angesichts der Tabellenplätze beider Vereine überraschend aussehen, aber so dicke haben es die Kallemänner nicht, dass sie sich bei einem Kellerkind eine falsche Taktik leisten können. Gierig saugen die Römer einen weiteren Trainingspunkt auf, während die Kallemänner ihre Chance auf die Herbstmeisterschaft nicht genutzt haben.

Titanic Players - Atletico Cheb FC 4 : 2
Torschützen:Archangel (50., 60.), Dragon (9.), Griffon (31.) *** Bozena (27., 56.)

Der durchaus plausible Härteeinsatz der Gäste drückte die Siegchance der Gastgeber knapp unter die 90%-Grenze, wurde aber immerhin nicht geahndet. Angesichts der beiderseitigen Taktikwahl hatten die Titanics leichtes Spiel und zementierten mit diesem hochverdienten Erfolg die Zwei-Klassen-Gesellschaft in dieser Liga.

2. Liga B 12.Spieltag

Galaktische Raumgilde - SpVgg Kieselstein 4 : 5
Torschützen:Alpha Zentaurie (30., 75.), Zentaurie (31., 86.) *** Schoof (19., 59.), Ratte (9., 46.), Flo (73.)

In der Zwei-Klassen-Gesellschaft in dieser Liga sind die Kellerkinder selbst im eigenen Stadion den Spitzenteams unterlegen. Die Kieselsteine hatten hier die richtige Taktik erwischt und damit den Heimvorteil der Raumgilde mehr als kompensieren können, sodass dieses Ergebnis völlig in Ordnung geht.

Die heiligen Flußpferde - Grobitown Rangers 2 : 4
Torschützen:Idiot Wind (44.), graurosaElephant (58.) *** Lima (19., 23., 39., 86.)
Gelbe Karten:Idiot Wind, Talent 3, graurosaElephant *** ---

Das hier war noch deutlicher: Limas lupenreiner Hattrick entschied das Spiel bereits vor dem Pausenpfiff. Die Gastgeber hatten mit ihrer Taktik dafür gesorgt, dass die substanziellen Vorteile der Rangers voll zum Tragen kommen würden, sodass die Gäste gar nichts mehr falsch machen konnten. Wie üblich war die Prognose von Gäste-Coach Kamlah exzellent, und diesmal traf er sogar die Remisbreite exakt.

Atletico Cheb FC - Kallemänner 1 : 0
Torschützen:Olga (9.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Anna-Lena, Marianna *** ---

Angesichts der Ergebnisse der Konkurrenz ist dieses Resultat umso bedeutsamer. Die Böhmen spielten das, was sie am besten können, und die Kallemänner fanden kein Mittel dagegen. Angesichts der wenigen klaren Torchancen auf beiden Seiten ist der Sieg dennoch etwas glücklich zu nennen.

Sesamstraßen Kicker - Profexa Vorwärts 2 : 1
Torschützen:Riboflavin (7.), Reblaus (25.) *** Knaller (48.)

Den Römern flogen die Bälle nur so um die Ohren: Im hier gar nicht so offenen Schlagabtausch hatten die Gastgeber mehr als drei Mal so viele Torchancen! Dass diese einseitige Begegnung so knapp ausging, ist allein der Chancenverwertung auf Seiten der Kicker zuzuschreiben, was hier aber keinen Schaden anrichtete.

Blut-Rot Mannheim - Titanic Players 1 : 0
Torschützen:Hermann Heimerich (79.) *** ---

Tja, wenn die Titanics sind halt auch so gar nicht wehren wollen, dann wird das mit dem Aufstieg wohl wieder nichts wehren. Mannheim überspielte seinen Konkurrenten leicht und locker, bot seinem Publikum im einzigen Spitzenspiel des Spieltages angesichts von 13:2 Torchancen erstklassige Unterhaltung und schuf durch das knappe Ergebnis zeitweise sogar ein bisschen Spannung.

Brunswick Lions - FC Lurchschutzgebiet 4 : 5
Torschützen:Irina (5., 54.), C.Sar (16.), K. Ninchen (73.) *** Blindschleiche (44.), Seefrosch (90.), Wechselkröte (40.)
Elfmetertore:- *** 2
Gelbe Karten:Irina, S.Besteck *** ---

Mit dieser bitteren Heimniederlage festigt Brunswick seinen Tabellenplatz. Beim Wettwürfeln waren sie den Gästen genau 2:1 überlegen gewesen, doch die dafür erforderlichen Mittel riefen erhebliches Missfallen beim Mann in Schwarz hervor, der durch zwei Elfmeter diese Begegnung zugunsten der Gäste kippen ließ.

Dies & Das - 2. Liga B

Atletico Cheb FC: Katja ist eine Stufe besser als angegeben.
Der Trainingsaufwand eines Spielers des GM-Angebots ist immer der gesamte Trainingsaufwand, nicht eine Abweichung vom Normalfall, und er fällt bei jedem Trainingsvorgang des Spielers an.

GM-Angebot

Versteigerung
1)R.EhT X 9 >11 [-1.5]für2791(2704)anBrunswick Lions
2)PerezVMS nT 10 (1)für2720(2690)anPS Spielerei
3)TeafortwoS X 8 >12 [-0.5]für2604(1667)an3. FC Eiderstedt
4)LaeliusF V 12 5*Mfür1517(1426)anDie heiligen Flußpferde
5)AtticusF III 12 1*V 1*M 1*Sfür1517(1426)anDie heiligen Flußpferde
6)FelixF II 11 2*Sfür1426(1413)anSpVgg Kieselstein
7)TrollV X 6 [-1] (1)für1517(1373)anTitanic Players
 14092 
Neues Angebot
1)A V 11 >12(NL-Wert:0)
2)F II 7 [-0.5](NL-Wert:378)
3)VMS I 10(NL-Wert:960)
4)M nT 6(NL-Wert:600)
5)F X 7 [-1] 3*V(NL-Wert:0)
6)S II 11 >12(NL-Wert:660)
7)F V 12 >13 4*S(NL-Wert:0)

Da ist sie, die Torschlusspanik: 14092 kKj. ist der dritthöchste Umsatz pro Runde in der Geschichte dieses Ligasystems, überboten nur je einmal in der 12. und 14. Saison, die beide auch den höchsten Jahresumsatz aufzuweisen hatten.

Als Schlusslicht der 2. Liga B mit knapp 4 Gegentoren pro Spiel sind die Brunswick Lions der perfekte Käufer für den zwar recht kurzlebigen, dafür aber mit 3 Trainings-WP im Gepäck anreisenden Torwart. Die drohende Steuerlast veranlasste Manager Wöllner, immerhin knapp über USW-Wert für einen Hintermannschaftsspieler zu bezahlen, und angesichts des Zweitgebots war dies auch tatsächlich notwendig.

Erstliga-Tabellenführer PS Spielerei kauft nach dem F nT 6 aus der letzten Runde nun mit eine absoluten Punktlandung auch noch den VMS nT 10 und ist jetzt sehr jung! Kein Wunder, dass die Autos nicht nur in der Ligatabelle, sondern auch in der Handelswerttabelle ganz oben mitmischen. Steuern zahlen ist für Manager Edbauer in diesem Ligasystem bis auf Weiteres kein Thema mehr.

Was um alles in der Welt Manager Ahlemeyer bei seinem Gebot auf den ebenfalls nur kurzlebigen überstarken Spielertrainer auf Position 3 geritten haben mag, übersteigt meine Kenntnisse. Womöglich ein Tippfehler bei der ersten Ziffer? Gebote um die 1600 kKj. gab es nämlich gleich mehrere, und wenn man bedenkt, dass die Spieler 3-7 allesamt denselben USW-Wert haben, wäre selbst das noch ziemlich teuer gewesen.

Und es geht aufregend weiter: Die Heiligen Flußpferde, die vor der Versteigerung noch schnell vier Müllmänner zu Geld gemacht hatten, kaufen beide alten 12er! Das bringt Leben in den Abstiegskampf der 2. Liga B, denn jetzt werden sich die Tiere wehren können; die Schuldenlast des Vereins sieht allerdings bedenklich aus.

Den dritten Altstar kauft die SpVgg. Kieselstein für denselben Betrag, der zuvor zwei Mal als Zweitgebot auftauchte und diesmal um 13 kKj. die Konkurrenz überbot - "na endlich" wird sich Manager Drexler an dieser Stelle vermutlich denken.

Bleibt noch der andere Spielertrainer mit den 3 WP, bei dem nun wieder eine ganz andere Zielgruppe mitbot. Den Zuschlag erhält überraschenderweise kein Verein, der unter chronischem WP-Mangel leiden sollte, sondern die Titanic Players, also ein kerngesunder Zweitligist. Mehrere abstiegsbedrohte Erstligisten schauten in die Röhre.

Das neue Angebot ist das letzte für diese Saison, und ASCII mit nun 3716 kKj. in bar steht eine spannende Versteigerung bevor. Es gibt noch einmal die ganze Palette: Einen riesigen Ausputzer, einen lang- und einen kurzlebigen Spielertrainer, ein leicht zu handhabendes Talent, einen Standard-Heinz mit Schleifchen sowie zwei überstarke alte Spieler mit noch jeweils einem WP Trainingspotential für Pokal-Halbfinalisten... was der Körper braucht!

Sperren 1. Liga:
PS Spielerei:Perez (1)
FC Hollywood:Hugh Jackman (1), Orson Welles (1)
Sperren 2. Liga A:
keine!
Sperren 2. Liga B:
Atletico Cheb FC:Marianna (1)
Titanic Players:Troll (1)

Transferliste

Versteigerung

1)HateemelA II 8für1400anLangenhagen Pigs
2)RigbyV III 6 [0.5]für266anFC Lurchschutzgebiet
3)LückenfüllerVS III 4für176andie Nichtliga

Neues Angebot

(das letzte vor dem Altern; die nächste Möglichkeit zum Anbieten von Spielern ist in Runde 11)

1)Von Halifax Heroes:ChivaxM nT 4>10 8 DP  NL-Wert:392
2)Von Ritter der Tafelrunde:LanzelotM II 8>10 0 DP  NL-Wert:480
3)Von PS Spielerei:PiquetVS III 8>9 0 DP  NL-Wert:352
4)Von Ritter der Tafelrunde:GawainS II 7>10 0 DP Einsätze als V:2 / M:2NL-Wert:420
5)Von FC Hollywood:Buster KeatonVS V 8>11 4 DP  NL-Wert:0
6)Von Heart of Scapa Flow:Béla FleckVMS III 6>9[0.5]0 DP  NL-Wert:288
7)Von Profexa Vorwärts:LionMS III 5>8 0 DP  NL-Wert:220

Ein Spitzenteam dieses Ligasystems wird man nicht dadurch, dass man mit dem Strom schwimmt; Serienmeister Halifax Heroes wird sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben.

Die Spieler sind nach UNITED/XY-Handelswert zum Ende von Runde 6 absteigend sortiert.

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Fetto (160 kKj), Graugg (454 kKj)
Blut-Rot Mannheim:Maurizio Gaudino (256 kKj)
Brunswick Lions:P.Le (172 kKj)
Crossroads:Kaitos (200 kKj)
Die Spekulanten:Kazaviti (264 kKj), Potamia (264 kKj)
Die heiligen Flußpferde:Hipposamstag (152 kKj), Mulhouser (160 kKj), Regenschirm (176 kKj), Jesaja (176 kKj)
FC Hollywood:Adam Sandler (516 kKj)
Grobitown Rangers:Niklaus (264 kKj)
Halifax Heroes:Cagliarix (264 kKj)
Kallemänner:Kalle Loni (176 kKj), Kalla Hari (160 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Aschaffenburg (264 kKj), Würzburg (264 kKj)
PS Spielerei:Kubica (160 kKj), Vettel (160 kKj), Glock (176 kKj)
Reissdorfer Thekentornados:Jupp Zotemelk (160 kKj)
SpVgg Kieselstein:Ringo (528 kKj), Flo (264 kKj)
Titanic Players:Colossus (240 kKj)
VfL Chaos 2003:Trojaner (280 kKj), Viren (274 kKj)
Viking Raiders:Thor (240 kKj), Bjern (264 kKj)

Warteliste

Olli Schröder übernimmt Crossroads mit sofortiger Wirkung (und der Option, in der Saisonpause dafür einen eigenen neuen Verein aufbauen zu dürfen) und hat diesmal bereits Züge für seinen neuen Verein abgegeben.

Die Warteliste ist nun wieder leer.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) PS Spielerei 410 232 +24 33:9 16:8 18 3 135 T.Edbauer
2) Lokomotive Albany 1830 420 213 +5 17:12 15:9 12 3.5 772 A.Reschke
3) Halifax Heroes 231 231 +11 19:8 14:10 40 3.5 196 M.Schlumpberger
4) Agricola Team 502 203 +8 24:16 14:10 12 2 764 M.Kopp
5) VfL Chaos 2003 311 313 +4 16:12 14:10 80 3 124 C.Neumann
6) FC Hollywood 421 113 +1 25:24 13:11 62 4 699 T.Gebhard
7) American Soccer Club II 402 123 -4 23:27 12:12 10 3 3716 L.Kautzsch
8) Mangelsdorfer Mannen 401 115 +1 16:15 11:13 0 3.5 -339 R.Gunst
9) Kraichgau Rangers 510 006 0 20:20 11:13 28 2.5 1106 T.Schreckenberger
10) Steinbock Schilda 231 114 -23 19:42 10:14 30 3 1893 J.Haack
11) Ritter der Tafelrunde 312 015 -11 19:30 8:16 8 4 798 L.Grossmann
12) 3. FC Eiderstedt 124 023 -16 9:25 6:18 28 3 45 M.Ahlemeyer
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 610 320 +22 36:14 21:3 12 4.5 226 V.Bongartz
2) Reissdorfer Thekentornados 420 312 +7 26:19 17:7 12 3.5 1477 G.Dehmer
3) Viking Raiders 401 313 +7 31:24 15:9 4 4 1730 R.Schediwy
4) FC Südlich 500 124 +13 34:21 14:10 12 4 1282 S.Bauer
5) Kogge Hansa 410 205 0 25:25 13:11 20 2.5 829 T.Bremer
6) Goaldies 420 105 +1 19:18 12:12 56 2.5 -154 M.Frenzel
7) Die Spekulanten 402 204 -1 18:19 12:12 0 4 1888 T.Lauterbach
8) Lucky Losers 412 014 -20 18:38 10:14 20 4.5 2496 H.Trautwein
9) Hexenkessel SV 132 123 0 14:14 9:15 24 3 266 U.Kripp
10) Managerclub United 303 024 -5 20:25 8:16 76 2.5 1868 T.Walk
11) Langenhagen Pigs 214 104 -17 25:42 7:17 36 2 163 S.Reitstetter
12) Crossroads 213 015 -7 24:31 6:18 26 2.5 992 O.Schröder
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 420 312 +18 26:8 17:7 32 3 356 M.Hellige
2) Grobitown Rangers 501 222 +14 34:20 16:8 12 4 1452 D.Kamlah
3) SpVgg Kieselstein 410 313 +4 26:22 16:8 52 4 1172 P.Drexler
4) Sesamstraßen Kicker 420 213 0 20:20 15:9 0 3.5 1044 H.Girke
5) Kallemänner 230 313 +7 21:14 14:10 28 2.5 1404 K.-H.Peuckmann
6) Titanic Players 401 133 +2 18:16 13:11 34 3 340 H.Springer
7) Atletico Cheb FC 321 114 -2 19:21 11:13 56 3.5 671 Ch.Wetzstein
8) FC Lurchschutzgebiet 312 123 -9 19:28 11:13 96 3.5 228 S.Kommer
9) Profexa Vorwärts 312 114 -4 11:15 10:14 0 3 -271 B.Lickes
10) Galaktische Raumgilde 313 014 -3 25:28 8:16 12 3 -596 M.Seidel
11) Die heiligen Flußpferde 214 113 -8 13:21 8:16 28 3 -938 L.Pfeiffer
12) Brunswick Lions 214 005 -19 26:45 5:19 20 2 472 S.Wöllner
1. Liga
15Buemi(PS Spielerei)
9Typ O'Dry(Steinbock Schilda)
8Isolde(Ritter der Tafelrunde)
7Plus(A S C I I)
6General Motors(Lok. Albany 1830)
6Petermann(Kraichgau Rangers)
6Kurt(Kraichgau Rangers)
6Steve Martin(FC Hollywood)
6Orson Welles(FC Hollywood)
5Nakajima(PS Spielerei)
2. Liga A
11Yggdrasil(Viking Raiders)
10Hektor Pascal(Reissdorfer TT)
8Talent 2(Crossroads)
8Held(FC Südlich)
8Bill Frisell(Heart of Scapa Flow)
7Honi(Viking Raiders)
7Talent 2(Managerclub United)
7Van der Zaar(Goaldies)
6Talent 3(Lucky Losers)
6Talent 1(Lucky Losers)
2. Liga B
13Lima(Grobitown Rangers)
8Peace Keeper(Galakt. Raumgilde)
8Ratte(SpV.Kieselstein)
8Hermann Heimerich(Blut-Rot Mannheim)
8Henriette Wagner(Blut-Rot Mannheim)
7Karler Asten(Kallemänner)
7Bärli(SpVgg. Kieselstein)
7Bravo(Grobitown Rangers)
6Bozena(Atletico Cheb)
6Reblaus(Sesamstraßen Kicker)