GM-Angebot

Versteigerung
1)R.EhT X 9 >11 [-1.5]für2791(2704)anBrunswick Lions
2)PerezVMS nT 10 (1)für2720(2690)anPS Spielerei
3)TeafortwoS X 8 >12 [-0.5]für2604(1667)an3. FC Eiderstedt
4)LaeliusF V 12 5*Mfür1517(1426)anDie heiligen Flußpferde
5)AtticusF III 12 1*V 1*M 1*Sfür1517(1426)anDie heiligen Flußpferde
6)FelixF II 11 2*Sfür1426(1413)anSpVgg Kieselstein
7)TrollV X 6 [-1] (1)für1517(1373)anTitanic Players
 14092 
Neues Angebot
1)A V 11 >12(NL-Wert:0)
2)F II 7 [-0.5](NL-Wert:378)
3)VMS I 10(NL-Wert:960)
4)M nT 6(NL-Wert:600)
5)F X 7 [-1] 3*V(NL-Wert:0)
6)S II 11 >12(NL-Wert:660)
7)F V 12 >13 4*S(NL-Wert:0)

Da ist sie, die Torschlusspanik: 14092 kKj. ist der dritthöchste Umsatz pro Runde in der Geschichte dieses Ligasystems, überboten nur je einmal in der 12. und 14. Saison, die beide auch den höchsten Jahresumsatz aufzuweisen hatten.

Als Schlusslicht der 2. Liga B mit knapp 4 Gegentoren pro Spiel sind die Brunswick Lions der perfekte Käufer für den zwar recht kurzlebigen, dafür aber mit 3 Trainings-WP im Gepäck anreisenden Torwart. Die drohende Steuerlast veranlasste Manager Wöllner, immerhin knapp über USW-Wert für einen Hintermannschaftsspieler zu bezahlen, und angesichts des Zweitgebots war dies auch tatsächlich notwendig.

Erstliga-Tabellenführer PS Spielerei kauft nach dem F nT 6 aus der letzten Runde nun mit eine absoluten Punktlandung auch noch den VMS nT 10 und ist jetzt sehr jung! Kein Wunder, dass die Autos nicht nur in der Ligatabelle, sondern auch in der Handelswerttabelle ganz oben mitmischen. Steuern zahlen ist für Manager Edbauer in diesem Ligasystem bis auf Weiteres kein Thema mehr.

Was um alles in der Welt Manager Ahlemeyer bei seinem Gebot auf den ebenfalls nur kurzlebigen überstarken Spielertrainer auf Position 3 geritten haben mag, übersteigt meine Kenntnisse. Womöglich ein Tippfehler bei der ersten Ziffer? Gebote um die 1600 kKj. gab es nämlich gleich mehrere, und wenn man bedenkt, dass die Spieler 3-7 allesamt denselben USW-Wert haben, wäre selbst das noch ziemlich teuer gewesen.

Und es geht aufregend weiter: Die Heiligen Flußpferde, die vor der Versteigerung noch schnell vier Müllmänner zu Geld gemacht hatten, kaufen beide alten 12er! Das bringt Leben in den Abstiegskampf der 2. Liga B, denn jetzt werden sich die Tiere wehren können; die Schuldenlast des Vereins sieht allerdings bedenklich aus.

Den dritten Altstar kauft die SpVgg. Kieselstein für denselben Betrag, der zuvor zwei Mal als Zweitgebot auftauchte und diesmal um 13 kKj. die Konkurrenz überbot - "na endlich" wird sich Manager Drexler an dieser Stelle vermutlich denken.

Bleibt noch der andere Spielertrainer mit den 3 WP, bei dem nun wieder eine ganz andere Zielgruppe mitbot. Den Zuschlag erhält überraschenderweise kein Verein, der unter chronischem WP-Mangel leiden sollte, sondern die Titanic Players, also ein kerngesunder Zweitligist. Mehrere abstiegsbedrohte Erstligisten schauten in die Röhre.

Das neue Angebot ist das letzte für diese Saison, und ASCII mit nun 3716 kKj. in bar steht eine spannende Versteigerung bevor. Es gibt noch einmal die ganze Palette: Einen riesigen Ausputzer, einen lang- und einen kurzlebigen Spielertrainer, ein leicht zu handhabendes Talent, einen Standard-Heinz mit Schleifchen sowie zwei überstarke alte Spieler mit noch jeweils einem WP Trainingspotential für Pokal-Halbfinalisten... was der Körper braucht!