AUFSTIEG / 27. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 7 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2011-11-17, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Vier fehlende Züge in der wirtschaftlich wichtigsten Runde der Saison, das gibt zu denken. Die betroffenen Vereine können in Phase 2 von Runde 8 noch Spieler an die Nichtliga verkaufen, aber inwiefern ihr Investitionskonzept insgesamt aufgegangen ist, steht auf einem anderen Blatt.

Ergebnisse des Pokal-Viertelfinales

Lokomotive Albany 1830 - Kraichgau Rangers 1 : 4
Torschützen:Jaroslav Drobny (16.) *** Petermann (41.), Kurt (61.), Benz (90.), Anti-Kohle-Kai (55.)

Den ersten Titelgewinnversuch dieser Saison müssen die Eisenbahner zu den Akten legen. Kraichgau war mit der richtigen Taktik klar überlegen, steckte den frühen Rückstand prima weg und überrollte Albany nach der Pause.

Sesamstraßen Kicker - 3. FC Eiderstedt 0 : 1
Torschützen:--- *** Long John (55.)
Gelbe Karten:ReWirPower, Rottenmeier *** ---

Da kann man nix machen: Beide Teams hatten knapp über 30% Siegchance in der regulären Spielzeit, aber nur einer konnte die nächste Runde erreichen. Eiderstedt hatte seine Idee nicht konsequent durchgezogen und war deshalb 1.5% schwächer als der Zweitligist, der jedoch keine seiner Torchancen verwandeln konnte.

Hexenkessel SV - Grobitown Rangers 1 : 2
Torschützen:--- *** Charlie (15., 46.)
Elfmetertore:1 *** -

Das, was Manager Kamlah da an vermuteter Siegwahrscheinlichkeit angegeben hatte, passte fast genau für seinen taktisch klar überlegenen Gegner, den die Rangers diesmal komplett falsch eingeschätzt hatten. Durch die Härte kam Grobitown etwas näher ran an den HSV, der dafür den Elfmeter dankend annahm, aber keine einzige seiner 17 Torchancen im Kasten der Karlsruher unterbringen konnte, was Charlie auf der Gegenseite gleich zwei Mal gelang.

Die Merkatoren I - FC Südlich 3 : 20
Torschützen:--- *** Lump (7 Tore), Rodizio (6 Tore), Schanze (27., 65., 78.), Morcilla (21., 58., 89.), Esporao (42.)

Der letzte im Wettbewerb verbliebene Amateur hatte mutig geraten, aber die Südlichter waren darauf bestens vorbereitet und ballerten den Merkatoren den Kasten dermaßen voll, dass auf der Anzeigetafel kein Platz mehr für die Torminuten war.

Die Lage

1. Liga: Oberglückskeks PS Spielerei verteidigt seine Tabellenführung vor den beiden gemeinsam rundenbesten Vereinen Lokomotive Albany 1830 (punktgleich) und EW-Tabellenführer Halifax Heroes (einen Zähler dahinter). Am Tabellenende liegt der 3. FC Eiderstedt bereits 7 Punkte vom Klassenerhalt entfernt, steht aber ebenso im Halbfinale des Pokalwettbewerbs wie Oberpechmarie Kraichgau Rangers, die ausgerechnet in ihrer bisher schwächsten Saisonrunde das letzte Talent vom GM-Angebot abgreift. Mit vollem Bankkonto schlittern die Ritter der Tafelrunde auf die Zweitklassigkeit zu, während Steinbock Schilda mit dem Kauf eines alten 12ers anscheinend entschlossen ist, sich zu wehren. Einen schweren Einbruch erleidet der Rundenschwächste Agricola Team, der nach zuletzt fünf Pflichtspiel-Niederlage in Folge nun sogar einen Sturz in den Abstiegsstrudel befürchten muss. Geldsack American Soccer Club II kauft den besten Feldspieler dieser Saison und spielt diesmal die erste EW-positive Runde seit der Talenteinspielphase.

2. Liga A: Heart of Scapa Flow mit seiner ersten EW-negativen Runde in dieser Saison baut als neuer Glückswürfler dennoch seine Tabellenführung auf 5 Punkte Vorsprung aus. Erster Anwärter auf den zweiten Aufstiegsrang sind nun die Viking Raiders, die mit ihrer erneut besten Saisonrunde die zuletzt deutlich schwächelnden Reissdorfer Thekentornados überholt haben. Der FC Südlich patzt in der Liga, gewinnt aber sein Pokalspiel. Rundenbester sind diesmal Die Spekulanten, die sich dazu passend das Feldtalent von der Transferliste kaufen, während der Rundenschwächste Lucky Losers einen Spielertrainer mit 3 WP erwirbt. Auf den Abstiegsrängen stehen der bis zum Anschlag verschuldete neue Pechwürfler Crossroads sowie der einmal mehr ohne Trainer aufgelaufene Managerclub United, obwohl doch eigentlich NMRler Langenhagen Pigs das Schlusslicht nach Erwartungswert ist.

2. Liga B: Blut-Rot Mannheim bleibt einen Punkt vor Pokal-Halbfinalist und Ligasystem-Geldsack Grobitown Rangers an der Tabellenspitze; einen Zähler dahinter kann Glückswürfler SpVgg. Kieselstein mit seiner besten Saisonleistung mithalten. Die Kallemänner sorgen mit dem Kauf des überstarken Ausputzers für Aufsehen, während die Sesamstraßen Kicker mit ihrer schwächsten Saisonrunde ins Mittelfeld zurückfallen.
Die diesmal von Stan Dard aufgestellten Brunswick Lions sind nach ihrem Torwartkauf das beste Team dieser Runde und schließen in der Ligatabelle zum Pechwürfler Galaktische Raumgilde auf, an denen die massiv aufgerüsteten Heiligen Flußpferde in der Tabelle vorbeigezogen sind. Deutlich schwächstes Team der Runde ist Atletico Cheb, das sich prompt mit einem überstarken Feldspieler verstärkt, während sich das Lurchschutzgebiet mit seiner besten Saisonrunde im Mittelfeld festsetzt.

Allgemeines über das Ligasystem

Nach der großen Entrümpelungsaktion sind einige Teams wieder etwas schwächer geworden. Die neuen Richtwerte (in Klammern jeweils die Veränderung gegenüber dem Vorjahr): Durchschnittlich hat jeder Verein 21 WP (-1) in Talenten, 40 WP (+0) Alter I, 37 WP (+2) Alter II und 21 WP (+1) Schrott, also 121 WP (+1) in 12 Spielern, davon 112 WP (+2) auf dem Platz; 6 Vereine gehen ohne einen Spieler Alter III+ in die Alterung (nach 0 bzw. 4 in den Vorjahren). 6 Vereine (nach 3, 1 bzw. 4 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern des Alters I und jünger, drei Vereine (nach 1 bzw. 3 in den Vorjahren) haben derzeit mehr als 75 WP in Spielern Alter II und älter.
Erstligatauglichkeit sind sportlich derzeit 114 WP vor dem nächsten Training (nach 111, 114, 113 und 115 in den Vorsaisons) und damit 2 WP mehr als der Schnitt des Ligasystems; wirtschaftlich sind es diesmal 17.1 MKj. Handelswert nach UNITED/XY (nach 16.5, 17.2, 16.5, 16.8 und 17.2 MKj in den Vorjahren); der durchschnittliche Handelswert aller Vereine nach Runde 7 liegt seit Saison 17 konstant zwischen 16.0 und 16.2 MKj., diesmal mit 16261 kKj. an der Obergrenze dieses Intervalls.
Die WP-Differenz zwischen dem stärksten und dem schwächsten Team ist in der 2. Liga A um satte 8 WP größer als in beiden anderen Ligen; Teams mit weniger als 105 WP auf dem Platz gibt es derzeit im Ligasystem 3 Stück (nach 4, 7 bzw. 4 in den Vorjahren), davon zwei in der 2. Liga A und einen in der 2. Liga B. Sportlich ist die 2. Liga diesmal relativ dicht dran an der Spitze: Von den acht WP-stärksten Vereine des Ligasystems mit mehr als 117 WP kommt zwar nur je einer aus beiden Unterhäusern, der stärkere von ihnen liegt aber nur einen WP hinter dem besten Erstligisten.
Nach UNITED/XY-Handelswert führt wie im Vorjahr Lokomotive Albany 1830 vor den Halifax Heroes und nun dem PS Spielerei, dann folgen die fünf wertvollsten Zweitligisten Grobitown Rangers, Blut-Rot Mannheim, Heart of Scapa Flow, Sesamstraßen Kicker und FC Südlich. Mit der SpVgg Kieselstein gehört ein weiterer Zweitligisten zu den Top 12 nach Handelswert. Zinsenzahler mit dem höchsten Handelswert sind die Heiligen Flußpferde, Steuerzahler mit dem niedrigsten Handelswert sind die Ritter der Tafelrunde.

1. Liga 13.Spieltag

PS Spielerei - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Ein hochverdienter Punktgewinn für das Schlusslicht beim Tabellenführer! Stan Dard hatte sich brav auf die 1:0 Torchancen ausmauern lassen, welche sich die Gäste offenbar exakt so ausgerechnet hatten. Kaum lässt Manager Ahlemeyer seine Spieler so trainieren, wie die das wollen, da spielt Eiderstedt gleich erfolgreicher: Viva la Revolución!

Mangelsdorfer Mannen - Kraichgau Rangers 0 : 0

Mit einer taktisch äußerst sparsamen Darbietung erreichten die Rangers noch nicht einmal 10% Siegchance, überstanden aber irgendwie ein gutes Dutzend klarster Torchancen der Mannen, die sich am Ende zähneknirschend mit einem Teilerfolg gegen den punktgleichen Tabellennachbarn bescheiden mussten.

Lokomotive Albany 1830 - Agricola Team 6 : 3
Torschützen:Die Bahn Hoert (38., 52., 66.), General Motors (31.), Niagara (47.), K4 (57.) *** Zaun (74.), Schilf (23.), Töpferei (54.)

Und mit dieser Klatsche sind die Gäste noch gut bedient! Albany zeigte den Bauern, wer im Titelrennen die Muskeln hat, und die PS Spielerei bleibt nur noch durch ihren 18:0-Sieg gegen Schilda vom 6. Spieltag vor den inzwischen punktgleichen Eisenbahnern an der Tabellenspitze.

American Soccer Club II - Ritter der Tafelrunde 4 : 3
Torschützen:Gatter (18., 67.), Tilde (9.), Minus (2.) *** Uther Pendragon (30., 65.), Morgana (12.)

Nach 20 Minuten war das Erwartungsergebnis erreicht; ab da ließen die in allen Belangen überlegenen Gastgeber die Abwehrarbeit etwas schleifen. ASCII hatte jedoch jederzeit etwas zuzulegen, und der fünfte Heimsieg in dieser Saison geriet nie ernsthaft in Gefahr. Damit beträgt der Rückstand der Ritter auf den zum Klassenerhalt ausreichenden Platz 8 nun bereits 6 Punkte.

Halifax Heroes - FC Hollywood 1 : 0
Torschützen:Fairfax (77.) *** ---

Tja, die Gäste hätten gerne 11 Spieler auf den Platz gestellt, wenn die Regeln ihnen das gestattet hätten. So jedoch mussten sie hilflos mitansehen, wie die Heroes fast 20 Torchancen versiebten und am Ende doch beide Punkte einfuhren. Die Tabellenspitze rückt enger zusammen.

VfL Chaos 2003 - Steinbock Schilda 1 : 0
Torschützen:Vulkanasche (28.) *** ---

Noch zu Beginn der vorigen Saison hatte Schilda fast 5 MKj. mehr an Handelswert als der VfL, und jetzt liegt bereits ein Klassenunterschied zugunsten der Gastgeber vor! Die Chaoten waren sich ihrer Stärke auch sehr bewusst und spielten diese Begegnung routiniert herunter. Nur ein Punkt Rückstand zum Tabellenführer - geht da womöglich noch mehr?

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an PS Spielerei, Langenhagen Pigs, Managerclub United und Brunswick Lions. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

1. Liga 14.Spieltag

Agricola Team - PS Spielerei 0 : 3
Torschützen:--- *** Perez (44.), Force India (17.), Lotus GP (11.)
Gelbe Karten:Privatforst, Tischlerei, Wendepflug *** ---

Ich denke, so hätte auch Manager Edbauer spielen wollen. Dass seine Autos mit dieser Taktik allerdings so klar überlegen sein würden, das überrascht dann doch. Natürlich ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen, aber das Agricola Team wirkt im Augenblick deutlich überbewertet.

3. FC Eiderstedt - Mangelsdorfer Mannen 0 : 1
Torschützen:--- *** Peter Trunk (16.)
Gelbe Karten:Joe, Spund, Teafortwo, Woah *** ---

Eiderstedt scheint sich nach seinem Spielerkauf wieder für stark zu halten, aber um den einzigen verschuldeten Erstligisten einfach mal kommen zu lassen, dafür reicht es auch mit Heimvorteil und Härte nicht. Beide Teams hatten nur je zwei Torchancen, aber die Gäste nutzten eine davon zum glücklichen Auswärtssieg.

Lokomotive Albany 1830 - VfL Chaos 2003 1 : 0
Torschützen:Jaroslav Drobny (88.) *** ---

Mit der letzten Torchance in diesem hochklassigen Spitzenspiel schaffen die Eisenbahner einen aufgrund ihrer überlegenen Taktik verdienten Sieg gegen die Chaoten. Während Albany dadurch punktgleich an der Tabellenspitze bleibt, müssen die Gäste den Kontakt nach ganz oben wieder abreißen lassen.

American Soccer Club II - Halifax Heroes 1 : 3
Torschützen:Klammer zu (76.) *** Shirax (24., 58.), Fairfax (36.)

Mit einer souveränen Vorstellung schießt Meister Halifax die Amis aus deren Stadion und erlaubt ihnen lediglich einen Ehrentreffer. Die Befürchtungen von Manager Kautzsch auf der Bank des Zeichensatzes waren vollauf berechtigt.

Ritter der Tafelrunde - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:Isolde (66.) *** ---

Die Ritter hatten aufs richtige Pferd gesetzt und die Rangers völlig kaltgestellt. Arg viele Torchancen hatten die Gastgeber zwar auch nicht, aber es reichte für einen Münzwurf, und den absolvierte die Tafelrunde erfolgreich. Noch sind die Ritter nicht abgestiegen.

FC Hollywood - Steinbock Schilda 0 : 0

Auch die Steinböcke wehren sich! Ihre Taktik bescherte den Gästen immerhin 3:1 Torchancen, aber bei einer Remisbreite von über 60% wäre jedes andere Ergebnis als dieses torlose Unentschieden nicht angemessen gewesen.

Dies & Das - 1. Liga

PS Spielerei: NMR-Training auf diResta, Hispania RT und Lotus GP. Zweiter NMR in der laufenden Saison.

2. Liga A 13.Spieltag

Kogge Hansa - Lucky Losers 0 : 0

Auf dem Platz wirkt die Kogge gelegentlich, als würde sie mit angelegter Zwangsjacke spielen. Die Losers fanden die richtige Taktik und drückten die Siegchance der weitaus stärkeren Hanseaten unter 50%, sodass der Punktgewinn für die Gäste zumindest halbwegs gerecht erscheint.

Viking Raiders - Reissdorfer Thekentornados 5 : 1
Torschützen:Hope0 (24., 37.), Honi (8., 73.), Kismet (82.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Hamlet *** ---

Eine tendenziell richtige taktische Idee bedarf anschließend immer noch einer adäquaten Umsetzung, sonst nützt sie wenig. Die Raiders fuhren über die viel zu lasch eingestellten Gäste locker drüber und verdrängen diese durch den inflationär hoch ausgefallenen Erfolg vom zweiten Aufstiegsrang. Und gerade zwischen diesen beiden Vereinen kann das Torverhältnis am Ende entscheidend sein!

Crossroads - Langenhagen Pigs 3 : 4
Torschützen:Stratego (14., 28.), Karriere (53.) *** Ralf Bauer (11., 63.), Volker Rosenhagen (24.), James Johnson (46.)

Nicht einmal im eigenen Stadion gegen den Tabellennachbarn kann Crossroads gewinnen! Trotz der schlechteren Taktik hatten die von Stan Darf aufgestellten Gäste eine gerundet identische Siegchance erspielt und bei der Verwertung ihrer Torchancen dann einen Tick mehr Würfelglück. Das macht das Überleben der Gastgeber nicht eben wahrscheinlicher.

Managerclub United - Goaldies 2 : 0
Torschützen:Talent 2 (61.) *** ---
Elfmetertore:1 (1 verschossen) *** -
Rote Karten:--- *** Fährmann (67.)
Gelbe Karten:--- *** Grobelar, Kleff

Nach dem Abpfiff weigerte sich der Schiedsrichter beharrlich, seine obskuren Entscheidungen zu kommentieren. Hätte sich der Mann in Schwarz doch bloß mal aus dem Spielgeschehen herausgehalten, dann hätte es keine Torchance gegeben! So aber bekamen die Zuschauer für gerade mal drei Härtepunkte der Gäste ein Spektakel zu sehen - ganz zu schweigen von den zwei Sperren, welche die Goaldies am 15.Spieltag auch noch absitzen dürfen. Und dieses Desaster trifft ausgerechnet den GM meiner einzigen verbliebenen eigenen pbm-Partie... zitter...

Die Spekulanten - Heart of Scapa Flow 1 : 1
Torschützen:Amanatidis (67.) *** Stefano Bollani (88.)

Manager Bongartz hatte geahnt, wie schwer diese Aufgabe werden würde, und es bedurfte einer gewaltigen Portion Glück für Scapa Flow, auch im 13. Spiel der Saison ungeschlagen zu bleiben. 65% Siegchance reichten den Spekulanten nicht, um den eigentlich verdienten Erfolg über die Zeit zu retten.

FC Südlich - Hexenkessel SV 2 : 3
Torschützen:Schanze (68.), Lump (77.) *** Ardbeg (1.), Muller (30.), Majo no Takkyuubin (10.)

Ist das endlich der Befreiungsschlag für die Hexen? Immerhin waren sie bei gleicher Taktik im Stadion der Südlichter leicht überlegen und zogen mit einem Blitzstart so deutlich davon, dass die Gastgeber trotz einer starken zweiten Halbzeit nicht mehr herankamen. Trotzdem liegt der HSV weiterhin nur zwei Punkte vor einem Abstiegsplatz.

2. Liga A 14.Spieltag

Langenhagen Pigs - Kogge Hansa 2 : 1
Torschützen:Ralf Bauer (24.), Hua Finxuan (36.) *** Hummel (39.)

Hier wollte anscheinend keiner gewinnen: Stan Dard bediente sich bei den Pigs aus dem NMR-Gedächtnis des Vereins und hielt die 3:2-Regel perfekt ein, die Kogge ließ 2 WP auf der Bank sitzen. Insgesamt hatte Langenhagen dann vier Mal so viel Siegchance wie die Gäste und holte verdient beide Punkte.

Lucky Losers - Viking Raiders 1 : 5
Torschützen:Loser I (70.) *** Yggdrasil (67., 78., 87.), Hope0 (21.), Lokj (5.)
Gelbe Karten:Loser III, Talent 3, Toran *** ---

Satte 85% Siegchance für die Gäste! Die Wikinger ließen die Losers total alt aussehen und nisten sich selbst auf dem zweiten Aufstiegsplatz ein. Die Losers hingegen könnten gleich auf einen Abstiegsrang rutschen.

Crossroads - FC Südlich 2 : 2
Torschützen:--- *** Lump (76.), Rodizio (38.)
Elfmetertore:2 *** -

Gerecht ist das nicht: Der Schiedsrichter schenkte den Gastgebern einen Punkt, den diese aus eigener Kraft nicht geschafft hatten. Taktisch war Crossroads viel zu kurz gesprungen und hatte den Gästen eine leichte Überlegenheit gelassen. Richtig raten alleine reicht eben nicht.

Managerclub United - Die Spekulanten 1 : 2
Torschützen:Lauterbach (3.) *** Deutsche Bank (52.), Caio (37.)

Und wieder 85% für die Gäste! Der von Stan Dard aufs Feld geschickte Managerclub wurde nach allen Regeln der Kunst vorgeführt und ist mit diesem Ergebnis noch ausgesprochen gut bedient. Damit steht nun ManU auf dem Abstiegsrang, während die Bankster inzwischen mehr Abstand nach unten als nach oben haben.

Goaldies - Reissdorfer Thekentornados 0 : 0
Gelbe Karten:Kleff, Wiese *** ---

Wieder ein Schiedsrichter, der die Goaldies nicht mag: Auch Kleff darf am nächsten Spieltag zusehen. Taktisch war die Vorstellung der Gastgeber einwandfrei: Reissdorf hatte keine Torchance, dafür aber eine beträchtliche Remisbreite durch die entsprechende Taktik. Mit den Wikingern können die Tornados durch diesen Teilerfolg jedoch nicht ganz mithalten.

Heart of Scapa Flow - Hexenkessel SV 3 : 1
Torschützen:Stanley Jordan (16.), Bill Evans (89.), Stefano Bollani (83.) *** Mario (88.)
Gelbe Karten:Bill Evans, McCoy Tyner, Nguyên Lê *** ---

Wenn es gilt, dann kann der Tabellenführer noch den Nachbrenner einschalten. Mit einer bis zur letzten Spielminute vorbildlichen kämpferischen Leistung weisen die Herzen auch diesen durchaus respektablen Gegner verdientermaßen und deutlich in seine Schranken und bleiben auch weiterhin als einziger Verein des Ligasystems unbesiegt. Die Hexen haben damit das schwerste Spiel dieser Saison hinter sich, ihre Punkte müssen sie jedoch anderswo holen.

Dies & Das - 2. Liga A

Langenhagen Pigs: NMR-Training auf Norbert Rotter und Vinzenz Meisner.
Managerclub United: NMR-Training auf Beinert und Voß. Deine Meldung am Sonntagnachmittag verhindert eine Wertung dieser Runde als NMR.

2. Liga B 13.Spieltag

Kallemänner - Die heiligen Flußpferde 0 : 0

Mit ihren beiden neuen alten Riesen sind die Flußpferde nun ein ernst zu nehmender Gegner und holen auch gleich einen verdienten Auswärtspunkt bei einem Verein der oberen Tabellenhälfte. Torchancen bekamen die gelangweilten Zuschauer allerdings kaum zu sehen, doch der Zweck heiligt eben manchmal die Mittel.

SpVgg Kieselstein - Atletico Cheb FC 4 : 0
Torschützen:Felix (32., 85.), Ratte (54.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Gina, Marijola

Manager Wetzstein wirkte mit der Situation völlig überfordert: Erst gab er seinen Mädels die Parole "kratzen und beißen" mit auf den Weg, und dann wollte er nur 10 Spielerinnen in den Kampf schicken! Doch auch mit Gina als Nr. 11 reichte es für die Gäste trotz richtiger Taktik für nur knapp über 1% Siegchance. War das eine weitere Sperre wert?

Grobitown Rangers - Galaktische Raumgilde 5 : 1
Torschützen:Charlie (4., 40.), Bravo (65.), Kilo (45.), Lima (85.) *** Peace Keeper (82.)
Gelbe Karten:--- *** Naan, Ori, Peace Keeper

Einmal mehr traf Manager Kamlah mit seiner Prognose die tatsächlichen Werte nahezu perfekt (und deutlich besser als der GM mit seiner Schätzung vor dem Anpfiff dieser Begegnung). Auch hier muss man sich fragen, ob die Raumgilde ihren Härteeinsatz nicht für eine machbarere Aufgabe hätte aufsparen sollen.

FC Lurchschutzgebiet - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Wechselkröte (73.) *** Fritz Cahn-Garnier (2.)
Gelbe Karten:--- *** Anette Langendorf, Curt Engelhorn, Hermann Heimerich

Eine hochklassige, ausgeglichene und bis zum Schluss spannende Begegnung endet mit einer gerechten Punkteteilung. Die Lurche hatten sich anscheinend einiges ausgerechnet, und die Roten hatten ihren verstärkten Einsatz dringend nötig, um wenigstens knapp mithalten zu können.

Profexa Vorwärts - Brunswick Lions 0 : 1
Torschützen:--- *** C.Sar (72.)

Endlich punkten die Lions mal auswärts! Stan Dard auf der Braunschweiger Bank hatte die Römer kalt erwischt und ihnen keine einzige Torchance gestattet, und für einen eigenen Treffer reichte es auch gerade so eben. Damit wird der Kampf um den Klassenerhalt gleich wieder erheblich interessanter.

Titanic Players - Sesamstraßen Kicker 4 : 1
Torschützen:Dragon (55., 56.), Griffon (30., 85.) *** Rucola (53.)

Gegen diesen Gegner war Frechheit nicht genug. Die Titanics standen hinten weitgehend sicher und nutzten vorne ihre Torchancen überdurchschnittlich gut. Dragons Doppelschlag entschied diese Begegnung verdientermaßen zugunsten der Gastgeber.

Sperren 1. Liga:
Agricola Team:Tischlerei (1)
Sperren 2. Liga A:
Goaldies:Fährmann (1), Kleff (1)
Sperren 2. Liga B:
Galaktische Raumgilde:Naan (1)
Atletico Cheb FC:Olga (1), Marijola (1)
Blut-Rot Mannheim:Anette Langendorf (1)

2. Liga B 14.Spieltag

Galaktische Raumgilde - Kallemänner 2 : 2
Torschützen:Zentaurie (27.), Ori (79.) *** Karlmel (40.), Karlgon (68.)
Gelbe Karten:Zylonen *** ---

Das mit dem Pflichtsieg der Raumgilde wollte nicht so recht klappen. Immerhin waren die Gastgeber im relativ offenen Schlagabtausch tatsächlich deutlich besser, aber es haperte am Zielwasser der galaktischen Offensive. So konnten die Kallemänner hier einen glücklichen Punkt erbeuten und ihren guten Tabellenplatz festigen, während die Aliens weiter gegen den Abstieg kämpfen müssen.

Die heiligen Flußpferde - SpVgg Kieselstein 2 : 1
Torschützen:Laelius (5., 89.) *** Felix (17.)
Gelbe Karten:--- *** Ami, Felix, Ratte

Die massiv aufgerüsteten Flußpferde sind nun so stark, dass sie auch mit unterlegener Taktik gegen ein Spitzenteam gewinnen können! Sie brauchten zwar die allerletzte Torchance der Begegnung, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen, aber bei gut 10% Vorsprung an Siegchance gegenüber den Kieselsteinen geht das Ergebnis so in Ordnung.

Grobitown Rangers - Titanic Players 1 : 1
Torschützen:Lima (37.) *** Titan (17.)

Diesen Gegner hat Grobitown unterschätzt: Die Punkteteilung im offenen Schlagabtausch geht nämlich absolut in Ordnung. Die Titanics sind nun also in der Lage, mit jedem Gegner in ihrer Liga mitzuhalten - ob das reichen kann, im Aufstiegsrennen noch etwas zu reißen, wird man abwarten müssen. Die Rangers bleiben in der Ligatabelle drei Punkte vor ihrem Gegner.

FC Lurchschutzgebiet - Profexa Vorwärts 3 : 3
Torschützen:Wechselkröte (32., 44.), Libellenlarve (11.) *** Hammerfest (26., 38.), Marie (72.)

Mehr als 70% Siegchance für die taktisch klar überlegenen Lurche, aber nur ein Teilerfolg. Profexa duselte sich zum vierten Auswärtspunkt in dieser Saison, den man im Abstiegskampf gut brauchen kann. In dieser Verfassung wird es allerdings schwer werden, in den nächsten vier Runden ein halbwegs ausgeglichenes Punktekonto zu erspielen, das zum Überleben wohl erforderlich sein dürfte.

Blut-Rot Mannheim - Atletico Cheb FC 1 : 0
Torschützen:Henriette Wagner (74.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Larissa, Olga, Patricia

Cheb wollte zu viel: Mannheim behielt in jeder der drei Feldreihen genau eine Torchance übrig, und das wäre nicht nötig gewesen. So endete eine hochinteressante Begegnung, in der die Gäste zwar die richtige taktische Idee hatten, mit einem dennoch hochverdienten Sieg der Roten und zudem noch einer weiteren Sperre gegen die Gäste, deren Härte keinerlei positiven Nutzeffekt erzielte.

Brunswick Lions - Sesamstraßen Kicker 1 : 0
Torschützen:H.Mer (76.) *** ---

Manager Wöllner hat sein Geld angelegt, und bei diesem Gegner sah die Sesamstraße auf einmal überraschend blass aus. Stan Dard hatte für die Gastgeber nichts Geniales getan, und trotzdem hatten die Lions mehr als vier Mal so viel Siegchance wie die Gäste, auch wenn sie angesichts ihres schlechten Torverhältnisses vorerst die Rote Laterne behalten.

Dies & Das - 2. Liga B

Brunswick Lions: NMR-Training auf K.Toffel, Petrov, R.Eh und Z.Ment.

GM-Angebot

Versteigerung
1)KarlschlagA V 11 >12für2112(1992)anKallemänner
2)SzLigF II 7 [-0.5]für2667(2183)anAmerican Soccer Club II
3)MarderdonnerVMS I 10für1992(1782)anCrossroads
4)HantschkeM nT 6für1988(1888)anKraichgau Rangers
5)VerstaerkungF X 7 [-1] 3*Vfür1809(1567)anLucky Losers
6)KatjuschaS II 11 >12für1860(1555)anAtletico Cheb FC
7)Big JimF V 12 >13 4*Sfür1555(1367)anSteinbock Schilda
 13983 

Das letzte Angebot dieser Saison ist erneut geprägt von einem fast 24%igen Aufschlag gegenüber meiner Preisvorgabe von 11300 kKj. pro Runde - wohl dem, der sein Geld früh investiert hat! 85639 kKj. an Umsatz des GM-Angebots in dieser Saison sind der zweithöchste Wert in der Geschichte dieses Ligasystems, übertroffen nur von den 87481 kKj. aus der 14. Saison. Der rekordhohe Bargeldbestand hatte also letztlich doch einen Einfluss auf das Preisniveau.

Der Ausputzer Karlschlag so spät in der Saison ist nicht mehr der Brüller, bringt aber als potenzieller A 12 immer noch seinen USW-Wert, und den Kallemännern nun womöglich sogar Chancen auf einen Aufstieg ins Oberhaus. Wer hätte das gedacht?

Der eher unscheinbar aussehende Spielertrainer SzLig ist immerhin der beste Feldspieler des diesjährigen Angebots - und geht unter fair value an ASCII, dessen nervenzerfetzendes Geduldspiel mit diesem Sicherheitsgebot ein glückliches Ende gefunden hat.

Von den restlichen Feldspieler ist der 'buntige' Marderdonner etwa einen WP besser als der Rest, und Crossroads bietet angesichts der drohenden Vereinsauflösung sein restliches flüssiges Kapital für ihn. Aber auch alle übrigen Spieler gehen erheblich über ihren Listenpreisen weg, wobei dies beim Feldtalent Hantschke angesichts des erkennbaren Engpasses an Trainingspotential keine wirkliche Überraschung war, und mit den Kraichgau Rangers hat auch tatsächlich ein Pokal-Halbfinalist diese 4 WP an Trainingspotenzial ersteigert. Verstaerkung mag für ihren Käufer wirklich eine solche darstellen, selbst zu diesem Preis, und drei zusätzliche WP kann ein schwacher Zweitligist wie die Lucky Losers vermutlich schon brauchen. Auch Atletico Cheb wirft im nun wieder bitter ernst gewordenen Abstiegskampf mit der noch etwas teureren Katjuscha ein weiteres Brikett ins Feuer, und zuguterletzt muss auch Steinbock Schilda noch die Erlöse seiner zahlreichen teuren NL-Verkäufe dieser Runde irgendwie vor der Steuer beschützen.

Transferliste

Versteigerung

1)ChivaxM nT 4für1414anDie Spekulanten (Erlös reduziert auf 1113)
2)LanzelotM II 8für480andie Nichtliga
3)PiquetVS III 8 >9für388anProfexa Vorwärts
4)GawainS II 7, 2*V 2*Mfür420andie Nichtliga
5)Buster KeatonVS V 8 >11für400anFC Hollywood (Sperrgebot)
6)Béla FleckVMS III 6 [0.5]für288andie Nichtliga
7)LionMS III 5für220anGoaldies

Auch das letzte Talent dieser Saison war heiß umkämpft. Alter-II-Spieler mit hohem Nichtligawert waren hingegen nicht mehr gefragt; wer jedoch auf ein Schnäppchen bei Buster Keaton spekulierte, hatte mit Zitronen gehandelt.

Für 68 kKj. Aufschlag hätten die Goaldies einen WP mehr und nach dem Altern noch 24 kKj. an NL-Erlös kaufen können; falls Lion bei ihnen tatsächlich bis zum Saisonende auf dem Platz stehen sollte, wäre das ein Preis von 11 kKj. pro RWP gewesen.

Nichtliga-Verkäufe

3. FC Eiderstedt:Brut (200 kKj), Brutto (176 kKj)
Agricola Team:Lehmhütte (480 kKj)
American Soccer Club II:Gleich (220 kKj), Klammer zu (264 kKj)
Atletico Cheb FC:Dimitra (480 kKj), Anna-Lena (472 kKj)
Blut-Rot Mannheim:Birgit Fischer (960 kKj)
Die Spekulanten:Conergy (400 kKj), Amanatidis (528 kKj)
Die heiligen Flußpferde:Idiot Wind (216 kKj)
FC Hollywood:Jeff Bridges (528 kKj)
FC Lurchschutzgebiet:Warlock (22 kKj), Rotbauchunke (168 kKj)
FC Südlich:Meister (240 kKj)
Galaktische Raumgilde:Lycaner (200 kKj)
Goaldies:Kahn (148 kKj), Seaman (156 kKj), Grobelar (208 kKj)
Grobitown Rangers:Tango (1080 kKj)
Hexenkessel SV:Ronaldo (160 kKj), Pogrebnyak (264 kKj)
Kallemänner:Karlauer (150 kKj), Kalle Mann (480 kKj)
Kogge Hansa:Hill (304 kKj)
Kraichgau Rangers:Daimler (472 kKj), Hannes (528 kKj)
Lokomotive Albany 1830:Limburg/Lahn (308 kKj), Mich Nicht Ab (536 kKj)
Mangelsdorfer Mannen:David Friedmann (480 kKj)
Profexa Vorwärts:Charlotte (264 kKj), Knaller (420 kKj)
Reissdorfer Thekentornados:Handy Randy (400 kKj), Hongkong Kingkong (360 kKj), Mark von Bimmel (176 kKj)
Ritter der Tafelrunde:Galahad (160 kKj), Tristan (160 kKj)
Sesamstraßen Kicker:Riboflavin (240 kKj)
SpVgg Kieselstein:Igel (288 kKj), Schoof (272 kKj)
Steinbock Schilda:Contao (600 kKj), Ceeses (528 kKj), Pehape (524 kKj)
Titanic Players:Ogre (280 kKj)
VfL Chaos 2003:Immobilienblase (528 kKj)

Erstaunlich viele Talente haben diese Saison nicht überlebt.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Jens Elstner, Thomas Bernhardt.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) PS Spielerei 420 332 +27 36:9 19:9 18 3.5 683 T.Edbauer
2) Lokomotive Albany 1830 620 213 +9 24:15 19:9 12 4 1796 A.Reschke
3) Halifax Heroes 331 331 +14 23:9 18:10 40 4 1489 M.Schlumpberger
4) VfL Chaos 2003 411 314 +4 17:13 16:12 80 3 792 C.Neumann
5) Agricola Team 503 204 +2 27:25 14:14 24 2 1344 M.Kopp
6) Mangelsdorfer Mannen 411 215 +2 17:15 14:14 0 4 301 R.Gunst
7) FC Hollywood 431 114 0 25:25 14:14 62 2.5 1347 T.Gebhard
8) American Soccer Club II 503 123 -5 28:33 14:14 10 3 1673 L.Kautzsch
9) Kraichgau Rangers 510 017 -1 20:21 12:16 28 4 278 T.Schreckenberger
10) Steinbock Schilda 231 125 -24 19:43 11:17 30 3 2110 J.Haack
11) Ritter der Tafelrunde 412 016 -11 23:34 10:18 8 3 2158 L.Grossmann
12) 3. FC Eiderstedt 125 033 -17 9:26 7:21 44 3.5 581 M.Ahlemeyer
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 710 330 +24 40:16 24:4 24 4 674 V.Bongartz
2) Viking Raiders 501 413 +15 41:26 19:9 8 4 1910 R.Schediwy
3) Reissdorfer Thekentornados 420 323 +3 27:24 18:10 12 3 2533 G.Dehmer
4) FC Südlich 501 134 +12 38:26 15:13 12 3.5 1682 S.Bauer
5) Die Spekulanten 412 304 0 21:21 15:13 0 3.5 1562 T.Lauterbach
6) Kogge Hansa 420 206 -1 26:27 14:14 20 3 1253 T.Bremer
7) Goaldies 430 106 -1 19:20 13:15 82 3 258 M.Frenzel
8) Hexenkessel SV 132 224 -1 18:19 11:17 24 3 830 U.Kripp
9) Langenhagen Pigs 314 204 -15 31:46 11:17 36 4 343 S.Reitstetter
10) Lucky Losers 413 024 -24 19:43 11:17 32 3 807 H.Trautwein
11) Managerclub United 404 024 -4 23:27 10:18 76 3.5 2008 T.Walk
12) Crossroads 224 015 -8 29:37 7:21 26 2.5 -980 O.Schröder
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 520 322 +19 28:9 20:8 44 3.5 1476 M.Hellige
2) Grobitown Rangers 611 222 +18 40:22 19:9 12 4.5 2732 D.Kamlah
3) SpVgg Kieselstein 510 314 +7 31:24 18:10 64 3 1872 P.Drexler
4) Kallemänner 240 323 +7 23:16 16:12 28 3.5 54 K.-H.Peuckmann
5) Titanic Players 501 143 +5 23:18 16:12 34 4 780 H.Springer
6) Sesamstraßen Kicker 420 215 -4 21:25 15:13 8 2.5 1384 H.Girke
7) FC Lurchschutzgebiet 332 123 -9 23:32 13:15 96 3.5 558 S.Kommer
8) Profexa Vorwärts 313 124 -5 14:19 11:17 0 2.5 365 B.Lickes
9) Atletico Cheb FC 321 116 -7 19:26 11:17 76 2.5 -161 Ch.Wetzstein
10) Die heiligen Flußpferde 314 123 -7 15:22 11:17 28 3.5 -635 L.Pfeiffer
11) Galaktische Raumgilde 323 015 -7 28:35 9:19 28 2.5 -316 M.Seidel
12) Brunswick Lions 314 105 -17 28:45 9:19 20 4.5 652 S.Wöllner
1. Liga
15Buemi(PS Spielerei)
9Typ O'Dry(Steinbock Schilda)
9Isolde(Ritter der Tafelrunde)
7General Motors(Lok. Albany 1830)
7Plus(A S C I I)
6Force India(PS Spielerei)
6Zaun(Agricola Team)
6Petermann(Kraichgau Rangers)
6Kurt(Kraichgau Rangers)
6Minus(A S C I I)
2. Liga A
14Yggdrasil(Viking Raiders)
10Hektor Pascal(Reissdorfer TT)
9Honi(Viking Raiders)
8Talent 2(Crossroads)
8Talent 2(Managerclub United)
8Held(FC Südlich)
8Lump(FC Südlich)
8Bill Frisell(Heart of Scapa Flow)
7Hope0(Viking Raiders)
7Van der Zaar(Goaldies)
2. Liga B
15Lima(Grobitown Rangers)
9Peace Keeper(Galakt. Raumgilde)
9Ratte(SpVgg. Kieselstein)
9Henriette Wagner(Blut-Rot Mannheim)
8Bravo(Grobitown Rangers)
8Wechselkröte(Lurchschutzgebiet)
8Hermann Heimerich(Blut-Rot Mannheim)
7Karler Asten(Kallemänner)
7Bärli(SpVgg. Kieselstein)
7Dragon(Titanic Players)