Ergebnisse des Pokal-Viertelfinales

Lokomotive Albany 1830 - Kraichgau Rangers 1 : 4
Torschützen:Jaroslav Drobny (16.) *** Petermann (41.), Kurt (61.), Benz (90.), Anti-Kohle-Kai (55.)

Den ersten Titelgewinnversuch dieser Saison müssen die Eisenbahner zu den Akten legen. Kraichgau war mit der richtigen Taktik klar überlegen, steckte den frühen Rückstand prima weg und überrollte Albany nach der Pause.

Sesamstraßen Kicker - 3. FC Eiderstedt 0 : 1
Torschützen:--- *** Long John (55.)
Gelbe Karten:ReWirPower, Rottenmeier *** ---

Da kann man nix machen: Beide Teams hatten knapp über 30% Siegchance in der regulären Spielzeit, aber nur einer konnte die nächste Runde erreichen. Eiderstedt hatte seine Idee nicht konsequent durchgezogen und war deshalb 1.5% schwächer als der Zweitligist, der jedoch keine seiner Torchancen verwandeln konnte.

Hexenkessel SV - Grobitown Rangers 1 : 2
Torschützen:--- *** Charlie (15., 46.)
Elfmetertore:1 *** -

Das, was Manager Kamlah da an vermuteter Siegwahrscheinlichkeit angegeben hatte, passte fast genau für seinen taktisch klar überlegenen Gegner, den die Rangers diesmal komplett falsch eingeschätzt hatten. Durch die Härte kam Grobitown etwas näher ran an den HSV, der dafür den Elfmeter dankend annahm, aber keine einzige seiner 17 Torchancen im Kasten der Karlsruher unterbringen konnte, was Charlie auf der Gegenseite gleich zwei Mal gelang.

Die Merkatoren I - FC Südlich 3 : 20
Torschützen:--- *** Lump (7 Tore), Rodizio (6 Tore), Schanze (27., 65., 78.), Morcilla (21., 58., 89.), Esporao (42.)

Der letzte im Wettbewerb verbliebene Amateur hatte mutig geraten, aber die Südlichter waren darauf bestens vorbereitet und ballerten den Merkatoren den Kasten dermaßen voll, dass auf der Anzeigetafel kein Platz mehr für die Torminuten war.