1. Liga 13.Spieltag

PS Spielerei - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Ein hochverdienter Punktgewinn für das Schlusslicht beim Tabellenführer! Stan Dard hatte sich brav auf die 1:0 Torchancen ausmauern lassen, welche sich die Gäste offenbar exakt so ausgerechnet hatten. Kaum lässt Manager Ahlemeyer seine Spieler so trainieren, wie die das wollen, da spielt Eiderstedt gleich erfolgreicher: Viva la Revolución!

Mangelsdorfer Mannen - Kraichgau Rangers 0 : 0

Mit einer taktisch äußerst sparsamen Darbietung erreichten die Rangers noch nicht einmal 10% Siegchance, überstanden aber irgendwie ein gutes Dutzend klarster Torchancen der Mannen, die sich am Ende zähneknirschend mit einem Teilerfolg gegen den punktgleichen Tabellennachbarn bescheiden mussten.

Lokomotive Albany 1830 - Agricola Team 6 : 3
Torschützen:Die Bahn Hoert (38., 52., 66.), General Motors (31.), Niagara (47.), K4 (57.) *** Zaun (74.), Schilf (23.), Töpferei (54.)

Und mit dieser Klatsche sind die Gäste noch gut bedient! Albany zeigte den Bauern, wer im Titelrennen die Muskeln hat, und die PS Spielerei bleibt nur noch durch ihren 18:0-Sieg gegen Schilda vom 6. Spieltag vor den inzwischen punktgleichen Eisenbahnern an der Tabellenspitze.

American Soccer Club II - Ritter der Tafelrunde 4 : 3
Torschützen:Gatter (18., 67.), Tilde (9.), Minus (2.) *** Uther Pendragon (30., 65.), Morgana (12.)

Nach 20 Minuten war das Erwartungsergebnis erreicht; ab da ließen die in allen Belangen überlegenen Gastgeber die Abwehrarbeit etwas schleifen. ASCII hatte jedoch jederzeit etwas zuzulegen, und der fünfte Heimsieg in dieser Saison geriet nie ernsthaft in Gefahr. Damit beträgt der Rückstand der Ritter auf den zum Klassenerhalt ausreichenden Platz 8 nun bereits 6 Punkte.

Halifax Heroes - FC Hollywood 1 : 0
Torschützen:Fairfax (77.) *** ---

Tja, die Gäste hätten gerne 11 Spieler auf den Platz gestellt, wenn die Regeln ihnen das gestattet hätten. So jedoch mussten sie hilflos mitansehen, wie die Heroes fast 20 Torchancen versiebten und am Ende doch beide Punkte einfuhren. Die Tabellenspitze rückt enger zusammen.

VfL Chaos 2003 - Steinbock Schilda 1 : 0
Torschützen:Vulkanasche (28.) *** ---

Noch zu Beginn der vorigen Saison hatte Schilda fast 5 MKj. mehr an Handelswert als der VfL, und jetzt liegt bereits ein Klassenunterschied zugunsten der Gastgeber vor! Die Chaoten waren sich ihrer Stärke auch sehr bewusst und spielten diese Begegnung routiniert herunter. Nur ein Punkt Rückstand zum Tabellenführer - geht da womöglich noch mehr?