AUFSTIEG / 27. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 8 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2012-01-26, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen

Nach einer ungewohnt langen Pause (die letztlich sogar die Synchronität unseres Saisonverlaufes mit demjenigen der realen Fußball-Bundesliga wieder ein bisschen verbessert) geht es nun hoffentlich wieder im normalen Rhythmus weiter. Immerhin gab es diesmal keinen einzigen NMR, zum ersten Mal seit zwei Jahren - das ist doch auch mal was Nettes.

Die Lage

1. Liga: Lokomotive Albany 1830 gewinnt das Spitzenspiel und setzt sich ab! Die PS Spielerei und EW-Tabellenführer Halifax Heroes liegen nun bereits zwei bzw. vier Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter. Erstmals in dieser Saison schafft kein Verein drei Erwartungspunkte in einer Runde, auch nicht der Rundenbeste VfL Chaos 2003, der zudem mit 1:3 Punkten aus zwei Heimspielen nun sogar wieder in Abstiegsgefahr gerät. Am Tabellenende bleibt Pechwürfler 3. FC Eiderstedt 7 Punkte vom Klassenerhalt entfernt, und auch für Ritter der Tafelrunde mit 6 Punkten Rückstand und der schwächsten Vorstellung eines Erstligisten in der gesamten laufenden Saison sieht es finster aus. Nach Erwartungswert müsste eigentlich Oberglückskeks American Soccer Club II als vierter Verein absteigen und nicht Steinbock Schilda, das nach dem Ausputzerkauf seine stärkste Saisonleistung abliefert.

2. Liga A: Heart of Scapa Flow schwächelt, aber trotz der zweiten EW-negativen Runde in Folge kann der Tabellenführer seinen Vorsprung von 5 bzw. 6 Zählern verteidigen, der auch nach Erwartungswert beinahe verdient ist. Dahinter rückt das Feld eng zusammen: Vier Vereine mit nur zwei Punkten Differenz kämpfen um den zweiten Aufstiegsrang, wobei der FC Südlich als Rundenbester auf Platz 3 vorrückt. Auf den Abstiegsrängen müssten nach Erwartungswert eigentlich die Langenhagen Pigs und Glückswürfler Lucky Losers stehen, tatsächlich aber hat Crossroads nun bereits 4 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer, und dies trotz ihrer bisher besten Runde in dieser Saison. Dasselbe schafft auch Oberpechmarie Hexenkessel SV, bleibt aber weiterhin in Abstiegsgefahr. Die sperrengeschädigten Goaldies hingegen halten auch als Rundenschwächster ihren Platz im Mittelfeld.

2. Liga B: Blut-Rot Mannheim ist nun punktgleich mit den Grobitown Rangers; einen Zähler dahinter haben die SpVgg. Kieselstein und die Titanic Players als diesmaliger Rundenbester aufgeschlossen, und auch die Kallemänner mit ihrem fetten Ausputzer liegen nur einen weiteren Zähler zurück, während die nach Erwartungswert zweitplatzierten Sesamstraßen Kicker mit nur ausgeglichenem Punktekonto abgeschlagen im Mittelfeld liegen. Die Brunswick Lions als neuer Pechwürfler bleiben Tabellenschlusslicht; Glückswürfler Profexa Vorwärts und die Galaktische Raumgilde schaffen jeweils mit zwei Siegen den Sprung ins Mittelfeld der Tabelle. Atletico Cheb ist erneut das klar schwächste Team der Liga und fällt auf einen Abstiegsrang zurück.

Allgemeines über das Ligasystem

Die fünf stärksten Teams des Ligasystems nach linearen WP werden durch insgesamt nur drei WP voneinander getrennt (das sind die Teams mit mindestens 120 WP trocken, und alle bis auf eines spielen im Oberhaus). Schwächer als 105 WP ist diesmal nur ein Verein im Ligasystem; einen echten Klassenunterschied (d. h. 15 WP Differenz zwischen zwei Kontrahenten) gibt es derzeit ohne Zusatz-WP nur in der Liga mit dem stärksten und dem schwächsten Zweitligisten. Die WP-Durchschnitte der einzelnen Ligen sind derzeit 118 (+1) in der 1. Liga, 112 (+2) in der 2. Liga A und 114 (+2) in der 2. Liga B (in Klammern die Abweichung gegenüber den Vorjahreswerten), wobei im Gegensatz zum Vorjahr die 2. Liga B vor allem in der Breite stärker besetzt ist. Das Oberhaus ist nach Handelswert um einen T II 10 stärker als das Unterhaus (genau wie im Vorjahr).

1. Liga 15.Spieltag

PS Spielerei - Lokomotive Albany 1830 1 : 3
Torschützen:Perez (74.) *** Niagara (21., 86.), Huch (61.)
Gelbe Karten:--- *** K4, TGV

Ein wichtiger Erfolg für die bisher titellosen Eisenbahner: Sie hatten im absoluten Spitzenspiel der 1. Liga zwar besser geraten, aber trotzdem weniger Siegchance als der zuvor punktgleiche Gegner, woran auch der durchaus sinnvolle Härteeinsatz der Gäste wenig änderte. In einer aufregenden Schlussphase fielen die Treffer jedoch chaotisch verteilt, was die Autos ihren Heimnimbus kostete.

Mangelsdorfer Mannen - FC Hollywood 2 : 1
Torschützen:Dimitris Pantelias (63.), Richie Cole (17.) *** Steve Martin (77.)
Gelbe Karten:--- *** Oliver Hardy, Rutger Hauer

Eine klare Angelegenheit beim offenen Schlagabtausch zwischen den beiden zuvor punktgleichen Tabellennachbarn. Hollywood hatte seine Siegwahrscheinlichkeit mit Härte zwar fast um die Hälfte aufgebessert, aber um den Heimvorteil der Mannen zu kompensieren war es denn doch zu wenig.

Kraichgau Rangers - Agricola Team 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -

Was wären die Rangers in dieser Saison ohne ihre Fans! Dabei hatten die Bauern fast perfekt geraten, bloß leider die Sperre gegen Tischlerei völlig verbaselt. Dadurch reichte ihre Taktik dann eigentlich nicht mehr, aber das Würfelglück half ihnen dabei, sämtliche Feldchancen zu parieren. Und wäre da nicht der Mann in Schwarz gewesen, der eines der beiden Foulspiele gnadenlos ahndete, dann wären die Gäste hier mit einem glücklichen Punktgewinn nach Hause gefahren.

Steinbock Schilda - Ritter der Tafelrunde 4 : 0
Torschützen:Conte Nido (24.), Martini (67.), Joomla! (38.), Redaxo (80.) *** ---

Im Aufeinandertreffen zweier Abstiegskandidaten lagen die Ritter voll daneben. Schilda zeigte dadurch eine sehr ordentliche Vorstellung und gewann auch in dieser Höhe nicht unverdient, wenngleich das Ergebnis angesichts des ramponierten Torverhältnisses der Steinböcke letztlich doch nicht mehr sonderlich wichtig sein dürfte.

Halifax Heroes - 3. FC Eiderstedt 0 : 0

Wow! Eiderstedt schafft tatsächlich einen Punktgewinn beim Meister, und diesen immerhin durch einen gewonnenen Münzwurf, also gar nicht mal völlig unverdient. Dabei ließen die Gäste sogar den letzten Glauben an ihre Chance vermissen, denn zumindest eine Torchance hätten sie den Heroes noch zusätzlich wegnehmen können. In Albany wird man dieses Ergebnis mit Entzücken registrieren.

VfL Chaos 2003 - American Soccer Club II 0 : 0

Durch ihren guten Härteeinsatz verdoppelten die Gäste ihre Siegchance auf glatte 10%, denn ihre Taktik verpuffte nahezu wirkungslos. Aber auch der VfL brachte bei einem guten Dutzend Torchancen nichts Zählbares zustande, sodass die von Manager Kautzsch erhoffte Überraschung am Ende Realität wurde.

1. Liga 16.Spieltag

PS Spielerei - Mangelsdorfer Mannen 3 : 0
Torschützen:Perez (29., 47., 62.) *** ---

Die taktisch perfekt eingestellten Gastgeber fuhren leicht und locker einen weiteren Heimsieg ein und zeigten sich nach der vorherigen Schlappe gut erholt. Mangelsdorf schaffte gerade mal eine zweistellige Siegchance, aber keinen Treffer, den die Mannen auch nicht wirklich verdient gehabt hätten.

3. FC Eiderstedt - Steinbock Schilda 2 : 2
Torschützen:Acker (84.), Joe (45.) *** Typ O'Dry (4., 51.)

Vor Angst schlotternd standen beide Kellerkinder einander gegenüber, und entsprechend wackelig präsentierten sich die Hintermannschaften auf beiden Seiten. Tendenziell geht dieses Ergebnis in Ordnung, da Eiderstedt bei gleicher Taktik nur anderthalb Mal so viel Siegchance hatte wie die Steinböcke, denen dieser Auswärtspunkt vermutlich mehr bringen wird als dem FC der erneute Teilerfolg.

Lokomotive Albany 1830 - Ritter der Tafelrunde 10 : 1
Torschützen:Niagara (1., 47., 58., 90.), Jaroslav Drobny (6., 24., 40.), Huch (72., 77.), General Motors (82.) *** Isolde (11.)

Taktisch lagen die Ritter zwar völlig daneben, dass sie aber derartig in sich zusammen fallen würden, überraschte selbst die Eisenbahner, die dieses Schützenfest dankend zur Aufbesserung ihres Torverhältnisses nutzten, nachdem ihr schärfster Verfolger zu Beginn der Saison auch so ein Geschenk erhalten hatte. Die Tafelrunde schlittert mit zunehmender Geschwindigkeit der 2. Liga entgegen.

American Soccer Club II - Agricola Team 2 : 0
Torschützen:Mal (20.) *** ---
Elfmetertore:1 *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Mal *** ---

Die starke Reihe des Gegners hätten die Bauern auch ohne Härte voll erwischt, aber was aussah wie eine sterbenslangweilige Angelegenheit, das wurde ein aufregendes Karlsruher Stadtderby mit einem Selbstdarsteller in Schwarz und einem Gastgeber, der seine einzige Torchance verwandeln konnte, während die Gäste ein ums andere Mal den Ball in die Wolken droschen.

Halifax Heroes - Kraichgau Rangers 0 : 1
Torschützen:--- *** Benz (85.)

Jetzt sieht es mit einer erneuten Titelverteidigung für die Heroes schon deutlich schlechter aus, für den Klassenerhalt der Rangers nach ihrem ersten Auswärtssieg in dieser Saison dagegen schon recht ordentlich bei vier noch ausstehenden Heimspielen. Kraichgau hatte richtig geraten und satte 60% Remisbreite erreicht, aber nur zwei eigene Torchancen, Halifax immerhin deren fünf.

VfL Chaos 2003 - FC Hollywood 1 : 2
Torschützen:Vulkanasche (18.) *** Orson Welles (36.), Hugh Jackman (68.)

Und gleich noch eine verwürfelte Begegnung: 50% Siegchance reichten dem VfL nicht mal für einen Teilerfolg. Leidtragender dieses Ergebnisses ist das Agricola Team, das dadurch auf den vierten Abstiegsrang zurückfällt.

2. Liga A 15.Spieltag

Kogge Hansa - Crossroads 0 : 1
Torschützen:--- *** Playboss (48.)
Gelbe Karten:--- *** Captain Sobel, Stratego, Talent 2

"Mal sehen, ob es total schiefgeht", hatte Chef-Hanseat Bremer vor dem Spiel noch geunkt, denn so richtig ernst genommen hatten die Gastgeber das Tabellenschlusslicht hier nicht. Und prompt erwischte Crossroads die perfekte Taktik, legte furchtlos noch etwas Härte oben drauf und holte bei über 40% Siegchance durchaus verdient den ersten Auswärtssieg in dieser Saison!

Viking Raiders - Heart of Scapa Flow 0 : 0

Mit einer brillanten Vorstellung löst Scapa Flow auch diese schwere Aufgabe zur Zufriedenheit seines Managers. Die Wikinger hatten keine Torchance aus dem Spiel heraus, lediglich der Schiedsrichter hätte ihnen zu einem Treffer verhelfen können, und Gelegenheiten dazu gab es doch die eine oder andere. Die Gäste hatten allerdings deutlich mehr vom Spiel und hätten hier durchaus auch gewinnen können.

Reissdorfer Thekentornados - Langenhagen Pigs 1 : 2
Torschützen:Hektor Pascal (9.) *** Ralf Bauer (35., 58.)
Gelbe Karten:Uwe Mojela *** ---

Eine heftige Würfelkatastrophe beschert Reissdorf die erste Heimpleite in der laufenden Saison. Gegen die wie üblich agierenden Gäste waren die Tornados zumindest spürbar besser, wenngleich die Pigs durchaus ihre Chancen hatten. Das Ergebnis hätte genau umgekehrt lauten müssen, um der tatsächlichen Verteilung der Spielanteile gerecht zu werden.

Hexenkessel SV - Goaldies 3 : 0
Torschützen:Aberlour (43.), Majo no Takkyuubin (7.), Ardbeg (74.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Lehmann

Warum die Goaldies angesichts ihrer beiden schrecklichen Sperren bei einem dermaßen haushoch überlegenen Gegner auch noch Härte einsetzten, wird mir wohl für immer unbegreiflich bleiben. Die Gäste schafften so zwar eine Siegchance von letztlich doch mehr als 1%, aber ob das die erneute Sperre wert gewesen sein kann?

Die Spekulanten - Lucky Losers 1 : 0
Torschützen:Gekas (84.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Loser I, Talent 1, Toran

Die taktische Idee der Gäste war die einzig Richtige, aber es reichte einfach nicht, selbst inklusive der sinnvollen, wenngleich vom Schiedsrichter gnadenlos bestraften Härte. Die Spekulanten blieben klar überlegen, wenngleich sie eine Menge Geduld aufwenden mussten, bis der erlösende Siegtreffer endlich gefallen war.

FC Südlich - Managerclub United 2 : 1
Torschützen:Zirndorfer (19.), Albondigas (90.) *** Talent 2 (70.)

Kollektives Aufatmen der Zuschauer: Es ist am Ende doch noch gutgegangen. Die Südlichter waren taktisch perfekt eingestellt und haushoch überlegen, aber nachdem die Gäste ihre buchstäblich einzige Torchance durch einen Sonntagsschuss im Kasten des FC untergebracht hatten, begann das Zittern auf der Bank der Gastgeber, bis Albondigas die Fans dann doch noch erlöste.

2. Liga A 16.Spieltag

Kogge Hansa - Viking Raiders 2 : 0
Torschützen:Kringel (31.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Thor (76.)
Gelbe Karten:--- *** Fatum

Ohne den wild gewordenen Schiedsrichter hätten die Wikinger vielleicht den Lohn ihrer guten Taktik ernten dürfen. So jedoch reichte der Kogge eine Siegchance von selbst nach der Roten Karte noch unter 20% für einen keineswegs verdienten Heimsieg. Dadurch wird das Rennen um Platz 2 in dieser Liga wieder spannender.

Lucky Losers - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Talent 1 (14.) *** ---

Was ist bloß in den Würfel gefahren? Der Versuch der Losers, sich vor einer taktischen Entscheidung zu drücken, sah nach glattem Selbstmord aus, denn er bescherte den Gästen fünf Mal so viel Siegchance. Erst als die Hexen sämtliche Torchancen versiebt hatte, darunter zwei hundertprozentige, stand fest, dass beide Teams nun in der Tabelle wieder punktgleich sind.

Crossroads - Goaldies 4 : 8
Torschützen:Stratego (59., 83., 90.), Talent 3 (7.) *** Kleff (14., 31., 77., 88.), Van der Zaar (4., 17.), Manninger (67.)
Elfmetertore:- *** 1

Und noch eine Katastrophe. Die Taktik von Crossroads sah zwar verheerend aus, aber die Goaldies hatten noch viel schlechter geraten, sodass die Gastgeber klar überlegen waren. Wenn man aber bei 13 Torchancen der Gäste nicht mal die Hälfte abwehren kann, dann gibt's auch keine Punkte.

Managerclub United - Langenhagen Pigs 4 : 0
Torschützen:Edbauer (22., 52.), Talent 3 (29., 42.) *** ---

Na also, der Würfel kann's noch. Angesichts dieser klaren Überlegenheit konnten die Gastgeber es sich leisten, einen WP an Heimvorteil an die 3:1-Regel zu spendieren, den Rückstand auf die Pigs reduzierten sie trotzdem auf nur noch einen Zähler.

Die Spekulanten - Reissdorfer Thekentornados 1 : 0
Torschützen:Fenin (72.) *** ---

Reissdorf hatte im Rahmen seiner Möglichkeiten dagegen gehalten, aber eine Remisbreite von knapp über 60% reichte den Gästen nicht, um im Verfolgerduell etwas mitzunehmen. Die Spekulanten überholen dadurch ihren Gegner in der Ligatabelle und liegen jetzt nur noch einen Zähler hinter dem zweiten Aufstiegsrang.

FC Südlich - Heart of Scapa Flow 2 : 0
Torschützen:Albondigas (46., 63.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Stanley Jordan, Stefano Bollani

Die ungeheueren WP-Massen, welche der Tabellenführer hier aufbot, bescherten ihm exakt eine einzige Torchance. Die Südlichter hatten auf den WP genau die richtige Höhe erwischt und dank ihres Heimvorteils auch gut 60% Siegchance, also diese beiden Punkte vollauf verdient. Scapa Flow wird's verkraften können.

2. Liga B 15.Spieltag

Kallemänner - Grobitown Rangers 2 : 0
Torschützen:Karlgon (81.), Karlo (75.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Juliett, Papa

In dieser Verfassung sind die Kallemänner ein glasklarer Aufstiegskandidat. Die Rangers waren völlig überfordert, die Gastgeber hätten dank ihrer perfekten Taktik noch höher gewinnen können. Mit diesem hochverdienten Ergebnis kommt neuer Schwung in den Kampf um die Spitzenränge der 2. Liga B.

SpVgg Kieselstein - Brunswick Lions 3 : 3
Torschützen:Felix (25., 50.), Bärli (77.) *** K.Toffel (20.), Irina (10.), H.Mer (44.)

Jetzt, wo Brunswick sein Geld auf dem Platz stehen hat, kann sich das Schlusslicht wehren. Und die Kieselsteine sind mit dieser Punkteteilung noch sehr gut bedient, denn eigentlich hätten sie beim Wettwürfeln mit Pauken und Trompeten untergehen müssen, wie der Halbzeitstand völlig korrekt andeutete.

Atletico Cheb FC - Galaktische Raumgilde 1 : 3
Torschützen:Mascha (78.) *** Peace Keeper (71.), Goa'Uld (17.), Zentaurie (17.)

Das "Sperren-Derby" zwischen den beiden einzigen Briefspielern dieser Partie, in dem beide Teams nur zu zehnt aufliefen, zeigte die üblichen Effekte bei Nicht-TEAMCHEF-Benutzern: Cheb versuchte, sich einen 8. Punkt an Heimvorteil zu erschleichen, und der Raumgilde brach die 3:1-Regel. Da die Galaktiker ansonsten aber taktisch perfekt geraten hatten, hatten sie überraschend leichtes Spiel und durften völlig verdient ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison feiern, womit beide Vereine nun auch punktgleich sind.

Sesamstraßen Kicker - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Rottenmeier (63.) *** Hermann Heimerich (73.)

Mannheim stand taktisch nicht übel, war aber durch die Sperre doch zu schwach, um diese Begegnung auch nur ausgeglichen zu gestalten. Die Sesamstraße machte mächtig Druck, kam aber auf nur eine Torchance mehr als der Tabellenführer, und die Remisbreite blieb so hoch, dass diese Punkteteilung als gerecht angesehen werden darf.

Profexa Vorwärts - Die heiligen Flußpferde 5 : 2
Torschützen:Riesenhuber (40., 52.), Hammerfest (24., 56.), Piquet (26.) *** Atticus (73.), Talent 3 (18.)

Das zweite Schicksalsspiel in der Todeszone wurde zur reinen Lotterie: Beide Teams hatten exakt gleich viele Torchancen, aber die Remisbreite lag unter 20%. So entschied sich der Zufallszahlengenerator letztlich für irgend einen der beiden Vereine, während der andere in die Röhre schaute.

Titanic Players - FC Lurchschutzgebiet 3 : 0
Torschützen:Warbear (34., 62.), Serpent (43.) *** ---
Gelbe Karten:Minotaur, Warlock *** ---

Und auch die Titanics dürfen wir im Kampf um die Aufstiegsränge noch nicht völlig abschreiben, denn nach langem Anlauf sind sie nun ebenfalls in einer Form, die allerhöchsten Ansprüchen genügt. Die Lurche durften dies angesichts von nur 5% Siegchance für die Gäste am eigenen Leib erfahren.

2. Liga B 16.Spieltag

Kallemänner - SpVgg Kieselstein 0 : 0
Gelbe Karten:Karl Stein, Karlgon *** ---

Im Verfolgerduell erbeuteten die Kieselsteine dank ihrer guten Taktik, mit der sie die Kallemänner auf drei Torchancen limitierten, einen wertvollen Auswärtspunkt. Beide Teams bleiben in Sichtweite der Aufstiegsplätze.

Die heiligen Flußpferde - Sesamstraßen Kicker 4 : 1
Torschützen:Varro (11., 50.), Talent 3 (89.), Lurchpferd (76.) *** Rucola (7.)
Rote Karten:Laelius (35.) *** ---
Gelbe Karten:Lurchpferd *** ---

Diesmal kam der Schiri mit seinen destruktiven Aktionen nicht durch. Zwar kippte die Begegnung durch den Platzverweis zeitweise, aber die Flusspferde kriegten nach der Pause wieder die Kurve und rissen die Begegnung noch aus dem Feuer. Dadurch hat sich die Wahrscheinlichkeit dafür, dass beide Team auch in der kommenden Saison gegeneinander spielen werden, signifikant erhöht.

Grobitown Rangers - Blut-Rot Mannheim 1 : 0
Torschützen:Papa (86.) *** ---

Bei gleicher Taktik benötigten die Rangers den Heimvorteil, um mithalten zu können; die Differenz an Siegwahrscheinlichkeit lag dann bei einem Viertelprozent. Und bis kurz vor dem Abpfiff sah es auch nach dem einzig gerechten Ergebnis dieser Begegnung aus, bevor Papa den Ball in die Maschen würgte.

FC Lurchschutzgebiet - Galaktische Raumgilde 4 : 5
Torschützen:Seefrosch (45., 78.), Wechselkröte (64.), Blindschleiche (48.) *** Zentaurie (41., 47., 76.), Peace Keeper (24.), Goa'Uld (57.)
Gelbe Karten:--- *** Peace Keeper, Zentaurie, Zylonen

Die Lurche hatten beim Wettwürfeln fast doppelt so viele Torchance wie die auf "Hopp oder Top" spielenden Gäste, aber die Defensivleistung der Gastgeber war verheerend schlecht, wodurch die Gäste doppelt so viele Treffer erzielen konnten, wie ihnen eigentlich zugestanden hätten. Dadurch verpasste der FC die Gelegenheit, sich aus der Abstiegszone entscheidend abzusetzen und muss die Gilde nun sogar nach Punkten gleichziehen lassen.

Profexa Vorwärts - Atletico Cheb FC 3 : 2
Torschützen:Sepp Moosgruber (44.), Riesenhuber (28.), Hammerfest (74.) *** Bozena (24.), Katjuscha (49.)

Die Römer machten das besser: Über 80% Siegchance reichten zu einem zwar am Ende doch überraschend knappen, aber umso verdienteren Sieg, mit dem sie den Abstand zum Abgrund auf vier Zähler ausdehnen konnten. Die böhmischen Mädels waren auf dem völlig falschen Dampfer und hätten hier auch deutlich höher verlieren können.

Titanic Players - Brunswick Lions 2 : 1
Torschützen:Titan (80.), Warbear (71.) *** H.Mer (71.)

Mit der richtigen Taktik holen die Titanics verdient den siebten Heimsieg in der laufenden Saison und schaffen damit in der Ligatabelle einen Sprung auf Rang 3 mit nur noch einen Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze. Die Lions hingegen bleiben Schlusslicht, und ihr Rückstand auf den rettenden Platz 10 ist in dieser Runde sogar um einen Punkt gewachsen.

Nichtliga-Verkäufe

(der NMRler aus Runde 7 in Phase 2 von Runde 8)

PS Spielerei:HRT F1 (200 kKj)
Managerclub United:Ahlemeyer (276 kKj), Eberl (288 kKj)
Brunswick Lions:S.Besteck (392 kKj)

Auslosung zum Pokal-Halbfinale:

  1. Grobitown Rangers - FC Südlich (2B-2A)
  2. Kraichgau Rangers - 3. FC Eiderstedt (1-1)

Beide Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.

Dies & Das

Galaktische Raumgilde: Ich könnte die Auswertung gar nicht so ausdrucken, dass sie mit dem von Dir beigelegten Porto komplett an Dich versendbar wäre. Ich gebe ja kein pbm-Heft heraus, sondern ich liefere meine Auswertungen im selben Format beim Herausgeber des Amtsblatts ab, wie ich sie auch an fast alle Mitspieler versende, nämlich via E-Mail als PDF-Dokument.
Langenhagen Pigs: Wenn Du diesmal einen NMR gemacht hättest, dann hätte Stan Dard Dein Team entrümpeln dürfen...
PS Spielerei: (-10 kKj.) NL-Verkauf von Phase 12 nach Phase 2 verschoben (das reduziert den Schaden auf nur noch 5% des Totalverlustes dieses Spielers, und der Ruf in Sachen Lob im Saison-Info ist nach zwei NMRs in dieser Saison eh hinüber, da ist eine Geldstrafe kein zusätzlicher Makel; ich hätte auf letzteres allerdings auch keine Rücksicht genommen).
Sperren 1. Liga:
keine!
Sperren 2. Liga A:
Lucky Losers:Toran (1)
Viking Raiders:Thor (1)
Goaldies:Lehmann (1)
Sperren 2. Liga B:
Die heiligen Flußpferde:Laelius (1)

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch. Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Jens Elstner, Thomas Bernhardt.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Lokomotive Albany 1830 720 313 +20 37:17 23:9 20 4 1976 A.Reschke
2) PS Spielerei 521 332 +28 40:12 21:11 18 3.5 1013 T.Edbauer
3) Halifax Heroes 342 331 +13 23:10 19:13 40 2.5 1609 M.Schlumpberger
4) VfL Chaos 2003 422 314 +3 18:15 17:15 80 2.5 912 C.Neumann
5) American Soccer Club II 603 133 -3 30:33 17:15 14 4 1833 L.Kautzsch
6) Kraichgau Rangers 610 117 +1 22:21 16:16 28 4 458 T.Schreckenberger
7) FC Hollywood 431 215 0 28:28 16:16 70 3.5 1487 T.Gebhard
8) Mangelsdorfer Mannen 511 216 0 19:19 16:16 0 3.5 441 R.Gunst
9) Agricola Team 503 206 -1 27:28 14:18 24 2 1444 M.Kopp
10) Steinbock Schilda 331 135 -20 25:45 14:18 30 3.5 2270 J.Haack
11) Ritter der Tafelrunde 412 018 -24 24:48 10:22 8 2 2258 L.Grossmann
12) 3. FC Eiderstedt 135 043 -17 11:28 9:23 44 3.5 721 M.Ahlemeyer
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 710 341 +22 40:18 25:7 32 2.5 794 V.Bongartz
2) Viking Raiders 511 414 +13 41:28 20:12 22 2.5 2030 R.Schediwy
3) FC Südlich 701 134 +15 42:27 19:13 12 4.5 1862 S.Bauer
4) Die Spekulanten 612 304 +2 23:21 19:13 0 4.5 1742 T.Lauterbach
5) Reissdorfer Thekentornados 421 324 +1 28:27 18:14 16 2 2633 G.Dehmer
6) Kogge Hansa 521 206 0 28:28 16:16 20 3 1393 T.Bremer
7) Goaldies 430 207 0 27:27 15:17 86 3 398 M.Frenzel
8) Hexenkessel SV 232 225 +1 21:20 13:19 24 3 970 U.Kripp
9) Langenhagen Pigs 314 305 -18 33:51 13:19 36 3 483 S.Reitstetter
10) Lucky Losers 513 025 -24 20:44 13:19 44 3 947 H.Trautwein
11) Managerclub United 504 025 -1 28:29 12:20 76 3.5 2712 T.Walk
12) Crossroads 225 115 -11 34:45 9:23 38 3 -938 O.Schröder
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Blut-Rot Mannheim 520 333 +18 29:11 21:11 44 3 1596 M.Hellige
2) Grobitown Rangers 711 223 +17 41:24 21:11 20 3.5 2872 D.Kamlah
3) Titanic Players 701 143 +9 28:19 20:12 42 4.5 960 H.Springer
4) SpVgg Kieselstein 520 324 +7 34:27 20:12 64 3 2012 P.Drexler
5) Kallemänner 350 323 +9 25:16 19:13 36 4 214 K.-H.Peuckmann
6) Sesamstraßen Kicker 430 216 -7 23:30 16:16 8 3 1504 H.Girke
7) Profexa Vorwärts 513 124 -1 22:23 15:17 0 4 545 B.Lickes
8) Galaktische Raumgilde 323 215 -4 36:40 13:19 40 4.5 -168 M.Seidel
9) Die heiligen Flußpferde 414 124 -7 21:28 13:19 42 3.5 -559 L.Pfeiffer
10) FC Lurchschutzgebiet 333 124 -13 27:40 13:19 96 2.5 658 S.Kommer
11) Atletico Cheb FC 322 117 -10 22:32 11:21 76 2.5 -78 Ch.Wetzstein
12) Brunswick Lions 314 116 -18 32:50 10:22 20 3 1164 S.Wöllner
1. Liga
15Buemi(PS Spielerei)
11Typ O'Dry(Steinbock Schilda)
10Isolde(Ritter der Tafelrunde)
8General Motors(Lok. Albany 1830)
7Niagara(Lok. Albany 1830)
7Plus(A S C I I)
7Orson Welles(FC Hollywood)
7Steve Martin(FC Hollywood)
6Force India(PS Spielerei)
6Zaun(Agricola Team)
2. Liga A
14Yggdrasil(Viking Raiders)
11Hektor Pascal(Reissdorfer TT)
9Honi(Viking Raiders)
9Stratego(Crossroads)
9Talent 2(Managerclub United)
9Van der Zaar(Goaldies)
8Ralf Bauer(Langenhagen Pigs)
8Talent 2(Crossroads)
8Held(FC Südlich)
8Lump(FC Südlich)
2. Liga B
15Lima(Grobitown Rangers)
11Peace Keeper(Galakt. Raumgilde)
10Zentaurie(Galakt. Raumgilde)
9Ratte(SpVgg. Kieselstein)
9Wechselkröte(Lurchschutzgebiet)
9Hermann Heimerich(Blut-Rot Mannheim)
9Henriette Wagner(Blut-Rot Mannheim)
8Bärli(SpVgg. Kieselstein)
8Bravo(Grobitown Rangers)
8Hammerfest(Profexa Vorwärts)