2. Liga B 15.Spieltag

Kallemänner - Grobitown Rangers 2 : 0
Torschützen:Karlgon (81.), Karlo (75.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Juliett, Papa

In dieser Verfassung sind die Kallemänner ein glasklarer Aufstiegskandidat. Die Rangers waren völlig überfordert, die Gastgeber hätten dank ihrer perfekten Taktik noch höher gewinnen können. Mit diesem hochverdienten Ergebnis kommt neuer Schwung in den Kampf um die Spitzenränge der 2. Liga B.

SpVgg Kieselstein - Brunswick Lions 3 : 3
Torschützen:Felix (25., 50.), Bärli (77.) *** K.Toffel (20.), Irina (10.), H.Mer (44.)

Jetzt, wo Brunswick sein Geld auf dem Platz stehen hat, kann sich das Schlusslicht wehren. Und die Kieselsteine sind mit dieser Punkteteilung noch sehr gut bedient, denn eigentlich hätten sie beim Wettwürfeln mit Pauken und Trompeten untergehen müssen, wie der Halbzeitstand völlig korrekt andeutete.

Atletico Cheb FC - Galaktische Raumgilde 1 : 3
Torschützen:Mascha (78.) *** Peace Keeper (71.), Goa'Uld (17.), Zentaurie (17.)

Das "Sperren-Derby" zwischen den beiden einzigen Briefspielern dieser Partie, in dem beide Teams nur zu zehnt aufliefen, zeigte die üblichen Effekte bei Nicht-TEAMCHEF-Benutzern: Cheb versuchte, sich einen 8. Punkt an Heimvorteil zu erschleichen, und der Raumgilde brach die 3:1-Regel. Da die Galaktiker ansonsten aber taktisch perfekt geraten hatten, hatten sie überraschend leichtes Spiel und durften völlig verdient ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison feiern, womit beide Vereine nun auch punktgleich sind.

Sesamstraßen Kicker - Blut-Rot Mannheim 1 : 1
Torschützen:Rottenmeier (63.) *** Hermann Heimerich (73.)

Mannheim stand taktisch nicht übel, war aber durch die Sperre doch zu schwach, um diese Begegnung auch nur ausgeglichen zu gestalten. Die Sesamstraße machte mächtig Druck, kam aber auf nur eine Torchance mehr als der Tabellenführer, und die Remisbreite blieb so hoch, dass diese Punkteteilung als gerecht angesehen werden darf.

Profexa Vorwärts - Die heiligen Flußpferde 5 : 2
Torschützen:Riesenhuber (40., 52.), Hammerfest (24., 56.), Piquet (26.) *** Atticus (73.), Talent 3 (18.)

Das zweite Schicksalsspiel in der Todeszone wurde zur reinen Lotterie: Beide Teams hatten exakt gleich viele Torchancen, aber die Remisbreite lag unter 20%. So entschied sich der Zufallszahlengenerator letztlich für irgend einen der beiden Vereine, während der andere in die Röhre schaute.

Titanic Players - FC Lurchschutzgebiet 3 : 0
Torschützen:Warbear (34., 62.), Serpent (43.) *** ---
Gelbe Karten:Minotaur, Warlock *** ---

Und auch die Titanics dürfen wir im Kampf um die Aufstiegsränge noch nicht völlig abschreiben, denn nach langem Anlauf sind sie nun ebenfalls in einer Form, die allerhöchsten Ansprüchen genügt. Die Lurche durften dies angesichts von nur 5% Siegchance für die Gäste am eigenen Leib erfahren.