1. Liga 18.Spieltag

PS Spielerei - FC Hollywood 2 : 0
Torschützen:Lotus GP (64.), Perez (64.) *** ---

Ganze vier Torchancen hatte Hollywood den Gastgebern gelassen - aber von denen machten die Autos innerhalb weniger Sekunden zwei Stück rein! Damit wahrt die PS Spielerei ihre Titelchance, während die Schauspieler wieder etwas tiefer drin stecken im Abstiegsschlamassel.

Mangelsdorfer Mannen - Ritter der Tafelrunde 6 : 0
Torschützen:Richie Cole (37., 52.), Henry Threadgill (20., 43.), Dimitris Pantelias (24.), Tony Malaby (62.) *** ---

Und noch eine Klatsche für die Ritter. Auch Mangelsdorf kannte kein Pardon und tobte sich in der Offensive nach Herzenslust aus, während man hinten gleichzeitig eine tadellose Vorstellung ablieferte. Mit 20 Punkten und einem positiven Torverhältnis sollten die Mannen den Klassenerhalt gesichert haben.

Kraichgau Rangers - Steinbock Schilda 5 : 0
Torschützen:Hantschke (80.), Kuno (76.), Petermann (50.) *** ---
Elfmetertore:2 *** -
Gelbe Karten:--- *** Wonder, van Bommel

Von dem prognostizierten torlosen Remis waren beide Teams trotz ihrer leckeren Sonderspieler ganz schön weit entfernt. Dabei hatte Schilda gar nicht mal so übel geraten, aber Kraichgau war erstens stärker und traf zweitens jeden Ball, wie man nur wollte. Vier Spiele vor Saisonende liegt Kraichgau damit einen Treffer vor Mangelsdorf.

American Soccer Club II - 3. FC Eiderstedt 0 : 1
Torschützen:--- *** Teafortwo (74.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:Mal, UUml *** ---

Böse Überraschung für den Zeichensatz: Die Gäste hatten nicht nur richtig geraten, ihr Torwart parierte auch noch den Strafstoß, der ASCII hier wenigstens einen Teilerfolg beschert hätte. Denn besser waren die Amis hier immer noch, wenngleich nur relativ knapp. Vier Punkte fehlen Eiderstedt nun für Rang 8, auf dem ASCII steht.

Halifax Heroes - Lokomotive Albany 1830 0 : 1
Torschützen:--- *** Die Bahn Hoert (71.)

Der Würfel wirft den Titelverteidiger nun wohl endgültig aus dem Rennen. Albany war riesenstark, wirkte aber unrund und kam mit seiner Spielweise der Taktik der Gastgeber sehr entgegen. 50% Siegchance reichten den Heroes jedoch für nichts Zählbares, und bei nunmehr fünf Punkten Rückstand ist ihre vierte Meisterschaft in Serie in weite Ferne gerückt.

VfL Chaos 2003 - Agricola Team 1 : 0
Torschützen:FCB (62.) *** ---
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Auch bei den Chaoten bekamen die Bauern keine Schnitte - sie werden in der Rückrunde gnadenlos durchgereicht, und selbst Eiderstedt ist ihnen inzwischen auf die Pelle gerückt. Dabei hatten die Gäste hier im Prinzip richtig geraten, ihre Taktik aber nicht in letzter Konsequenz durchgezogen; so blieben dem VfL mehr als 50% Siegchance übrig.