2. Liga B 18.Spieltag

Kallemänner - Brunswick Lions 1 : 0
Torschützen:Karlmel (33.) *** ---

In einer hochklassigen Begegnung hatten die Kallemänner alle Trümpfe in der Hand. Stan Dard ließ die Lions mitspielen, und so bekamen die Zuschauer nicht weniger als 33 Torchancen zu sehen, von denen allerdings nur eine einzige den Weg ins Tor fand - immerhin in das richtige.

SpVgg Kieselstein - Blut-Rot Mannheim 3 : 4
Torschützen:Felix (47., 79.) *** Hermann Heimerich (45., 52.), Henriette Wagner (79.), Anette Langendorf (22.)
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Fritz Cahn-Garnier (41.)
Gelbe Karten:--- *** Hermann Heimerich, Noiz

Das Spitzenspiel war überraschenderweise nicht das am stärksten besetzte des Spieltages, dafür aber umso aufregender. Zunächst sah die Angelegenheit völlig ausgeglichen aus; nach dem Platzverweis und dem Elfmetertor wurden die Kieselsteine spielbestimmend. Doch den Ausgleichstreffer 11 Minuten vor Schluss konterte Henriette Wagner nur Sekunden später mit der erneuten Gästeführung, und von diesem Schock erholten sich die Franken dann nicht mehr.

Atletico Cheb FC - Sesamstraßen Kicker 4 : 3
Torschützen:Katjuscha (20., 52.), Katja (13.), Patricia (66.) *** Reblaus (35., 69.), Rottenmeier (48.)
Gelbe Karten:Gina, Mascha *** ---

Genau anders herum hatte mein PC das Erwartungsergebnis ausgerechnet. Von solchen Spielen kippt allerdings immerhin jedes vierte, und dieses hier war dann eben ein solches. Wenigstens wird dadurch der Abstiegskampf wieder etwas spannender, wovon sich die Sesamtraße aber nichts kaufen kann.

FC Lurchschutzgebiet - Die heiligen Flußpferde 3 : 0
Torschützen:Feuersalamander (83.), Wechselkröte (18.), Blindschleiche (37.) *** ---

Es war schon erstaunlich, wie die gelenkigen Lurche mit den behäbigen Flusspferden umsprangen: Die Gäste bekamen nur eine einzige Torchance. Der FC hingegen zog seine taktische Idee konsequent durch und bestach zudem durch eine ausgezeichnete Chancenverwertung.

Profexa Vorwärts - Grobitown Rangers 2 : 2
Torschützen:Hein Blöd (8., 61.) *** Lima (5., 34.)
Rote Karten:--- *** Juliett (81.), Lima (88.)

Das wird ein witziges Spiel der Rangers am 19. Spieltag, denn auch ihr Gegner hat ja bekanntlich mehrere Sperren. In dieser völlig offenen Begegnung konnten sich die Gäste trotz zweimaliger Führung nicht entscheidend absetzen und verloren in einer hektischen Schlussphase noch zwei Spieler, weil der Mann in Schwarz sich plötzlich für den wichtigsten Akteur im Stadion hielt.

Titanic Players - Galaktische Raumgilde 1 : 0
Torschützen:Griffon (90.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Klingonen, Romulaner, Vulkanier

Das erhoffte Glück der Gäste reichte bis wenige Sekunden vor dem Abpfiff - dann ging den Galaktikern die Luft aus. Zuvor hatten beide Teams Torchancen in Hülle und Fülle vergeben, doch die Titanics konnten diese klar überlegen geführte Begegnung zuguterletzt noch aus dem Feuer reißen.