2. Liga B 22.Spieltag

Kallemänner - Profexa Vorwärts 3 : 1
Torschützen:Karlmel (8., 44.), Kallodrio (78.) *** Hammerfest (81.)

7 Tore Differenz hätten die Kallemänner benötigt, um Grobitown auch bei einem Punktegewinn der Rangers noch einholen zu können. Doch Profexa als Rundenschwächster musste sein kostbares Torverhältnis beschützen und spielte auf eine relativ sichere, dafür aber knappe Niederlage, kassierte jedoch genau einen Treffer zu viel gegenüber den Flusspferden, denen nun ein Punkt reichen würde. So richtig hilfreich ist dieses Ergebnis für keinen der beiden Gegner. Und was macht die Konkurrenz?

SpVgg Kieselstein - FC Lurchschutzgebiet 1 : 0
Torschützen:Ratte (40.) *** ---
Gelbe Karten:Birgit, Lucky *** ---

Das Torverhältnis der Gäste war ohnehin schon schlecht - nur ein Punktgewinn konnte ihnen etwas nützen. Stan Dard landete einen taktischen Volltreffer für den FC, doch im eigenen Stadion waren die Kieselsteine als Rundenbester einfach zu stark: Eine der fünf verbleibenden Torchancen fand ihr Ziel. Die Lurche brauchen nun eine Niederlage eines ihrer beiden Verfolger; Profexa hingegen ist durch dieses Ergebnis gerettet.

Atletico Cheb FC - Titanic Players 0 : 0
Gelbe Karten:Mascha *** ---

Mit einer ansprechenden Vorstellung verabschieden sich die Mädels aus dem Ligasystem: Dem bereits feststehenden Ligameister und Glückskeks erlaubten sie keine einzige Torchance. Angesichts des niedrigsten Handelswertes aller 36 Vereine dürfte ein Neuaufbau die bessere Alternative sein gegenüber einer Teilnahme von Atletico Cheb an der Relegation.

Sesamstraßen Kicker - Grobitown Rangers 0 : 0

Die Kicker wollten zum Saisonabschluss noch einmal Spaß haben, doch die Rangers nahmen ihnen den Wind zum großen Teil aus den Segeln, sodass die Punkteteilung der hauchdünn wahrscheinlichste der drei möglichen Ausgänge dieser Begegnung wurde. Grobitown hat das Seinige für den Aufstieg getan: Nun braucht Mannheim einen klaren Sieg, um Rang 2 zu retten! Und die Kallemänner sind aus dem Rennen.

Blut-Rot Mannheim - Die heiligen Flußpferde 2 : 2
Torschützen:Hermann Heimerich (28.), Henriette Wagner (8.) *** Edgar (26.), Stavros (79.)

Die Rangers sind aufgestiegen, und Flusspferde sind gerettet! Ohne ihren Starspieler Laelius hatten die Gäste beim Aufstiegskandidat ins Leere gemauert, doch 72% an Siegchance reichten Mannheim nicht zum Erfolg. Da die Roten ohnehin drei Treffer Differenz benötigt hätten, um Grobitown noch abzufangen, wäre ihre ebenfalls vorsichtige Taktik hier unabhängig vom Fall der Würfel nicht der Weg zum Erfolg gewesen.

Brunswick Lions - Galaktische Raumgilde 4 : 1
Torschützen:K.Toffel (89.), Irina (36.), K. Ninchen (48.) *** Zylonen (69.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Peace Keeper, Zentaurie

Unbeschreiblicher Jubel in Braunschweig: Die Lions gewinnen auch das zweite Schicksalsspiel der Runde und landen als Pechmarie in der Abschlusstabelle auf einem nicht mehr für möglich gehaltenen Rang 8! Die Galaktiker hatten bewusst das Wettwürfeln gegen den 11er Torwart gesucht - jetzt wissen sie, wie gut der ist. Nun sind drei Vereine in der Abstiegszone punktgleich - und erwischt hat es am Ende die Lurche, die von Rang 8 vor dieser Runde noch in den Abgrund stürzen.